Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband
Inline-Skaterhockey in Bayern

Wichtige BRIV Verbandsmeldungen

Aktuelle Newsmeldungen

14 neue Trainer im Skaterhockey

13.09.2021 00:47 - Eingestellt von Michael Bauer

14 neue Trainer haben im August und September erfolgreich die Instruktorausbildung in der Hockeyhalle in Atting gemeistert. Sie wurden von zahlreichen Dozenten und Referenten in Theorie (Führungsarbeit, Didaktik und Methodik, Allgemeine Trainingslehre, Altersgerechte Nachwuchsarbeit, Trainingsplanung, Regelkunde, Rechtskunde, Sportmedizin, Torwarttraining, Anti-Doping und Sportorganisation) sowie in Praxis (Laufen, Ballführung, Pass und Passannahme, Torschuss, Torwarttraining und Praxisübungen) geschult.

 

Die Teilnehmer kamen dabei aus Atting (Thomas Fischer, Tobias Schwarzmüller, Elias Decker und Ben Attenberger), Ingolstadt (Leah Kummetat, Luis Jung), Donaustauf (Fabian Wenzl, Felix Thanner, Sebastian Munser), Deggendorf (Oliver Bastian, Manfred Sieche, Matthias Artmann), Augsburg (Vincent Marker) und Schwabach (Timo Krämer).

 

Der BRIV und Übungsleiterlehrwart Uwe Köppl gratuliert allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und bedankt sich bei den Dozenzen Florian Finkl, Tobias Zanker, Marcus Kruppe, Martin Eckart sowie Markus Alzinger für das Catering.

Neue Corona-Regeln seit 23.08.2021 - Inzidenzgrenze 35 ab sofort entscheidend

24.08.2021 07:58 - Eingestellt von Thomas Weiß

Im Zuge der sich nach oben entwickelnden Corona-Zahlen hat die Bayerische Staatsregierung Anpassungen der 13. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung erlassen, die ab dem 23. August 2021 gültig sind. Demnach darf bei einer Inzidenz unter 35 jeglicher Sport weiterhin ungehindert ausgeübt werden (keine Gruppenbegrenzung, indoor wie outdoor erlaubt, Nutzung von Umkleiden und Duschen möglich, keine Testpflicht erforderlich). Darüber hinaus darf Vereinsgastronomie innen wie außen bis 1 Uhr betrieben werden. In Gebäuden richtet sich die zulässige Höchstzuschauerzahl nach der Anzahl der vorhandenen Plätze unter Berücksichtigung des Mindestabstands von 1,5m.

 

Steigen in einem Landkreis die Inzidenzwerte über 35 ist zwar Outdoor-Sport ohne Gruppenbegrenzung weiterhin ohne Testnachweis erlaubt, Indoor-Sport darf dann zwar ohne Gruppenbegrenzung aber nur mit negativem Test betrieben werden. Nur unter dieser Voraussetzung gelten auch die übrigen oben genannten Parameter: Nutzung von Duschen und Umkleiden, Vereinsgastronomie bis 1 Uhr, Zuschauer je nach Anzahl der vorhandenen Plätze unter Berücksichtigung des Mindestabstands von 1,5m. Ausgenommen von der Testpflicht sind asymptomatische Personen mit Impf- oder Genesenennachweis, Kinder bis zum 6. Geburtstag sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Schultestungen unterliegen. Für letztere gilt die Ausnahme von den Testerfordernissen auch in den Ferien. Sinngemäß gelten dieselben Vorschriften auch für Zuschauer von Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Auch sie müssen bei Inzidenzen über 35 negative Testnachweise erbringen, es sei denn sie sind geimpft, genesen, Kinder bis zum 6. Geburtstag oder Schülerinnen und Schüler. 

 

Im Hinblick auf die restlichen Spiele der laufenden Saison weisen wir sämtliche Vereine darauf hin, die obigen Vorgaben in der internen Ablauforganisation zu berücksichtigen. Demnach ist es angezeigt, eine Eingangskontrolle einzurichten, die jeder Spieler, Mitarbeiter, Funktionär, Zuschauer etc., der die Halle betreten möchte, passieren muss. Der Einlass steht nur Geimpften, Genesenen und Getesten offen, darüber hinaus Kindern bis zum 6. Geburtstag sowie Schülerinnen und Schülern (auch während der Ferien).  

 

Negative Testnachweise können schriftlich oder elektronisch erfolgen. Möglich sind a) ein PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt worden ist, b) ein POC-Antigentest (Schnelltest), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt worden ist, c) ein zugelassener Antigentest zur Eigenanwendung (Selbsttest), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt worden ist.

Zukunftswerkstatt mit Vereinen zur gezielten Erleichterung des Spielbetriebs

21.07.2021 22:45 - Eingestellt von Thomas Weiß

In den letzten Monaten dringen gehäuft Vorschläge zur Erleichterung des Spielbetriebs an die Kommission heran. Da diese zumeist unsystematisch erfolgen, sieht der BRIV den Bedarf, all die Reformansätze in koordinierter Form zu heben und zu verdichten, um daraus mögliche Änderungsansätze für 2022 herauszuarbeiten. Dazu sind alle interessierten Vereinsvertreter - maximal einer pro Verein - eingeladen, am 17. September 2021 von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr an einer Online-Zukunftskonferenz teilzunehmen. Anmeldungen dazu bitte direkt an thomas.weiss@briv-online.de. Alle angemeldeten Teilnehmer bekommen dann rechtzeitig einen Zoom-Zugang per Mail zugesandt. Im Vorfeld ist jeder Teilnehmer gebeten, Schmerzpunkte und konstruktive Verbesserungsansätze zu sammeln. 

 

"Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren pro Saison zwei neue Vereine hinzuzubekommen", so Kommissionsvorsitzender Thomas Weiß. "Dazu ist es wichtig, zum einen am Bekanntheitsgrad unserer Marke Skaterhockey zu arbeiten und zum anderen, es den vrohandenen Teams gerade in den unteren Klassen und im Nachwuchs leichter zu machen, am Spielbetrieb teilzunehmen", so Weiß. In Bezug auf das erste Thema erarbeitet hinter den Kulissen eine gemeinsame Arbeitsgruppe mit der ISHD mögliche Ansätze. Hinsichtlich des zweiten Themas erhofft sich die Kommission vom Input der Vereine Denkanstöße: "Freilich werden wir nicht alles ändern können. Das muss auch gar nicht sein, da sich im Großen und Ganzen unsere Struktur als nachhaltig und verlässlich erwiesen hat. Aber in manchen Punkten gibt es definitiv Veränderungspotential. Und hier ist es wichtig, den Vereinen Gehör zu verschaffen, um gemeinsam an der Zukunft Skaterhockey zu arbeiten."

Digitale Zeitnehmerausbildung am 24.07.2021 von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

20.07.2021 11:47 - Eingestellt von Claudia Gigler

Aufgrund dringenden Bedarfs einiger Vereine plant der BRIV für Samstag, 24.07.2021, einen Zeitnehmerlehrgang abzuhalten. Dieser wird - entgegen ursprünglicher Information - nicht in Präsenz stattfinden, sondern erstmals digital über die Plattform Zoom. Die Teilnehmer benötigen dazu lediglich eine kostenlose Registrierung über www.zoom.us sowie eine Webcam und ein Mikrofon. Anmeldungen dazu gehen bitte an claudia.gigler@briv-online.de. Alle Teilnehmer bekommen dann vorab den Einladungslink samt Lehrgangsunterlagen per Mail zugeschickt. Der Lehrgang hat zahlenmäßig keine Begrenzung. 

Instruktorausbildung in Atting 2021

10.07.2021 10:39 - Eingestellt von Uwe Köppl

Vorstufenausbildung (Instruktor) Inline-Skaterhockey 2021 in Atting

 

Der BRIV bietet im Verlauf der Saison 2021 eine Ausbildung zur Vorstufenqualifikation ( Instruktor) Inline-Skaterhockey an.

 

 1.  Lehrgangswochenende wählbar:

 

  • Samstag, 07. August - Sonntag, 08. August 2021 oder
  • Samstag, 21. August - Sonntag, 22. August 2021

           Beginn jeweils 9:00 Uhr, Ende Samstags 20:30 Uhr, Sonntags 17:30 Uhr

 

2. Lehrgangswochenende Pflicht:

 

  •  Samstag 11.September-Sonntag 12.September 2021

 

Das Gesamtprogramm der Vorstufenausbildung ( Instruktor ) Inline-Skaterhockey umfasst u. a. folgende Ausbildungsthemen:

 

Theorie:

  • Grundlagen Sportorganisation / Verwaltung
  • Aufsichtspflicht und Haftung
  • Regelkunde ( Spielregeln, Wettkampfordnung )
  • Sportpädagogik und Sportpsychologie
  • Führungstätigkeiten des Trainers
  • Grundlagen der Sportbiologie und Sportmedizin
  • Grundlagen der Trainingslehre ( Merkmale und Aufgaben des sportlichen Trainings, Trainingsprinzipien, Sichtung und Nachwuchsförderung, Training im Kindes- und Jugendalter )

Praxis:

  • Inlinelaufen / Powerskating
  • Ballführung
  • Pass und Passannahme
  • Schussarten und Schusstechnik
  • Torwarttraining

Lehrgangsort für Theorie und Praxis ist   Am Sportplatz 3   94348 Atting

 

Während der gesamten Lehrgangsdauer besteht Anwesenheitspflicht, eine Freistellung von Lehrgangsteilnehmern für Veranstaltungen ihres Vereins ( z. B. Testspiele ) aber auch für parallel laufende Veranstaltungen des BRIV und der ISHD ( Auswahl- u. Nationalmannschaftslehrgänge, Maßnahmen der Schiedsrichterausbildung und –weiterbildung ) ist ausdrücklich nicht möglich.

 

Die organisatorische Gesamtleitung des Lehrgangs hat Uwe Köppl.

Die kompletten Lehrgangskosten für 4 Unterrichtstage belaufen sich pro Person auf € 280, inkl. Mittagessen.

Die Zahlung der Lehrgangskosten ist mit Anmeldung fällig Eine Anmeldung wird erst gültig, wenn der Zahlungseingang Erfolgt ist. Anmeldeschluss ist der 21.072021.

Jede gültige Anmeldung wird innerhalb von 7 Tagen per E-Mail bestätigt.

 

Übernachtungen und zusätzliche Verpflegung sind von den Teilnehmern in Eigenregie zu organisieren.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Vorstufenausbildung ( Instruktor ) Inline-Skaterhockey:

  • Mindestalter von 14 Jahren
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Teilnahme am Spielbetrieb des Inline-Skaterhockeys bzw. Inlinehockeys
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis bis zum Lehrgangsstart

Alle anderen Teilnehmer müssen sich vorher einem Eignungstest unterziehen, weil läuferische Grundfähigkeiten und Schlägerführung notwendig sind. Ausnahmen bzw. Sonderfälle sind bitte mit dem Leiter Uwe Köppl abzuklären.

 

Folgendes muss zum Lehrgangswochenende von jedem Teilnehmer mitgebracht werden:

  • Inline-Skates ( bitte keine anderen Rollschuhe )
  • Komplette Feldspieler- oder Torwartausrüstung beim praktischen Teil
  • Schreibutensilien
  • 1 Passbilder

Wir bitten die Vereine, die Informationen über den Lehrgang sofort an alle Spieler und an alle Vereinsmitglieder ab 14 Jahre weiterzugeben.

 

Bei Rückfragen steht der Leiter der BRIV-Trainerausbildung  Uwe Köppl ( uwe.koeppl@briv-online.de ) jederzeit gerne zur Verfügung. Den genauen Programmablauf inkl. Angabe der Referenten und Zeitplan erhält jeder Teilnehmer mit der Anmeldebestätigung.

 

Zusätzliche Infos:

 

Die Vorstufenausbildung ( Instruktor ) ist im Gesamtbereich des Deutschen Olympischen Sportbundes übergreifend für die Sportart Inline-Skaterhockey vier Jahre lang gültig. Eine Verlängerung der Vorstufenausbildung ( Instruktor ) ist mit 15 LE an Weiterbildungsstunden innerhalb von vier Jahren möglich. Die Verlängerung gilt dann für weitere vier Jahre. Eine Erste-Hilfe –Grundausbildung ( wie bei der C-Lizenz ) ist für den Erwerb einer Instruktor-Lizenz nicht  erforderlich.

 

Innerhalb von zwei Jahren kann die Vorstufenausbildung ( Instruktor ) im Umfang von maximal 30 LE zur Trainer-C Breitensport bzw. Leistungssport Lizenzausbildung auf der 1. Stufe anerkannt werden.

Anmelde Formulare findet ihr im Downloadbereich

 

 

Zusatzblätter von 2021

04.07.2021 08:32 - Eingestellt von Claudia Gigler

Im Downloadbereich befinden sich bereits seit Beginn der Saison alle neuen Zusatzblätter von 2021 und es sind bitte auch ausschließlich diese zu verwenden.

Durchführungsbestimmungen Regionalliga Südost 2021

22.06.2021 16:00 - Eingestellt von Dominik Steer

Durchführungsbestimmungen Nachwuchs online

21.06.2021 10:58 - Eingestellt von Martin Eckart

Ab sofort sind die pdf Durchführungsbestimmungen Nachwuchsspielbetrieb 2021 inklusive der Bambini Turnierspielpläne online.

Staffelleiter Herren

20.06.2021 10:31 - Eingestellt von Claudia Gigler

Staffelleiter bei den Herren 2021 sind Gramann für die Südgruppe (mit TVA 2) und Lippert für die Nordgruppe (mit Deggendorf 1). 

Spielplan 2021 - update

18.06.2021 10:13 - Eingestellt von Claudia Gigler

Der Spielplan ist jetzt auf der Homepage eingepflegt und es haben sich / werden sich noch Änderungen ergeben.

Diese sind aber nur dort ersichtlich, ein aktueller Spielplan zum Download wird nicht mehr veröffentlicht.

 

 

 

 

Spielplan 2021 (Stand 18.06.)

> Alle Newsmeldungen 2021 anzeigen