Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband
Inline-Skaterhockey in Bayern

Newsmeldungen 2002

Schiedsrichterlehrgänge 2003

30.12.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Folgende Lehrgänge werden im Jahr 2003 angeboten:
Neuausbildung Schiedsrichter: 24.01. - 26.01.2003 und 07.02. - 09.02.2003 in Stamsried
Weiterbildung Schiedsrichter: 23.02.2003 (25 Teilnehmer), 12.04.2003 und 19.04.2003 jeweils von 10.00 - ca.16.00 Uhr in der Sportschule Oberhaching
Neuausbildung Zeitnehmer: 25.01.2003 und 22.02.2003 in der Sportschule Oberhaching
Anmeldung bitte an die Geschäftsstelle

Anmerkungen: Für jede Herrenmannschaft müssen 3 Schiedsrichter mit gültiger Lizenz gemeldet werden. Jeder Schiedsrichter darf nur einmal gemeldet sein. Er darf also weder für verschiedene Vereine, noch für verschiedene Mannschaften eines Vereines pfeifen, das gilt auch für Vereine mit Mannschaften in der ISHD und im BRIV.
Die Lizenz erlischt, wenn kein Weiterbildungslehrgang erfolgreich abgeschlossen wird und in der abgelaufenen Saison das Punktesoll (derzeit 2 Spiele pro Saison) unbegründet (Ausnahme: z.B. Verletzung) nicht erfüllt ist.

Anzahl der Schiedsrichtereinsätze 2002 als Download -> hier klicken

Informationen zum Spielbetrieb 2003

30.12.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Die Rundschreiben zur neuen Saison (Herren+Jugend) gingen bereits Mitte Dezember zusammen mit den Meldebögen zur Saison 2003 an die Vereine. Neue Vereine, die sich dem Spielbetrieb anschließen wollen, werden gebeten, sich unverzüglich an den Verband zu wenden, da bereits am 15.Januar Einsendeschluss der Meldungen ist.
Die beiden Rundschreiben werden nachfolgend zum Download angeboten, die Meldeunterlagen können auf Anfrage per Email zugeschickt werden, bitte unter support@briv-inlinehockey.de melden.

Rundschreiben Herren als Download -> hier klicken (ca. 40kb)
Rundschreiben Jugend als Download -> hier klicken (ca. 65kb)

Update: Neue Telefonnummer

19.12.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Wie bereits gemeldet sind die beiden Telefon-Nummern 0179/4646037 und 0821/9905273 (u.a. Tel. zur Meldung der Ergebnisse) des Spielgruppenleiters LL und Medienreferenten Stephan Lindner sind seit Ende November nicht mehr aktuell. Die beiden nun gültigen Nummern lauten 0179/7595569 und 08231/309539, Anschrift und Email-Adresse haben sich dagegen nicht geändert.
Bitte die Tel. 08231/309539 unbedingt notieren, da Spielergebnisse ab der kommenden Saison unter dieser Rufnummer gemeldet werden müssen!

Adress- und Vereinsinfoheft 2003

03.12.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Wie schon vor 10 Tagen auf der Jahreshauptversammlung angekündigt wurde, hat sich der IHC Atting dazu bereit erklärt, für die neue Saison ein Adress- und Vereinsinfoheft zusammenzustellen. Eine entsprechende Email mit einer Vorlage wurde bereits an die Vereine verschickt. Wir bitten alle Vereine, die notwendigen Einträge vorzunehmen und die Vorlage so schnell wie möglich zurückzuschicken. Das Heft stellt eine Bereicherung für unseren Sport da und sollte daher auch volle Unterstützung erhalten. Zur Vergrößerung der Beispielseite bitte auf die Vorschaugrafik links klicken. Fragen können sowohl per Email als auch im Forum gestellt werden. Anmerkung: Von diesem Heft kann auch diese Seite profitieren, da die entsprechenden Daten zusätzlich online gestellt und abgerufen werden können. Ähnliche Seiten waren ja schon seit längerem im Gespräch, konnten aber mangels Informationen seitens der Vereine nicht verwirklicht werden.

TVA wird Deutscher Jugendvizemeister

03.12.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Originalbericht vom TV Augsburg:
"Einen sensationellen Erfolg erreichte die TVA-Jugend beim Endturnier zur Deutschen Jugendmeisterschaft in Assenheim. Das erst vor gut einem Jahr in Leben gerufene Nachwuchsteam konnte am Ende die Deutsche Vizemeisterschaft feiern und qualifizierte sich damit für den Europapokal-Wettbewerb.
Das Turnier begann allerdings gar nicht nach dem Geschmack der Augsburger, leistete man sich doch im ersten Spiel zahlreiche Abwehrfehler und kam nur zu einem etwas glücklichen 3:3-Unentschieden gegen die Huskies Schwetzingen. Die große Nervosität und die fehlende Matchpraxis, seit Mitte Juli absolvierte die TVA-Jugend kein Spiel mehr, trugen ihren Teil zu der eher schwachen Darbietung bei. Die TVA-Treffer in diesem Spiel erzielten Kevin Hnida (2) und Moritz Dietrich.
Auch das zweite Turnierspiel begann mit einem Schock für den TVA, nach nur sieben Sekunden führte der SSC Berlin mit 1:0 und konnte in der sechsten Minute auf 2:0 erhöhen. Bei der relativ kurzen Spielzeit von 2x10 Minuten stand der TVA nun mit dem Rücken zur Wand. Doch kurz vor der Pause erzielte Moritz Dietrich den Anschlusstreffer und brachte sein Team zurück ins Spiel. Der zweite Durchgang glich nun einem Sturmlauf auf das Berliner Tor, doch im Gegensatz zum ersten Spiel gegen Schwetzingen wurde diesmal die Defensivarbeit nicht vernachlässigt. Markus Batzer auf Zuspiel von Neuzugang Felix Sponagl und Fabian Schenk trafen für den TVA, der diese Partie verdient mit 3:2 für sich entscheiden konnte.
Vor dem letzten Vorrundenspiel gegen die Mambas Menden stand bereits fest, dass der Halbfinalgegner entweder Schwetzingen oder Berlin sein wird und man auf jeden Fall dem haushohen Favoriten aus NRW aus dem Weg gehen würde. Dementsprechend kam dem Spiel gegen Menden quasi keine Bedeutung mehr zu, beide Mannschaften sparten ihre Kräfte und am Ende siegten die Mambas knapp aber verdient mit 2:0.
Die Mambas Menden setzten sich im Halbfinale mit 8:0 gegen Berlin durch, der TVA-Gegner waren demnach die Huskies Schwetzingen. Die Augsburger erwischten den besseren Start und führten nach 79 Sekunden und Toren von Fabian Schenk sowie Ruben Hunold bereits mit 2:0. In der Folgezeit agierte man aber sehr nachlässig und ließ den Gegner zu besten Torchancen kommen. Die Huskies ließen sich dann auch nicht lange bitten und kamen bis zur Halbzeit zum 3:3-Ausgleich (Den dritten Treffer für Augsburg erzielte Neuzugang Dominik Mayer). In der zweiten Spielhälfte übernahm zunächst wieder der TVA das Kommando und ging durch Fabian Schenk erneut in Führung. Zu Spielen waren noch knapp 10 Minuten, die Huskies riskierten nun alles, scheiterten doch immer wieder am starken TVA-Schlussmann Patrick Schenk. Doch auch die Augsburger hatten gute Tormöglichkeiten und als Kevin Hnida drei Minuten vor Schluss den Ball über die Linie stocherte war die Partie entschieden. Wenige Sekunden vor Spielende stellte Kapitän Ruben Hunold den 6:3-Endstand her, der Jubel über den Finaleinzug kannte keine Grenzen.
Der zweite Platz war dem TVA-Team sicher, doch Mannschaft, Trainer und Fans wollten nun auch dem großen Turnierfavoriten aus Menden das Fürchten lehren. Im ersten Spielabschnitt des Finales musste man aber neidlos anerkennen, dass die Mambas die klar bessere Mannschaft waren und auch verdient mit 3:0 führten. Das Finale schien schon früh entschieden zu sein, doch der TVA bewies Moral und spielte im zweiten Drittel groß auf. Nun wurden die Mambas in die Defensive gedrängt, die Augsburger dominierten das Spiel fast nach Belieben. Mehr als der 1:3-Anschlusstreffer durch Ruben Hunold sprang trotz bester Torchancen allerdings nicht heraus. Der TVA traf zweimal nur den Pfosten und scheiterte entweder am guten Mambas-Keeper Daniel Schneider oder am eigenen Unvermögen.
Im letzten Drittel leisteten sich die Augsburger gleich zu Beginn einen kurzen Blackout, den die Mambas nutzten und durch zwei Treffer binnen 22 Sekunden das Spiel für sich entschieden. Nun war der Wiederstand des TVA gebrochen, die Mannschaft um das Trainerteam Christian Keller, Olli Löhnert und Florian Nies war auch mit den Kräften am Ende und konnte gegen die auch körperlich überlegenen Mendener nichts mehr ausrichten. Am Ende hieß es 8:3 für die Mambas, dennoch war die Deutschen Vizemeisterschaft nach dem ersten Platz in der Bayernliga Süd und dem Gewinn des Bayerischen Meistertitels die Krönung einer erfolgreichen Saison der TVA-Jugend.

Der TVA spielte in folgender Aufstellung: Gräubig, P. Schenk - Batzer, Marschall; Buchberger, M. Dietrich - R. Hunold, F. Schenk; Hnida, Mayer; Sponagl, F. Dietrich; Richter.
Die Tore erzielten: F. Schenk (4), R. Hunold (3), Hnida (3), M. Dietrich (3), Batzer, Mayer."

Jahreshauptversammlung

29.11.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Am Sonntag, den 24.11.2002 fand in Oberhaching die Jahreshauptversammlung statt. Aufgrund der zu geringen Teilnehmerzahl, wurden sowohl die Ehrungen, als auch die Wahl und Entlastung der Kommissionsmitglieder auf einen neuen Termin im neuen Jahr verschoben. In Bezug auf Wettkampfordnung wurden einige Punkte besprochen, der endgültige Beschluss wird ebenfalls 2003 zu fällen sein. Schon jetzt werden die Vereine gebeten, die nächste Versammlung besser zu besuchen, um die Beschlussfähigkeit und damit den Fortbestand der Sparte zu sichern. Bestätigt wurde ein recht interessanter Antrag des IHC Atting, für die neue Saison ein entsprechendes Heft zu gestalten, dass Details wie Anfahrt, Adressen, Telefonnummern und Trikotfarben zu allen BRIV-Vereinen enthalten soll. Prinzipiell können die Vereine davon nur profitieren. Entsprechende Daten können dann kurz vor der neuen Saison auch hier online abgerufen werden.

Neue Seiten Online

29.11.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Im Bereich "Verband" sind einige neue Seiten online gegangen: "BRIV (Bayern)" vermittelt einen Überblick über den Bayerischen Rollsport- und Inlineverband, "Bayernauswahl" widmet sich der erst etwas mehr als einem Jahr alten BRIV-Junioren-Auswahl. Unter "BRIV-Kommission" finden Sie aktuelle Adressen der Kommission Inlinehockey im BRIV und die Seite "Regionalliga Süd" informiert über die höchste bayerische Spielklasse. Unter "ISHD (Deutschland)" und (deren) "Nationalmannschaft" finden Sie auch Informationen zum bundesweiten Spielbetrieb. Die Seite "Skaterhockey Info" enthält allgemeine Infos zur Sportart an sich.

Atting am Ende die glücklichere Mannschaft

29.07.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Was die Zuschauer dieses Jahr zu sehen bekamen, war wirklich ein Krimi - ganze 2 Stunden und 40 Minuten hatte es gedauert, bis der neue bayerische Pokalsieger feststand. Dabei hatten die Augsburger bereits in der regulären Spielzeit sowie in der Verlängerung einen komfortablen 2-Tore-Vorsprung...
Nach einer kurzen Abtastphase war Giants - Neuzugang Alexander Sturm bereits nach 4:19 zur Stelle und markierte das 1:0, doch nur zwei Minuten später verwandelte Armin Urban auf Seiten der Niederbayern einen Alleingang nach einem dicken Abwehrfehler. In den folgenden Minuten bekamen die Augsburger wieder etwas die Oberhand und kamen auch zu einigen gute Chancen. Eine von ihnen nützte Andreas Weil zur erneuten Führung für die Augsburger.
Gegen Ende des ersten Drittels mussten noch 5 Zeitstrafen ausgesprochen werden, somit begann das 2. Drittel mit 2 gegen 2 Feldspielern, doch keine der beiden Mannschaften konnte einen Vorteil in Form von Toren daraus ziehen. Im zweiten Drittel beherrschten meist die Giants das Spielgeschehen, begünstigt durch die vielen dummen Fouls der Attinger, die einige Zeitstrafen nach sich zogen. Aber selbst eine 2 gegen 4 Unterzahl-Situation meisterten sie ohne Gegentreffer.
Der letzte Abschnitt versprach Spannung, beide Teams hatten auch noch jeweils zwei Überzahlspiele, zuerst die Augsburger, die daraus keinen Nutzen ziehen konnten. In der 47. Minute war es aber dennoch so weit, die Schwaben erhöhten auf Pass von Andreas Weil durch David Conti auf 3:1, das Spiel schien gelaufen... doch die Attinger nützten gleich ihr erstes Überzahlspiel im 3. Drittel aus und stellten somit den alten Abstand wieder her. Dramatische Szenen dann rund 40 Sekunden vor Schluss. Alles warf sich ein paar Meter vor dem Giants-Tor auf den Ball, doch irgendwie gelang es Armin Urban sein drittes Tor in diesem Spiel zu erzielen. Heftige Proteste der Giants, von Fuß-Tor bzw. Angriff auf den Torhüter war die Rede - doch am Ende half alles nichts und es ging in die Verlängerung...
... in der die Giants gleich fulminant loslegten - 48 Sekunden gespielt und der Torschütze hieß Kapitän Michael Heichele. Und knappe 7 Minuten später erhöhte Andreas Weil noch in der ersten Hälfte der Verlängerung (2 mal 10 Minuten) auf 5:3, bereits sein dritter Scorerpunkt an diesem Tag. Auch dieses Tor fiel in Überzahl, Thomas Hochstrasser saß auf der Strafbank. Einige Strafzeiten später bekamen auch die Wölfe aus Atting die Chance zum Tor und auch sie nutzen die Gelegenheit bei 4 gegen 3 zum Anschlusstreffer zu kommen, Torschütze war Wolfgang Hiendl. Die letzten 5 Minuten wurden noch einmal spannend, zu passiv agierten die Giants. Und das sollte bestraft werden, unglaublich aber wahr, der Ausgleich fiel 113 Sekunden vor Schluss durch Andreas Schmidhuber.
Das Penalty-Schießen fand auch nach den 5 Runden keinen Sieger, auf Seiten der Augsburger trafen Thomas Irrgang und Michael Heichele, auf der anderen Seite waren Martin Witzmann und Armin Urban erfolgreich. Runde 6 brachte wieder keine Entscheidung, die Schützen Michael Heichele und Witzman Martin trafen nicht. Nachdem Andreas Weil ebenfalls nicht traf, machte dann aber Markus Alzinger alles klar, 8:7 lautete der Endstand.

ICH Atting "Die Wölfe" - TSG Augsburg Giants   8 : 7 (1:2, 0:0, 2:1 / 2:2 / 3:2)

Der Dank gilt beiden Mannschaften, dem Hallenbetreiber und den Kümmersbruck Lions, die 3 professionelle Zeitnehmer stellen konnten!!!

Bayernpokal - Finale: Giants gegen Atting 1

25.07.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Das Finale findet am Sonntag, den 28. Juli um 16 Uhr in Amberg (Spielstätte der Kümmersbruck Lions) statt. Hier die Ergebnisse der beiden Halbfinals:

MAC Königsbrunn - TSG Augsburg Giants     3 : 5 SR: Balom (Ulm) / Singer (TVA)
IHC Atting 2 - IHC Atting 1     3 : 13 SR: TSV Bernhardswald

Update: Bayernpokal - Viertelfinale

25.06.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Augsburg Giants, Königsbrunn Känguruhs und IHC Atting 2 heißen die bisherigen Qualifikanten des Halbfinales, welche am 13./14. Juli stattfinden. Lediglich die Viertelfinal-Begegnung Atting 1 gegen Immenstadt steht noch aus...

(11.06./19.00) TV Augsburg 2 - TSG Augsburg Giants     _ : _     SR: HC Haunstetten
(09.06./17.30) MAC Königsbrunn Känguruhs - EFV Kümmersbruck     11 : 5     SR: EC Hornissen Augsburg
(xx.xx./xx.xx) IHC Atting 2 - Bayreuth Lumberjacks    10 : 0 (gewertet, Mannschaftsrückzug Bayreuth)
(xx.xx./xx.xx) IHC Atting 1 - Immenstadt Pirates     10 : 0 (gewertet)

Hinweis: Die Spiele müssen bis zum 07.07. gespielt sein, da am 13./14. Juli die Halbfinals stattfinden. Die Heimmannschaft hat den Gegner anzurufen und einen Termin zu vereinbaren. Diesen Termin bitte unter support@briv-inlinehockey.de melden, damit Schiedsrichter eingeteilt werden können.

Junioren-Auswahl nach gutem Turnier Fünfter

25.06.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Die BRIV-Auswahl nahm am vergangenen Wochenende am 2. Deutschen Länderpokal in Berlin teil. Die Mannschaft, die in dieser Saison von Marcus Hofbauer und Dominik Mesch (beide Hornissen Augsburg) betreut wurde, fand sich am Freitag erstmals nach dem Sichtungslehrgang wieder zusammen. Dies lies leider keinen Spielraum für weitere Trainingseinheiten oder gar für Testspiele. Und so starte die Mannschaft Samstag früh ohne weitere Vorbereitung ins Eröffnungsspiel gegen die gastgebende Berlin-Auswahl. Und schon in diesem ersten Spiel zeigte sich was man von dem Turnier, aber auch von den Bayern an sich erwarten konnte. Ein hochklassiges Turnier und eine gute BRIV-Auswahl, die bereit war alles zu geben und darüber hinaus auch spielerisch mit dem hohen Niveau der Gegner Schrittzuhalten. Gegen die Mannschaften aus Berlin und Hessen konnte jeweils unentschieden gespielt werden. Im letzten Spiel für unsere Mannschaft, in diesem Turnier, kam es dann nochmals zum Aufeinandertreffen mit den hessischen Junioren. Und endlich klappte es, die schon in den Partien zuvor zahlreichen Chancen wurden genutzt. 3:2-Sieg für Bayern! Trotz dieses Sieges reichte es nicht mehr ganz zum Erreichen der Finalrunde, Hessen war mit 5 Punkten einen einzigen Punkt besser als das BRIV-Team. Was blieb war der überaus positive Eindruck der Mannschaft, die in diesen zwei Tagen ein richtiges Team, eine Einheit wurde. Die Disziplin, die Spielfreude und die Leistungsbereitschaft sowie die gute Stimmung in der Mannschaft waren der Sieg der BRIV Juniorenauswahl. Zudem wurde Karl Stern von den Deggendorf Roadrunners ins Allstar-Team gewählt.

Aufstellung BRIV-Juniorenauswahl:

Captain: Dominik Gulden
A-Captain: Michael Sigl (Bernhardswald)
Tor: Martin Rinnerer (Deggendorf Pflanz) und Stefan Briefi (EC Hornissen Augsburg)
Feld: Karl Stern, Alexander Krenn (beide Deggendorf RR) Florian Kaufhold, Bastian Platten (beide Hassfurt), Tuomo Hosse, Jakob Schwarzbäcker, Maximilian Nies (alle TV Augsburg), Daniel Knogl (Deggendorf Pflanz)

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Bayern - Berlin 0:3, NRW - Bayern 6:1, Hessen - Bayern 2:2, Bayern - Württemberg 2:3, Bayern - NRW 1:5, Berlin - Hessen 2:2, Berlin - Bayern 2:2,Hessen - Bayern 2:3

Bayreuth zieht Mannschaft aus der RLS zurück

16.06.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Die Meldung gestern sorgte nicht gerade für Begeisterungsstürme, wurde aber bestätigt: Die restliche Saison wird ohne die Lumberjacks aus Bayreuth stattfinden. Ärgerlich vor allem für die Mindelheim Bulls, die damit um ihr Spitzenspiel am heutigen Tag gebracht wurden. Aufgrund von Langzeitverletzten war es Bayreuth nicht mehr möglich, für dieses Jahr eine spielfähige Mannschaft zu bieten.
In der Regionalliga Süd werden damit alle Spiele der Oberfranken annulliert, am härtesten triff dies die Teams aus Erkheim und Ingolstadt, die damit beide 2 Punkte verlieren.
Die Pirates aus Erkheim können damit aber noch etwas besser als die Hellfish Ingolstadt leben, gestern gewann man überraschend gegen Tabellenführer Mindelheim. Damit ergibt sich folgende bereinigte Tabelle (ab morgen auch unter "Saison 2002" zu finden): 1. Mindelheim Bulls 8:2 - 2. Haunstetten Penguins 4:4 - 3. Erkheim Pirates 4:4 - 4. Ulm/Neu-Ulm Donau-Huskies 3:5 - 5. Ingolstadt Hellfish 1:5

ISHD-Bundesligen: TV Augsburg klettert auf Rang 2

10.06.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Der TV Augsburg bleibt weiterhin der erfolgreichste bayerische Club - nach Siegen über die Bullskater Düsseldorf (8:4) und die Snipers Zweibrücken (10:4) bleiben die Schwaben auf Play-Off-Kurs.
"Im dritten Heimspiel gab es für die Bundesligamannschaft des TVA gegen die Bullskater Düsseldorf einen klaren 8:4-Sieg. In den ersten beiden Dritteln ging die Defensivtaktik der Gäste voll auf. Die Düsseldorfer konnten begünstigt durch individuelle Fehler in der Augsburger Hintermannschaft das Spiel offen halten. So führte der TVA nach vierzig Minuten nur knapp mit 4:3, konnte aber im Schlussabschnitt nochmals zulegen, während bei den Bulls die Kräfte mehr und mehr schwanden." (Quelle: www.tva-skaterhockey.de)
Das Sonntags-Spiel war lange Zeit offen, erst Anfang des letzten Drittels sorgte man durch Tore von Thomas Rasch, Marc Matz und Christoph v. Külmer für die Vorentscheidung. Danach folgte nur noch Ergebniskosmetik, die Abwehrreihen gingen nicht mehr mit der Konzentration der ersten 40 Minuten zu Werke. Am Ende bleibt ein erfolgreiches 4-Punkte-Wochenende, dass die Position des TVA im oberen Feld festigt.

Ergebnisse

08.06.02 / 18.00 (1.BLS) TV Augsburg - Bullskater Düsseldorf    8 : 4
09.06.02 / 15.00 (1.BLS) TV Augsburg - Zweibrücker Snipers    10 : 4

Regionalliga Süd: Bayreuth und HCH stolpern erneut

10.06.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Eines wurde am Wochenende wieder einmal deutlich, (fast) jeder kann jeden schlagen... diese Erfahrung mussten beispielsweise die Bayreuth Lumberjacks machen, die vom TV Erkheim vorgeführt wurden - 7:1 gewann am Ende der vermeintliche Außenseiter. Nicht viel besser machten es tags darauf die Penguins aus Haunstetten. Die Aufholjagd nach dem 1:4 - Rückstand kam zu spät, zwar wäre ein Ausgleich in den letzten 10 Minuten durchaus noch möglich gewesen, am Ende holten die Ulmer aber verdient die Punkte, weil man einfach weniger Fehler als die Augsburger machte.
Jetzt stellt sich erneut die Frage nach dem Absteiger? Mit Haunstetten, Erkheim (je 4 Punkte), Ulm/Neu-Ulm und Ingolstadt (je 3 Punkte) befinden sich mindestens vier Teams im Abstiegskampf, Bayreuth hat zwar mit 6 Punkten noch etwas Polster, aber nach den Auftritten in Ingolstadt und Erkheim sollte man niemals "nie" sagen.
Spannung pur im Abstiegskampf, aber wenn 4-5 Mannschaften im Abstiegskampf stecken, dann bleibt keiner mehr übrig, der den Bulls aus Mindelheim die Meisterschaft streitig machen könnte. Sicher wäre eine Prognose noch immer etwas verfrüht, aber mittlerweile zeigt sich doch recht deutlich, dass die Meisterschaft nicht nur im direkten Vergleich, sondern bereits in den übrigen Spielen entschieden werden kann. Und da hat Bayreuth (im Gegensatz zu Mindelheim) bereits 4 Punkte verloren...

Ergebnisse vom Wochenende:

Erkheim Pirates - Bayreuth Lumberjacks    7 : 1
Ulm/Neu-Ulm Donau-Huskies - Haunstetten Penguins    4 : 3

Regionalliga Süd: Spannung pur im Abstiegskampf

07.06.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

2001 zeigte sich schon in der Anfangsphase der Saison, dass die Forstinning BadBugs absteigen werden, zu unterlegen waren die Oberbayern. Der TSV Mindelheim konnte so dem drohenden Abstieg entkommen...
Ganz anders die Situation in diesem Jahr: Die Bulls liegen ohne Punktverlust an der Tabellenspitze und könnten mit einem Sieg über Bayreuth schon fast die Meisterschaft feiern - sicher eine verfrühte Prognose, aber möglich ist dieses Jahr alles.
Für Überraschungen konnten auf alle Fälle die Hellfish aus Ingolstadt sorgen. Mit ihren Punkten gegen Bayreuth und in Ulm machten sie deutlich, dass sie keinesfalls der sichere Absteiger sind, für den sie von vielen gehalten wurden.
Doch wer steigt dann eigentlich ab? Bayreuth und Mindelheim werden damit wohl nichts zu tun haben, bleiben also 4 Teams übrig - neben den Ingolstädtern (3 Punkte) noch Haunstetten (4), Erkheim (2) und Vorjahresmeister Ulm/Neu-Ulm (1).
Die Penguins aus dem südlichen Stadtteil von Augsburg scheinen die beste Ausgangssituation zu haben, dass könnte sich mit einer Niederlage am Sonntag im Senden gegen die Donau-Huskies Ulm/Neu-Ulm aber schnell ändern. Ein Sieg wäre allerdings schon beinahe die Entscheidung - der Abstiegskampf dann beendet.
Die Pirates aus Erkheim könnten ganz schnell auf den letzten Platz abrutschen, zumal sie zwei schwere Heimspiele vor sich haben, erst kommt Bayreuth, dann Tabellenführer Mindelheim - jeder Punkt wäre wohl ein großer Erfolg. Daher kann die Devise in Erkheim eigentlich nur lauten, unbedingt daheim gegen Haunstetten, Ulm/Neu-Ulm und Ingolstadt zu gewinnen. 4-5 Punkte aus diesen Spielen könnten reichen...
Die Donau-Huskies traf es dieses Jahr am härtesten, von eins auf sechs abgerutscht, vor einer knappen Woche fast gegen Mindelheim gewonnen und dann am Wochenende einen wichtigen Punkt um den Abstieg gegen Ingolstadt verloren. Und dieser Punkt könnte am Ende fehlen... Derzeit sind die Ulmer Abstiegskandidat Nr.1, dass könnte sich mit einem Sieg über Haunstetten aber schnell ändern. Alles andere wäre aber ein herber Rückschlag und könnte das Regionalliga-Aus bedeuten.
Für Spannung ist also gesorgt... und wer wird dann bayerischer Meister 2002? Und eine Frage wird wieder aktuell: Wer wird in die 2. Bundesliga gehen? Mindelheim hätte wohl das Potential dazu - Bayreuth verzichtete letztes Jahr schon kurz vor Meldeschluss.
Wie gesagt, sollte Mindelheim gegen Bayreuth zumindest ein Spiel gewinnen, sind sie, sofern man ansonsten konstant so weiter spielt, bayerischer Meister. Bayreuth hätte das Potential dazu, könnte aber auch noch auf Rang 3 abrutschen, zu knapp war das Spiel gegen Haunstetten, beim Rückspiel ist eine Niederlage drin. Die nächsten Wochen werden wohl an der Situation nicht viel ändern, sollte Bayreuth aber erneut stolpern (in Erkheim oder in Ulm), dann dürfte die Entscheidung wohl schon fast gefallen sein...

Spiele am Wochenende:

Samstag (16 Uhr): Erkheim Pirates vs. Bayreuth Lumberjacks
Sonntag (16 Uhr): Ulm/Neu-Ulm Donau-Huskies vs. Haunstetten Penguins    SR: SSV Ulm 1846 / Singer (TVA)

ISHD: Roadrunners ziehen sich vom Spielbetrieb zurück

06.06.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Folgende Meldung von der HP der Deggendorf Roadrunners sorgte in den letzten Tagen für Aufregung:
"Die Deggendorf Roadrunners ziehen sich ab sofort vom Spielbetrieb zurück. Die Gründe liegen im finanziellen und zeitlichen Bereich. Eine Mitgliederversammlung wird für Mitte Juni ins Auge gefasst, wo dann nähere Details und Infos wie es weitergehen soll dargestellt werden. Weitere Infos in den nächsten Tagen."
Damit verliert Bayern einen von zwei Erstligisten...

ISHD-Bundesligen: Ergebnisse der letzten 2 Wochen

06.06.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Thema Nr.1 im ISHD-Bereich war natürlich der Rückzug der Roadrunners - nachdem ja deren zweite Mannschaft diese Saison keine Spielberechtigung erhielt, steckt der Verein endgültig in der Krise. In den nächsten Wochen soll über die Zukunft beraten werden, denkbar wäre ein Neuanfang im BRIV-Bereich...
Aufgrund des Rückzuges werden alle Spiele der Deggendorfer annulliert, d.h. Kaarst, Düsseldorf Rams, Augsburg, Zweibrücken Snipers und Frechen (also alle Teams auf den ersten fünf Plätzen) werden noch jeweils 2 Punkte verlieren, die Tabelle soll demnächst "bereinigt" werden.
Ganz gut dagegen die Stimmung in Augsburg, nach dem Punkt gegen Tabellenführer Düsseldorf Rams (4:4) ließ man am Sonntag dem HC Köln-West keine Chance auf Punkte (9:3). Mit Florian Nieß und Strasser Ingo hat man derzeit zwei aus den eigenen Reihen in der Top-10-Scorerliste der 1. Bundesliga Süd.
Am Wochenende stehen die Spiele gegen die Bullskater aus Düsseldorf und die Zweibrückner Snipers an. Das Sonntagsspiel ist damit ein wichtiges Spiel im Kampf um die Play-Off-Plätze...
Der Zweitligist Deggendorf Pflanz konnte in den letzten beiden Spielen seine Statistik aufbessern, mit insgesamt 33 Toren schickte man die Abstiegskandidaten aus Düsseldorf (14:2) und Lüdenscheid (19:3) auf die Heimreise. Durch die Flut an Toren strahlt damit auch die Scorerliste im "Pflanz-Grün": Mit Alex Dorn (24 Punkte), Martin Eckart (21) und Manuel Bayer (17) stehen drei Spieler in der Top 5.

Ergebnisse

25.05.02 / 14.00 (2.BLS) Deggendorf Pflanz - LTV Lüdenscheid    19 : 3 (7:0, 3:0, 9:3)
25.05.02 / 16.00 (1.BLS) Uedesheim Chiefs - TV Augsburg    7 : 6 (2:2, 3:3, 2:1)
26.05.02 / 13.00 (1.BLS) Bullskater Düsseldorf - TV Augsburg    3 : 6 (1:2, 1:1, 1:3)
01.06.02 / 16.00 (1.BLS) TV Augsburg - Düsseldorf Rams    4 : 4
01.06.02 / 18.00 (2.BLS) Deggendorf Pflanz - Düsseldorf Rams 2    14 : 2 (5:1, 4:0, 5:1)
02.06.02 / 14.00 (1.BLS) TV Augsburg - HC Köln-West    9 : 3

     

Spiele am nächsten Wochenende:

08.06.02 / 18.00 (1.BLS) TV Augsburg - Bullskater Düsseldorf    in der Königstherme, 86343 Königsbrunn
09.06.02 / 15.00 (1.BLS) TV Augsburg - Zweibrücker Snipers    in der Königstherme, 86343 Königsbrunn

Alle Angaben ohne Gewähr, weitere Informationen unter http://www.ishd.de.
Spielberichte der Vereine sind auf deren Homepages zu finden, Links siehe Vereinswappen oben.

Bayernpokal - Qualifikation / Achtelfinale

22.05.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Qualifikation zum Achtelfinale (getrennt nach Nord und Süd) am 01./09./10. Mai 2002:

Q6: (01.05./14.00) SC Neustadt Panthers - TSV Mainburg     3 : 4 n.P.     SR: Haßfurt
Q5: (09.05./15.30) HC Erlangen Höchstadt - Kümmersbruck Lions     4 : 10     SR: Ingolstadt
Q3: (10.05./18.00) IHC Atting 2 - Neumarkt Red Devils     15 : 3     SR: Bernhardswald
Q4: (09.05./16.00) Bamberg Fuzzi Deadshots - Deggendorf Pflanz 2     11 : 8 n.V. (7:7)    SR: Pflanz / Bamberg

Q1: (01.05./15.00) ERC Ingolstadt 2 - TV Immenstadt Pirates     2 : 6     SR: ESV Regensburg
Q2: (01.05./15.00) SSV Ulm 1846 - EC Hornissen Augsburg     6 : 5 n.V.     SR: HC Haunstetten (F.Lindner/M.Ochotta)

Hauptrunde: Achtelfinale (getrennt nach Nord und Süd) am 01./20. Mai 2002:

Freilos: Kümmersbruck Lions     Deggendorf Roadrunners 2 vom Spielbetrieb ausgeschlossen
(19.05./16.00) SV 09 Würzburg Streetrats - IHC Atting 2     1 : 9     SR: HC Erlangen Höchstadt
(18.05./17.00) IHC Atting 1 - TSV Mainburg     8 : 4     SR: Deggendorf Pflanz
(30.05./16.00) Bamberg Fuzzi Deadshots - TS Bayreuth Lumberjacks     1 : 18     SR: ESV Regensburg

(20.05./15.00) Königsbrunn Känguruhs - Haunstetten Penguins 1     15 : 7     SR: ERC Ulm/Neu-Ulm / Königsbrunn)
(20.05./15.00) TV Augsburg 3 - TV Immenstadt Pirates     4 : 15     SR: Hornissen Augsburg
(20.05./15.00) SSV Ulm 1846 - TV Augsburg 2     0 : 11     SR: Erkheim Pirates
(01.05./17.00) HC Haunstetten Penguins 2 - TSG Augsburg Giants     2 : 14     SR: SU Augsburg (Hartmann/Stöhr)

Regionalliga Süd: Bayreuth kommt ins wanken - 6:9 in Ingolstadt

15.05.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Nach einem deutlichen Auftaktsieg gegen den ERC Ulm/Neu-Ulm (16:6) lief es am vergangenen Wochenende nicht mehr so gut beim Aufsteiger Bayreuth. Dem knappen 8:7 - Erfolg gegen den HC Haunstetten folgte eine 6:9 - Niederlage gegen die Hellfish aus Ingolstadt, die nach dem 5:7 am Vortag gegen Erkheim schon als sicherer Abstiegskandidat galten.
Aus den Ergebnissen lassen sich zwei Schlüsse ziehen, (1) Mindelheim hat nun die Möglichkeit mit Siegen über Haunstetten und Bayreuth schon in der Vorrunde einen komfortablen 4-Punkte-Vorsprung herauszufahren, (2) im Abstiegskampf wird es dagegen spannend wie nie zuvor, treffen könnte es bei der derzeitigen Situation sogar noch Teams aus der oberen Hälfte, denn die Mannschaften aus Ulm, Erkheim und Ingolstadt sind vor allem auf dem eignem Platz nicht zu unterschätzen.
Somit stehen uns spannende Spiele in knapp 10 Tagen bevor, neben dem Spitzenspiel Mindelheim gegen Bayreuth dürften auch die Spiele Erkheim gegen Ulm und Ingolstadt gegen Haunstetten interessant werden.

Spiele am Samstag, den 25. Mai 2002:
16 Uhr: Erkheim Pirates vs. Ulm/Neu-Ulm Donau-Huskies    SR: Hornissen Augsburg
18 Uhr: Mindelheim Bulls vs. Bayreuth Lumberjacks    SR: HC Haunstetten
18 Uhr: Ingolstadt Hellfish vs. Haunstetten Penguins    SR: ERSC Bamberg

- Alle Tabellen auf einen Blick: hier klicken
- Ergebnisse und Tabellen der anderen BRIV-Ligen finden sie unter "Saison 2002".
=> Scorerliste RLS (mit Reckts-Klick speichern)

Schiedsrichterbezahlung

14.05.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Download folgender Blätter (zum Download bitte auf den entsprechenden Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern):
=> Beispiel einer Schiedsrichterbezahlung
=> Entfernungstabelle zur Abrechnung (gültig seit 13.05.2002)

Schiedsrichter sind von nun an nach der Entfernungstabelle zu bezahlen (ausdrucken!), auf korrekte Bezahlung in Bar bitte achten (siehe Beispielblatt).

Gültige Verordnung zur Schiedsrichterbezahlung (Bayern):
Spielgebühren: "Stufe 4"-Schiedsrichter Herrenspiel 15 EUR / Jugendspiel 10 EUR ; "Stufe 3"-Schiedsrichter Herrenspiel 18 EUR / Jugendspiel 13 EUR
Entfernungsgeld: Über 100km (einfache) Entfernung 5 EUR, über 200km 10 EUR, über 300km 15 EUR... usw.
Kilometergeld: Pro gefahrenen km 0,20 EUR (= Entfernung x 2)

ISHD-Bundesligen: TV Augsburg gewinnt bayerisches Derby

06.05.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Im ersten bayerischen Derby in der 1. Bundesliga gewann der TV Augsburg klar mit 9:3 gegen die ersatzgeschwächten Deggendorf Roadrunners. Florian Nies (TVA) konnte zusätzlich noch etwas für die Scorerliste tun, er holte mit 5 Toren und 1 Vorlage ganze 6 Punkte - Bester Torschütze bei den Gastgebern war Marcel Waldowsky mit 2 Treffern.
Die Niederbayern konnten am Samstag gegen Spitzenreiter Düsseldorf Rams trotz guter Leistung auch im vierten Spiel nicht punkten... aber ein Tag später deklassierte man den VT Zweibrücken zweistellig mit 12:3 und verlässt damit die Abstiegszone.
Zweitligist Deggendorf Pflanz feierte am Samstag den dritten Sieg in Folge, die Gäste aus Köln wurden mit 6:4 besiegt. Nach einer 4:1 - Führung im 2.Drittel schien das Spiel zu kippen, innerhalb von 5 Minuten gelang den Domstädtern der Ausgleich. 7 Minuten vor Schluß erziehlte Andreas Toth die erneute Führung, Alexander Dorn machte 2 Minuten später alles klar. Mit 6 Toren (2 davon gegen Köln) und 6 Vorlagen führt Martin Eckart weiterhin die interne Statistik der Pflanz an.

01.05.02 / 17.00 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - TV Augsburg     3 : 9 (1:3, 2:2, 0:4)
04.05.02 / 17.30 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - Düsseldorf Rams     5 : 8
05.05.02 / 12.00 (2.BLS) Deggendorf Pflanz - HC Köln-West 2     6 : 4 (2:1, 2:1, 2:2)
05.05.02 / 14.00 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - VT Zweibrücken     12 : 3

Spiele in dieser Woche:

09.05.02 / 18.00 (2.BLS) Deggendorf Pflanz - Langenfeld Devils
12.05.02 / 14.00 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - Crash Eagles Kaarst
11.05.02 / 14.00 (2.BLS) Düsseldorf Rams 2 - Deggendorf Pflanz
12.05.02 / 16.00 (2.BLS) Langenfeld Devils - Deggendorf Pflanz

Alle Angaben ohne Gewähr, weitere Informationen unter http://www.ishd.de.
Spielberichte der Vereine sind auf deren Homepages zu finden, Links siehe Vereinswappen oben.

Regionalliga Süd: Mindelheim und Haunstetten gewinnen 7:3

01.05.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Am ersten Spieltag der Regionalliga Süd gewannen die Mindelheim Bulls und die Haunstetten Penguins ihre Spiele gegen die Erkheim Pirates bzw. die Ulm/Neu-Ulm Donau-Huskies jeweils mit 7:3 und teilen sich somit die Tabellenspitze. In der Scorerliste führt damit Jochen Schmidrkal (Haunstetten) mit 4 Punkten vor Daniel Rau (Mindelheim) und Stefan Obernberger (Haunstetten) mit jeweils 3 Punkten. Das dritte Spiel (Ingolstadt-Bayreuth) wurde verschoben, für beide Mannschaften beginnt damit erst am kommenden Samstag die Saison.

Spiele am 04. Mai 2002:
16 Uhr: Bayreuth Lumberjacks vs. Ulm/Neu-Ulm Donau-Huskies
17 Uhr: Haunstetten Penguins vs. Erkheim Pirates
18 Uhr: Ingolstadt Hellfish vs. Mindelheim Bulls

- Alle Tabellen auf einen Blick: hier klicken
- Ergebnisse und Tabellen der anderen BRIV-Ligen finden sie unter "Saison 2002".

Offizielle Schiedsrichter 2002

01.05.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Die Liste der offiziellen Schiedsrichter 2002 kann nun heruntergeladen werden, nicht genannte Teilnehmer haben nicht bestanden und werden demnächst telefonisch darüber informiert (u.a. wegen einer evtl. Nachprüfung).
(zum Download der Schiedsrichterliste bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern)

ISHD-Bundesligen: Roadrunners wieder keine Punkte

30.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Eigentlich hätte es der perfekte Heimspielauftakt werden können, nach 20 Minuten führte Bundesligist Deggendorf Roadrunners gegen Vorjahres-Playoff-Teilnehmer Zweibrücken Snipers mit 3:2. Dann aber der Schock im Mittelabschnitt: Innerhalb von 10 Minuten erzielten die Gäste 7 Tore, von dort an war nur noch Schadesbegrenzung möglich. Doch im letzten Drittel kam es noch einmal knüppelhart für die Niederbayern. Petre Sterz und zweifacher Torschütze Peter Abstreiter erhielten beide zurecht die Rote Karte, die dritte im zweiten Spiel für die Roadrunners.
Stadtrivale Deggendorf Pflanz dagegen glückte die Revanche gegen die Crash Eagels aus Kaarst (Hinspiel: 10:4), Manuel Bayer steuerte 4 Tore zum 10:4 - Erfolg des Zweitligisten bei.
Am morgigen Feiertag kommt es erstmals in der Geschichte des Skaterhockeys zu einem bayerischen Derby in der 1. Bundesliga, die Deggendorfer Roadrunners erwarten den TV Augsburg.

27.04.02 / 18.00 (2.BLS) Deggendorf Pflanz - Crash Eagles Kaarst 2     10 : 4 (3:0, 2:1, 5:3)
28.04.02 / 14.00 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - Zweibrücker Snipers     6 : 10 (3:2, 0:7, 3:1)

Spiele in dieser Woche:

01.05.02 / 17.00 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - TV Augsburg
04.05.02 / 17.30 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - Düsseldorf Rams
05.05.02 / 12.00 (2.BLS) Deggendorf Pflanz - HC Köln-West 2
05.05.02 / 14.00 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - VT Zweibrücken

Alle Angaben ohne Gewähr, weitere Informationen unter http://www.ishd.de.
Spielberichte der Vereine sind auf deren Homepages zu finden, Links siehe Vereinswappen oben.

Regionalliga 2002: Das meinen die Clubs...

26.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner


Die Fragen:
1. Wer wird bayerischer Meister 2002?
2. Wer muss um den Abstieg kämpfen?
3. Auf welchem Platz landet das eigene Team?

Schultheiß Jörg (Bayreuth Lumberjacks):
1.) ERC Ulm/ Neu Ulm Donau-Huskies
2.) Haunstetten
3.) ca. 2. Platz

Uwe Mayer (Mindelheim Bulls):
1.) Wir denken entweder die Ulmer, Bayreuther, die Erkheimer sind ebenfalls gut, Haunstetten ist auch nicht schlecht, wie man so hört. Ja und Ingolstadt ist eine unbekannte für mich weil sie mal gut spielen und mal Raaben schwarz.
2.) ich denke Ingolstadt...
3.) Plätze 1 - 3, hoffe ich!

Stephan Lindner (Haunstetten Penguins):
1.) Zu den Favoriten zähle ich Mindelheim und Bayreuth. Mindelheim hat gute Neuzugänge und Bayreuth hat Schwindl.
2.) Ich denke Ingolstadt, Erkheim wird im direkten Vergleich siegen.
3.) Mittelfeld, also Platz 3-4... Ich hoffe, dass unsere Revanchen gegen Ulm, Ingolstadt und Erkheim glücken, am Samstag wissen wir mehr.

Holger Reis (Erkheim Pirates):
1.) Mindelheim Bulls (bei den Neuzugängen wäre alles andere eine Enttäuschung)
2.) Wir, Haunstetten und Ingolstadt.
3.) Platz 4

Richard Geißler (Ulm/Neu-Ulm Donau-Huskies):
1.) Donau-Huskies
2.) Haunstetten
3.) Platz 1

Mindelheim und der Bayerische Meister 2001, der ERC Ulm/Neu-Ulm sind die Favoriten den neuen Saison, so sehen es zumindest die Mannschaften selber... im Abstiegskampf kommt es laut Umfrage zum Zweikampf zwischen Ingolstadt und Aufsteiger Haunstetten. Eines kann man aber schon jetzt sagen, Spannung liegt in der Luft!

Offizieller Spielplan - neue Version inkl. Jugend

26.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Hier die aktuelle Version des Spielplans nach Ausschluss zweier Teams (Deggendorf Roadrunners 2 und MTG Wangen) - jetzt inkl. der Jugendliga.
(zum Download des Spielplans bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern)

Auch MTG Wangen vom Spielbetrieb ausgeschlossen

25.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Seit einigen Tagen gerüchteweise im Umlauf, wurde es jetzt auch offiziell bestätigt: Die Saison 2002 wird ohne die MTG Wangen stattfinden, des weiteren wurde der Ausschluss der Deggendorf Roadrunners ebenfalls als "absolut endgültig" bezeichnet. Die Allgäuer sind damit das zweite Opfer der neuen Regelung, dass bei Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls das Team keine Spielberechtigung besitzt. Diese Regelung ist zwar "hart", aber für einen geregelten Spielbetrieb notwendig... ohne Schiedsrichter kann nun mal kein Spiel stattfinden. Geprüft wird derzeit noch, ob der TV Augsburg sein Schiedsrichtersoll erfüllen kann, eine Ausnahme wird es auch bei diesem Großverein (3 Herren- und eine Jugendmannschaft) nicht geben.

6. Ullga-Cup am 09. Mai in Mindelheim

24.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Am 09. Mai findet von 9.00 - 16.30 Uhr der 6. Unterallgäu-Cup in Mindelheim statt - Ausrichter ist der TSV Mindelheim. Geplant sind 2 Gruppen a 4 Mannschaften, die Spielzeit beträgt 2x12 Minuten. Nach der Vorrunde (Jeder gegen Jeden) werden im Viertel- und Halbfinale die beiden Teams ermittelt, die um den 6. Ullga-Cup spielen werden. Gespielt wird bei jedem Wetter.
Die Fotos zeigen die Mindelheim Bulls nach dem 2. Platz beim Hornissencup bzw. den Hockeyplatz in Mindelheim.

Giants schlagen Bulls beim 1. Hornissencup in Haunstetten

23.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Beim 1. Hornissencup in Augsburg/Haunstetten gewannen die Augsburg Giants gegen Regionalligist Mindelheim Bulls mit 7:4 und sicherten sich damit den Titel. Mit 61:10 Toren (davon 7 Gegentore im Finale) bewiesen die Mindelheimer allerdings, dass dieses Jahr (siehe Umfrage "Regionalliga-Meister 2002") wirklich einiges mehr als nur ein 5.Platz wie letztes Jahr in der RLS möglich ist. OLS-Aufsteiger Augsburg Giants gelten zusammen mit dem MAC Königsbrunn zu den Top-Favoriten der OLS, letzte Zweifel sollten nach diesem Turniersieg beseitigt sein. Im "Kleinen Finale" behielt dann Gastgeber EC Hornissen Augsburg gegen die LLA-Mannschaft des TV Augsburg mit 3:0. Auf den weiteren Plätzen folgten Würzburg Streetrats, TV Augsburg 3, SSV Ulm 1846 und Schwäbisch Hall (einzige Nicht-BRIV-Mannschaft).



Top-Scorer und Torschützenkönig wurde Patrick Reimer mit 15 Toren und 6 Vorlagen (siehe auch linkes Bild; links, schwarzes Trikot). Die meisten Vorlagen gab Michael Heichele (11, Augsburg Giants).

Downloads:
Zum Download des Turnierberichts des Gastgebers bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern.
Zum Download der Statistiken bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern.

ISHD-Bundesligen: Roadrunners verlieren erstes Spiel

23.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Wie schon zum Start der Stadtrivalen Deggendorf Pflanz konnten die Roadrunners am ersten Wochenende nicht punkten. Und wie beim ersten beiden Spielen der Pflanz hieß es Ende des 2.Drittels 4:4... doch auch dieses mal folgte eine ganze Reihe von Gegentoren, die das Spiel entschieden. Zusätzlich zur Niederlage muss man erst mal auf Andreas Scherbauer verzichten, der in der 9. Minute mit einer Roten Karte vom Platz gehen musste. Am ersten Spielwochenende in Bayern (27./28.04.) gibt es auch erstmals in diesem Jahr Bundesliga-Skaterhockey im Freistaat, am Samstag erwarten die Deggendorf Pflanz die CE Kaarst, am Sonntag müssen die Zweibrücken Snipers (verloren letzte Woche gegen den TV Augsburg mit 4:9) nach Deggendorf zu den Roadrunners.

20.04.02 / 18.00 (1.BLS) SUC Kosmos Frechen - Deggendorf Roadrunners     10 : 6 (3:2, 1:2, 6:2)

Spiele am nächsten Wochenende:

27.04.02 / 18.00 (2.BLS) Deggendorf Pflanz - Crash Eagles Kaarst 2
28.04.02 / 14.00 (1.BLS) Deggendorf Roadrunners - Zweibrücker Snipers

Alle Angaben ohne Gewähr, weitere Informationen unter http://www.ishd.de.
Spielberichte der Vereine sind auf deren Homepages zu finden, Links siehe Vereinswappen oben.

IHC Atting 1 gewinnt eigenes Turnier in Dingolfing

21.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Im zweiten Anlauf hat es dann endlich geklappt, Sieger des 2. Frühjahrsturnier in Dingolfing ist Gastbeger Atting 1. In einem spannenden Finale besiegte man Ligakonkurrent Kümmersbruck mit 2:0. Dritter wurde der ESV Regensburg mit einem 3:1 - Erfolg über die Forstinning BadBugs. Die einzig schlechte Nachricht vom Turnier lieferten die Prienleiners, die wegen einem Autounfall auf der Hinfahrt das Turnier absagen mussten, ihre Spiele mussten mit 0:5 Toren und 0:2 Punkten gewertet werden. Alle Ergebnisse und ein Bericht des Turniergastgebers sind hier downloadbar.
(zum Download des Turnierberichts des Gastgebers bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern)

Schiedsrichter / Zeitnehmer 2002

20.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Da noch nicht alle Tests korrigiert wurden, ist eine Veröffentlichung der Schiedsrichterliste 2002 derzeit noch nicht möglich, in der nächsten Woche werden hier die Namen aller bestandener Teilnehmer zu finden sein. Alle Schiedsrichter, die den Test nicht bestanden haben, werden telefonisch informiert. Die Liste der neuen Zeitnehmer wird ebenfalls nächste Woche veröffentlicht.

Spielplan 2002 online

16.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Der Spielplan 2002 ist endlich online, und ist ab heute Nachmittag auch über "Saison 2002" erreichbar. Hier sind die Links der Spielpläne zu den sieben bayerischen Herren- und den beiden Jugendligen, die auch wieder von den Vereinen auf ihren Homepages eingebaut werden können:

Regionalliga Süd: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/saison2002.php3?liga=rls
Oberliga Nord: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/saison2002.php3?liga=oln
Oberliga Süd: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/saison2002.php3?liga=ols
Landesliga Nord: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/saison2002.php3?liga=lln
Landesliga Mitte: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/saison2002.php3?liga=llm
Landesliga Schwaben: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/saison2002.php3?liga=lls
Landesliga Allgäu: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/saison2002.php3?liga=lla

Jugendliga Nord: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/jugend2002.php3?liga=nord
Jugendliga Süd: http://www.briv-inlinehockey.de/hp/jugend2002.php3?liga=sued

ISHD-Bundesligen: Ergebnisse Wochenende

16.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Die Bundesliga-Mannschaft des TV Augsburg konnte bereits im ersten Saisonspiel punkten - sie gewannen in Zweibrücken bei den Snipers mit 9:4. Mit 4 Toren in 5 Überzahlspielen war man vor allem im Power-Play erfolgreich. Bester Torschütze war Florian Nies mit 4 Treffern (Foto links). Am Sonntag verlor man trotz 5:2-Führung nach dem 2.Drittel überraschend gegen Aufsteiger VT Zweibrücken. Zweitligist Deggendorf Pflanz konnte am Sonntag in Niederauerbach die ersten beiden Punkte einfahren, der Sieg fiel mit 10:2 auch relativ deutlich aus - mit 3 Toren und 3 Vorlagen war Martin Eckart bester Scorer. Am Vortag gab es allerdings die dritte Auswärtsniederlage, vor rund 50 Zuschauern machte Heilbronn bereits im ersten Drittel fast alles klar und ging nach 9 Minuten mit 3:0 in Führung. Versuche, das Spiel umzudrehen scheiterten, die Dragons legten im zweiten Drittel nach und sorgten kurz vor Ende des Mittelabschnittes mit dem 6:1 für die endgültige Entscheidung. Die Tore für Deggendorf erzielten Eckart und Bayer.



13.04.02 / 20.00 (1.BLS) Zweibrücker Snipers - TV Augsburg    4 : 9 (1:1, 1:5, 2:3)
13.04.02 / 19.00 (2.BLS) Dragons Heilbronn - Deggendorf Pflanz    7 : 2 (4:1, 2:0, 1:1)
14.04.02 / 15.00 (2.BLS) VT Niederauerbach - Deggendorf Pflanz    2 : 10 (1:4, 1:4, 0:2)
14.04.02 / 17.00 (1.BLS) VT Zweibrücken - TV Augsburg     6 : 5 (0:3, 2:2, 4:0)

     

Spiel am nächsten Wochenende:

20.04.02 / 18.00 (1.BLS) SUC Kosmos Frechen - Deggendorf Roadrunners

Alle Angaben ohne Gewähr, weitere Informationen unter http://www.ishd.de.
Spielberichte der Vereine sind auf deren Homepages zu finden, Links siehe Vereinswappen oben.

Deggendorf Roadrunners vom Spielbetrieb ausgeschlossen

16.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Vor der Saison wurde bereits angekündigt, dass dieses Jahr Vereine ohne Schiedsrichter nicht mehr akzeptiert und vom Spielbetrieb ausgeschlossen werden. Dieses Jahr trifft es die Deggendorf Roadrunners, die eigentlich in der Landesliga Mitte eingeteilt waren. Alle Spiele der Roadrunners 2 entfallen ersatzlos. Folgende Vereine hätten Schiedsrichter zu den gestrichenen Spielen abstellen müssen: Deggendorf Pflanz (3), Mainburg, Atting (je 2), Bernhardswald, Pleystein und Kümmersbruck (je 1). Die Vereine werden gebeten, die Schiedsrichter zu verständigen!
Die 8 Spiele, die von Schiedsrichtern der Roadrunners hätten geleitet werden sollen, werden neu eingeteilt. Da die ersten 3 Wochenenden nicht betroffen sind (erster Einsatz wäre am Sa., 25.05.02 gewesen), dürfte für die Einteilung noch genügend Zeit zur Verfügung stehen.
Der Ausschluss betrifft nur die 2.Mannschaft der Deggendorf Roadrunners, bezüglich der Bundesligamannschaft liegen noch keine Informationen vor, ob auch dort mit einem Ausschluss zu rechnen ist, Anzeichen dafür gibt es derzeit allerdings nicht.

Turniere in Dingolfing und Haunstetten

16.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Am Wochenende finden gleich 2 Turniere mit BRIV-Teams statt, beim 2. Frühjahrsturnier (20.04. / 9-18 Uhr) des IHC Atting und beim Hornissen-Cup (20./21.04. / je 9-18 Uhr) in Augsburg/Haunstetten gehen jeweils 8 Teams in 2 Gruppen an den Start. Hier die teilnehmenden Mannschaften:

2. Frühjahrsturnier des IHC Atting:
Gruppe A: Prienliners, ERC Ingolstadt 2, VfB Bad Bugs Forstinning, IHC Atting 1
Gruppe B: ESV Regensburg, EFV Kümmersbruck Lions, Pleystein Piranhas, IHC Atting 2

Hornissen-Cup der EC Hornissen Augsburg:
Gruppe A: TSV Mindelheim Bulls, TV Augsburg 3, TSG Schwäbisch Hall, EC Hornissen
Gruppe B: SV 09 Würzburg, SSV Ulm 1848, TSG Giants Augsburg, TV Augsburg 2

Regeländerungen Saison 2002

11.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Änderung Spielregeln

1. Die sogenannte "Jofa-Schüssel" ist aus Sicherheitsgründen NICHT mehr erlaubt.
2. Bei Schüssen auf die Torwartmaske bleibt die Regel unverändert (die Spielregeln sehen KEINEN Abpfiff wie beim Eishockey vor). Es soll lediglich abgepfiffen werden, wenn (wie auch bei Feldspielern) sich der Spieler verletzt oder stark beeinträchtigt ist.
3. Cat-Eye-Visiere (= Torwartgitter, bei denen ein Stockende durch die Gitterstäbe passt) sind für alle Spieler nicht erlaubt. Hierfür gilt eine Übergangszeit bis zum 31.12.2002.
4. Gitter-Eigenbauten und Veränderungen von Gittern und Visiere (herausnehmen von Drähten) sind UNTERSAGT.

Änderung der Wettkampfordnung

1. Bezahlung der Schiedsrichter:
a) Das "Benzingeld" für Bayern wurde auf 0,20EUR pro km erhöht (gefahrene km = doppelte Entfernung)
b) Die Schiedsrichtergebühren wurden der ISHD angeglichen. Es gelten für alle Schiedsrichter der Stufe 4 (egal ob Kathegorie I oder II) pro Spiel und Schiedsrichter 15EUR, für alle der Stufe 3 (egal ob Kathegorie I oder II) 18EUR. Hinweis: Jeder Schiedsrichter hat am Anfang automatisch die Lizenz Stufe 4.
c) Das Entfernungsgeld wird beibehalten und in Euro umgerechnet: 0-100km (einfache) Entfernung => 0 EUR // 101-200km => 5 EUR // 201-300km => 10 EUR // 301-400km => 15 EUR - jeweils pro Schiedsrichter.

Infos zum Bayernpokal

11.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Die Leitung des Bayernpokals übernimmt Stephan Lindner, daher sind alle Spielberichtsbögen der Pokalrunde an ihn zu senden. Die telefonische Ergebnismeldung erfolgt an die gleiche Tel. wie im Ligabetrieb (siehe dazu das "Hinweisblatt für Heimspiele", das alle Vereine auch diese Saison wieder zugeschickt bekommen werden.
Alle Teilnehmer des Bayernpokals, die zuerst das Heimrecht haben, werden gebeten sich mit den Gästen in Verbindung zu setzen und einen Spieltermin zu vereinbaren (sofern noch nicht geschehen). Spieltermine bitte umgehend an support@briv-inlinehockey.de mailen.

Linkseite BRIV-Vereine aktualisiert

11.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Die Links der BRIV-Vereine wurden soeben aktualisiert. Wurde auch höchste Zeit, einige Links haben sich geändert, neue sind hinzugekommen. Bei über der Hälfte der Webauftritte waren neue Screenshots nötig, in den vergangenen 2 Monaten haben die Vereine fleißig an ihren Homepages zur neuen Saison gearbeitet. Der Blick auf die Seiten lohnt sich also auf alle Fälle.
Fehler oder fehlende Links bitte an support@briv-inlinehockey.de mailen - das gilt auch für Hobbymannschaften oder alles weitere, was mit Inline-Skaterhockey zu tun hat.

Offizieller Spielplan 2002

11.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Der endgültige Spielplan ist fertig und wird in die Homepage integriert. Da dies etwas Zeit in Anspruch nimmt, hier schon mal die Excel-Datei zum Download. Alle Vereine, die schon Teile des Spielplans veröffentlicht haben, werden gebeten die Daten zu überprüfen und notfalls zu berichtigen, da es im vergangenen Jahr durch "vorläufige Spielpläne", die nicht aktualisiert wurden, zu Irrtümer kam. Der Spielplan ist verbindlich, Änderungen sind von nun an mit den Spielgruppenleitern abzusprechen und nur noch in begründeten Fällen möglich. Die Telefonnummern der jeweiligen Spielgruppenleiter sind ab morgen (12.04.2002) unter "Verband" einzusehen.
(zum Download des Spielplans bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern)

Adressen Vereine und Kommission 2002

11.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Die Adressen der BRIV-Vereine und der Kommission wurden auf den aktuellen Stand gebracht und sind ab sofort online.
Zusätzlich soll dieses Jahr jeder Verein noch eine eigene Seite bekommen, die folgendes enthält: Ansprechpartner, Anfahrtsbeschreibung, vereinsinterner Spielplan plus Spielerstatistiken, Kader und evtl. Mannschaftsfoto bzw. Fotos von Spielszenen. Der Spielplan und die Statistiken kommen direkt aus der Datenbank von BRIV-Inlinehockey.de, sind also immer topaktuell.
Für die Fertigstellung dieser Seiten wird die Mithilfe der Vereine benötigt: Bitte eine Anfahrtsbeschreibung (wenn möglich mit Kartenausschnitt oder Skizze), den/die aktuellen Kader der Mannschaft(en) und evtl. vorhandene Fotos (Mannschaftsfoto, Spielszenen, o.ä.) per E-Mail an support@briv-inlinehockey.de schicken. Wenn entsprechende Mails eingehen, kann mit der Arbeit an den Seiten schon nächste Woche begonnen werden - rechtzeitig vor Beginn der Saison 2002. Danke im voraus !!!

Inlinehockey mit Puck

08.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
In diesem Jahr gibt es in Bayern auch wieder eine Inlinehockeyliga (mit Puck statt Ball). Teilnehmer sind Peißenberg, Schongau, Ottobrunn, Dissen, Aschheim und Prien. Der Spielplan kann hier heruntergeladen werden.
(zum Download des Spielplans bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern)

ISHD-Bundesligen: Ergebnisse März & die nächsten Spiele

05.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Trotz der 40 mitgereisten Fans konnten die Pflanz aus Deggendorf an ihrem ersten Punktspielwochenende keine Punkte mit nach Hause bringen. In beiden Partien stand es in der Mitte des Spieles 4:4, doch jedes mal fing man in den letzten Minuten des 2.Drittels entscheidende Tore, die im Schlussabschnitt nicht mehr aufholbar waren. Spielberichte und weitere Bilder unter www.pflanztime.de



23.03.02 / 19.00 (2.BLS) Crash Eagles Kaarst 2 - Deggendorf Pflanz    10 : 4
24.03.02 / 12.00 (2.BLS) HC Köln-West 2 - Deggendorf Pflanz    10 : 6

Die nächsten Spiele:

13.04.02 / 20.00 (1.BLS) Zweibrücker Snipers - TV Augsburg
14.04.02 / 17.00 (1.BLS) VT Zweibrücken - TV Augsburg
13.04.02 / 19.00 (2.BLS) Dragons Heilbronn - Deggendorf Pflanz
14.04.02 / 15.00 (2.BLS) VT Niederauerbach - Deggendorf Pflanz
20.04.02 / 18.00 (1.BLS) SUC Kosmos Frechen - Deggendorf Roadrunners

Alle Angaben ohne Gewähr, weitere Informationen unter www.ishd.de oder den Homepages der Vereine (siehe Linkseiten).

Jugendspieler (unter 18): Sportärztliches Attest erforderlich

05.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Alle Vereine werden nochmals darauf hingewiesen, dass Spielerpässe von Jugendspielern (unter 18 Jahre) nur nach Vorlage eines sportärztlichen Attestes ausgestellt werden können. Diese Atteste sind zusammen mit dem Passantrag, Passfotos und einer Kopie eines Lichtbildausweises an die Geschäftsstelle zu senden.
Dabei ist es unabhängig, ob der Jugendspieler in der Jugendliga oder im Herrenbereich spielt. Daher betrifft diese (schon seit Jahren übliche) Regelung ALLE Vereine im BRIV.
Bei Spieler über 18 Jahren ist dieses Attest nicht nötig.

Bayernpokal 2002- Auslosung

03.04.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Qualifikation zum Achtelfinale (getrennt nach Nord und Süd) am 01. Mai 2002:

Q1: ERC Ingolstadt 2 - TV Immenstadt Pirates
Q2: SSV Ulm 1846 - EC Hornissen Augsburg

Q6: SC Neustadt Panthers - TSV Mainburg
Q5: HC Erlangen Höchstadt - Kümmersbruck Lions
Q3: IHC Atting 2 - Neumarkt Red Devils
Q4: Deggendorf Pflanz 2 - Bamberg Fuzzi Deadshots

Hauptrunde: Achtelfinale (getrennt nach Nord und Süd) am 20. Mai 2002:

Deggendorf Roadrunners 2 - Sieger Q 5
SV 09 Würzburg Streetrats - Sieger Q 3
IHC Atting 1 - Sieger Q 6
Sieger Q 4 - TS Bayreuth Lumberjacks

MAC Königsbrunn Känguruhs - HC Haunstetten Penguins 1
TV Augsburg 3 - Sieger Q 1
Sieger Q 2 - TV Augsburg 2
HC Haunstetten Penguins 2 - TSG Augsburg Giants

Ligeneinteilung / vorläufiger Spielplan

28.03.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Hier die Ligeneinteilung der Landesligen auf einen Blick:
Landesliga Nord (LLN): Höchstadt, Würzburg, Neustadt, Erlangen, Bamberg und Haßfurt
Landesliga Mitte (LLM): Nürnberg 2, Atting 2, Pleystein, Neumarkt, Deggendorf RR 2 und Bernhardswald
Landesliga Schwaben (LLS): Angerlohe-München, Haustetten 2, TV Augsburg 3, Hornissen Augsburg und Ingolstadt 2
Landesliga Allgäu (LLA): SSV Ulm, Ulm/Neu-Ulm, TV Augsburg 2, MTG Wangen, Mindelheim 2 und TV Isny

Die Spielpläne wurden in einer vorläufigen Version zur Kontrolle an die Vereine geschickt, bitte unbedingt beachten, dass sich einzelne Termine noch ändern können.
(zum Download des Spielplans bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf der Festplatte speichern)

Bayernpokal 2002

07.03.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Meldeschluss für den Bayernpokal ist der 10.03.2002, alle Vereine sind angewiesen eine Meldung abzugeben, sowohl im Falle einer Teilnahme am Bayernpokal, als auch bei einer Absage. Die Vereine wurden per E-Mail darüber informiert. Bei dieser Gelegenheit bitten wir alle Teams, ihre offiziellen E-Mail-Adressen mehrmals wöchentlich abzurufen, damit der Vorteil der elektronischen Post (schnell und kostengünstig) optimal zur Informationsverteilung genutzt werden kann.

Erneute Änderung Ligeneinteilung

06.03.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Man sollte niemals nie sagen... in der Ligeneinteilung gibt es kurzfristig doch noch eine Änderung, Höchstadt kommt als sechstes Team in die Landesliga Nord, dafür rutscht Nürnberg 2 in die LL Gruppe Mitte. Übersicht unter == SAISON 2002 ==
Landesliga Nord (LLN):
Höchstadt, Würzburg, Neustadt, Erlangen, Bamberg und Haßfurt
Landesliga Mitte (LLM):
Nürnberg 2, Atting 2, Pleystein, Neumarkt, Deggendorf RR 2 und Ingolstadt 2

Informationen zum Spielbetrieb 2002

03.03.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
1. Dieses Jahr wird auch wieder eine Pokalrunde ausgespielt, als Termine sind der 01. Mai, der 09. Mai, der 08./09. Juni und der 13./14. Juli eingeplant. Das bayerische Pokalfinale findet als Saison-Abschluss am 27./28. Juli statt. Ein Schreiben bezüglich der Anmeldung wird noch an die Vereine gehen.
2. Erfreuliches gibt es im Jugendbereich zu berichten, die Zahl der Teams stieg von 5 auf 8 Mannschaften, somit wird es dieses Jahr zwei Vierer-Gruppen geben, zum Abschluss findet am 07. Juli ein Turnier um die bayerische Meisterschaft in Deggendorf statt. Alle wichtigen Informationen sind in einem Rundschreiben zusammengefasst, welches unter anderem auch hier abgerufen werden kann (zum Download bitte auf diesen Link mit der rechten Maustaste klicken und mit der Option "speichern unter" auf die Festplatte speichern)
3. Die Saison 2002 beginnt am 27./28. April, der letzte Spieltag wird am 20./21.07. stattfinden. Am Pfingstwochenende werden keine Spiele stattfinden, für Nachholspiele stehen die Pokalwochenenden zur Verfügung.
4. Informationen zur Schiedsrichterbezahlung 2002: Bisher war folgende Regelung in Bayern gültig: 30 DM Spielgebühren plus 10 DM ab 100 km Entfernung (20 DM ab 200 km, usw.) plus 0,20 DM pro gefahrenen Kilometer (= doppelte Entfernung). DIESE REGELUNG IST DURCH DIE ANERKENNUNG DER ISHD-WETTKAMPFORDNUNG NICHT MEHR GÜLTIG. Die ISHD hat als Spielgebühren 15 EUR und als Kilometerpauschale 0,30 EUR festgelegt. Zusätzlich kam ein Entfernungsgeld von 10 DM (Europreis ist mir noch unbekannt) bei mehr als 150 km hinzu (30 DM bei über 300 km). Da gerade die Kilometerpauschale relativ hoch ist, wird es für Bayern einen Anhang geben, der die Beträge für BRIV-Spiele festlegt. Daher bitte unbedingt die neue Regelung beachten, die spätestens im April ausgegeben werden wird.

ISHD-Bundesligen: Spiele im März

03.03.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner

Folgende Bundesligaspiele mit bayerischer Beteiligung finden im März statt:

23.03.02 19.00 2.BLS Crash Eagles Kaarst 2 - Deggendorf Pflanz
24.03.02 12.00 2.BLS HC Köln-West 2 - Deggendorf Pflanz

Der TV Augsburg und die Deggendorf Roadrunners beginnen ihre Saison erst im April.

ISHD-Pokalrunde: Deggendorf Pflanz in Runde 2

02.03.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Die Deggendorf Pflanz gewannen im ISHD-Pokal knapp mit 8:7 in Lethmathe und treffen nun in der 2. Runde auf Zweitligakonkurrent Düsseldorf Rams 2. In einem umkämpften Spiel konnte das bayerische Team mehrmals einen guten Vorsprung herausfahren, nach einer 3:0-Führung im ersten Drittel kamen die Hausherren innerhalb von nur 3 Minuten zum Ausgleich. Im Schlussabschnitt wurde es trotz einer 8:4-Führung 10 Minuten vor Schluß noch einmal spannend, Lethmathe's Aufholjagd kam aber dennoch zu spät. Vor rund 60 Zuschauern erzielten Eckart (2), T.Rittel (2), Dorn, Eder, Meyritz und Weiß die Tore für Deggendorf, zwei davon (Eckart und T.Rittel) konnte man dabei in den drei Überzahlsituationen erzielen.
Weitere Informationen und Fotos zum Spiel finden sie auf der Homepage der Deggendorf Pflanz unter http://www.pflanztime.de.

Update: Schiedsrichter- und Zeitnehmerlehrgänge

02.03.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Es sind zwei neue Fortbildungslehrgänge für Schiedsrichter dazugekommen, damit werden 2002 folgende Lehrgänge angeboten:

Sportschule Oberhaching
Schiedsrichter-Neuausbildung: 22.-24. März und 12.-14.04. April (Lehrgangsgebühr 75 EUR plus 10 EUR Gebühr an den Deutschen Verband für den Ausweis SR-Lizenz Klasse 4 / Übernachtungen möglich für jeweils 20 Personen) Meldeschluß: 01. März 2002

Königsbrunn, Brunnenschule
Schiedsrichter-Fortbildung: 06. April und (NEU !!!) 07. April, jeweils um 10 Uhr (ca. 4 Std. Dauer, keine Lehrgangsgebühr - ohne Fortbildung erlischt die SR-Lizenz)
Zeitnehmerausbildung: 06. April (ca. 5-6 Std. Dauer, Lehrgangsgebühr 15 EUR plus 10 EUR Gebühr an den Deutschen Verband für den Ausweis Zeitnehmer)

NEU: "Haus des Sportes" in München
Schiedsrichter-Fortbildung: 13. April um 9 Uhr (ca. 4 Std. Dauer, keine Lehrgangsgebühr - ohne Fortbildung erlischt die SR-Lizenz)

Jeder Verein ist verpflichtet, pro Mannschaft 3 Schiedsrichter zu melden, und bei jedem Heimspiel 2 offizielle Zeitnehmer zu stellen!!!
Bei weiteren Fragen zu den Lehrgängen wenden Sie sich bitte an den BRIV Schiedsrichterlehrwart Hr. Manfred Stöhr jun. unter Tel. 0821/993131.

Aktuelle Ligeneinteilung 2002

02.03.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Hier die endgültige Ligeneinteilung für die Saison 2002, die Spielpläne sind in Arbeit bzw. schon fertiggestellt und werden als vorläufige Version demnächst an die Vereine verschickt.

Regionalliga Süd (RLS):
Erkheim, Haunstetten, Bayreuth, Ulm/Neu-Ulm, Mindelheim und Ingolstadt

Oberliga Nord (OLN):
Mainburg, ESV Regensburg, Atting, Deggendorf Pflanz, Nürnberg und Kümmersbruck

Oberliga Süd (OLS):
Giants Augsburg, SU Augsburg, Königsbrunn, Immenstadt, Erkheim 2 und Amendingen

Landesliga Nord (LLN):
Nürnberg 2, Würzburg, Neustadt, Erlangen, Bamberg und Haßfurt

Landesliga Mitte (LLM):
Atting 2, Pleystein, Neumarkt, Deggendorf RR 2 und Ingolstadt 2

Landesliga Schwaben (LLS):
Angerlohe-München, Haunstetten 2, TV Augsburg 3, Hornissen Augsburg und Mindelheim 2

Landesliga Allgäu (LLA):
SSV Ulm, Ulm/Neu-Ulm, TV Augsburg 2, MTG Wangen und TV Isny

Schiedsrichter- und Zeitnehmerlehrgänge

21.02.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Folgende Lehrgänge werden 2002 angeboten:

Sportschule Oberhaching
Schiedsrichter-Neuausbildung: 22.-24. März und 12.-14.04. April (Lehrgangsgebühr 75 EUR plus 10 EUR Gebühr an den Deutschen Verband für den Ausweis SR-Lizenz Klasse 4 / Übernachtungen möglich für jeweils 20 Personen) Meldeschluß: 01. März 2002

Königsbrunn, Brunnenschule
Schiedsrichter-Fortbildung: 06. April (ca. 4 Std. Dauer, keine Lehrgangsgebühr - ohne Fortbildung erlischt die SR-Lizenz)
Zeitnehmerausbildung: 06. April (ca. 5-6 Std. Dauer, Lehrgangsgebühr 15 EUR plus 10 EUR Gebühr an den Deutschen Verband für den Ausweis Zeitnehmer)

Jeder Verein ist verpflichtet, pro Mannschaft 3 Schiedsrichter zu melden, und bei jedem Heimspiel 2 offizielle Zeitnehmer zu stellen!!!
Bei weiteren Fragen zu den Lehrgängen wenden Sie sich bitte an den BRIV Schiedsrichterlehrwart Hr. Manfred Stöhr jun. unter Tel. 0821/993131.

Bundesligamannschaft der SU Augsburg wechselt zum TVA

16.02.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
In der Skaterhockeyhochburg (6 Vereine mit 10 Mannschaften) und schwäbischen Landeshauptstadt Augsburg ist man eines schon fast gewohnt: Im Winter beginnen traditionsgemäß die Gespräche mit Spielern anderer Teams. Jeder versucht für das nächste Jahr eine schlagkräftige Truppe zusammenzubekommen, so fand auch der halbe Eishockeynachwuchs zum Skaterhockey. Konkurrenz belebt das Geschäft? Zumindest stieg letztes Jahr mit dem HC Haunstetten (südlicher Stadtteil von Augsburg) das erste Team in die RLS auf, dieses Jahr gilt es als relativ wahrscheinlich, dass die Giants aus Augsburg oder der MAC Königsbrunn (südlicher Vorort) folgen werden - eine ganze Masse an Eishockeyspielern (Augsburger EV, ESV Königsbrunn, ...) lässt diese Vermutung zu.
Aber dieses Jahr machte eine ganz andere Geschichte Schlagzeilen: Der TV Augsburg (ein Großverein mit derzeit ca. 1800 Mitgliedern) übernimmt zur neuen Saison die Herren-Bundesligamannschaft und einen Großteil der Junioren des ersten Augsburger Clubs, der Skater-Union. Das es in Augsburg mittlerweile immer öfter böses Blut gibt, zeigt auch folgender Zeitungsartikel aus der Augsburger Allgemeinen: hier klicken!

Ligeneinteilung Saison 2002

14.02.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Leider konnte auf der heutigen Kommissionssitzung nicht die komplette Ligeneinteilung verabschiedet werden, zumindest die Regionalliga Süd, die Oberliga Nord/Süd und die Landesliga Nord sind vollständig, die anderen 3 Landesligen stehen noch nicht 100%-ig fest - um Verwirrung zu vermeiden werden sie komplett in den nächsten Tagen nachgereicht.
Nicht gemeldet haben: HCN Rain, Bernhardswald, Lam und Forstinning. Neu sind: Erlangen, Pleystein, Neumarkt, Angerlohe-München, Mindelheim 2 und TV Augsburg 3. Die bisherige Mannschaft "TV Augsburg" heißt ab sofort "TV Augsburg 2", da man die Bundesligamannschaft der SU Augsburg übernommen hat. Dementsprechend wird die "2" bei "SU Augsburg 2" gestrichen.

Regionalliga Süd: Erkheim, Haunstetten, Bayreuth, Ulm/Neu-Ulm, Mindelheim und Ingolstadt
Oberliga Nord: Mainburg, ESV Regensburg, Atting, Deggendorf Pflanz, Nürnberg und Kümmersbruck
Oberliga Süd: Giants Augsburg, SU Augsburg, Königsbrunn, Immenstadt, Erkheim 2 und vorrausichtlich Amendingen, da Forstinning ausgestiegen ist und Wangen auf Oberliga-Meldung verzichtet hat.
Landesliga Nord: Nürnberg 2, Würzburg, Neustadt, Erlangen und Bamberg

Neuer Server

03.02.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Der eine oder andere wird wahrscheinlich bemerkt haben, dass der Umzug auf einen neuen Server gestern (endlich) vollzogen wurde, seit einigen Stunden sind somit auch wieder die Ergebnis- und Statistikseiten auf BRIV-Inlinehockey.de erreichbar (Zu finden unter "Archiv"). In den nächsten Tagen werden die letzten Fehler behoben und die restlichen Seiten fertiggestellt.

Deggendorf Pflanz im ISHD-Pokal

30.01.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
In der Saison 2002 nimmt erstmals ein bayerischer Verein an der Pokalrunde des Deutschen Verbandes (ISHD - www.ishd.de) teil. In der 1.Runde sind die Deggendorf Pflanz (2.BL Süd) Gäste bei den Letmathe Terminators 2, einem Team der neugegründeten Landesliga Westfalen (4.Liga), die die Qualifikation zur jetzt eingleisigen Regionalliga West nur knapp verpassten. Stapelt man zwar auf der Homepage der Pflanz gewohnt tief, räumen bei einer Umfrage gut 4/5 aller Befragten den Pflanz ganz gute Chancen ein, Runde 2 zu erreichen. Wenn man die lange Fahrt nach Nordrhein-Westfalen gut übersteht und die Mannschaft in Bestbesetzung antreten kann, scheint ein Sieg durchaus realistisch - auf alle Fälle wird es ein wichtiger Test, ob man fit für die 2.Bundesliga ist. Der TV Augsburg (ehemals SU Augsburg) und die Deggendorf Roadrunners (beide 1.BL Süd) verzichteten aufgrund der weiten Fahrten auf die Pokalrunde.
Wünschen wir den drei bayerischen Teams in den ISHD-Ligen viel Glück für die Saison 2002, vielleicht wandert die Meisterschaft ja irgendwann mal nach Bayern!

BRIV-Inlinehockey.de zieht um

20.01.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Aufgrund fehlender PHP-Unterstützung (Programmiersprache aller Ergebnis- und Statistikseiten auf BRIV-Inlinehockey.de) wird BRIV-Inlinehockey.de den Server wechseln. In den letzten 12 Monaten strichen die Provider reihenweise die (kostenlose) PHP-Unterstützung aus ihrem Programm, allein während der letzten Saison lagen die PHP-Seiten auf 3 verschiedenen Servern von Kostenlos-Anbietern. Da damit der "wichtigste" Teil der Homepage zu oft ausfiel, wird die gesamte Homepage nun den Server wechseln, um eine höhere Erreichbarkeit für 2002 zu gewährleisten. Für den Nutzer wird sich nichts ändern, die HP bleibt weiterhin unter der Adresse www.briv-inlinehockey.de erreichbar, allerdings kann es während dem Serverwechsel zu kurzen Ausfällen kommen, der Domainname www.briv-inlinehockey.de muss ja durch den neuen Anbieter übernommen werden.

Einteilung der ISHD-Ligen 2002

14.01.2002 - Eingestellt von Stephan Lindner
Während in Bayern in diesen Tagen erst die Anmeldungen an die Vereine rausgehen (Meldeschluß: 31.01.2002), stehen im Deutschen Verband aufgrund des früheren Saisonbeginns schon die Ligen für die neue Saison fest. Erstmals wird es dieses Jahr auch in "Nicht-Bayern" eine 4.Spielklasse geben, als Bezeichnung wurde Verwirrenderweise "Landesliga" gewählt, die bei uns ja unter der "Oberliga" die 5.Spielklasse darstellt. Insgesamt gehen außerhalb Bayerns 80 Herrenmannschaften an den Start, zu den drei bayerischen Bundesligisten dürften weitere 35 Teams hinzukommen, somit kommt man 2002 deutschlandweit auf rund 120 Teams - plus die zahlreichen Damen- und Jugendmannschaften (ca. 85 Teams).
Neben der SU Augsburg und den Deggendorf Roadrunners (1. Bundesliga Süd) wird nächstes Jahr auch Deggendorf Pflanz (2. Bundesliga Süd) im ISHD-Bereich an den Start gehen. Die Bayreuth Lumberjacks, vor Wochen noch als Zweitligist bezeichnet, werden nun doch nicht im ISHD-Bereich, sondern in der Regionalliga Süd an den Start gehen, Nachrücker sind die Dragons aus Heilbronn (BW).
In der Liste wird das Augsburger Team NOCH als SU Augsburg bezeichnet, allerdings werden die Teams dieses Vereines vom TV Augsburg übernommen - somit steht uns ein wahrer Skaterhockey-Riesen-Verein in Bayern bevor, der neben der Bundesligamannschaft noch 2-3 Teams im BRIV-Bereich plus einer Jugendmannschaft haben wird.

Die Einteilung der ISHD-Ligen 2002 sieht wie folgt aus:

1. Bundesliga Nord (1.BLN):
Samurai Iserlohn I, Ahauser SV I, Neviges Commanders I, Hamburg Sharks I, Mendener Mambas I, Moskitos Essen I, Duisburg Ducks I, Powerkrauts Berlin I, Crefelder SC I

1. Bundesliga Süd (1.BLS):
Düsseldorf Rams I, HC Köln-West I, CE Kaarst I, Uedesheim Chiefs I, SUC Kosmos Frechen I, Bullskater Düsseldorf I, Zweibrücker Snipers I, SU Augsburg I, VT Zweibrücken I, Deggendorf Roadrunners I

2. Bundesliga Nord (2.BLN):
Letmather Terminators I, Pumkins Oldenburg I, Bockumer Bulldogs I, Willicher Dragons I, Hannover Hurricanez I, Mendener Mambas II, Duisburg Ducks II, Red Devils Berlin I, Lippstadt Rogues I, Adler Neuenhagen I, Piranhas Oberhausen I

2. Bundesliga Süd (2.BLS):
Langenfeld Devils I, Düsseldorf Rams II, HC Köln-West II, CE Kaarst II, Deggendorf Pflanz I, VT Niederauerbach I, LTV Lüdenscheid I, HC Kollnau I (ehemals Emmendingen I), RSC Cronenberg I, Dragons Heilbronn I

Regionalliga West (RLW):
SUC Kosmos Frechen II, Langenfeld Devils II, Düsseldorf Flyers I, Aachen Pink Panthers I, Crefelder SC II, Bochum Lakers I, Sterkrade Fireballs I, Mendener Mambas III, Bullskater Düsseldorf II, Moskitos Essen II

Regionalliga Nord-Ost (RLNO):
Luzifer Kiel I, Berlin Buffalos I, Boostedt Tornados I, HSV North Stars I, Hamburg Sharks II

Regionalliga Süd-West (RLSW):
Freiburg Beasts I, RRV Bad Friedrichshall I, Abstatt Vipers I, Zweibrücker Snipers II, Alzenau I, Maniacs Buchen I

Landesliga Rheinland (LLR):
Pulheim Vipers I, Koblenz Knights I, Mayen Vipers I, Bedburger Panther I, Langenfeld Devils III, Monheim Skunks I, RISC Aachen I, TV Remscheid I, Uedesheim Chiefs II, Bullskater Düsseldorf III, Neviges Commanders II

Landesliga Westfalen (LLW):
Piranhas Oberhausen II, Neuenkamp Devils I, Duisburg Ducks III, Moskitos Essen III, Crefelder SC III, Bockumer Bulldogs II, Willicher Dragons II, Letmather Terminators II, Neheim Blackhawks I, Samurai Iserlohn II, ERC Weserbergland I

Weitere Informationen zum Spielbetrieb außerhalb Bayerns gibt es unter www.ishd.de