Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband
Inline-Skaterhockey in Bayern

Newsmeldungen 2012

Einladung zur Spartenversammlung der SK-Skaterhockey am 27. Januar 2013 in Ingolstadt

30.12.2012 22:48 - Eingestellt von Thomas Weiß

An alle Vereinsvertreter der SK-Skaterhockey,

 

hiermit sind Sie herzlich zu der diesjährigen Spartenversammlung der SK Inline-Skaterhockey eingeladen. Die Veranstaltung findet am Sonntag, den 27. Januar 2013 in Ingolstadt statt: Hotel Ara, Schollstraße 10a, 80055 Ingolstadt. Beginn: 13:00 Uhr. Auf der Tagesordnung steht zum einen der Rückblick auf die vergangene Saison, zum anderen die Planung der neuen Spielzeit. Zentrale Themen sind die Ligeneinteilung 2013 sowie die Ehrung der Meister aus der Saison 2012. Zudem finden Neuwahlen statt.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass laut WKO jeder Verein verpflichtet ist, durch ein Mitglied vertreten zu sein, andernfalls sieht die WKO eine Strafgebühr in Höhe von €100,-- vor. Um die Anzahl der Teilnehmer handhabbar und planbar zu halten, ist pro Verein maximal ein Vertreter zugelassen. Es wird darauf hingewiesen, dass Fahrtkosten vom BRIV erstattet werden. Wir bitten um Verständnis, dass vor Ort keine Tagungsverpflegung übernommen werden kann.

 

Tagesordnung

1.       Eröffnung und Begrüßung

2.       Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung/Zahl der anwesenden Stimmberechtigten

3.       Genehmigung der Tagesordnung

4.       Berichte der Kommissionsmitglieder

5.       Aussprache zu den Berichten

6.       Ehrungen

7.       Kassenbericht

8.       Genehmigung der Jahresrechnung und Entlastung

9.       Genehmigung des Etat-Voranschlags 2012

10.     Neuwahlen

11.     Sportprogramm 2012 (Ligeneinteilung, Spielmodus)

12.     Anträge und Verschiedenes

 

Thomas Weiß (SK Vorsitzender)

Weihnachtswünsche

22.12.2012 16:16 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

 

Wir wünschen ein frohes

und friedliches Weihnachtsfest,

sowie einen guten Rutsch in

das neue Jahr, Gesundheit

und viel Erfolg für 2013

Bayerns Verband kann eine tolle Jahresbilanz ziehen - Zwei deutsche Titel - Meister der 2. Bundesliga Süd

18.12.2012 09:08 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Zum Jahresende kann der BRIV im Bereich Skaterhockey eine sehr erfolgreiche Bilanz ziehen. Mit dem TV Augsburg (Herren und Junioren) stellt man zwei Deutsche Meister, die Jugend des TVA belegte Rang drei bei der Deutschen Meisterschaft und bei den Schülern belegten der IHC Atting und der TVA die Plätze vier und sieben. Der TV Augsburg belegte im ersten Jahr der eingleisigen Herren-Bundesliga den zweiten Platz hinter dem punktgleichen HC Köln-West Rheinos, den man im deutschen Endspiel in drei Spielen besiegte. Meister der 2. Bundesliga Süd wurden die TSV Schwabmünchen Mammuts, die allerdings auf den Aufstieg in die Bundesliga verzichteten. Die Mammuts stellten mit Alexander Krafczyk auch den Topscorer (42 Tore/35 Assists) der Liga. Der IHC Atting wurde Vizemeister und der TSV Bernhardswald belegte Rang fünf.

Die Bayerischen Meister 2012:

Regionalliga: Donau Crocodiles Donaustauf (Aufsteiger in die 2. Bundesliga Süd); 2. TV Augsburg II.- Topscorer: Daniel Sikorski (TG Höchstadt/Erlangen) 41 Tore/22 Assists

Oberliga: TSV Turmfalken Neubeuern; 2. Buffalos Straubing.- Topscorer: Sebastian Aukofer (IHC Hirschau Monte Eagles) 15/11

Landesliga: SV Lohhof; 2. TSG Augsburg Giants

Junioren: TV Augsburg; 2. Skater Union Augsburg.- Topscorer: Felix Hirschberger 40/17 und Marcel Rehle 26/31 (beide TVA)

Jugend: TV Augsburg; 2. IHC Atting

Schüler: IHC Atting; 2. TV Augsburg

Bambini: Deggendorf Pflanz, 2. IHC Atting

Bayerische Pokalsieger 2012:

Herren: TSV Bernhardswald; 2. Donau Crocodiles; 3. TV Augsburg II

Junioren: TV Augsburg .- Jugend: IHC Atting.- Schüler: IHC Atting.- Bambini: IHC Atting

Europameister 2012

Roman Seager, Maximilian Klimek (beide TV Augsburg, mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft

Nationalspieler Herren: Patrick Schenk, Andreas Fuchs, Lukas Fettinger, Benjamin Becherer, Frank Kozlovsky, Simon Arzt (alle TV Augsburg)

 

TV Augsburg Deutscher Junioren-Meister - 5:4 gegen Duisburg Ducks - Arnawa schießt Siegtor

15.12.2012 12:58 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

TV Augsburg Junioren Deutscher Meister 2012.

 

In Düsseldorf wurde die Deutsche Meisterschaft der Junioren entschieden. Bayerns Meister TV Augsburg  um Trainer Christian Keller durfte mit seinem Team am Ende jubeln.  Nach 2006 und 2007 holte sich der TVA mit einem 5:4 im Endspiel gegen den Favoriten Duisburg Ducks den dritten deutschen Titel. In einem dramatischen Finale holte der TVA ein 1:3 auf und erzielte durch Max Arnawa den Siegtreffer. Zuvor hatten Maximilian Maurer (3) und Kapitän Niklas Bullnheimer getroffen. "Eine tolle Leistung der Mannschaft," befand Christoph von Külmer, der als Trainer mit den Herren des TVA Deutscher Meister geworden war. Mit Torhüter Roman Seager, Maximiulian Klimek und Alexander Girsig stellte der TVA drei Spieler für das All-Star-Team. Der TVA bestritt das Halbfinale gegen die Bissendorfer Panther und erreichte mit einem 4:1 (2:0) das Endspiel. Maximilian Maurer (2), Max Arnawa und David Heinrich sorgten für die Tore der Keller-Schützlinge. Finalgegner waren die Duisburg Ducks, die gegen den HC Köln-West Rheinos mit 4:2 siegten. Der TVA startete mit einem 1:2 (1:1) gegen den Top-Favoriten Duisburg Ducks in die Vorrunde. Das Augsburger Tor erzielte Marcel Rehle. Duisburgs Siegtreffer fiel acht Sekunden vor Spielende. Im zweiten Spiel setzte sich der TVA mit 5:0 (4:0) gegen den RRV Bad Friedrichshall souverän durch. Torschützen waren Felix Hirschberger (2), Ferdinand Hirsch, Benedikt Leinauer und David Heinrich. Danach folgte ein knappes 3:2 (1:2) gegen Hamburg Meister, die Bergedorf Lizzards..Da trafen Maxc Arnawa, Alexander Girsig und Maximilian Klimek. Gegen Bissendorf spielten die Augsburger 0:0. Im letzten SAamstagspiel setzte sich Trainer Christian Keller miot dem TVA mit 3:0 (1:0) gegen die Rhein-Main Patriuots durch. Max Arnawa, Ferdinand Hirsch und Maximilian Klimek sorgten für die Tore. Das Halbfinale war zusammen mit den Duisburg Ducks erreicht. Das letzte Vorrundenspiel gewann der TVA mit 3:2 (2:0) gegen den HC Köln-West Rheinos. Da waren Alexander Girsig (2) und Felix Hirschberger die Torschützen.

Das Meisterteam des TV Augsburg: Roman Seager, Jennifer Spingler; Ferdinand Hirsch, Mrarcel Rehle, Niklas Bullnheimer, Nils Luther, Maximilian Klimek, David Heinrich, Jonathan Herz, Sven Gerstlauer, David Schmölz, Maximilian Arnawa, Felix Hirschberger, Alexander Girsig, Maximilian Maurer, Benedikt Leinauer, Andreas Remiger, Dominik Hülskopf.- Trainer: Christian Keller.- Co-Trainer: Christian Sohlmann.

Weitere Ergebnisse: HC Köln-West Rheinos - Bissendorfer Panther 0:0, Bad Friedrichshall - Rhein-Main Patriots Assenheim 2:5, Bergedorf Lizzards - Köln 2:7, Bissendorf - Duisburg 2:4, Rhein-Main Patriots - Bergedorf 2:4, Köln - Duisburg 1:3, Bissendorf - Bad Friedrichshall 4:1, Rhein-Main-Patriots - Köln 1:6, Duisburg - Bad Friedrichshall 5:0, Rhein-Main Patriots - Duisburg 2:5, Köln - Friedrichshall 2:0, Bissendorf - Bergedorf 4:3, Duisburg - Bergedorf 5:0, Bissendorf - Rhein-Main Patriots 6:0.- Platzierungsspiele (Rang 5 - 7): Bergedorf - Rhein-Main Patriots 4:1, Rhein-Main Patriots - Bad Friedrichshall 1:2, Bergedorf - Bad Friedrichshall 3:0.- Spiel um Platz drei: Bissendorfer Panther - HC Köln-West Rheinos 3:1

Deutsche Juniorenmeisterschaft: TV Augsburg hat sich einiges vorgenommen - Duisburg Favorit

13.12.2012 11:04 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nachdem alle deutschen Pokalsieger ermittelt wurden, wird am Samstag (9.30 Uhr) und Sonntag (9 Uhr) in Düsseldorf (Sportpark Niederheid) der letzte deutsche Meistertitel 2012 vergeben. Bei den Junioren vertritt Meister TV Augsburg den bayerischen Verband. Trainer Christian Keller, der mit den Junioren 2006 und 2007 Deutscher Meister und 2011 Vizemeister wurde, kann bis auf den verletzten Dominik Hülskopf in bester Besetzung antreten. "Favorit ist für mich Pokalsieger Duisburg Ducks. Gegen den dreifachen Meister bestreiten wir gleich unser Auftaktspiel. Das Halbfinale wollen wir auf jeden Fall erreichen und dann sehen wir weiter," so Christian Keller. Die weiteren Teilnehmer sind die Bissendorfer Panther, Rhein-Main Patriots Assenheim, Bergedorf Lizzards, RRV Bad Friedrichshall und der fünffache Meister HC Köln-West Rheinos.

ISHD nominiert A- und B-Pool Schiedsrichter

04.12.2012 13:12 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Am 30. November 2012 gab die ISHD die Nominierung der A- und B-Pool Schiedsrichter bekannt. Hier spiegelt sich die kontinuierliche Arbeit im SR-Wesen wieder. Noch nie zuvor wurden so viele SR aus dem BRIV mit einer der beiden Bundesliga-Lizenzen ausgestattet.

 

Bevor es aber an die Arbeit geht müssen alle nominierten im Feburar einer bundesweiten Weiterbildung beiwohnen, die nun zum vierten Mal stattfinden wird. Diese findet vom 02. - 03. Februar in Duisburg statt und umfasst theoretische, wie praktische Teile. Unter anderem wird auch eine Psychologin mit in den Lehrgang einbezogen. (Genau diese Psychologin wird auch alle bayerischen SR bei den Weiterbildungen im März schulen.)

 

A-Pool: SR-Obmann Mario Gigler, SR-Lehrwart Marcus Kruppe

B-Pool: Alexander Singer, Daniel Schafnitzel, Thomas Raidl, Christoph von Külmer und Thomas Kalnik

 

Allen SR wünscht der BRIV einen erfolgreichen Lehrgang in Duisburg und eine gute Saison 2013.

 

gez.

SR-Wesen BRIV

 

 

 

 

SR Anmeldeunterlagen wurden verschickt - Anmeldeschluss 31.12.2012 beachten

04.12.2012 11:28 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Sehr geehrte Vereinsvertreter,

 

die Anmeldeunterlagen für den SR-Neulingslehrgang haben Sie mit dem aktuellen BRIV-Rundschreiben erhalten. Des weiteren finden Sie alle Unterlagen im Downloadbereich.

 

Die Anmeldeunterlagen für die SR-Weiterbildung 2013 haben alle SR per Mail zugesendet bekommen. Außerdem ging heute noch eine Mail an alle Vereinsvorsitzenden und SR-Obmänner raus.

 

 

Anmeldeschluss für beide Veranstaltungen ist der 31. Dezember.

 

SR welche bei einer der beiden Weiterbildungen in Augsburg nicht teilnehmen können, müssen eine SRW in einem anderen Landesfachverband besuchen. Infos hierzu gibt es unter ishd.de

TV Augsburg Deutscher Meister mit einem 4:2 beim HC Köln-West Rheinos - Der BRIV gratuliert

01.12.2012 21:03 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

TV Augsburg Deutscher Meister 2012 - Der Titelverteidiger setzte sich in drei Finalspielen gegen HC Köln-West Rheinos durch.

 

Der TV Augsbuirg ist erneut Deutscher Meister. Im dritten und entscheidenden Play-off-Finale siegte das Team um Trainer Christoph von Külmer ("Wir waren die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen.")  mit 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) beim HC Köln-West Rheinos. Damit verteidigte der TVA seinen Titel erfolgreich. Vor 400 Zuschauern erzielte ein überragender Lukas Fettinger das 1:0 nach 73 Sekunden für den TVA. Die Vorlage gab Simon Arzt.  Der ebenfalls überragende Nationaltorhüter Patrick Schenk parierte nach 14.09 Minuten einen Penalty von David Weisheit, war aber beim 1:1 (20.) von Kai Esser machtlos. Im zweiten Drittel erzielte Robin Weisheit das 2:1 (29.46), doch Kevin Hnida glich für den TVA zum 2:2 (33.38) aus. Im Schlussdrittel traf Lukas Fettinger zum 3:2 (45.38) und Kapitän Stefan Gläsel war der Torschütze zum 4:2 (59.23) auf Zuspiel von Fettinger per empty net. Dann wurde beim TVA und seinen mitgereisten Fans nur noch gejubelt und gefeiert, nachdem der ISHD-Vorsitzende Ingo Goerke den Meisterpokal überreicht hatte. Für TVA-Oldie Bernd Löhnert war es zwei Tage nach seinem 38. Geburtstag ein schönes nachträgliches Geschenk. Kölns Trainer Victor Martinez nach dem Finale: "Natürlich sind wir enttäuscht. Aber der TVA hatte in Torhüter Patrick Schenk einen überragenden Spieler der entscheidend war. Es war ein spannendes und faires Finale." Lob gab es vom ISHD-Vorsitzenden Ingo Goerke: "Es war ein tolles Finale zweier Mannschaften auf Augenhöhe und eine echte Werbung für unseren Sport. Gratulation an den TV Augsburg, der auch eine gute Jugendarbeit betreibt."

Das Meisterteam: P. Schenk (Fuchs); B. Löhnert, Gerstberger, Arzt, Wagner, F. Nies, F. Dietrich, Dotterweich, Klimek, Gläsel, Fettinger, Sohlmann, M. Nies, Becherer, Hnida.

Dazu wurden in der Saison noch folgende Spieler eingesetzt: Lehmann, Gleich (beide Tor); Kozlovsky, M. Dietrich, F. Schenk, Höß, Sponagl, Mayr, Späth, Hirsch.

Deutsche Jugendmeisterschaft: TV Augsburg belegt Rang drei - 5:4 gegen Bissendorf

01.12.2012 16:09 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Der Crefelder SC richtet die Deutsche Jugendmeisterschaft aus. Bayerns Meister TV Augsburg erreichte das Halbfinale gegen Crefeld, verlor 0:8 und gewann das Spiel um Platz drei. "Das war ein richtig gutes Spiel,." freute sich TVA-Trainer Frank Kozlovsky nach dem 5:4 (2:2) gegen die Bissendorfer Panbther. Torschützen waren Marco Sternheimer, Yannick Arnold (je 2) und Lukas Gerstlauer., In der Vorrunde startete der TVA mit einem 1:7 gegen den Topfavoriten Crash Eagles Kaarst. Den einzigen Treffer des TVA erzielte Marco Sternheimer. Im zweiten Spiel setzte sich der TVA mit 8:1 gegen den HC Merdingen durch. Torschü+tzen waren Marco Sternheimer, Maximilian Kleber (je 2), Nicolai Luther, Niklas Lettenbauer, Henri Arnold und Frederik Pfahler. Das entscheidende Spiel um den zweiten Gruppenplatz gewann TVA-Trainer Frank Kozlovsky mit seinem Team 10:2 gegen den Berliner Vizemeister, die Märkischen Löwen Fredersdorf. Da trafen Marco Sternheimer (6), Nikolai Luther (2), Tassilo Brechewisen und Henri Arnold. Nit Marco Sternheimer wurde ein Spieler des TVA auch in das All-Star-Team gewählt.

Weitere Ergebnisse: Crefelder SC - Bissendorfer Panther 8:1, Crefeld - Dynamics Hamburg 14:0, Breisgau Beasts Freiburg - Hamburg 5:2, Breisgau Beasts - Bissendorf 1:8, HC Merdingen - Märkische Löwen Fredersdorf 1:7, Kaarst - Märkische Löwen 10:0, Crefeld - Breisgau Beasts 3:0, Kaarst - Merdingen 18:0, Bissendorf - Hamburg.- Tabelle (Gruppe II): 1. Crefeld 6:0 Punkte; 2. Bissendorf 3:3; 3. Breisgau Beasts 2:4; Dynamiucs Hamburg 1:5.- Gruppe I: 1. Kaarst 6:0; 2. TV Augsburg 4:2; 3. Märkische Löwen 2:4; 4. HC Merdingen 0:6.

Halbfinale am Sonntag: Crash Eagles Kaarst - Bissendorfer Panther 5:1, Crefelder SC - TV Augsburg 8:0.- Platzierungsspiele. Märkische Löwen - Dynamics Hamburg 1:8. Breisgau Beasts - HC Merdingen 13.0.- Spiel um Rang sieben: Märkische Löwen - HC Merdingen 9:1.- Spiel um Rang fünf: Dynmics Hamburg - Breisgau Beasts 1:6.- Spiel um Platz drei: TV Augsburg - Bissendorfer Panther 5:4.- Finale: Crash Eagles Kaarst - Crefelder SC 4:5

Rundschreiben zur Anmeldung für die Saison 2013

01.12.2012 14:43 - Eingestellt von Thomas Weiß

Mit dem 21.11.2012 ging das diesjährige Rundschreiben zur Anmeldung für die Saison 2013 postalisch an alle Skaterhockey-Vereine. Parallel dazu wird das Rundschreiben hier online gestellt sowie per E-Mail an die Vereinsansprechpartner versandt. Wir bitten um Beachtung der im Rundschreiben genannten Fristen. Die obligatorischen Formblätter sind zum Download bereit gestellt.

 

 

Die Dokumente sind auch im Downloadbereich zu finden.

Teilnehmer an der Deutschen Junioren-Meisterschaft stehen fest - TVA vertritt Bayern

27.11.2012 10:07 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Sportpark Niederheid in Düsseldorf wird am 15. und 16. Dezember die Deutsche Meisterschaft der Junioren entschieden. Bayern vertritt dabei Meister TV Augsburg. Daneben haben sich der HC Köln-West Rheinos, die Duisburg Ducks, Bissendorfer Panther, Bergedorf Lizards, Rhein-Main Patriots Assenheim, der HC Merdingen und Bad Friedrichshall Roadrunners qualifiziert. TVA-Trainer Christian Keller rechnet sich mit seiner Mannschaft eine gute Chance im Titelkampf aus. Im vergangenen Jahr waren die Augsburger Vizemeister.

TV Augsburg kämpft in Crefeld am Samstag und Sonntag um die Deutsche Jugendmeisterschaft

26.11.2012 21:18 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Der Crefelder SC ist am Samstag und Sonntag (jeweils ab 9.30 Uhr) Ausrichter der Deutschen Jugendmeisterschaft. Bayern wird durch Meister TV Augsburg vertreten. Der trifft in einer Gruppe auf die Crash Eagles Kaarst (Meister Nordrhein-Westfalen), den HC Merdingen (Vizemeister Baden-Württemberg) und die Märkischen Löwen Fredersdorf (Vizemeister Berlin). In der anderen Gruppe spielen Gastgeber Crefelder SC, Dynamics Hamburg, Bissendorfer Panther und die Freiburg Beasts. Topfavoriten sind Kaarst und Gastgeber Crefeld. TV Augsburgs Trainer Frank Kozlovsky kann mit seinem besten Aufgebot antreten und erhofft sich eine gute Platzierung.

Deutsche Meisterschaft: Drittes Finale in Köln - TV Augsburg verliert Play-off-Heimspiel 4:7

24.11.2012 21:37 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die Enttäuschung bei den Spielern des TV Augsburg und rund den 500 Zuschauern war groß. Eigentlich wollte man die zweite Deutsche Meisterschaft in der eigenen Arena feiern, aber da spielte der HC Köln-West Rheinos nicht mit. Das Team von Trainer Victor Martinez ("Wir hatten uns seht gut vorbereitet.") siegte mit 7:4 (1:1, 4:0, 2:3) un d machte damit das 4:6 aus dem ersten Play-off-Dinale wett. Nun muss die Entscheidung am kommenden Samstag ab 19 Uhr in  Köln fallen. Die Enttäuschung ist wahnsinnig groß, weil wir es nicht geschafft haben unsere Topform abzurufen. Köln hat verdient gewonnen," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Drastischer drückte es TVA-Kapitän Srefan Gläsel ais: "Köln war einen Tick heißer als wir, warum auch immer. Wir waren schwach im Überzahlspiel, hatten in manchen Szenen kein Glück und waren im Überzahlspiel schlichtweg grottenschlecht." Dabei hatte der ISHD-Vorsitzende Ingo Goerke nach dem ersten Drittel noch festgestellt: "Augsburg ist kompakter."  Bundestrainer Manfred Schmitz meinte: "Der TV Augsburg war im ersten Drittel und zu Beginn des Mitteldrittels besser, musste dann aber Köln um seinen überragenden Torhüter Marc Baumgarth das Feld überlassen. Im Schlussdrittel agierte der TVA zu hektisch." Unter den Zuschauern auch der stellvertretende ISHD-Vorsitzende Stefan Gehrig.

Die Torfolge: 0:1 (13.20) Esser (D. Weisheit) pp1, 1:1 (18.43) Becherer (Gläsel) pp1, 1:2 (29.32) Marke (D. Weisheit), 1:3 (30.27) Marke, 1:4 (31.32) D. Weisheit, 1:5 (35.34) D. Weisheit (Esser), (37.03) Fettinmger scheitert mit Penalty an Torhüter Baumgarth, 1:6 (47.49) Esser (D. Weisheit) pp1, 2:6 (49.15) Gläsel (Fettinger), 3:6 (57.31) Becherer (Sohlmann) pp1, 3:7 (58.17) Stupp (empty net), 4:7 (59.10) Dotterweich (Wagner)

Letztes Bambiniturnier mit nur drei Teams

24.11.2012 20:23 - Eingestellt von Martin Eckart

Aufgrund der kurzfristigen Absage des TV Augsburgs musste das letzte Winterpokalturnier der Altersklasse Bambini in Deggendorf mit nur drei Teams gespielt werden. Dabei ging es wie immer eng her und jede Mannschaft gewann ein Spiel und verlor eines. Am Ende wurden die Attinger Youngsters hauchdünn aufgrund des besseren Punkteverhältnisses in den Einzelturnieren Pokalsieger vor Deggendorf I, herzlichen Glückwunsch!

 

Deggendorf I - Deggendorf II 5:8
Deggendorf II - Atting 0:2
Deggendorf I - Atting 6:2

Tabelle:

1. Deggendorf I   2:2 11:10
2. Deggendorf II  2:2  8:7
3. Atting            2:2  4:6

 

Endstand Bambini:

1. Atting           32 Turnierpunkte

2. Deggendorf I  32 Turnierpunkte

3. Augsburg      17 Turnierpunkte

4. Deggendorf II 16 Turnierpunkte

Deutsche Meisterschaft: Große Spannung vor dem zweiten Play-off-Finale in Augsburg

23.11.2012 11:16 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am Samstag kann ab 18 Uhr in der Augsburge TVA-Arena die Entscheidung über den Deutschen Meister 2012 fallen. Dabei geht der Titelverteidiger TV Augsburg mit dem Guthaben eines 8:4 Sieges aus dem ersten Spiel in die vielleicht entscheidende Begegnung gegen den HC Köln-West Rheinos. Sollte Köln gewinnen, dann gibt es am 2. Dezember (19 Uhr) in Köln ein drittes Spiel. Beide Mannschaften können am Samstag in bester Besetzung antreten. Beim TVA kehrt Bernd Löhnert in  das Team zurück und auch Juniorenspieler Sebastian Höss ist dabei. "Den Titel wollen wir uns nicht mehr nehmen lassen," lautet die klare Ansage von TVA-Trainer Christoph von Külmer. Sein Kölner Konrahent Victor Martinez sagt: "Wir wissen wie schwer es in Augsburg wird. Für uns geht es aber um alles oder nichts." Die Kölner sind übrigens die letzte Mannschaft der es gelang in Augsburg zu gewinnen und das war im Play-off-Finale 2010. "Wir reisen mit einem Bus an und der ist voll," verrät Victor Martinez. Es wird auch einige Prominenz anwesend sein, so Augsburgs Bürgermeister und Sportreferent Peter Grab, Sportamtsleiter Robert Zenner, der ISHD-Vorsitzende Ingo Goerke und vielleicht auch der eine oder andere Spieler der Augsburger Panther.

Augsburger Panther: P. Schenk, Fuchs (beide Tor); B. Löhnert, Gerstberger, Arzt, F. Nies, F. Dietrich, Wagner, Dotterweich, Klimek, Gläsel "C", Fettinger, Sohlmann, M. Nies, Becherer, Hnida, Höss

HC Köln-West Rheinos: Bankewitz, Baumgarth (beide Tor); Adam, Handrich, D. Weisheit "C", Esser, R. Weisheit, Müller, Merkel, Stupp, Besser, Bury, Eymann, Krause, Kemmerling, Neutzer, Marke

Deutsche Meisterschaft. Bayerisches Fernsehen berichtet vom Endspiel am Samstag in Augsburg

20.11.2012 16:10 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Augsburger TVA-Arena wird am Samstag ab 18 Uhr das zweite Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft entschieden. Titelverteidiger TV Augsburg geht mit dem Vorteil einen 8:4 im ersten Finalspiel gegen den HC Köln-West Rheinos in die Begegnung. Über dieses Finale wird auch das Bayerische Fernsehen berichten.

Bundesliga und 2. Bundesliga Süd für das Jahr 2013 komplett

19.11.2012 20:04 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nachdem die Meldefrist verstrichen ist, stehen die Mannschaften für die Bundesliga und die 2. Bundesliga Süd für die Spielzeit 2013 fest. In der Bundesliga spielen: TV Augsburg, HC Köln-West Rheinos, Samurai Iserlohn, Duisburg Ducks, Rockets Essen, Rhein-Main Patriots Assenheim, Uedesheim Chiefs, Highländer Lüdenscheid, Bissendorfer Panther, Crefelder SC, Bremerhaven Whalers und Rostocker Nasenbären.

Die 2. Bundesliga Süd ist mit vier bayerischen Teams, Meister TSV Schwabmünchen Mammuts (verzichtete auf den Aufstieg), IHC Atting, TSV Bernhardswald und Donau Crocodiles Donaustauf (Aufsteiger) besetzt. Dazu kommen HC Merdingen, Freiburg Beasts, Badgers Spaichingen, Düsseldorf Rams, Commanders Velbert und Dragons Heilbronn.

Deutsche Meisterschaft: TV Augsburg gewinnt erstes Play-off-Finale in Köln mit 8:4 - Drei Sohlmann-Tore

18.11.2012 17:02 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Der TV Augsburg ist auf dem besten Weg den Titel eines Deutschen Meisters zu verteidigen. Das erste Play-off-Finale gewann der TVA beim HC Köln-West Rheinos vor 400 Zuschauern mit 8:4 (0:1, 6:0, 2:3). Dabei überrannten die Schützlinge von Trainer Christoph von Külmer die Kölner förmlich im zweiten Drittel. Nach dem 0:1 durch Rene Müller, schossen dann Christian Sohlmann, Maximilian Nies, erneut Sohlmann, Lukas Fettinger in Unterzahl, Stefan Gläsel und noch einmal Sohlmann die Augsburger mit 6:1 nach vorn. Im Schlussdrittel verkürzte Tobias Adam auf 2:9, doch Felix Dietrich traf zum 7:2 und nach den Toren von David Weisheit und Alexander Stupp zum 4:7 Zwischenstand machte Lukas Fettinger mit dem 8:4 den Endstand perfekt. Nun kann am kommenden Samstag in Augsburg alles klar gemacht werden.  

"Schon im ersten Drittel waren wir die bessere Mannschaft, versäumten es aber da die Tore zu machen. Dann haben wir ein wahnsinnigesd zweites Drittel und Köln förmlich an die Wand gespielt. Im Schlussdrittel schwammen wir zwar etwas, hatten aber einen überragenden Patrick Schenk im Tor," war von TVA-Kapitän Stefan Gläsel zu hören. Kölns Trainer Victor Martinez bekannte: "Augsburg war vor allen Dingen im zweiten Drittel cleverer und nutzte unsere Strafzeiten. Der Sieg des TVA war verdient, das erkennen wir neidlos an. In Augsburg wird es am kommenden Samstag ganz schwer."  Kölns Nationalspieler Kai Esser machte vor dem Spiel seiner Freundin auf der Spielfläche einen Heiratsantrag.

Die Torfolge: 1:0 (20.) Müller (R. Weisheit) pp1, 1:1 (24.) Sohlmann (Fettinger) pp1, 1:2 (26.) M. Nies (F. Nies) pp1, 1:3 (29.) Sohlmann (M. Nies), 1:4 (32.) Fettinger (Unterzahl), 1:5 (33.) Gläsel (Fettinger), 1:6 (38.) Sohlmann (Arzt), 2:6 (45.) Adam (R. Weisheit), 2:7 (50.) F. Dietrich (Hnida), 3:7 (52.) D. Weisheit (R. Weisheit) pp1, 4:7 (55.) Stupp, 4:8 (60.) Fettinger (Hnida).

Deutsche Schüler Meisterschaft: Atting belegt Rang vier - TVA ohne Sieg auf Platz sieben

17.11.2012 15:24 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Melldendorfer Wedemarkhalle fand die Deutsche Meisterschaft der Schüler statt. Der bayerische Meister IHC Atting startete mit einem 2:1 gegen die Red Devils Berlin und einem 9:0 gegen SCB Lüneburg. Die Ernüchterung folgte mit einem 0:10 gegen den Favoriten Crash Eagles Kaarst.  Gegen die Fireballs Sterkrade wurde 0:0 gespielt. Dazu kam ein 2:5 gegen die Bissendorfer Panther und ein 4:1 im bayerischen Derby gegen den TV Augsburg. Im Halbfinale traf Atting auf Kaarst. Der von Christian Keller gecoachte TV Augsburg unterlag zum Auftakt den Fireballs Sterkrade mit 2:6 und spielte dann jeweils 1:1 gegen die Red Devils Berlin und dem SCB Lüneburg. Danach folgten ein 0:15 gegen Kaarst, ein 2:4 gegen die Bissendorfer Panther und 1:4 gegen Atting. Der TVA spielte um die Plätze fünf bis sieben. Da wurde im ersten Spiel gegen die Red Devils Berlin 1:5 verloren. Nach dem 1:2 gegen SCB Lüneburg musste sich der TVA mit Platz sieben begnügen.

Im Halbfinale musste der IHC Atting mit dem 0:10 gegen die Crash Eagles Kaarst eine deutliche Niederlage hinehmen.Während Kaarst im Finale auf die Fireballs Sterkrade (4:2 gegen Bissendorf) spielt, hing es für Atting um Platz drei gegen die Bis sendorfer Panther. Da verlor der bayerische Meister mit 2:6 und belegte in der Endabrechnung Rang vier.

Deutscher Meister wurde Kaarst mit einem 3:0 im Endspiel gegen Sterkrade.

Deutsche Meisterschaft: TV Augsburg Sonntag beim HC Köln-West Rheinos - Schüler in Wedemark

14.11.2012 10:13 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Bei den Herren bestreiten der HC Köln-West Rheinos und Titelverteidiger TV Augsburg am Sonntag (15 Uhr) in der alten Halle in Bocklemünd das erste Play-off-Finale der Deutschen Meisterschaft. "Unsere Mannschaft will es unbeding wissen und als Sieger in das Rückspiel eine Woche später gehen. Wir haben ja mit den Kölnern noch Rechnungen offen, nach den Play-off Niederlagen 2010 mit unserer letzten Heimniederlage," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Für das Rückspiel am 24.11. (18 Uhr) hat sich auch das Bayerische Fernsehen angekündigt. Personell gibt es beim TVA, der zum dritten Mal in Folge im deutschen Play-off-Finale steht, keine Probleme. "Alle Spieler sind fit," kann von Külmer verkünden. Im Blickpunkt des Geschehens werden die Duelle der Nationalspieler und Topscorer Lukas Fettinger, Christian Sohlmann, Stefan Gläsel, Benjamin Becherer, Simon Arzt und Maximilian Nies (alle TVA), gegen die Kölner Brüder David und Robin Weisheit, sowie Kai Esser stehen. Viel wird auch von der Form der Nationaltorhüter Patrick Schenk, Andreas Fuchs (beide TVA), sowie Paul Bankewitz (Köln) abhängen. 

In der Wedemarkhalle in Mellendorf wird am Samstag (ab 9.30 Uhr) und Sonntag die Deutsche Meisterschaft der Schüler entschieden. Bayern vertreten dabei der IHC Atting und der TV Augsburg (auch noch bei der Jugend und den Junioren im Dezember bei den deutschen Meisterschaften dabei). Die beiden bayerischen Vertreter treffen dabei auf die Fireballs Sterkrade, Crash Eagles Kaarst, Gastgeber Bissendorfer Panther, SCB Lüneburg und die Red Devils Berlin. Beste Chancen ganz vorn zu landen haben die Attinger.

Termine SR-Ausbildung / SR Weiterbildung

12.11.2012 16:54 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Sehr geehrte Vereinsvertreter,

Sehr geehre Schiedsrichter,

 

hiermit möchten wir die Termine der SR-Neulings-Ausbildung 2013 bekannt geben:

 

Theorie WE1 16./17. Februar (Straubing)

Theorie WE2 23./24. Februar (Schwabmünchen)

Praxis WE3 16./17. März (Schwabmünchen)

 

Die SR Neulinge müssen an allen drei Wochenenden teilnehmen. SR-Anwärter müssen alle Richtlinen der WKO bzgl. eines SR-Anwärters erfüllen. Die Anmeldeformulare gehen mit dem Rundschreiben an alle Vereine. Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2012. Sollte ein SR den theoretischen Eingangstest nicht bestehen können keine Kosten zurück erstattet werden. Läuferische Grundfähigkeiten sind Voraussetzung.

 

Die SR Weiterbildungen finden statt am:

 

23. und 24. März 2013

 

Austragungsort: Augsburg

Praxis: TVA Arena Augsburg (Gabelsberger Straße)

Theorie: Seminarraum des Bayerischen Roten Kreuz (Kreisverband Augsburg Land) nahe der TVA Arena

 

Gestartet wird mit einer praktischen Einheit, die den Theorietest mit beinhaltet. Die Teilnahme am Lauftest ist unabdingbar. Eine körperliche Grundausdauer wie Grundfitness ist Voraussetzung. Im Anschluss gehen wir in die Theorie über. Zu den normalen Weiterbildungsthemen kommen dieses mal noch zwei weitere Referenten hinzu. Ein Referent kommt aus dem Trainerwesen, ein weiterer wird uns einige psychologische Ansätze näher bringen.

 

Sobald die Anmeldeformulare versand werden ist eine Anmeldung möglich. Anmeldungen sind grundsätzlich nur per Formular möglich. Diese werden an alle SR sowie auch an die Vereine und internen SR-Obmänner versandt. Des weiteren werden wir das Anmeldeformular per Newsmeldung online stellen.

Winterpokal in Augsburg: Attings Schüler und TVA-Junioren dominieren und sind Pokalsieger 2012

10.11.2012 17:48 - Eingestellt von Christian Keller

Altersklasse Schüler:

TV Augsburg – Deggendorf Pflanz 3:3

Deggendorf Pflanz – IHC Atting 0:7

IHC Atting – TV Augsburg 5:1

Tabelle:

  1. IHC Atting                         4:0          12:1
  2. TV Augsburg                     1:3          4:8
  3. Deggendorf Pflanz             1:3          3:10

Altersklasse Junioren:

TV Augsburg – Deggendorf Pflanz 11:1

Deggendorf – Pflanz - IHC Atting 2:7

IHC Atting – TV Augsburg 0:11

Tabelle:

  1. TV Augsburg                      4:0          22:1
  2. IHC Atting                          2:2          7:13
  3. Deggendorf Pflanz               0:4          3:18

Damit sind der IHC Atting (Schüler) und der TV Augsburg (Junioren) bayerischer Pokalsieger 2012. Der BRIV gratuliert recht herzlich.

Einladung zum 4. BRIV Pre-Season-Cup 2013 in Schwabmünchen

04.11.2012 14:07 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Am Wochenende, 16./17. März 2013 geht der BRIV-Pre-Season-Cup in seine vierte Saison. An dieser Stelle möchten wir wieder alle Vereine herzlich einladen. Wie auch in den letzten Jahren wird die BRIV-Juniorenauswahl am Turnier teilnehmen. Des weiteren werden die SR Neulinge ihre Praxisprüfung während dieser beiden Turniertage ablegen.

 

Die Anmeldegebühr beträgt 100,-€ - Die Anmeldungen sind an Christian Kruppe (christian.kruppe@briv-online.de) zu richten.

Geplant wird mit Acht Teams, die das Turnier über zwei Tage austragen. Bei ÜN/Möglichkeiten steht der TSV Schwabmünchen gerne hilftreich zur Seite.

 

Die Anmeldefrist endet am 31. Dezember 2012

 

 

Deutsche Meisterschaft: Titelverteidiger TV Augsburg und HC Köln-West Rheinos im Finale

03.11.2012 20:59 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Play-off-Finale der Deutschen Meisterschaft stehen sich Titelverteidiger TV Augsburg und der HC Köln-West Rheinos gegenüber. Damit kommt es am 17.11 in Köln und  24.11. in Augsburg zur Neuauflage des Finales aus dem Jahr 2010. Ein drittes  Spiel dann wieder in Köln: Nach dem 6:4 in Augsburg setzte sich der TVA auch im Rückspiel des Halbfinales mit 5:3 (0:1, 2:2, 3:0) bei den Samurai Iserlohn durch. Der HC Köln-West Rheinos gewann nach dem 10:5 im Hinspiel mit 5:4 (2:1, 3:3, 0:0) bei den Duisburg Ducks. Für Köln waren Robin Weisheit (2), Kai Esser, David Weisheit und Hans Hermann Merkel die Torschützen.

Rund 300 Zuschauer sorgten in Iserlohn für eine tolle Stimmung und die Mannschaft des TV Augsburg machte das wahr, was sie versprochen hatte, direkt in das Finale einzuziehen. "Wir hatten einen überragenden Patrick Schenk im Tor und überstanden in den letzten zwei Minuten auch ein Unterzahlspiel unbeschadet. Eine tolle Leistung meiner Mannschaft," freute sich TVA-Trainer Christoph von Külmer. Die Augsburger um Kapitän Stefan Gläsel behielten selbst in  kritischen Situationen kühlen Kopf und machten wieder im Schlussdrittel alls klar."Die Teilnahme am Europapokal 2013 haben wir sicher, jetzt wollen wir auch den deutschen Titel," so von Külmer. Die Augsburger schafften den Hattrick, denn sie stehen zum dritten Mal in  Folge im deutschen Finale.

Das TVA-Team: P. Schenk (Fuchs); B. Löhnert, Gerstberger, Arzt, F. Dietrich, Wagner, Dotterweich, Klimek, F. Nies, Fettinger, Gläsel, Sohlmann, M. Nies, Becherer, Hnida

Die Torfolge: 1:0 (8.) T. Linke, 1:1 (24.) Fettinger, 1:2 (27.) Fettinger (Becherer) Überzahl, 2:2 (28.) Flanz (Poerschke) Überzahl, 3:2 (38.) Bialke (T. Linke), 3:3 (43.) Becherer (Sohlmann), 3:4 (45.) Sohlmann (F. Nies), 3:5 (54.) M. Nies (F. Nies).

Play-off-Halbfinale: Wer zieht in das Play-off-Finale der Deutschen Meisterschaft ein?

03.11.2012 09:34 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im ersten Play-off-Halbfinale der Deutschen Meisterschaft siegten Titelverteidiger TV Augsburg gegen die Samurai Iserlohn und der HC Köln-West Rheinos gegen die Duisburg Ducks. Am Samstag kann eine Entscheidung darüber fallen wer in das Play-off-Finale einzieht. Dabei kann der TV Augsburg in bester Besetzung in Iserlohn antreten, wo man allerdings in der Punktrunde der Bundesliga eine Niederlage kassierte. Bei den TVA-Spielern um Kapitän Stefan Gläsel und Trainer Christoph von  Külmer herrscht aber Optimismus, dass es zwar ein sehr schweres Spiel wird, aber man das bessere Ende für sich haben kann.

Volles Programm in Straubing - Attinger Jugend Pokalsieger

29.10.2012 13:02 - Eingestellt von Martin Eckart

Alle vier Altersklassen waren am vergangenen Wochenende beim IHC Atting in den Straubinger Ausstellungshallen zu Gast. Für die Jugendmannschaften war es das letzte der 3 Turniere, hier setzte sich in der Gesamtwertung der IHC Atting durch, herzlichen Glückwunsch hierzu! Hier die Ergebnisse der einzelnen Altersklassen:

Junioren
:

Atting - Augsburg 1:8
Deggendorf - Augsburg 1:12
Atting - Deggendorf 9:0

Tabelle:

    Augsburg      4:0   20:2
    Atting           2:2   10:8
    Deggendorf   0:4    1:21

Jugend:

Atting - Deggendorf 5:6
Deggendorf - Augsburg 5:4
Atting - Augsburg 9:1

Tabelle:

    Deggendorf   4:0   11:9
    Atting           2:2   14:7
    Augsburg      0:4    5:14

 

Endstand Jugend:

1. Atting          27 Turnierpunkte

2. Deggendorf  24 Turnierpunkte

3. Augsburg    15 Turnierpunkte


Schüler:

Atting - Deggendorf 3:3
Augsburg - Atting 2:7
Deggendorf - Augsburg 4:7

Tabelle:

    Atting         3:1   10:5
    Augsburg    2:2   9:11
    Deggendorf 1:3   7:10

Bambini:

Atting - Augsburg 2:0
Deggendorf I - Deggendorf II 5:1
Deggendorf II - Atting 2:7
Deggendorf I - Augsburg 2:2
Deggendorf II - Augsburg 3:4
Deggendorf I - Atting 3:7

Tabelle:

    Atting           6:0   16:5
    Deggendorf I  3:3  10:10

    Augsburg      3:3    6:7
    Deggendorf II 0:6   6:16

Play-off-Halbfinale: TV Augsburg im Endspurt zum Sieg gegen Samurai Iserlohn - Auch Köln siegt

27.10.2012 21:31 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In den ersten Play-off-Halbfinalspielen der Deutschen Meisterschaft gingen Titelverteidiger TV Augsburg und die HC Köln-West Rheinos als Sieger hervor. Dramatisch und war die Begegnung in Augsburg, wo rund 300 Zuschauer für eine tolle Stimmung sorgten und letztlich den Erfolg ihres Team feierten. Mit 6:4 (1:2, 1:1, 4:1) setzte sich der TV Augsburg gegen die Samurai Iserlohn durch. Dabei führten die Sauerländer bis zur 45. Minute noch mit 4:2. Dann aber kam der TVA. Der überragende dreifache Torschütze Maximilian Nies verkürzte auf 3:4 und als sich Iserlohns Kapitän Pascal Poerschke (zwei Tore, ein Assist) nach einem Bandencheck eine Fünfminutenstrafe einhandelte, da schossen Lukas Fettinger und Maximilian Nies (handelte sich dann auch noch eine Fünfminutenstrafe ein) in Überzahl mit ihren Treffern gegen den starken Iserlohner Torhüter Jonas Mende ein 5:4 heraus. Schließlich sorgte TVA-Kapitän Stefan Gläsel für das 6:4 auf Vorlage von Benjamin Becherer mit einem empty net Tor. Während Iserlohns enttäuschter Trainer Robert Simon wortlos von dannen zog, stellte TVA-Trainer Christoph von Külmer fest: "Es war das erwartet schwere Spiel, denn Iserlohn gab uns keinen Raum. Meiner Mannschaft muss ich ein großes Kompliment machen, denn selbst nach dem Rückstand von zwei Toren zeigte sie den unbedingten Siegeswillen." Nicht mehr im Kader des TVA stand Nationalspieler Frank Kozlovsky, der von TVA-Trainer Christoph von Külmer suspendiert wurde.

Die Torfolge: 0:1 (2.33) Neumann (Poerschke), 1:1 (7.05) M. Nies (Sohlmann), 1:2 (14.30) Poerschke, 2:2 (24.13) Gläsel, 2:3 (29.16) Jacobs, 2:4 (43.25) Poerschke (Neumann), 3:4 /45.21) M. Nies (F. Nies), 4:4 (54.26) Fettinger (M.Nies) pp1, 5:4 (57.12) M. Nies (Fettinger) pp1, 6:4 (59.02) Fettinger (Becherer).

Die HC Köln-West Rheinos wurden ihrer Favoritenrolle mit einem 10:5 (3:1, 4:1, 3:3) gegen die Duisburg Ducks gerecht.

Deutsche Meisterschaft: TV Augsburg im ersten Halbfinale gegen Samurai Iserlohn

27.10.2012 09:28 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nun wird es ernst im Kampf um die Deutsche Meisterschaft. Am Samstag steigen die beiden ersten Play-off-Halbfinalspiele. Titelverteidiger TV Augsburg hat ab 18 Uhr in der eigenen Arena die Samurai Iserlohn zu Gast. Ab 19 Uhr spielen die HC Köln-West Rheinos gegen die Duisburg Ducks. Beim TV Augsburg hat man sich sehr viel vorgenommen, um im Vergleich zwischen Augsburg und Iserlohn vorzulegen, denn am Sonntag kommt es dann im Eishockey zur Begegnung der Augsburger Panther gegen die Iserlohn Roosters. "Nachdem wir in der Bundesliga im Heimspiel nur zu einem 5:5 kamen, wollen wir es diesmal wissen. Ich erwarte eine spannende und enge Begegnung," sagt TVA-Trainer Christoph von Külmer, der aber seinem Team um Kapitän Stefan Gläsel vertraut. Verzichten muss er auf Felix Dietrich, Ferdinand Sponagl und Moritz Dietrich. Iserlohn kann auf seine Topscorer Pascal Neumann, Tim Linke und Kapitän Pascal Poerschke bauen.

Europameisterschaft: Deutschland nach 2:3 gegen Dänemark nur Vierter

21.10.2012 13:00 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am Schlusstag der Europameisterschaft in Givisiez zog als erste Mannschaft die Schweiz in das Endspiel ein. Sie gewann das Halbfinale gegen Dänemark 8:4. Dafür gab es für Titelverteidiger Deutschland im Halbfinale eine deftige Niederlage mit 5:10 (1:5, 4:5) gegen Großbritannien. Bereits nach 17 Sekunden lag das deutsche Team mit 0:1 zurück. In Überzahl traf Großbritannien zum 2:0 und 3:0. Lukas Fettinger (Müller) verkürzte zwar auf 1:3, während anschließend Robin Weisheit und Benjamin Becherer zwei Chancen ungenutzt ließen. Dafür hieß es zur Halbzeit dann 1:5. Der Duisburger Torhüter Rene Hippler musste dann dem Augsburger Patrick Schenk Platz machen. Lukas Fettinger gelang das 2:5, aber es war nur ein Strohfeuer. Großbritannien nutzte die unkonzentrierte Spielweise der Schmitz-Schützlinge zum 2:6, in Überzahl zum 7:2 und dann den Toren zum 8:2 und 9:2. Ergebniskosmetik durch ein Überzahltor von Kai Esser zum 3:9, der auch das 4:9 erzielte. Dem 4:10 ließ Tim Linke noch das 5:10 folgen.

In der Begegnung um Rang drei musste Deutschland ein 3:4 (1:2) gegen Dänemark hinnehmen. Dabei hielt der Augsburger Torhüter Andreas Fuchs sein Team durch etliche Glanzparade im Spiel, machte aber nach dem 1:4 seinem Vereinskameraden Patrick Schenk Platz. ie Torfolge: 0:1 in Unterzahl, 1:1 Esser, 1:2, 1:3, 1:4 in Unterzahl, 2:4 R. Weisheit (Fettinger), 3:4 Esser (Überzahl).

In den Platzierungsspielen um die Plätze fünf bis sieben gewann Polen mit 7:3 gegen Österreich.

Europameisterschaft:: Deutschland nach 4:4 gegen Dänemark im Halbfinale gegen Großbritannien

20.10.2012 12:32 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Weiter auf Erfolgskurs steuern die deutschen Herren bei der Europameisterschaft in Givisiez (Schweiz). Zum Auftakt des zweiten Tages wurden die Niederlande mit 13:0 (5:0, 8:0) bezwungen. Dabei feierte Torhüter Andreas Fuchs (TV Augsburg) einen Shutout. Bundestrainer Manfred Schmitz ließ den Block mit Lukas Fettinger, Simon Arzt und Kevin Wilson pausieren. Die Torfolge: 1:0 Fiedler, 2:0 Neumann, 3:0 T. Linke, 4:0 R. Linke, 5:0 Becherer, 6:0 Holthausen (Unterzahl), 7:0 R. Weisheit, 8:0 Fiedler, 9:0 Esser, 10:0 R. Weisheit, 11:0 Fiedler, 12:0 Mörsch, 13:0 R. Linke (Kozlovsky).

Im zweiten Samstag-Spiel wurde das ersatzgeschwächte Team von Österreich mit 10:1 (4:0, 6:1) bezwungen. Dabei gab Torhüter Rene Hippler eine Torvorlage. Das total überlegene deutsche Team vergab viele Chancen. Das schnellste Tor der EM erzielte der Augsburger Frank Kozlovsky, der nach nur 18 Sekunden eine Vorlage von Patejdl zum 1:0 nutzte. Die weitere Torfolge: 2:0 Wilson (Fettinger), 3:0 Esser, 4:0 Esser, 4:1 in Überzahl, 5:1 Patejdl (R. Linke), 6:1 Fettinger (Wilson), 7:1 Patejdl (Hippler) pp1, 8:1 Esser, 9:1 Fettinger, 10:1 Wilson.

In einem dramatischen letzten Vorrundenspiel trennten sich Deutschland und Dänemark dann mit einem 4:4 (3:2, 1:2). Dabei rettete Torhüter Patrick Schenk (TV Augsburg) das Unentschieden. Damit ist das deutsche Team die Nummer eins nach der Vorrunde und trifft im Halbfinale auf Großbritannien . Das zweite Halbfinale bestreiten die Schweiz und Dänemark. Im Spiel gegen Dänemark lautete die Torfolge: 1:0 Esser, 1:1, 2:1 T. Linke, 2:2 Dänemark in Unterzahl, 3:2 Wilson, 3:3, 4:3 Esser pp1, 4:4 pp1. Viel Lob gab es für Debütant Benjamin Becherer (TVA), der eine ganz starke EM spielt.

Weitere Ergebnisse: Großbritannien - Dänemark 2:2, Österreich - Polen 4:7, Dänemark - Niederlande 4:2, Schweiz - Österreich 10:3, Österreich - Großbritannien 3:7, Schweiz - Dänemark 5:4, Dänemark - Österreich 7:0, Polen - Niederlande 4:5, Großbritannien - Polen 11:2, Schweiz - Niederlande 8:1

Europameisterschaft. Deutschland startet mit 9:1 gegen Polen - 4:4 gegen Schweiz und 5:3 gegen Briten

19.10.2012 10:10 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Einen ausgezeichneten Start in die Europameisterschaft erwischte Titelverteidiger Deutschland in Givisiez (Schweiz). Das Team um Bundestrainer Manfred Schmitz und Co-Trainer Stefan Gehring bezwang Polen mit 9:1 (5:1, 4:0). Sein Debüt in der Herren-Nationalmannschaft feierte Torhüter Patrick Schenk (TV Augsburg). In der ersten Halbzeit sorgten Dennis Holthausen (Crefeld) für das 1:0, Frank Kozlovsky (TVA) für das 2:0 und Lukas Fettinger (TVA) für das 3:1. Zum 4:1 traf Simon Arzt (TVA) auf Pass von Fettinger und dann war Kai Esser (Köln) zum 5:1 erfolgreich. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Frank Kozlovsky auf 6:1. Dem ließem Kevin Wilson (Duisburg) und sein Vereinskamerad Dominik Müller (Pass Fettinger) die Tore zum 7:1 und 8:1 folgen. Den Schlusspunkt zum 9:1 setzte Pascal Neumann (Iserlohn).

Im zweiten SYpiel trennte sich das deutsche Team vom alten Rivalen Schweiz mit einem 4:4 (1:1, 3:3). Diesmal stand Andreas Fuchs (TV Augsburg) im Tor. Kai Esser (Köln) traf zum 1:0 und nach dem Ausgleich sorgte Debütant Benjamin Becherer (TVA) für die 2:1 Führung in der zweiten Halbzeit. Danach wirkte das deutsche Team zunächst unkonzentriert und geriet mit 2:4 in Rückstand. Kevin Wilson (Duisburg) verkürzte in Überzahl auf 3:4 und Tim Linke gelang noch das 4:4.

Im dritten Spiel setzte sich die deutsche Mannschaft mit 5:3 (3:1, 2:2) gegen Großbritannien durch. Frank Kozlovsky (TV Augsburg) traf auf Pass von Robert Linke (Iedesheim Chiefs) zum 1:0. Nach dem 1:1 war Duisburgs Kevin Wilson (Lukas Fettinge) zum 2:1 erfolgreich und Frank Kozlovsky (R. Linke) erzielte das 3:1. In der zweiten Halbzeit waren noch Marcel Patejdl (Rhein-Main Patriots Assenheim) auf Vorlage von Fettinger in Überzahl zum 4:2 erfolgreich und Fettinger selbst (Wilson) traf zum 5:2, ehe den Briten noch der dritte Treffer gelang.

Weitere Ergebnisse: Großbritannien - Schweiz 0:0, Polen - Dänemark 0:12, Niederlande - Österreich 5:4

Jugend und Bambinis beim Winterpokal in Augsburg

15.10.2012 09:26 - Eingestellt von Christian Keller

Der zweite Teil der Winterpokalserie stand am Wochenende in Augsburg an. In der TVA Arena fand unter der einwandfreien Organisation des TV Augsburgs das 2. Turnier der Altersklassen Jugend und Bambinis statt. Hier die Ergebnisse und Endstände der einzelnen Altersklassen:

 

Jugend:

Augsburg - Atting 2:15

Deggendorf - Atting 4:5

Augsburg - Deggendorf 1:2


Tabelle:

  1. Atting           4:0   20:6
  2. Deggendorf   2:2    6:6
  3. Augsburg     0:4    3:17

Bambini:

Augsburg - Deggendorf I 4:4

Atting - Deggendorf II 3:3

Augsburg - Atting 0:2

Deggendorf I - Deggendorf II 5:5

Augsburg - Deggendorf II 4:0

Deggendorf I - Atting 5:0


Tabelle:

  1. Deggendorf I   4:2   13:6
  2. Atting            3:3    5:8
  3. Augsburg       3:3    8:6
  4. Deggendorf II  2:4   8:12

Deutsche Meisterschaft: TV Augsburg im Halbfinale gegen Samurai Iserlohn - Köln gegen Duisburg

14.10.2012 18:29 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nun stehen die Begegnungen im Play-off-Halbfinale der Deutschen Meisterschaft fest. Gespielt wird am 27. Oktober. Titelverteidiger TV Augsburg trifft auf die Samurai Iserlohn. Beide Mannschaften erreichten mit zwei Spielen das Halbfinale. Der HC Köln-West Rheinos trifft im anderen Halbfinale auf die Duisburg Ducks. Köln setzte sich im dritten Viertelfinalspiel mit 12:4 gegen die Rockets Essen durch. Die Duisburg Ducks bezwangen in ihrem dritten Spiel die Bissendorfer Panther mit 6:2.

Europameisterschaft: Titelkampf der Herren wirft seine Schatten voraus

11.10.2012 09:49 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die Herren-Europameisterschaft wird vom 19. bis 21. Oktober in Givisiez (Schweiz) ausgetragen. Die deutsche Mannschaft, in die Bundestrainer Manfred Schmitz mit den beiden Torhütern Andreas Fuchs und Patrick Schenk, sowie Lukas Fettinger, Benjamin Becherer, Simon Arzt und Frank Kozlovsky sechs Spieler des TV Augsburg berufen hat (dazu Stefan Gläsel auf Abruf) tritt als Titelverteidiger an. Sie bestreitet auch am Freitag (19.10.) um 9 Uhr das Auftaktspiel gegen Polen. Um den Titel bewerben sich zudem die Schweiz, Dänemark, Großbritannien, Österreich und die Niederlande.

Winterpokal: Zweites Turnier der Jugend und Bambini Samstag in Augsburg

11.10.2012 09:42 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die TVA-Arena in Augsburg ist am Samstag von 10 bis 15.30 Uhr Austragungsort des zweiten Turniers der Jugend und Bambini beim Winterpokal. Bei der Jugend ist auch diesmal die Mannschaft des IHC Atting Favorit in den Spielen gegen Gastgeber TV Augsburg und die Deggendorf Pflanz. Bei den Bambinis spielen die Deggendorf Pflanz I und II, Atting und der TVA.

Schwabmünchen beendet Zweitligasaison mit Sieg und feiert Meisterschaft

08.10.2012 12:09 - Eingestellt von Michael Bauer

(hinten von links): Adrian Geiss, Mathias Batscheider, Matthias Niebler, Franz Schmidt sowie (vorne von links) Christian Berroth, Philipp Birk, Dominik Hägele, Alexander Krafczyk, Brian Bartl, Pierre Birk, Florian Ringmaier. Es fehlen: Markus Keller, Alexander Rehle, Peter Falger, Parick Zibrowius und Tobias Schmid

(hinten von links): Philipp Birk, Mathias Batscheider, Alexander Krafczyk, Matthias Niebler, Franz Schmidt, Brian Bartl (vorne von links): Adrian Geiss, Christian Berroth, Dominik Hägele, Pierre Birk, Florian Ringmaier. Es fehlen: Markus Keller, Alexander Rehle, Peter Falger, Parick Zibrowius und Tobias Schmid

Die Schwabmünchen Mammuts feierten auch im letzten Saisonspiel in der 2. Bundesliga Süd einen mühelosen Sieg und schlugen die Badgers Spaichingen mit 11:4. Damit beenden sie die Meisterschaft mit 25 Punkten und jeweils vier Zählern Vorsprung auf den IHC Atting und den HC Merdingen.

Die Spieler feierten ausgelassen mit dem Meisterpokal. Neben dem Titel holtenn sich die Mammuts auch noch den Fair-Play-Titel mit im Schnitt weniger als zehn Strafminuten. Top-Scorer der Liga wurde Alexander Krafczyk mit 77 Punkten aus 15 Spielen. Krafczyk spielte seine erste Saison im Skaterhockey. Ihm folgt punktgleich, aber mit 16 Spielen, Franz Schmidt.

Noch ist unklar, ob ein Team aus der 2. Bundesliga in die 1. Bundesliga aufsteigen wird. Die ISHD hat bereits Anfragen an Schwabmünchen, Atting und Merdingen gestellt. Noch hat sich kein Team dazu öffentlich geäußert.

Schwabmünchen Mammuts - Badgers Spaichingen 11:4 (6:1, 1:1, 4:2)

Tore: 1:0 (6.) Schmidt (Krafczyk), 2:0 (9.) Krafczyk (Ringmaier), 3:0 (10.) Geiss (Hägele), 4:0 (12.) Schmidt (Ringmaier), 5:0 (14.) Schmidt (Hägele), 5:1 (16.) P. Butz, 6:1 (20.) Hägele (Ph. Birk), 6:2 (30.) P. Butz, 7:2 (32.) Geiss (Ph. Birk), 7:3 (47.) E. Butz, 8:3 (50.) Schmidt (Hägele), 9:3 (54.) Schmidt (Niebler), 10:3 (55.) Ph. Birk (Geiss), 10:4 (57.) Schlenker, 11:4 (60.) Schmidt (Hägele). – Strafen: Schwabmünchen 4, Spaichingen 2. – Besonderes Vorkommnis: Pierre Birk (TSV Schwabmünchen) hält einen Penalty. – Zuschauer: 50.

Junioren-Europameisterschaft: Deutschland gewinnt Titel mit 9:5 gegen die Schweiz

06.10.2012 16:38 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Bei der Junioren-Europameisterschaft in Aarhus (Dänemark) haben die Bundestrainer Michael Klein (Köln) und Christian Keller (TV Augsburg) mit der deutschen Mannschaft dem Titel erfolgreich verteidigt. Im Endspiel wurde die Schweiz mit 9:5 (2:1, 3:3, 4:1) bezwungen. Dabei brachte Maximilian Klimek (TV Augsburg) das deutsche Team mit seinem Tor zum 5:4 Ende des zweiten Drittels aus Siegkurs.  Die weiteren Tore erzielten Fabian Lenz (Duisburg Ducks), Johannes Matzken (Düsseldorf Rans), die jeweils zweimal trafen, Andre Petry (Duisburg), Max Zillen (Crefelder SC), Max Meyer (Düsseldorf), sowie Nick Rabe (Duisburg). Platz drei ging an Großbritannien vor Dänemark und Österreich. Mit einem 10:1 gegen Österreich stürmte das deutsche Team am Sonntag in das Endspiel. Gegner war dort die Schweiz, die sich mit 11:3 gegen Großbritannien durchsetzte. Der Titelverteidiger startete mit einem 6:2 gegen Österreich und besiegte dann Großbritannien mit 5:1. Beim 5:1 gegen Gastgeber Dänemark hütete Roman Seager (TV Augsburg) das deutsche Tor, während Maximilian Klimek (TVA) mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel in Unterzahl zum 4:0 Zwischenstand traf. Zum Abschluss des ersten Tages gewann der Titelverteidiger noch mit 2:0 gegen die Schweiz.

Schwabmünchen siegt weiter

01.10.2012 12:55 - Eingestellt von Michael Bauer

Als Meister der 2. Bundesliga Süd standen die Schwabmünchen Mammuts schon vorher fest, am Wochenende siegten sie auch noch im vorletzten Heimspiel der Saison am Ende klar mit 14:6 gegen die Langenfeld Devils. Die Gäste stehen damit auch als zweiter Absteiger neben den Hotdogs Bräunlingen fest. Die Commanders Velbert (2:6 gegen Spaichingen) bleiben aufgrund des besseren direkten Vergleichs gegenüber den Devils in der Liga. Beide Teams haben zwölf Punkte.

Erfolgreicher Winterpokalauftakt

01.10.2012 10:50 - Eingestellt von Christian Keller

Am vergangenen Wochenende fand der Auftakt zur Winterpokalturnierserie 2012 in den Straubinger Ausstellungshallen unter Regie der Deggendorf Pflanz statt. Sämtliche Spiele liefen äusserst fair und es gab nur wenige Strafzeiten, was äusserst erfreulich ist! Hier die Ergebnisse und Endstände der einzelnen Altersklassen:

 

Junioren:

Atting - Augsburg 3:10

Deggendorf - Augsburg 1:10

Atting - Deggendorf 18:3


Tabelle:

  1. Augsburg      4:0   20:4
  2. Atting           2:2   21:13
  3. Deggendorf   0:4    4:28

Jugend:

Atting - Deggendorf 8:3

Deggendorf - Augsburg 3:3

Atting - Augsburg 9:1


Tabelle:

  1. Atting           4:0   17:4
  2. Deggendorf   1:3    6:11
  3. Augsburg     1:3    4:12

Schüler:

Atting - Deggendorf 9:1

Augsburg - Atting 1:4

Deggendorf - Augsburg 2:8


Tabelle:

  1. Atting         4:0   13:2
  2. Augsburg    2:2   9:5
  3. Deggendorf 0:4   3:17

Bambini:

Atting - Augsburg 3:0

Deggendorf I - Deggendorf II 2:2

Deggendorf II - Atting 2:5

Deggendorf I - Augsburg 3:3

Deggendorf II - Augsburg 2:6

Deggendorf I - Atting 4:5


Tabelle:

  1. Atting           6:0   13:6
  2. Augsburg      3:3    9:8
  3. Deggendorf I  2:4   9:10
  4. Deggendorf II 1:5   6:13

Ergebnisse des Workshops mit den Vereinen am 23.09.2012

30.09.2012 19:08 - Eingestellt von Thomas Weiß

Am 23.09.2012 fand zur Vorbereitung auf die Spielzeit 2013 ein Workshop mit den Vereinen statt. Allen Vereins- und Kommissionsvertretern, die an diesem Tag den Weg an die Hochschule Deggendorf gefunden hatten, sei herzlich für Ihre konstruktive und wertschätzende Mitarbeit gedankt. Der Workshop hat zahlreiche Einzelthemen zu Tage gefördert, die nun kommissionsintern bearbeitet werden. Im Folgenden sind - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - einige zentrale Punkte aufgelistet, die zum Gegenstand der Diskussion wurden:

 

Zeitlicher Umfang des Spielbetriebs

Allseits wurde der Wunsch nach einer sukzessiven zeitlichen Erweiterung des Spielbetriebs geäußert. Um den dicht gedrängten Spielplan zeitlich etwas zu entzerren, wird 2013 der Rahmenspielplan bereits Anfang April beginnen. Vereine, die hier schon über eine Spielfläche verfügen, können Heimspiele entsprechend früh ansetzen.

 

Regionalliga mit maximal acht Mannschaften

Die Erfahrung der zurückliegenden Saison hat erbracht, dass eine Regionalliga mit neun Mannschaften die Grenze des Machbaren darzustellen scheint. Zukünftig soll die Regionalliga auf acht Mannschaften begrenzt werden; allenfalls steht alternativ eine Zehnerliga mit zwei regionalen Fünfergruppen und anschließender Playoff-Verzahnung zur Disposition.

 

Playoff- und Playdown-Planungen vor Saisonbeginn

In der zurückliegenden Saison hat es zu Schwierigkeiten geführt, dass die Playoffs und Playdowns erst nach Ende der Vorrunden terminiert und feinjustiert worden sind. Zukünftig sollen Playoffs und Playdowns vor Saisonbeginn zeitlich festgezurrt und dadurch langfristig planbar werden.

 

Strikte Handhabung der Passpflicht

Mit Ausnahme vereinzelter Fälle hat die Passumstellung auf die ISHD reibungsfrei funktioniert. Punktuell wurden Spieler eingesetzt, deren Pass zum Spieltag noch nicht vorlag. Während der zurückliegenden Saison und auch zukünftig galt und gilt die Regelung, wonach ein Spieler nur dann spielberechtigt ist, wenn der Pass zum Spieltag auch vorliegt. Ein Eintrag in die Datenbank der ISHD alleine oder der Hinweis, dass sich der Pass auf dem Postweg befinde, sind nichtig. Passunterlagen sind rechtzeitig bei der ISHD zu beantragen.

 

Reformvorschläge für den Nachwuchsbereich

Etliche Reformvorschläge wurden für den Nachwuchsbereich gesammelt. So soll es zur Saisonvorbereitung im April 2013 ein Nachwuchsvorbereitungsturnier geben. Zudem werden intern verschiedene Veränderungen im Bambinibereich diskutiert. Von Trostrunden im Nachwuchsbereich soll zukünftig abgesehen werden.

 

Ergebnismeldung und Internetberichterstattung

im Hinblick auf die Saison 2013 sollen bei den Vereinen feste Ansprechpartner für das Internetteam erfragt und installiert werden. Die Ergebnismeldung wird aufgrund der positiven Erfahrungswerte der zurückliegenden Saison auch weiterhin personalisiert erfolgen. Allerdings ist bei Mehrfachspieltagen nur noch eine Ergebnismeldung (nach Ablauf aller Tagesspiele) notwendig.

 

Optimierter Ablauf der Spartenversammlung

Aufgrund der Erfahrungswerte des vergangenen Jahres wird die Spartenversammlung 2013 in einem veränderten Rahmen stattfinden (ruhige Örtlichkeit ohne Störfaktoren, vereinbarte Gesprächsregeln, maximale Teilnehmerzahl pro Verein etc.). Nähere Informationen dazu erfolgen in einer gesonderten Einladung.

 

Trainerpflicht und -ausbildungen

Um die Trainerlandschaft noch besser mit den notwendigen Aus- und weiterbildungen zu versorgen, wird es im April 2013 einen Instruktor-Lehrgang (vormals D-Schein) geben. Zudem arbeitet die Kommission in Abstimmung mit der ISHD an einem Weiterbildungskonzept. Ab 2013 tritt die erste Stufe der Trainerpflicht in Kraft. Demnach müssen alle Bambini- und Schülermannschaften einen Instruktor hinter der Bande haben. Ab 2014 gilt dies analog auch für alle Jugend- und Juniorenmannschaften.

 

Entlastung kleiner Vereine im Schiedsrichter- und Zeitnehmerwesen

Umfassend wurde über die Belastung vornehmlich kleiner Vereine (mit nur einer Mannschaft) durch das geltende Schiedsrichter- und Zeitnehmersoll diskutiert. Da das momentane Schiedsrichtersoll deutschlandweit gültig ist und für den BRIV einseitig nicht veränderbar ist, wurden Lösungsvorschläge zur anderweitigen Entlastung gesammelt. Diese Vorschläge werden aktuell vom Schiedsrichterteam des BRIV geprüft und kalkuliert.

Play-off-Viertelfinale: TV Augsburg und Samurai Iserlohn bereits im Halbfinale

29.09.2012 21:00 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Play-off-Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft erreichte Titelverteidiger TV Augsburg mit einem 10:8 (3:3, 1:3, 3:1, 3:1) nach Velängerung bei den Uedesheim Chiefs das Halbfinale. Da stehen auch die Samurai Iserlohn, die sich mit 6:2 (3:0, 1:1, 2:1) bei den Rhein-Main Patriots Assenheim behaupteten. Nachsitzen müssen die restlichen vier Teams, da jedes bisher ein Spiel gewonnen hat. Die Rockets Essen bezwangen die HC Köln-West Rheinos mit 8:6 (3:2, 2:1, 3:3) und die Duisburg Ducks setzten sich bei den Bissendorfer Panthern mit 4:2 (0:1, 1:0, 3:1) durch.

Dank Nationalspieler Lukas Fettinger erreichte der TV Augsburg in Uedesheim die Verlängerung. 17 Sekunden vor Spielende, da hatte der TVA Torhüter Andreas Fuchs vom Feld genommen, traf Fettinger zum 7:7. In der Verlängerung dominierten die Augsburger und trafen nach Belieben. Imponierend Christian Sohlmann (5 Scorerpunkte), Lukas Fettinger (3 Tore) und Benjamin Becherer (4 Tore). "In den ersten beiden Dritteln haben wir nicht gut gespielt, uns dann aber gesteigert. In der Verlängerung hatten wir noch Chancen für fünf oder sechs weitere Treffer. Benjamin Becherer vergab auch noch einen Penalty. Nun haben wir vier Wochen Zeit bis zum Halbfinale," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Nicht dabei waren Frank Kozlovsky, Bernd Löhnert, Maximilian Klimek, Ferdinand Sponagl und Torhüter Patrick Schenk.

Die Torgolge: 1:0 (1.) Höfgen, 1:1 (8.) F. Nies (Sohlmann), 2:1 (10.) Hellwig, 2:2 (12.) Becherer (Hnida), 2:3 (13.) Sohlmann (Wagner), 3:3 (20.) Höfgen, 4:3 (24.) Mörsch, 5:3 (24.) Aumann, 5:4 (36.) Becherer (Gläsel), 6:4 (40.) Linke, 6:5 (42.) F. Nies (Sohlmann), 6:6 (45.) Becherer (M.Nies), 7:6 (47.) T. Schmitz, 7:7 (80.) Fettinger (Sohlmann), 8:7 (62.) Sohlmann (Arzt), 9:7 (69.) Fettinger (Gläsel), 9:8 (73.) Aumann (pp1), 10:8 (76.) Becherer (Hnida)-

Bundesliga Play-off-Viertelfinale: TV Augsburg will in Uedesheim in das Halbfinale einziehen

27.09.2012 22:17 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am Samstag steigt im Play-off-Viertelfinale in allen vier Bwegegnungen das Rückspiel. Dabei geht Titelvertetidiger TV Augsburg mit dem Heimsieg im Rücken in das Rückspiel bei den Uedesheim Chiefs. "Unser Ziel ist der Einzug in das Halbfinale, auch wenn es in Uedesheim wohl zu einer spannenden Auseinandersetzung kommen wird. Aber wir werden uns nicht wieder solche Fehler wie im letzten Drittel im Hinspiel leisten," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Verzichten muss er auf Junioren-Nationalspieler Maximilian Klimek, Torhüter Patrick Schenk und wohl auch auf Routinier Bernd Löhnert (als Physiotherapeut mit den Augsburger Panthern in Wolfsburg). Bei Uedesheim fehlt der nach seiner roten Karte in Augsburg gesperrte Schreiber.

Das vorzeitige Aus droht Vizemeister Duisburg Ducks bei den Bissendorfer Panthern nach der Heimspiel-Niederlage. Mit jeweils einem Sieg gehen der HC Köln-West Rheinos bei den Rockets Essen, sowie die Samurai Iserlohn bei den Rhein-Main Patriots Assenheim, in ihre Rückspiele.

 

2.Bundesliga Süd: Schwabmünchen Mammuts als Meister gegen Langenfeld Devils

27.09.2012 22:12 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Tabellenführer TSV Schwabmünchen Mammuts steht bereits als Meister der 2.Bundesliga Süd fest. Dennoch will man am Samstag (18 Uhr) das Heimspiel gegen die Langenfeld Devils gewinnen, um sich auch nach Punkten vom IHC Atting und dem HC Merdingen (alle 21) abzusetzen. Für Schwabmünchen ist es das vorletzte Punktspiel vor dem Wiederaufstieg in die Bundesliga.

Play-off-Viertelfinale: TV Augsburg am Ende mit Mühe 8:6 gegen Uedesheim - Duisburg verliert

22.09.2012 20:45 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Titelverteidiger TV Augsburg machte es im ersten Viertelfinalspiel des Play-offs um die Deutsche Meisterschaft beim 8:6 (1:0, 4:0, 3:6) gegen die Uedesheim Chiefs spannend. Überraschend mussten sich die Duisburg Ducks (Trainer Thomas Spinnen wurde entlassen) im Heimspiel gegen die Bissendorfer Panther mit 4:9 geschlagen geben. Die HC Köln-West Rheinos setzten sich mit 10:5 gegen die Rockets Essen durch. Die Samurai Iserlohn siegten 9:5 gegen die Rhein-Main Patriots Assenheim.

Die ganz starken Christian Sohlmann und Florian Nies hatten  jeweils zweimal bis zur 31. Minute getroffen. Bis zur 48. Minute sah es nach einem ganz deutlichen Sieg des TV Augsburg gegen die Uedesheim Chiefs aus. Da führte man mit 8:1. Was dann kam, dafür hatten die Augsburger keine Erklärung. Uedesheim erzielte fünf Tore in Folge, wobei der Ex-Schwabmünchner Robert Linke mit einem lupenreinen Hattrick glänzte. "Zuerst einmal zählt, das wir einen Sieg errungen haben. Die Leistung im Mitteldrittel war so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Das die Mannschaft aber dann bei diesem klaren Vorsprung jegliche spielerische Linie verliert, dafür habe ich kein Verständnis," äußerte ein verärgerter TVA-Trainer Christoph von Külmer.

Die Torfolge: 1:0 (19.52) F. Nies (M. Nies), 2:0 (21.39) Sohlmann, 3:0 (28.24) F. Nies (Fettinger), 4:0 (30.26) Sohlmann (F. Nies), 5:0 (38.27) Becherer (Hnida), 6:0 (31.44) M. Nies (Sohlmann), 6:1 (43.49) Nimato, 7:1 (47.02) Gläsel (Gerstberger), 8:1 (47.20) Wagner (M. Nies), 8:2 (48.50) Bejhan (Linke), 8:3 (50.03) Clemens (Linke), 8:4 (54.39) Linke (Clemens) pp1, 8:5 (56.58) Linke, 8:6 (58.12) Linke.Die rote Karte sah Schreiber (Uedesheim) nach 31.48 Minuten wegen eines Fußtritts. Die Schiedsrichter Marcus Kruppe (Schwabmünchen) und Björn Wieberneit waren aufmerksame Leiter.   

BRIV Winterpokal - Spielpläne und Durchführungsbestimmungen

20.09.2012 11:07 - Eingestellt von Christian Keller

Auch dieses Jahr findet wieder der BRIV Winterpokal für den Nachwuchsbereich statt. Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr kann man nach Eingang der Anmeldungen dieses Mal erfreulicherweise in allen Altersklassen eine Turnierserie durchführen.

Es haben in den verschiedenen Altersklassen folgende Teams gemeldet:

  • Junioren: TV Augsburg, Deggendorf Pflanz, IHC Atting
  • Jugend: TV Augsburg, Deggendorf Pflanz, IHC Atting
  • Schüler: TV Augsburg I, TV Augsburg II, Deggendorf Pflanz, IHC Atting
  • Bambini: TV Augsburg, Deggendorf Pflanz I, Deggendorf Pflanz II, IHC Atting

Um den Organisationsaufwand für die Vereine überschaubar zu halten, aber trotzdem Schnittstellenjahrgängen möglichst viel Spielpraxis zu ermöglichen, hat man sich auf eine Zusammenlegung der Turniertermine in den Altersklassen Schüler/Junioren und Bambini/Jugend entschlossen.

 

Die Termine im Einzelnen:

Schüler/Junioren:

  • Samstag, 29.09.2012, 10-16 Uhr: Ausstellungshalle Straubing (Veranstalter: Deggendorf Pflanz)
  • Sonntag, 28.10.2012, 10-16 Uhr: Ausstellungshalle Straubing (Veranstalter: IHC Atting)
  • Samstag, 10.11.2012, 10-16 Uhr: TV Arena Augsburg (Veranstalter: TV Augsburg)

Bambini/Jugend:

  • Sonntag, 30.09.2012, 10-15:30 Uhr: Ausstellungshalle Straubing (Veranstalter: Deggendorf Pflanz I)
  • Samstag, 13.10.2012, 10-15:30 Uhr: TVA Arena Augsburg (Veranstalter: TV Augsburg)
  • Samstag, 27.10.2012, 10-15:30 Uhr: Ausstellungshalle Straubing (Veranstalter: IHC Atting)
  • Samstag, 24.11.2012, 10-13:15 Uhr: Dreifachturnhalle Deggendorf (Veranstalter: Deggendorf Pflanz II)

PDFDie genauen Turnierspielpläne sowie die Durchführungsbestimmungen sind im Downloadbereich zu finden.

Bundesliga: Start in das Play-off-Viertelfinale - TV Augsburg gegen Uedesheim Chiefs

20.09.2012 09:23 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Ab jetzt zählt jeder Sieg. Im Kampf um die Deutsche Meisterschaft startet am Samstag das Play-off-Viertelfinale. Zwei Sieg sind notwendig um in das Halbfinale einzuziehen. Titelverteidiger TV Augsburg erwartet am Samstag (18 Uhr) die Uedesheim Chiefs. Trainer Christoph von Külmer kann wieder Torhüter Andreas Fuchs, Andreas Gerstberger und Oliver Dotterweich einsetzen. Dagegen fehlen Torhüter Patrick Schenk (Urlaub) und Maximilian Klimek (Junioren-Nationalmannschaft). Nach 31 unbesiegten Punktspielen in der TVA-Arena ist das Team um Kapitän Stefan Gläsel Favorit, zumal es in dieser Saison ein 9:4 gab. Der letzte Uedesheimer Sieg in Augsburg datiert aus dem Jahr 2006.

Die weiteren Play-off-Spiele: HC Köln-West Rheinos - Rockets Essen, Samurai Iserlohn - Rhein-.Main Patriots Assenheim, Duisburg Ducks - Bissendorfer Panther

Roman Seager und Maximilian Klimek im Junioren-Aufgebot für die Europameisterschaft

18.09.2012 10:59 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die Bundestrainer Michael Klein (Köln) und Christian Keller (Augsburg) haben den Kader der deutschen Junioren-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft benannt. Bei der EM tritt Deutschland als Titelverteidiger am 6./7. Oktober in Aarhus (Dänemark) an. Zur Vorbereitung auf den Titelkampf absolviert das deutsche Team vom 29. bis 30. September ein Trainingslager in Essen. Als einzige bayerische Spieler sind Torhüter Roman Seager und Maximilian Klimek (beide TV Augsburg) im Kader.

Schwabmünchen ist Meister der 2. Bundesliga Süd

16.09.2012 18:17 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Schwabmünchen Mammuts sind vorzeitig Meister der 2. Bundesliga Süd. Der HC Merdingen gab am Samstag im letzten Spiel beim 8:8 gegen die Freiburg Beasts einen Punkt ab und konnte somit nur noch gleich- aber nicht mehr vorbeiziehen. Schwabmünchen hat den direkten Vergleich gewonnen und bleibt somit an der Spitze.

 

Platz zwei geht ebenfalls bereits sicher an den IHC Atting. Die Wölfe haben ebenfalls den direkten Vergleich gegenüber Merdingen gewonnen. Aktuell sind Schwabmünchen, Atting und Merdingen mit 21 Zählern punktgleich. Die Mammuts haben noch zwei Heimspiele auszutragen, deren Ausgang für die Meisterschaft aber nun bedeutungslos ist.

Bundesliga TV Augsburg fehlt nach 5:5 gegen Iserlohn ein Tor zu Rang eins - Köln-West Erster

15.09.2012 21:26 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die HC Köln-West Rheinos (153:89 Tore/34 Punkte) beendeten mit einem 7:4 bei den Rhein-Main Patriots Assenheim die erste Saison der eingleisigen Bundesliga als Vorrundenmeister. Dies dank des einen mehr erzielten Tores im direkten Vergleich mit dem TV Augsburg (163:90/34), der sich im Spitzenspiel vom nunmehrigen Tabellendritten Samurai Iserlohn (172:109/33) mit einem 5:5 (1:1, 2:1, 2:3) trennte. Neben den Düsseldorf Rams müssen die Crash Eagles Kaarst aus der Bundesliga absteigen. Die Begegnungen im Play-off-Viertelfinale lauten: HC Köln-West Rheinos - Rockets Essen, TV Augsburg - Uedesheim Chiefs, Samurai Iserlohn - Rhein-Main Patriots Assenheim, Duisburg Ducks - Bissendorfer Panther.

Das Spitzenspiel zwischen dem TV Augsburg und den Samurai Iserlohn war ein echtes Schlagerspiel mit hoher Intensität und großem Tempo, aber auch mit einer gewissen Härte. Einig waren sich die beiden Trainer Christoph von Külmer (TVA) und Robert Simon (Iserlohn): "Das Unentschieden hat uns nicht weiter geholfen." Augsburgs Trainer haderte etwas: "Natürlich bin ich nicht zufrieden. Im Schlussdrittel haben wir zwei unnötige Tore kassiert, während uns im ersten Drittel ein klares Tor nicht gegeben wurde. Die Fünfminutenstrafe gegen Benjamin Becherer im Mitteldrittel war völlig überzogen." Nationalspieler Lukas Fettinger befand: "Es sind zwei Teams auf Top-Niveau aufeinander getroffen. Das war ein echtes Play-off-Spiel mit einem gerechten Unentschieden. Nur die Schiedsrichter konnten nicht mithalten."  Das insgesamt fünf Tore im Überzahlspiel fielen, war kennzeichnend für die Begegnung, in der Iserlohn im Schlussdrittel zwei Treffer erzielte, nachdem TVA-Torhüter Patrick Schenk sehr hart attackiert wurde und sich eine Schulterverletzung (52.35) zuzog. Ein Lob verdienten sich die Torhüter Patrick Schenk und Jonas Mende (Iserlohn) als Rückhalt ihres Teams. Die Torfolge: 0:1 (12.37) Linke (Plate) pp, 1:1 (16.14) Fettinger (Sohlmann) pp2, 2:1 (21.54) M.Nies (Sohlmann), 3:1 (30.21) Sohlmann (Fettinger) pp, 3:2 (35.20) Linke pp, 3:3 (40.21) Neumann (Linke) pp2, 4:3 (46.01) Löhnert (Gläsel), 4:4 (50.33) Poerschke, 4:5 (52.42) Neumann (Poerschke), 5:5 (53.16) F. Nies (Sohlmann).

Die Ergebnisse: Düsseldorf Rams - Bissendorfer Panther 2:9, Crash Eagles Kaarst - Duisburg Ducks 2:9, Rockets Essen - Highländer Lüdenscheid 5:7, Crefelder SC - Uedesheim Chiefs 7:3

 

 

Bundesliga: Letzter Punktspieltag voller Brisanz - TV Augsburg im Schlagerspiel gegen Iserlohn

13.09.2012 13:30 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am Samstag geht die erste Saison der eingleisigen Bundesliga zu Ende. Der Finalspieltag kann nicht spannender sein, denn es stehen noch etliche Entscheidungen an. Im Kampf um den ersten Tabellenplatz hat der TV Augsburg (33 Punkte) die Nase vorn, muss den Platz an der Sonne aber gegen Verfolger Samurai Iserlohn (32 Punkte) behaupten. Im Falle eines Unentschiedens würden die HC Köln-West Rheinos (32 Punkte) mit einem Sieg bei den Rhein-Main Patriots Assenheim davon profitieren und Rang eins erobern. "Wir wollen den ersten Platz behaupten und auch das 31. Heimspiel in Folge nicht verlieren.  Ich erwarte ein echtes Spitzenspiel," sagt TV Augsburgs Trainer Christoph von Külmer. Er muss auf Torhüter Andreas Fuchs (Urlaub), Maximilian Klimek (Junioren-Nationalteam), Moritz Dietrich (Auslandssemester) und Oliver Dotterweich verzichten. "Wir sind heiß auf Augsburg," verkündet Iserlohns Trainer Robert Simon, der ehemalige Eishockey-Bundesligaspieler des ECD Deilinghofen-Iserlohn. Das Schlagerspiel wird auch ein Duell der Topscorer Lukas Fettinger, Christian Sohlmann, Stefan Gläsel, Maximilian Nies gegen Iserlohns Pascal Neumann, Tim Linke und Pascal Poerschke. In der Vorrunde siegten die in zehn Spielen in Folge unbesiegten Samurai mit 6:5, hatten aber die letzten beiden Punktspiele (Saison 2009) mit 3:8 und 3:9 verloren.

Entschieden ist Rang vier (Duisburg Ducks) und Platz fünf (Bissendorfer Panther). Im Kampf um Rang sechs müssen die Rhein-Main Patriots gegen Köln gewinnen um vorn zu bleiben. Bei einer Niederlage könnten die Uedesheim Chiefs mit einem Sieg beim Crefelder SC vorbeiziehen. Allerdings kämpfen der Crefelder SC, die Crash Eagles Kaarst und die Highländer Lüdenscheid noch um den Klassenerhalt. Dabei hat Lüdenscheid nur eine Chance mit einem Sieg, wenn Crefeld oder Kaarst verlieren. Seine Abschiedsvorstellung gibt Rekordmeister Düsseldorf Rams als feststehender Absteiger.

Die Spiele am Samstag: TV Augsburg - Samurai Iserlohn (18 Uhr), Rhein-Main Patriots Assenheim - HC Köln-West Rheinos, Crash Eagles Kaarst - Duisburg Ducks, Crefelder SC - Uedesheim Chiefs, Rockets Essen - Highländer Lüdenscheid, Düsseldorf Rams - Bissendorfer Panther

Anmeldung und Informationen zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) 2013

12.09.2012 15:31 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Der BRIV bietet in Zusammenarbeit mit der ISHD an Ostern 2013 wieder einen Lehrgang zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Inline-Skaterhockey an.

Wir bitten alle Vereine mit Nachwuchsmannschaften bei Teilnahme am Spielbetrieb 2013 um Beachtung der vorgeschriebenen Trainerpflicht für den Spielbetrieb im BRIV:

  • Jede Bambinimannschaft muss ab der der Saison 2013 bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.
  • Jede Schülermannschaft muss ab der Saison 2013 bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.
  • Jede Jugendmannschaft muss ab der Saison 2014 bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz (*) an der Bande verfügen.
  • Jede Juniorenmannschaft muss ab der Saison 2014 bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.

 

Wir weisen darauf hin, dass innerhalb der Ligen der ISHD andere Trainerpflichten gelten, u.a. muss in diesen Ligen bereits seit der Saison 2012 jede Nachwuchsmannschaft jeder Altersklasse bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.

(*) Eine für die vorstehende Trainerpflicht erforderliche Trainerlizenz liegt vor, wenn die Ausbildung 40 sportartspezifische Unterrichtseinheiten (Inline-Skaterhockey) enthält, die den Vorgaben der DRIV- Ausbildungsrichtlinien für Inline-Skaterhockey entsprechen. Dies schließt alle DRIV-Inline-Skaterhockey-Trainerlizenzen der 1. und 2. Lizenzstufe (C, B, C-Breitensport, C-Leistungssport, B-Breitensport, B-Leistungssport und zukünftig A-Leistungssport), sog. Fachübungsleiterausbildungen Inline-Skaterhockey, die ISHD- und BRIV-interne Ausbildung zum Trainer-D sowie selbstverständlich die neue Vorstufenqualifikation (Instruktor) ein.

Als Anlage veröffentlichen wir die gültigen Anmeldebestimmungen und das offizielle Anmeldeformular für diesen Lehrgang. Beachten Sie bitte den Anmeldeschluss 31. Januar 2013. Wegen der begrenzten Teilnehmeranzahl empfehlen wir unbedingt eine frühzeitige Anmeldung.


Bei Rückfragen stehen der Vorsitzende der BRIV-SK Inline-Skaterhockey Thomas Weiß (thomas.weiss@briv-online.de) und der Leiter der ISHD-Trainerausbildung Christian Keller (keller@ishd.de) gerne zur Verfügung.

Schwabmünchen nun Tabellenführer in der 2. Bundesliga Süd

09.09.2012 10:49 - Eingestellt von Michael Bauer

Durch einen 8:4-Sieg (3:2, 4:0, 1:2) über den bisherigen Tabellenführer IHC Atting hat der TSV Schwabmünchen nun beste Chancen, Meister der 2. Bundesliga Süd zu werden. Die Attinger dagegen haben die Spitzenposition an die Mammuts verloren und sind aus dem Rennen. Schwabmünchen benötigt in den ausstehenden Heimspielen gegen Langenfeld (29.9) und Spaichingen (6.10.) nur noch einen Punkt. Atting wäre durch einen Sieg vorzeitig als Meister festgestanden.

 

Schwabmünchen dominierte die ersten Minuten und lag nach 3:30 Minuten schon mit 3:0 in Führung, ehe dann Atting deutlich besser ins Spiel kam, zweimal die Latte und schließlich auch zweimal ins Tor traf. Knackpunkt war das zweite Drittel, in dem Schwabmünchen Nachlässigkeiten im Attinger Aufbau und der Defensive nutzte und auf 7:3 davonzog. Atting verpasste dagegen, bei zwei hundertprozentigen Chancen, das Spiel offen zu halten. Im Schlussdrittel betrieben die Gäste dann Ergebniskosmetik, hatten aber nicht mehr die Chance, das Spiel noch zu drehen.

 

Die Tore für Schwabmünchen erzielten Alexander krafczyk (2), Dominik Hägele (2), Philipp Birk, Franz Schmidt, Brian Bartl und Adrian Geiss. Für Atting trafen Tim Bernhard (3) und Wolfgang Hiendl.

Bundesliga: TV Augsburg weiter an der Spitze - Verfolger Iserlohn und Köln siegen ebenfalls

08.09.2012 20:42 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am vorletzten Punktspieltag der Bundesliga behauptete der TV Augsburg den Platz an der Tabellenspitze mit einem 9:4 (4:1, 2:3, 3:0) gegen die Uedesheim Chiefs. Allerdings bleiben die Samurai Iserlohn nach dem  8:2 gegen die Highländer Lüdenscheid und der HC Köln-West Rheinos, mit einem 5:2 beim Crefelder SC, dem TVA mit einem Punkt Rückstand dicht auf den Fersenn, vor dem entscheidenden Spiel am kommenden Samstag in Augsburg. "Gegen die nur mit sieben Feldspielern angereisten Chiefs haben wir keine gute Leistung gezeigt. Dies vor allem im Mitteldrittel, das wohl das schlechteste der Saison war. Am Ende war es nur ein Pflichtsieg," übte TVA-Trainer Christoph von Külmer Kritik nach dem 30. unbesiegten Heim-Punktspiel in Folge seit 2009. Der überlegene TVA vergab beste Chancen, ehe Lukas Fettinger mit zwei Treffern im Schlussdrittel endgültig die Weichen zum Erfolg stellte. Bei den Augsburgern fehlten die Urlauber Andreas Fuchs und Andreas Gerstberger. Nach ihrer Verletzungpause war der TVA-Trainer mit Frank Kozlovsky und Junior Maximilian Klimek zufrieden. Die Torfolge: 1:0 (10.) Fettinger (Sponagl), 1:1 (12.) Hellwig (Unterzahl), 2:1 (12. Sohlmann (F. Nies) pp1, 3:1 (14.) Hnida (Arzt), 4:1 (16.) M. Nies (Wagner), 4:2 (21.) Schreiber (Linke), 4:3 (26.) Linke, 5:3 (29.) Gläsel (Löhnert), 6:3 (34.) Arzt (F. Dietrich), 6:4 (40.) Clemens (Penalty), 7:4 (45.) Fettinger (Gläsel), 8:4 (50.) Fettinger (Becherer), 9:4 (57.) Klimek (Dotterweich).

Als erster Absteiger steht Rekordmeister Düsseldorf Rams nach dem 7:8 gegen die Crash Eagles Kaarst fest. Die Rockets Essen unterlagen den Bissendorfer Panthern mit 5:6. Für die Duisburg Ducks gab es mit dem 4:6 bei den Rhein-Main Patriots eine Niederlage.

 

Bundesliga: TV Augsburg will Platz eins im Heimspiel gegen Uedesheim festigen

06.09.2012 19:34 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am vorletzten Punktspieltag der Bundesliga haben mit dem Spitzenreiter TV Augsburg, dem HC Köln-West Rheinos und den Samurai Iserlohn noch drei Mannschaften beste Chancen auf die Vorrundenmeisterschaft. Die will sich der TV Augsburg sichern und dazu bedarf es eines weiteren Heimsieges am Samstag (18 Uhr) gegen die Uedesheim Chiefs. Das alles entscheidende Spiel findet dann eine Woche später zwischen dem TVA und Iserlohn statt. "Wir wollen natürlich beide Spiele gewinnen und unsere tolle Heimserie mit 29 unbesiegten Spielen in  Folge seit 2009 fortsetzen. Unser Ziel ist es als Tabellenerster in die Play-off-Runde zu gehen," sagt TVA-Trainer Christoph von Külmer, der aber davor warnt die Uedesheimer (Hinspiel 8:8) zu unterschätzen. Bis auf Urlauber Andreas Gerstberger können die Augsburger in Bestbesetzung antreten. 

Die weiteren Spiele: Rockets Essen - Bissendorfer Panther, Samurai Iselohn - Highländer Lüdenscheid, Crefelder SC - HC Köln-West Rheinos, Rhein-Main Patriots Assenheim - Duisburg Ducks, Düsseldorf Rams - Crash Eagles Kaarst

Spannender Meisterkampf in der 2. Bundesliga Süd

03.09.2012 11:01 - Eingestellt von Michael Bauer

Der Kampf um die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Süd bleibt überraschend spannend. Am kommenden Samstag um 18 Uhr kommt es in Schwabmünchen sogar zu einem echten Endspiel zwischen den heimischen Mammuts und dem aktuellen Tabellenführer IHC Atting.

Die Mammuts gewannen zwar am Sonntag klar in Bräunlingen (14:4) hatten aber am Tag zuvor eine 7:11-Niederlage bei den Badgers Spaichingen einstecken müssen und sind damit weiterhin Dritter, zwei Punkte hinter den Attingern.

Den Wölfen hilft im Titelkampf dabei nur ein Sieg. Dann hätten sie 23 Punkte und den besseren direkten Vergleich. Schwabmünchen könnte in den ausstehenden Spielen ebenfalls nur noch 23 Punkte erreichen. Bei einem Sieg ist Schwabmünchen so gut wie Meister (direkter Vergleich geht dann an Schwabmünchen), bei einem Unentschieden (auch dann hat Atting den direkten Vergleich gewonnen), muss in den abschließenden Spielen gegen Spaichingen und Langenfeld gepunktet werden.

Der TSV Bernhardwald beendete als erstes Team die Saison - allerdings mit zwei Niederlagen. Am Samstag unterlagen die Oberpfälzer mit 3:6 in Langenfeld, am Sonntag mit 9:11 in Velbert. Damit sind sie aktuell Vierter, können aber noch weiter zurückfallen.

Nationalmannschaft: Bundestrainer Schmitz nominiert sechs Augsburger für das EM-Aufgebot

01.09.2012 22:09 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Frühzeitig hat Bundestrainer Manfred Schmitz (Duisbuirg) den Kader für die Europameisterschaft in Givisiez (Schweiz) benannt. Vom TV Augsburg wurden die beiden Torhüter Andreas Fuchs und Patrick Schenk (Neuling), sowie die Feldspieler Lukas Fettinger, Simon Arzt, Benjamin Becherer und Frank Kozlovsky nominiert. Auf Abruf ist zudem Stefan Gläsel dabei. Ein Trainingslager absolviert die Nationalmannschaft am 6. und 7. Oktober in Duisburg. Die deutsche Mannschaft ist Titelverteidiger bei der EM.

Bundesliga: TV Augsburg nach 6:4 in Lüdenscheid weiter vorn - Köln im Spitzenspiel 6:6 gegen Duisburg

01.09.2012 21:51 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Bundesliga behauptete der TV Augsburg mit dem 6:4 (1:0, 1:3, 4:1) bei den Higländer Lüdenscheid die Tabellenspitze. Mit Siegen in den restlichen zwei Heimspielen kann der TVA als Vorrundenmeister in die Play-off-Spiele gehen. Die Augsburger haben die beste Ausgangsposition, nachdem der HC Köln-West Rheinos am Sonntag  im Spitzenspiel gegen die Duisburg Ducks 6:6 spielte. Am Samstag  gaben sich auch die Verfolger Samurai Iserlohn (9:4 gegen Rhein-Main Patriots Assenheim), HC Köln-West Rheinos (7:3 gegen Rockets Essen) und Duisburg Ducks (8:5 gegen Uedesheim Chiefs) keine Blöße. Einen weiteren Heimsieg erkämpften die Bissendorfer Panther mit dem 8:3 gegen den Crefelder SC.

"Das war ein hartes Stück Arbeit gegen ein sehr gut spielendes und kämpfendes Lüdenscheider Team. Wir konnten  das Spiel erst im letztren Drittel drehen, weil wir vorher versuchten nur mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen ," lautete die Spielanalyse von Augsburgs Trainer Christoph von Külmer. Die Augsburger mussten ohne Kapitän Stefan Gläsel, Nikolai Wagner und Frank Kozlovsky antreten. Die Torfolge: 0:1 (3.) Fettinger (Löhnert), 1:1 (21.) Bruch, 2:1 (29.) Stein, 2:2 (30.) Fettinger (Dotterweich), 2:3 (38.) Wille, 3:3 (44.) Sohlmann, 3:4 (54.) M. Nies (F. Nies), 3:5 (M. Nies (Sohlmann), 4:5 (58.) Marek, 4:6 (60.) Becherer (empty net).

Bundesliga: TV Augsburg gastiert in Lüdenscheid - 2. Bundesliga Süd: Schwabmünchen kann Spitze übernehmen

30.08.2012 11:19 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Bevor es in das Play-off-Viertelfinale der Bundesliga geht, sind noch vier Spiele zu absolvieren. Am Wochenende kann eine Vorentscheidung im  Kampf um den wichtigen Spitzenplatz fallen. Tabellenführer TV Augsburg gastiert am Samstag (19.30 Uhr) bei den Highländer Lüdenscheid, die praktisch keine Chance mehr auf einen Play-off-Platz haben, bei fünf Punkten Rückstand auf Rang acht. Allerdings muss TVA-Trainer Christoph von Külmer auf die verhinderten Stefan Gläsel, Nikolai Wagner und Urlauber Frank Kozlovsky verzichten. "Trotz der schmerzlichen Ausfälle sollten wir stark genug sein um die Punkte mitzunehmen," so von Külmer. Er hofft zudem auf einen Punktverlust der HC Köln-West Rheinos in deren Heimspielen gegen die Rockets Essen (Samstag) und im Schlagerspiel gegen die Duisburg Ducks (Sonntag).

Die weiteren Spiele: Samurai Iserlohn - Rhein-Main Patriots Assenheim, Bissendorfer Panther - Crefelder SC, Duisburg Ducks - Uedesheim Chiefs (alle Samstag), Crefelder SC - Düsseldorf Rams (Sonntag).

In der 2. Bundesliga Süd können die Schwabmünchen Mammuts am Wochenende mit zwei Siegen den IHC Atting an der Spitze der Tabelle ablösen. Am Samstag gastiert die Mannschaft bei den Badgers Spaichingen (18 Uhr) und am Sonntag bei den Hotdogs Bräunlingen (15.30 Uhr). Auch der TSV Bernhardswald kann mit zwei Erfolgen ganz nach oben kommen. Bei den Langenfeld Devils (Samstag 16.45 Uhr) und den Commanders Velbert (Sonntag 13.30 Uhr) ist Bernhardswald klarer Favorit.

2. Bundesliga Süd: Atting bleibt weiter vorne

20.08.2012 08:38 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Commanders Velbert haben im Spitzenkampf in der 2. Bundesliga Süd dem IHC Atting Schützenhilfe geleistet. Einen Tag nach dem 9:4-Auswärtssieg in Freiburg gewannen die Commanders beim HC Merdingen mit 6:5. Damit bleibt der IHC Atting vorerst Tabellenführer, einen Punkt vor Merdingen. Beide Teams haben noch je ein Spiel auszutragen: Die Attinger müssen am 8. September nach Schwabmünchen, die Merdinger am 15. September nach Freiburg.

 

Titelkandidat Nummer eins ist jedoch weiterhin Schwabmünchen. Die Mammuts haben aktuell als Dritter nur vier Punkte Rückstand auf Atting, aber noch fünf Spiele auszutragen.

Bundesliga: Duisburg Ducks und Bissendorfer Panther müssen Punkt abgeben

19.08.2012 11:01 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Bundesliga standen vier Spiele auf dem Programm. Dabei kamen die Duisburg Ducks nicht über ein 7:7 gegen die Rockets Essen hinaus. Ebenfalls mit einem 7:7 mussten die Bissendorfer Panther gegen die Uedesheim Chiefs zufrieden sein. Die Rhein-Main Patriots Assenheim gewannen knapp mit 7:6 gegen die Düsseldorf Rams, während Schlusslicht Crash Eagles Kaarst gegen die Highländer Lüdenscheid mit 7:8 unterlagen. Spitzenreiter bleibt der TV Augsburg vor den Samurai Iserlohn. Am 25. August treffen die Bissendorfer Panther auf die Rhein-Main Patriots Assenheim.

Junioren-Europapokal: TV Augsburg belegt Rang vier - Bissendorf auf Platz fünf

18.08.2012 12:58 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Erfolgreich war der Deutsche Vizemeister und bayerische Meister TV Augsburg beim Europapokal der Junioren in Delemont in der Schweiz gestartet und steht bereits im V iertelfinale, wie auch die Bissendorfer Panther. Zum Auftakt gab es ein 4:1 (3:1) gegen die Oxford Hurricanes. Maximilian Klimek (3) und Felix Hirschberger waren die Torschützen. Das zweite Spiele gegen die Borehamwood Kings beendeten die Schützlinge von Trainer Christian Keller mit einem 7:1 (2:1). Für die Treffer sorgten Dominik Hülskopf, Alexander Girsig, Jonathan Herz, Felix Hirschberger, Maximilian Maurer, Maximilian Klimek und Niklas Bullnheimer. Das dritte Spiel gegen Gastgeber SHC Rosswemaison gewann der TVA mit 3:1 (2:0). Oliver Dotterweich, Maximilian Klimek und Alexander Girsig trugen sich in die Torschützenliste ein. Im letzten Gruppenspielen gab es für die Augsburger dann ein 0:1 gegen die Bienne Seelanders.

Das Viertelfinale gewann der TV Augsburg am Sonntag mit 5:0 (3:0) gegen die Borehamwood Kings. Oliver Dotterweich (3), Ferdinand Hirsch und Alexander Girsig waren die Torschützen. Im Halbfinale trifft Trainer Christian Keller mit seinem Team auf Gastgeber SHC Rossemaison, der sich mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Bissendorfer Panther durchsetzte. Im Halbfinale musste sich der TVA dem Gastgeberteam SHC Rossemaison geschlagen geben, das man in den Gruppenspielen besiegt hatte. Lediglich Oliver Dotterweich traf. "Wir sind sauber verpfiffen worden," ärgerte sich Trainer Christian Keller. Das Spiel um Platz drei verloren die Augsburger mit 1:3 (Tor Felix Hirschberger) gegen Rolling Aventicum (Schweiz). "Da war die Luft bei uns raus," so Trainer Keller. Die Bissendorfer Panther erreichten mit einem 1:0 gegen  die Eastbourne Edge den fünften Platz. In das All-Star-Team wurde Oliver Dotterweich (TVA) gewählt.

TV Augsburgs Junioren kämpfen am Wochenende in Delmont um den Europapokal

15.08.2012 09:44 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Als Deutscher Vizemeister nimmt der TV Augsburg am Samstag und Sonntag in Delmont (Schweiz) am Europapokal der Junioren teil. Dabei haben die Schützlinge von Trainer Christian Keller in ihrer Vorrundengruppe die beiden Schweizer Teams Bienne Seelanders und Gastgeber SHC Rossemaison, sowie die beiden englischen Teams Oxford Hurricanes und Borehamwood Kings zugelost bekommen. "Wir haben die schwerere Gruppe. Unser Minimalziel ist es zumindest das Halbfinale zu erreichen," ist von Christian Keller zu hören. Verzichten muß er auf Topscorer Marcel Rehle, der am Knie operiert wurde. Allerding s kann der TVA auf Maximilian Klimek und Oliver Dotterweich zurückgreifen. Zweiter deutscher Vertreter in der Schweiz sind die Bissendorfer Panther.

Bundesliga: Der Kampf um die absoluten Spitzenplätze wird immer spannender

12.08.2012 20:58 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Fünf Mannschaften kämpfen in der Bundesliga um die absoluten Spitzenplätze und das Heimrecht im Play-off-Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Der spielfreie Tabellenführer TV Augsburg hat nach 19 Spielen jetzt 29 Punkte. Zweiter sind nach einer tollen Erfolgsserie die Samurai Iserlohn (28) vor dem HC Köln-West Rheinos (27), der aber ein Spiel weniger absolviert hat. Auf Rang vier folgen die Duisburg Ducks (24) mit zwei Spielen weniger als die Konkurrenten. Dahinter dann die Bissendorfer Panther (19), die mit drei Spielen im Rückstand sind. Vier Mannschaften müssen um den Klassenerhalt bangen. Das sind der Crefelder SC, die Highländer Lüdenscheid, Düsseldorf Rams und Crash Eagles Kaarst.

Die Ergebnisse vom Wochenende: Rockets Essen - Samurai Iserlohn 4:9, Düsseldorf Rams - Uedesheim Chiefs 4:7, Rhein-Main-Patriots Assenheim - Crash Eagles Kaarst 5:5, HC Köln-West Rheinos - Highländer Lüdenscheid 13:1

BRIV veranstaltet Jugendbildungsmaßnahme - Anmeldungen ab sofort möglich

10.08.2012 18:36 - Eingestellt von Thomas Weiß

Unter dem Motto "Sinne schärfen" steigt vom 05.-07. Oktober 2012 die inzwischen dritte Jugendbildungsmaßnahme des Bayerischen Rollsport- und Inlineverbandes. Diesmal richtet sich die Maßnahme an Jugendliche der Jahrgänge 1995 bis 1998 und wird im Bayerischen Wald stattfinden. Wie schon die letzten Jugendbildungsmaßnahmen hat sich auch die nächste Aktion zum Ziel gesetzt, die sozialen Kompetenzen junger Menschen zu fördern, diesmal im Rahmen einer zweineinhalbtägigen Trekking-Tour. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

 

Sechs Augsburger zum Lehrgang der Herren-Nationalmannschaft eingeladen - Neuling Stefan Gläsel

07.08.2012 20:06 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Bundestrainer Manfred Schmitz (Duisburg) und sein Co-Trainer Stefan Gehrig (Heilbronn), der stellvertretende ISHD-Vorsitzende, haben 22 Spieler für den Lehrgang der Herren-Nationalmannschaft am 25. und 26. August in Duisburg eingeladen. Mit sechs Spielern stellt Bundesliga-Spitzenreiter TV Augsburg die meisten Akteure. Mit dabei sind Torhüter Andreas Fuchs, Lukas Fettinger, Simon Arzt, Benjamin Becherer, Frank Kozlovsky und erstmalig Stefan Gläsel. Nicht berücksichtigt wurde Christian Sohlmann, der Ex-Duisburger im TVA-Team, der eine ganz starke Saison spielt. Fünf Spieler kommen von den Duisburg Ducks, während der HC Köln-West nur zwei Spieler stellt und die Samurai Iserlohn, der Tabellenzweite, keinen Akteur. Der Lehrgang dient der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Givisiez (Schweiz). 

2. Bundesliga: Schwabmünchen rückt immer näher an Atting heran

06.08.2012 08:04 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting grüßt zwar weiterhin von der Tabellenspitze der 2. Bundesliga Süd, allerdings sind die Schwabmünchen Mammuts und der HC Merdingen dichter an die Attinger herangerückt, die sich nach dem 2:6 in Spaichingen nun keine großen Chancen mehr auf die Meisterschaft ausrechnen.

 

Denn die Attinger haben derzeit 21 Punkte und nur noch ein Derby in Schwabmünchen. Dann ist für sie die Saison beendet. Merdingen (18 Punkte, noch drei Spiele) und Schwabmünchen (17 Punkte, noch fünf Spiele), können die Attinger noch überholen und sich die Meisterschaft sowie den Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd sichern.

 

Im Spitzenspiel hatte am Samstag Schwabmünchen Merdingen mit 13:7 besiegt, am Sonntag holten die Mammuts dann auch noch einen Punkt in Bernhardswald (5:5). Die Oberpfälzer bleiben damit zu Hause ungeschlagen. Merdingen holte dann am Sonntag beim 10:5 in Langenfeld ebenfalls noch zwei Punkte.

Bundesliga: TV Augsburg triumphiert im Spitzenspiel mit 7:4 gegen die Duisburg Ducks

04.08.2012 20:43 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Jubel bei den Spielern des TV Augsburg und rund 300 Zuschauern als die Schlusssirene ertönte. Der amtierende deutsche Meister und Tabellenführer der Bundesliga hatte den deutschen Pokalsieger, Vizemeister und Tabellenzweiten Duisburg Ducks mit 7:4 (2:1, 3:1, 2:2) bezwungen. Dabei musste der TVA auf Urlauber Maximilian Nies, Moritz Dietrich und den verletzten Frank Kozlovsky verzichten. Zudem fiel Florian Nies schon im ersten Drittel aus, als er mit einer Oberlippenverletzung im Krankenhaus genäht werden musste. "Es standen sich zwei ganz starke Mannschaften in einem guten Spiel gegenüber. Das klar bessere Team hat verdient gewonnen, weil wir kein Mittel fanden", befand der Duisburger Coach Thomas Spinnen und gratulierte seinem Kontrahenten Christoph von Külmer. Der TVA-Trainer strahlte: "Das war ein super Abschluss für uns vor der Sommerpause. Wir haben alles gegeben. Das einzige Manko war, dass wir zu viele unnötige Strafzeiten kassierten, die zu Gegentreffern führten. Ein dickes Lob an unseren Torhüter Patrick Schenk." Klar erkannte Co-Bundestrainer Stefan Gehrig: "Ohne ihren Torhüter Renè Hippler wäre alles schon in den ersten zwei Dritteln gegen Duisburg entschieden gewesen. Augsburg war die klar bessere Mannschaft." Die Torfolge: 1:0 (12.) Becherer (Hnida), 2:0 (16.) Gerstberger (Löhnert), 2:1 (17.) Müller (Fiedler) pp, 3:1 (29.) Sohlmann (Fettinger), 3:2 (31.) Müller (Wilson) pp, 4:2 (34.) Bechere (Hnida), 5:2 (35.) Fettinger (Gerstberger), 5:3 (46.) Müller (Wilson), 5:4 (49.) Müller (Fiedler) pp, 6:4 (58.) Gläsel (Sohlmann) pp, 7:4 (58.) Arzt (Becherer).

Weitere Ergebnisse: Samurai Iserlohn - Bissendorfer Panther 9:3, Crash Eagles Kaarst - HC Köln-West Rheinos 1:13, Samurai Iserlohn - Düsseldorf Rams 11:7, Uedesheim Chiefs - Rhein-Main Patriots Assenheim 7:7

 

Ausschreibung BRIV-Nachwuchspokal September bis November 2012

02.08.2012 19:21 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Die Anmeldung zum Nachwuchspokal ist nun online:

PDFAnmeldung Nachwuchspokal 2012

Bundesliga: Samstag der Hit zwischen TV Augsburg und Duisburg Ducks - Freier Eintritt für Studenten

02.08.2012 10:33 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Zur Neuauflage des Play-off-Finales um die Deutsche Meisterschaft 2011 kommt es in der Bundesliga am Samstag ab 18 Uhr. Meister und Tabellenführer TV Augsburg erwartet in der eigenen Arena den Vizemeister, Tabellenzweiten und deutschen Pokalsieger Duisburg Ducks. In Duisburg hatte TVA-Trainer Christoph von Külmer im Hinspiel dieser Saison mit seinem Team 6:5 gewonnen. Auch diesmal erwartet er eine sehr enge Begegnung in der es um den ersten Tabellenplatz geht. Nur nicht wieder das erste Drittel verschlafen heißt die Devise bei TVA-Kapitän Stefan Gläsel und seinen Mannschaftskameraden. Auf jeden Fall wird es auch auf die Torhüter ankommen. Wobei die Augsburger Patrick Schenk oder Andreas Fuchs und bei Duisburg Ex-Nationaltorhüter Renè Hippler im Blickpunkt stehen. Ebenso die Topscorer der beiden Mannschaften. Einen leichten Vorteil scheinen die Augsburger Lukas Fettinger (30 Tore/21 Assists), Christian Sohlmann (23/15), Stefan Gläsel (12/20) und Maximilian Nies (14/10) gegen über den Duisburgern, dem aus Berlin gekommenen Nationalspieler Paul Fiedler (16/22), Dominik Müller (6/30) oder Patrick Schmitz (14/10) zu haben. Um weiter Werbung für das Skaterhockey zu machen, gewährt der TVA zu diesem Spiel Studenten freien Eintritt!

Weitere Begegnungen (Samstag): Samurai Iserlohn - Bissendorfer Panther, Crash Eagles Kaarst - HC Köln-West Rheinos.- Sonntag: Samurai Iselohn - Düsseldorf Rams, Uedesheim Chiefs - Rhein-Main Patriots Assenheim.

2. Bundesliga Süd: Spitzenspiele für IHC Atting, Schwabmünchen Mammuts und TSV Bernhardswald

02.08.2012 10:23 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Für die bayerischen Zweitligisten stehen am Wochenende in der 2. Bundesliga Süd schwere Spitzenspiele an. Tabellenführer IHC Atting um seine Topscorer Fabian Hillmeier (21 Tore/13 Assists) und Florian Tkocz (15/18) ist am Samstag (18 Uhr)  Favorit bei den Badgers Spaichingen. Im absoluten Schlagerspiel haben die Schwabmünchen Mammuts als Tabellenvierter am Samstag (18 Uhr) den Tabellenzweiten HC Merdingen zu Gast. Im Blickpunkt dabei das Duell der Zweitliga-Topscorer Alexander Krafczyk (23/18) und Dominik Hägele (17/19) gegen Merdingens Nikolas Linsenmaier (21/14). Am Sonntag (13.30 Uhr) müssen die Schwabmünchen Mammuts dann beim Tabellendritten TSV Benhardswald antreten, der sich auch weiter in Richtung Platz zwei orientieren will.

Die weiteren Spiele (Samstag): Freiburg Beasts - Langenfeld Devils.- Sonntag: HC Merdingen - Langenfeld Devils.

Bayerische Nachwuchsmeister stehen fest

30.07.2012 07:40 - Eingestellt von Christian Keller

Die Meisterschaftsentscheidungen im Nachwuchsbereich sind gefallen, für die vier Nachwuchsligen veröffentlicht der BRIV hiermit folgendes Abschlussklassement der Medaillenplätze:

 

Altersklasse Bambini:

  1. Deggendorf Pflanz
  2. IHC Atting
  3. TV Augsburg

 

Altersklasse Schüler:

  1. IHC Atting
  2. TV Augsburg
  3. ERC Ingolstadt

 

Altersklasse Jugend:

  1. TV Augsburg
  2. IHC Atting
  3. SV Donaustauf

 

Altersklasse Junioren:

  1. TV Augsburg
  2. Skater Union Augsburg
  3. IHC Atting

 

Der BRIV gratuliert allen Mannschaften und natürlich ganz besonders den bayerischen Meistern aus Deggendorf, Atting und Augsburg zu diesen Erfolgen!

Regionalliga: Meister Donaustauf zum Saisonfinale 9:6 gegen TVA II - Gaylords mit zwei Siegen

29.07.2012 19:28 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Regionalliga ist die Saison beendet. Meister und Zweitliga-Aufsteiger Donau Crocodiles Donaustauf beendete die Saison mit einem 9:6 (3:2, 3:0, 3:4) gegen den Vizemeister TV Augsburg II, bei dem Torhüter Sebastian Gleich eine höhere Niederlage verhinderte. Für Donaustauf erzielten Steven Maier (4), Julian Breiter (2), Michael Welter, Topscorer Marcel Brandt, sowie Maximilian Eberhardt die Tore. Für die Augsburger trafen Rafael Somogyi (3), Benjamin Zeller, Anton Stadler und Tobias Seelmann. Gratulation an den Meister Donaustauf.

Der Tabellendritte TG Höchstadt/Erlangen Gaylords verabschiedete sich aus der Saison mit zwei Siegen. Bei den Deggendorf Pflanz wurde 8:6 (2:2, 2:1, 4:3) gewonnen. Torschützen der Gaylords waren Michael Herzog (3), Daniel Sikorski, Thilo Grau (je 2) und Ales Stribny. Deggendorfs Torschützen wurden leider nicht übermittelt. Im Heimspiel gegen die Dillingen Stingrays setzten sich die Gaylords dann mit 13:4 (5:1, 5:2, 3:1) durch. Da trafen Daniel Sikorski (5), Ales Stribny (3), Alexander Weiß, Michael Herzog (je 2) und Thilo Grau. Für Dillingen waren Roland Steichele, Alex Alt, Jasper Janssen und Michael Hoser erfolgreich.

Torschützenkönig und Topscorer der Regionalliga wurde Daniel Sikorski (TG Höchstadt/Erlangen) mit 43 Treffern. Dahinter folgten Steven Maier (Donaustauf) 28, Marcel Brandt (Donaustauf) 24, Michael Herzog (Höchstadt/Erlangen) 22 und Jasper Janssen (Dillingen) 21 Treffer. 

 

2. Bundesliga Süd: Schwabmünchen schießt Velbert ab

29.07.2012 11:46 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Schwabmünchen Mammuts und der HC Merdingen haben in der 2. Bundesliga Süd die Verfolgung von Spitzenreiter Atting aufgenommen. Schwabmünchen besiegte Velbert mit 17:5 (7:0, 5:2, 5:3), Merdingen schlug Spaichingen mit 8:4. Damit haben beide zwar noch sieben Punkte Rückstand auf Atting (21 Zähler), allerdings auch fünf (Schwabmünchen) bzw. vier (Merdingen) Spiele weniger ausgetragen. Dazwischen steht noch Bernhardswald mit 16 Zählern.

Schwabmünchen führte bereits nach elf Minuten mit 6:0 und spielte fortan nur noch im Schongang. Ab dem zweiten Drittel machte Stammtorhüter Christian Berroth Platz für Pierre Birk. Velbert traf erst in der 30. Minute via Penalty. Bei Schwabmünchen war erneut Alexander Krafczyk überragend, dem insgesamt zehn Scorerpunkte gelangen. Brian Bartl gelang sein erster Dreierpack für die Mammuts. Erneut bleiben die Mammuts auch der Strafbank weitgehend fern. Nur acht Strafminuten gehen auf das Konto der Mammuts, die damit auch ihren Topplatz in der Fair-Play-Statistik verteidigen.
Tore für Schwabmünchen: Krafczyk, Bartl, Rehle, Hägele (je 3), Ph. Birk, Schmidt (je 2), Ringmaier.

Bundesliga: TV Augsburg lässt in Iserlohn beim 5:6 Federn - Aber 8:2 bei den Rockets Essen

28.07.2012 20:41 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Spitzenspiel der Bundesliga musste Tabellenführer TV Augsburg bei den Samurai Iserlohn eine knappe Niederlage mit dem 5:6 (0:4, 5:1, 0:1) hinnehmen. Für Nationaltorhüter Andreas Fuchs war es ein Geburtstag, den er sich anders vorgestellt hatte. "Das wir 0:4 in Rückstand lagen, daran konnte er  nichts machen. Ich habe dann aber ab dem zweiten Drittel Patrick Schenk spielen lassen, der eine großartige Leistung zeigte. Leider haben wir das erste Drittel total verschlafen und uns dann gesteigert. Aber leider hat es dann doch nicht gereicht," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Torschützen der Augsburger waren Maximilian Nies (2), Florian Nies, Simon Arzt und Christian Sohlmann. Nichts ging bei Topscorer Lukas Fettinger, der sich zudem eine zehnminütige Disziplinarstrafe einhandelte.

Am Sonntag zeigte sich der TVA von einer ganz anderen Seite. Bei den Rockets Essen gewann der Tabellenführer mit 8:2 (2:1, 3:0, 3:1). "Die Mannschaft hat von Anfang an Vollgas gegeben und den Gegner beherrscht. Zudem bot Patrick Schenk eine ganz starke Leistung im Tor. Endlich eine Begegnung mit der ich vollauf zufrieden war," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Die Torschützen des TVA waren Maximilian Nies, Christian Sohlmann, Lukas Fettinger (je 2), Nicolai Wagner und Benjamin Becherer.

Weitere Ergebnisse: Bissendorfer Panther - HC Köln-West Rheinos 5:6, Duisburg Ducks - Highländer Lüdenscheid 9:2, Samurai Iserlohn - Crefelder SC 10:4, Uedesheim Chiefs - Crash Eagles Kaarst 11:7

TV Augsburg feiert bayerische Meistertitel bei den Junioren und der Jugend - SUA und Atting Vizemeister

28.07.2012 20:20 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die bayerische Meisterschaft der Junioren war bereits vor dem Play-off-Finalrückspiel entschieden sein. Titelverteidiger TV Augsburg setzte sich im Hinspiel des Lokalderbys mit 18:4 (6:1, 6:1, 6:2) gegen die Skater Union souverän durch. Für die Schützlinge von Trainer Christian Keller trafen Felix Hirschberger (6), Alexander Girsig (4), Maximilian Klimek (3), Maximilian Maurer (2), David Heinrich, Niklas Bullnheimer und Dominik Hülskopf. Torschützen der Skater Union waren Patrick Kurz (3) und Doiminik Zimmermann. Das Rückspiel gewann der TVA dann mit 8:5. Die TVA-Torschützen waren David Heinrich (2), Sven Gerstlauer, Maximilian Arnawa, Maximilian Klimek, Maximilian Maurer, Niklas Bullnheimer und Alexander Girsig. Für die Skater Union waren Patrick Kurz (3) und Robin Maag (2) erfolgreich.

Auch bei der Jugend sicherte sich der TV Augsburg den bayerischen Meistertitel. Nach dem 7:9 im Hinspiel beim IHC Atting setzten sich die Schützlinge von Augsburgs Trainer Frank Kozlovsky mit 7:2 (1:1, 4:0, 2:1) im Rückspiel gegen die Attinger durch. Dank des besseren Torverhältnisses triumphierte das Team um Kapitän Lukas Gerstlauer. "Für die Jungs und mich ist es eine tolle Sache, zumal wir uns auch für die Deutsche Meisterschaft am 1. und 2. Dezember in Krefeld qualifiziert haben," freute sich Nationalspieler Kozlovsky. Für seine Mannschaft trafen Nikolai Luther (4/1) Marco Sternheimer (3/1). Weitere Assists verbuchten Lena Kübler (2) und Johannes Fendt. Torschützen beim Vizemeister Atting waren die Brüder Kevin und Nico Kroschinski.

Bundesliga: Tabellenführer TV Augsburg in Iserlohn und Essen - 2. Bundesliga: Schwabmünchen erwartet Velbert

27.07.2012 10:13 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Bundesliga stehen am Samstag absolute Spitzenspiele auf dem Programm. Tabellenführer TV Augsburg muss am Samstag (16.30 Uhr) bei den heimstarken Samurai Iserlohn antreten, die zuletzt die HC Köln-West Rheinos bezwangen. Dabei muss TVA-Trainer Christoph von Külmer auf den an der Hand verletzten Nationalspieler Frank Kozlovsky verzichten. "Es wird ein sehr schweres Spiel, aber wir wollen unseren Vorsprung an der Spitze ausbauen," so der TVA-Coach, der wieder auf seine Topscorer Lukas Fettinger, Christian Sohlmann und Kapitän Stefan Gläsel setzen kann. Am Sonntag spielt der TVA dann bei den Rockets Essen, die noch um einen Play-off-Platz kämpfen. In weiteren Spitzenspielen stehen sich am Samstag die Bissendorfer Panther und die HC Köln-West Rheinos, sowie der Tabellenzweite Duisburg Ducks und die Highländer Lüdenscheid gegenüber. Dazu spielen (Sonntag): Samurai Iserlohn - Crefelder SC, Uedesheim Chiefs - Crash Eagles Kaarst.

Auf dem Weg Richrung Spitze sind in der 2. Bundesliga Süd die Schwabmünchen Mammuts. Sie sind klarer Favorit am Samstag (18 Uhr) im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Commanders Velbert. Weitere Spiele (Samstag): HC Merdingen - Badgers Spaichingen.- Sonntag: Hotdogs Bräunlingen - HC Merdingen.

Regionalliga: Meister Donau Crocodiles im Saisonfinale gegen TVA II - Gaylords spielen zweimal

27.07.2012 09:53 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am Wochenende steht das Saisonfinale der Regionalliga Südwest auf dem Programm. Dabei hat Meister und Zweitligaaufsteiger Donau Crocodiles Donaustauf am Sonntag (16 Uhr) den Vizemeister TV Augsburg II zu Gast. In diesem Spiel geht es zumindest um das Prestige. Topscorer beider Teams sind Donaustaufs Marcel Brandt (23 Tore/19 Assists) und Augsburgs Kapitän Benjamin Zeller (13/20). Zwei Spiele müssen noch die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords absolvieren. Am Samstag tritt der Tabellendritte um Regionalliga-Topscorer Daniel Sikorski (36 Tore/19 Assists) bei den Deggendorf Pflanz um 18 Uhr an. Ein Heimspiel steht dann noch am Sonntag (17.30 Uhr) gegen die Dillingen Stingrays für Thilo Grau und Co an.

Junioren: Bayerischer Meister wird am Wochenende ermittelt - TVA gegen SUA

24.07.2012 16:37 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die beiden Play-off-Finalspiele um die bayerische Meisterschaft der Junioren werden am Wochenende ausgetragen. Dabei trifft Titelverteidiger TV Augsburg im Lokalderby auf die Skater Union. Beide Spiele werden in der TVA-Arena ausgetragen, da das Eisstadion Haunstetten nicht mehr zur Verfügung steht (wird für das Training der Augsburger Panther vorbereitet). Das erste Finalspiel findet am Samstag (16 Uhr) statt, die zweite Begegnung am Sonntag (16 Uhr).

Oberliga: Meister Neubeuern beendet Saison ohne Niederlage

22.07.2012 20:52 - Eingestellt von Michael Bauer

Oberligameister Neubeuern hat die Saison ohne Niederlage beendet. Im letzten Saisonspiel siegten die Turmfalken gegen die TG Höchstadt/Erlangen 2 Pink Skunks mit 16:0 (5:0, 5:0, 6:0). Die Torschützen in einer mit zwei Strafminuten sehr fairen Partie waren Christian Boy (5), Herbert Hagender (4), Adrian Schuster (2), Armin Neubauer, Michael Karrenberg, Matthias Kurz, Florian Steidl und Patrick Limbeck. In zehn Spielen holten die Turmfalken acht Siege und zwei Unentschieden bei einem Torverhältnis von 68:28.

 

Junioren: Augsburger Lokalderby im Kampf um bayerischen Titel - TVA gegen Skater Union

22.07.2012 16:55 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im KIampf um die bayerische Meisterschaft der Junioren gibt es im Play-off-Finale ein Augsburger Lokalderby. Titelverteidiger TV Augsburg trifft auf die Skater Union. In den Punktspielen kam das von Christian Keller trainierte TVA-Team jeweils zu Siegen. Nach dem 7:0 des TVA im ersten Halbfinale beim TSV Bernhardswald trat dieser am Sonntag nicht mehr zum Rückspiel an. Das von Armin Stöckel betreute Team der Skater Union musste nach dem 13:4 im Halbfinal-Hinspiel gegen den IHC Atting im Rückspiel ein 4:7 (1:2, 0:2, 3:3) hinnehmen. Das reichte aber zum Einzug in das Finale.  Die Tore für Atting erzielten Felix Mitterer (2), Dominik Nissen (2), Christoph Wittenzellner, Markus Bayer und Christian Kubiciel, für Augsburg trafen Ralf von Dreden (2), Axel von Dreden und Dominik Zimmermann

Jugend: IHC Atting gewinnt erstes Finalspiel gegen den TV Augsburg mit 9:7

22.07.2012 16:48 - Eingestellt von Michael Bauer

Im ersten Finalspiel um die bayerische Jugendmeisterschaft behielt am Sonntagnachmittag der IHC Atting mit 9:7 (1:3, 4:2, 4:2) gegen den TV Augsburg die Oberhand. Knapp 100 Zuschauer sahen in Deggendorf einen harten Kampf beider Mannschaften, in dem am Ende eine Fünf-Minuten-Strafe gegen den Augsburger Maximilian Kleber den Ausschlag gab. In dieser Überzahlsituation erzielten die Attinger gleich vier Treffer und machten aus einem 5:6 ein 9:6.

 

Augsburg hatte das Spiel zu Beginn dominiert und zwischenzeitlich mit 4:1 geführt. In einer Fünf-Minuten-Strafe gegen den Attinger Nico Kroschinski konnten sie ihren Vorsprung allerdings nicht weiter ausbauen. Atting konnte stattdessen nach dem Ablauf der Strafe noch vor der zweiten Pause zum 5:5 ausgleichen.

 

Die Attinger Treffer erzielten Kevin Gruchot (2), Maximilian Schneider (2), Kevin Kroschinski (2), Felix Früchtl, Nico Kroschinski und Luca Zitterbart. Für Augsburg trafen Marco Sternheimer (4), Nikolai Luther (2) und Henri Arnold. Das alles entscheidende Rückspiel findet am kommenden Sonntag um 13.30 Uhr in Augsburg statt.

Landesliga: SV Lohhof erstmalig bayerischer Meister - Finale 5:2 gegen TSG Augsburg Giants

22.07.2012 15:27 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Beim Endturnier um die bayerische Landesliga-Meisterschaft in Ingolstadt sicherte sich der SV Lohhof erstmalig den Titel. Im Endspiel wurden die TSG Augsburg Giants mit 5:2 bezwungen, die ohne ihre Torjäger Michael Mengele und Michael Benkula antreten mussten. Einen Eklat gab es im Halbfinale zwischen den TSG Augsburg Giants und dem ERC Ingolstadt III. Die Begegnung wurde beim Stand von 2:1 für die Augsburger abgebrochen. Die Ingolstädter handelten sich zwei rote und sieben gelb/rote Karten ein.

Bundesliga: Spielfreier Spitzenreiter TVA profitiert von Kölner Niederlage in Iserlohn

21.07.2012 20:57 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In  der Bundesliga bleibt der TV Augsburg Spitzenreiter und profitierte vom 3:4 der HC Köln-West Rheinos bei den Samurai Iserlohn. Allerdings wissen die Augsburger was sie am kommenden Samstag erwartet, wo sie in Iserlohn antreten müssen. Dazu steht am Sonntag noch die Begegnung bei den Rockets Essen auf dem Programm. Essen spielte am Samstag bei den Rhein.Main Patriots Assenheim und siegte mit 4:3.

Junioren: Ein Augsburger Finale TVA gegen Skater Union zeichnet sich ab

21.07.2012 16:39 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Play-off-Halbfinale der Junioren kam Titelverteidiger TV Augsburg im Hinspiel zum 7:0 (2:0, 2:0, 3:0) beim T SV Bernhardswald und sollte heute den Einzug in das Endspiel der bayerischen Meisterschaft im Heimspiel gegen Benhardswald perfekt machen. Die Schützlinge von Trainer Christian Keller ließén einmal mehr nichts anbrennen. Niklas Bullnheimer (3), Marcel Rehle, Felix Hirschberger, Maximilian Maurer und Ferdinand Hirsch waren die Augsburger Torschützen.

Im zweiten Halbfinale setzte sich die Skater Union mit 13:4 (1:1, 5:2, 7:1) deutlich gegen den IHC Atting durch. Dominik Zimmermann (6), Patrick Kurz (4), Thomas Hofmann (2) und Ralf von Dreden trafen für die Schützlinge von Trainer Armin Stöckel. Attings Torschützen waren Christian Kubiciel (2), Thomas Fischer und Christoph Wittenzellner.

Spielleiterin und Schiedsrichterobmann nicht verfügbar

19.07.2012 10:58 - Eingestellt von Claudia Gigler

Bis zum Ende der Saison werden Spielleiterin Claudia Englmaier und Schiedsrichterobmann Mario Gigler ab heute Mittag nicht mehr verfügbar sein. In dringenden Fällen wird die Spielleitung durch die Staffelleiter vertreten. Das Amt des Schiedsrichterobmanns übernimmt derweil Marcus Kruppe (er wird auch die SR-Einteilungen für das kommende Wochenende beenden, bzw. das letzte Saison-Wochenende übernehmen).

Spielplan Landesliga-Endturnier

18.07.2012 18:22 - Eingestellt von Claudia Gigler

Der Spielplan für das Landesliga-Endturnier ist online.

In Anlehnung an die Vorgaben der letzten Jahre wird das Viertelfinale wie folgt durchgeführt:

Bester Erster - 2.bester Dritter, 2.bester Erster - bester Dritter, 3.bester Erster - 3.bester Zweiter und bester Zweiter - 2.bester Zweiter. Bei Punktgleichheit entschied das Torverhältnis.

Die genauen Paarungen werden bitte dem Online-Spielplan entnommen! Zeitgleich wurde an alle beteiligten Mannschaften der neue Spielplan mit den Anfangszeiten versendet!

Jugend: TV Augsburg und IHC Atting im Finale

15.07.2012 17:45 - Eingestellt von Michael Bauer

Der TV Augsburg und der IHC Atting stehen im Finale um die bayerische Meisterschaft in der Altersklasse Jugend. Schon am Samstag hatte sich der TV Augsburg durch einen 5:1-Sieg im Rückspiel gegen die Pleystein Piranhas für das Endspiel qualifiziert. Marco Sternheimer (2), Nikolai Luther (2) und Steven Brachert waren die Torschützen des Siegerteams. Für Pleystein traf Lukas Zellner. Das Hinspiel hatte der TVA mit 5:2 gewonnen.

Am Sonntag dann qualifizierte sich auch der IHC Atting für das Duell um die Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft. Die Wölfe gewannen die Regenschlacht von Donaustauf, die zweimal länger unterbrochen werden musste, mit 6:4. Das Hinspiel am Samstag in Deggendorf hatten sie mit 4:1 gewonnen. Die beiden Finalpaarungen finden möglicherweise schon am kommenden Wochenende statt. Atting trägt sein Heimspiel dann erneut in Deggendorf aus.

IHC Atting vorzeitig bayerischer Schülermeister

15.07.2012 14:12 - Eingestellt von Michael Bauer

Auch in der Altersklasse Schüler ist die Meisterschaft bereits vor dem letzten Turnier am kommenden Wochenende in Augsburg entschieden. Der IHC Atting gewann auch das Turnier in Ingolstadt, steht damit vorzeitig als Titelträger fest und ist außerdem für die deutsche Schülermeisterschaft qualifiziert. Die Attinger gewannen in Ingolstadt alle Spiele und hatten ein Torverhältnis von 24:1. Von fünf Turnieren konnten sie bisher vier gewinnen.

TSV Pleystein meldet 1. Herrenmannschaft vom Spielbetrieb ab

15.07.2012 12:24 - Eingestellt von Christian Kruppe

Heute vormittag hat der TSV Pleystein seine 1. Herrenmannschat vom Spielberieb in der Regionalliga Süd-Ost abgemeldet. Die noch ausstehenden Ligaspiele gegen die  Donau Crcodiles, Deggendorf Pflanz und den ISV Dillingen entfallen.

Alle gespielt, bzw. gewerteten Spiele der 1. Herrenmannschaft des TSV Pleystein werden aus der Wertung genommen. Zudem steigt die 1. Herrenmannnschaft automatisch in die nächst tiefere Liga ab.

2. Liga: Bernhardswald gewinnt Derby gegen Atting

15.07.2012 12:05 - Eingestellt von Michael Bauer

Der TSV Bernhardswald hat am Samstagnachmittag das Derby gegen den IHC Atting mit 4:2 (0:1, 0:0, 4:1) gewonnen. Vor rund 150 Zuschauern war das Spiel lange hart umkämpft, die Platzverhältnisse und der zum Teil heftige Wind ließen nur wenige gute Kombinationen zu, aber dennoch erspielten sich beide Mannschaften mit zunehmender Spieldauer gute Chancen.

 

Fabian Hillmeier hatte die Attinger in der elften Minute in Führung gebracht, Atting verpasste es aber danach, diese auszubauen. Bernhardswald wurde im Anschluss immer stärker und kam im Schlussdrittel zu seinen Toren: Mario Dörfler (44.), Felix Berger (48./53.) und drehten das Spiel, bevor erneurt Dörfler in der 57. Minute alles klar machte. Markus Edenhofer gelang für die im Schlussdrittel glücklosen Gäste (zwei Metalltreffer) noch das 2:4.

 

In der Tabelle verkürzte Bernhardswald als Zweiter den Rückstand auf die Attinger auf nun fünf Punkte. Bernhardswald hat noch drei Spiele, Atting noch zwei.

Bundesliga: TV Augsburg behauptet souverän die Tabellenspitze - 10:1 gegen Düsseldorf Rams

14.07.2012 21:04 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Überhaupt keine Probleme hatte Bundesliga-Spitzenreiter TV Augsburg um auch das 28. Heim-Punktspiel in Folge zu gewinnen. Die Düsseldorf Rams wurden mit 10:1 (3:0, 5:0, 2:1) besiegt. Dabei musste Trainer Christoph von Külmer auf den angeschlagenen Torhüter Patrick Schenk, Andreas Gerstberger (Zahnoperation) und Bernd Löhnert verzichten . Sein Bundesliga-Debüt gab beim TVA Torhüter Sebastian Gleich, der in den letzten Minuten Nationaltorhüter Andreas Fuchs ablöste. "Im ersten Drittel haben wir uns zunächst noch schwer getan, aber nach zwei Überzahltreffern und dem 3:0 war schon alles klar. Im Mitteldrittel haben wir den Vorsprung dann auf 8:0 ausgebaut," so TVA-Kapitän Stefan Gläsel. Die Tore für den Deutschen Meister erzielten Maximilian Nies, Christian Sohlmann (je 3), Florian Nies (2), Roland Mayr und Benjamin Becherer. Füsseldorf kam beim Stand von 0:9 zum Ehrentor.

Weitere Ergebnisse: Rockets Essen - Rhein-Main Patriots Assenheim 7:3, Duisburg Ducks - Crefelder SC 8:3

Regionalliga: Donaustauf nach Rückzug von Pleystein bereits Meister und Aufsteiger in die 2.Bundesliga Süd

14.07.2012 14:26 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Regionalliga sind die Donau Crocodiles Donaustauf nach dem 6:4 (2:1, 2:2, 2:1) bei den Deggendorf Pflanz und dem Rückzug von Pleystein bereits Meister und Aufsteiger in die 2. Bundesliga Süd. Bis zum Zwischenstand von 4:4 war die Begegnung völlig offen. Für Gastgeber Deggendorf trafen Stefan Bauer (2), Daniel Schmidt und Matthias Murr. Die Torschützen des Spitzenreiters waren Steven Maier (4), Julian und Adrian Breiter.

Im Schlussdrittel mussten die Dillingen Stingrays beim 9:12 (2:6, 6:2, 1:4) gegen die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords die Niederlage hinnehmen. Im Duell der Torjäger setzte sich Daniel Sikorski (Gaylords) mit sieben Treffern (39 Saisontore) gegen Dillingens Jasper Janssen (sechs Treffer) durch. Die weiteren Treffer für die Stingrays erzielten Philipp Witzky, Daniel Aichacher und Niklas Vogg. Für die Gaylords waren noch Michael Herzog (2), Sebastian und Thilo Grau, sowie Florian Eser erfolgreich.

Im Duell der beiden Schlusslichter unterlag der TSV Bernhardswald II dem IHC Arring II mit 3:7 (1:0, 1:5, 1:2). Sebastian Klinzner, Florian Siegellechner und Sebastian Seier trafen für die Gastgeber. Atting hatte seine Torschützen in David Kern (4), Florian Weidenbach (2) und Bernd Maier.

Ohne Bedeutung für die Titelvergabe war nach dem Rückzug von Pleystein und der Skater Union das 9:5 (3:2, 1:1, 5:2) des Tabellenzweiten TV Augsburg II bei den Deggendorf Pflanz. Für die Schützlinge von TVA-Trainer Thomas Seelmann trafen Sebastian Schreiber, Anton Stadler (je 2), Florian Späth, Rafael Somogyi, Christoph von Külmer, Thomas Rasch und Florian Busse. Die Tore der Gastgeber erzielten Stefan Bauer (3), Daniel Schmid und Daniel Huber.

Das die Skater Union Augsburg und die Pleystein Piranhas ihre Mannschaften aus dem Spielbetrieb der Regionalliga so kurz vor dem Ende der Punktrunde ist kein Ruhmesblatt für die beiden Vereine und eine sehr bedauerliche Tatsache.

Skater Union Augsburg meldet Regionalligateam vom Spielbetrieb ab

14.07.2012 13:14 - Eingestellt von Christian Kruppe

Heute vormittag hat die Skater Union Augsburg ihre 1. Herrenmannschat vom Spielberieb in der Regionalliga Süd-Ost abgemeldet. Die noch ausstehenden Ligaspiele gegen die TSV Pleystein Piranhas und die Donau Crcodiles entfallen.

Alle gespielt, bzw. gewerteten Spiele der 1. Herrenmannschaft der SU Augsburg werden aus der Wertung genommen. Zudem steigt die 1. Herrenmannnschaft automatisch in die nächst tiefere Liga ab.

Einladung zum 1. Workshop mit den Vereinen am 23. September 2012 an der Hochschule Deggendorf

13.07.2012 12:59 - Eingestellt von Thomas Weiß

Um die Erfahrungen aus der Saison 2012 zeitnah aufzuarbeiten und mögliche Verbesserungspotentiale zu erkennen, laden wir Euch herzlich zum 1. Skaterhockey-Workshop mit den Vereinen ein. Im Rahmen eines strukturierten Themenfindungsprozesses werden Ansatzpunkte identifiziert, die dann bereits in die Planungen der Saison 2013 einfließen. So haben Vereine die Möglichkeit, aktiv auf die Gestaltung des Verbandslebens Einfluss zu nehmen. Zudem wird die Gelegenheit genutzt, um Euch über Neuerungen aus dem Verbandsleben zu informieren.

 

 

Datum: Sonntag, 23. September 2012 ab 13:00 Uhr

 

Wo: Fachhochschule Deggendorf, Edlmaierstraße  9, 94469 Deggendorf


 

Das Seminar findet im Weiterbildungszentrum dimt der Fachhochschule Deggendorf statt (ITC2 Deggendorf, Edlmaierstraße 9, 94469 Deggendorf). Zur besseren Planung sowie Handhabung des Großgruppenprozesses ist ausdrücklich nur ein Vertreter pro Verein eingeladen. Die Fahrtkosten werden vom BRIV übernommen. Eine spezielle Seminarverpflegung – mit Ausnahme von üblichen Seminargetränken – ist nicht vorgesehen.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen. Für Rückfragen steht der Kommissionsvorsitzende Thomas Weiß gerne zur Verfügung. Diese Einladung geht parallel per E-Mail an alle Vereinsverantwortlichen.

Bundesliga: Spitzenreiter TV Augsburg erwartet Düsseldorf Rams - 2. Bundesliga: Bayerisches Derby

12.07.2012 11:10 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Bundesliga gilt es für den TV Augsburg die gerade erkämpfte Tabellenspitze zu behaupten. Am Samstag (19 Uhr) erwartet der TVA zum Heimspiel den achtfachen Deutschen Meister Düsseldorf Rams, de allerdings auf dem vorletzten Tabellenplatz um den Klassenerhalt kämpft. Nationalspieler Lukas Fettinger, Topscorer der Bundesliga mit 27 Toren und 18 Assists, Christian Sohlmann (15/17) und Kapitän Stefan Gläsel (14/14) wollen ihre Punktausbeute verbessern. Mit einem Sieg würde der TVA auch im 28. Bundesliga-Punktspiel in der eigenen Arena seit 2009 unbesiegt bleiben.

Die weiteren Bundesligaspiele (Samstag): Rockets Essen - Rhein-Main Patriots Assenheim, Crash Eagles Kaarst - Bissendorfer Panther, Duisburg Ducks - Crefelder SC.- Sonntag: Samurai Iserlohn - Crash Eagles Kaarst.

Im Blickpunkt des Geschehens der 2. Bundesliga Süd steht am Samstag (15.30 Uhr) das bayerische Derby und Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten TSV Bernhardswald und Spitzenreiter IHC Atting. Dabei sind die souverän an der Spitze liegenden Attinger favorisiert. Sie stellen mit Fabian Hillmeier (20 Tore/13 Assists), Florian Tkocz (15/17) und Benjamin Franz (10/11) ihre Topscorer. Denen setzt Bernhardswald Michael Hofmeister (12/9); Felix Berger (10/8) und Thomas Bauer (10/7) entgegen. Für Spannung ist also gesorgt, zumal Derbys bekanntlich ihre eigenen Gesetze haben. Dazu spielen noch am Samstag die Badgers Spaichingen gegen die Freiburg Beasts.

Regionalliga: Fällt am Wochenende die Entscheidung über den Meistertitel?

11.07.2012 18:54 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die im Kampf um den Meistertitel und Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd vorentscheidenden Spiele finden in der Regionalliga am Sonntag statt. Spitzenreiter Donau Crocodiles Donaustauf hat die Pleystein Piranhas um 15 Uhr zu Gast. Mit einem Sieg wäre der Titelkampf für Donaustauf entschieden. Um 16 Uhr tritt der Tabellenzweite TV Augsburg II bei den Deggendorf Pflanz an und hätte nur noch eine Titelchance bei einer Niederlage von Donaustauf und einem eigenen Sieg. Da würde dann im letzten Saisonspiel die Entscheidung fallen, wenn sich die Kontrahenten im direkten Duell gegenüber stehen.

Am Samstag spielen: Dillingen Stingrays gegen TG Höchstadt/Erlangen Gaylords (17 Uhr), TSV Bernhardswald II gegen IHC Atting II (17.30 Uhr) und Pleystein Piranhas gegen Skater Union Augsburg (18 Uhr).

Verbandsaufsicht bei Play-Off-Spielen im Nachwuchsbereich

09.07.2012 10:52 - Eingestellt von Christian Keller

Während der Play-Offs der Nachwuchsligen wird der BRIV zu verschiedenen Partien eine Verbandsaufsicht zu entsenden.

 

Die eingeteilte Verbandsaufsicht übernimmt Teile der Aufgaben und Kompetenzen des in den Spielregeln vorgesehenen sog. "Technischen Direktors". Hieraus ergeben sich folgende direkte Aufgaben:

 

- Überwachung der Zeitnehmer, insbesondere hinsichtlich der Bedienung der Spielzeituhr und der Handhabung von Strafzeiten

- Überwachung der Geschehnisse auf den Spieler- und Strafbänken

- generelle Kontrolle der Einhaltung der gültigen Vorschriften aus WKO und Spielregeln

- Beobachtung der Schiedsrichter während des Spiels

 

Wird eine Verbandsaufsicht eingeteilt, werden die am jeweiligen Spiel beteiligten Mannschaften über die Geschäftsstellen ihres Vereins vorab per E-Mail über den Einsatz der Verbandsaufsicht und die genauen Details informiert.  Ferner erhält der Verein der für das jeweilige Spiel eingeteilten Schiedsrichter eine gleichlautende Vorabinfo. Die Geschäftsstellenleiter werden dringend  angehalten, diese Informations-E-Mails an die jeweiligen Teamoffiziellen bzw. Schiedsrichter weiterzuleiten.

 

Dem Heimverein entstehen durch die Verbandsaufsicht keine zusätzlichen Kosten, der Heimverein hat aber sicherzustellen, dass die Verbandsaufsicht ihre Arbeit ungestört und gemäß den in den Vorab-E-Mails beschriebenen Maßgaben ausführen kann. Zuwiderhandlungen werden mit Strafmaßnahmen gemäß § 16 WKO geahndet.  

Turmfalken Neubeuern vorzeitig Oberligameister

08.07.2012 22:43 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Turmfalken Neubeuern haben sich bereits vor dem letzten Saisonspiel die Meisterschaft in der Oberliga gesichert. Am Sonntag gewannen sie ihr Heimspiel gegen den EHC Geltolfing klar mit 9:1 (2:0, 2:1, 5:0). Die Tore erzielten Adrian Schuster (2), Michael Karrenberg, Matthias Kurz, Kilian Hager, Herbert Hagender, Josef Mayer und Patrick Limbeck, Stefan Miazga traf für Geltolfing. Außerdem erhielt Geltolfings Torhüter Peter Dietl die rote Karte.

 

Am kommenden Samstag findet das letzte Saisonspiel gegen die TG Höchstadt/Erlangen 2 Pink Skunks statt. Bisher hat Neubeuern noch kein Spiel verloren.

 

Die Straubing Buffalos gewannen am Samstag gegen die Blue Lions Schwabach mit 6:3 (1:0, 1:0, 4:3). Michael Früchtl und Matthias Baumgartner hatten eine 2:0-Führung nach 40 Minuten sichergestellt. Früchtl, Matthias Hinzmann, zweimal Baumgartner und Florian Winterl erhöhten dann im Schlussdrittel auf 6:1, ehe die Gäste durch Dominik Lück und Marc-Christian Kaczmarek noch auf 3:6 verkürzten.

Am Sonntag gewannen dann die Monte Eagles Hirschau klar mit 9:4 gegen die TG Höchstadt/Erlangen 2 Pink Skunks.


Bayerisches Trio an der Spitze der 2. Bundesliga

08.07.2012 22:38 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting und der TSV Bernhardswald gewannen am Wochenende ihre beiden Heimspiele gegen die Langenfeld Devils und den HC Merdingen und sorgten so dafür, dass aktuell ein bayerisches Trio an der Spitze der 2. Bundesliga Süd steht. Atting baute mit nun 21 Zählern die Führung in der Tabelle auf sieben Punkten vor dem neuen Zweiten aus Bernhardswald (14) aus. Dritter sind die Schwabmünchen Mammuts mit zwölf Zählern, aber vier Spielen weniger als die Attinger.

 

Atting gewann am Samstag mit 7:3 gegen die Langenfeld Devils und am Sonntag mit 10:7 gegen den HC Merdingen und beendete damit die Saison ohne Heimniederlage. In den kommenden Wochen muss man noch auswärts in Bernhardswald, Spaichingen und Schwabmünchen antreten,

 

Etwas knapper waren die Spiele in Bernhardswald, wo die Gastgeber aber ebenfalls zweimal gewannen - am Samstag mit 7:6 gegen Merdingen und am Sonntag mit 5:3 gegen Langenfeld. Das Derby gegen Atting findet bereits am kommenden Wochenende statt.

Junioren: TVA beendet Punkrunde mit 178:15 Toren und 20:0 Punkten - IHC Atting nach 6:2 gegen Ingolstadt Zweiter

08.07.2012 13:58 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Spitzenreiter und Titelverteidiger TV Augsburg beendete die Punktrunde der Junioren mit einem kampflosen 10:0 gegen die Dillingen Stingrays und kommt auf 178:15 Tore und 20:0 Punkte. Jetzt haben sich die Schützlinge von Trainer Christian Keller noch durch Alexander Girsig und David Heinrich (beide Dillingen) verstärkt um für den anstehenden Europapokal im August gerüstet zu sein.

Der IHC Atting sicherte sich zum Abschluss der Punkrunde den zweiten Platz mit einem 6:2 (0:0, 1:1, 5:1) gegen den ERC Ingolstadt mit 85:69 Toren und 12:8 Punkten. Mitterer (2), Schmidbauer, Kubiciel, Wintersperger und Bernert waren Attings Torschützen. Die beiden Ingolstädter Treffer erzielten Jocher und Stutz.

Bundesliga TV Augsburg erobert mit 6:4 im Spitzenspiel gegen Köln-West die Tabellenführung

07.07.2012 21:16 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Vor über 200 Zuschauern gewann der TV Augsburg das Schlagerspiel der Bundesliga gegen den bisherigen Spitzenreiter HC Köln-West Rheinos mit 6:4 (3:0, 2:1, 1:3). Damit eroberte sich der TVA die alleinige Tabellenführung. Überragend TVA-Torhüter Patrick Schenk, sowie Nationalspieler und Topscorer Lukas Fettinger, der im ersten Drittel einen lupenreiner Hattrick erzielte. Zwei Drittel lang hatten die Augsburger das Spiel fest im Griff und überstanden auch eine viermonütige Unterzahl unbeschadet. Zudem parierte Patrick Schenk einen Penalty von David Weisheit. "Zwei Drittel haben wir eine ganz starke Leistung gezeigt. Nur mit dem Schlussdrittel war ich nicht zufrieden," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Bei seinem Saisondebüt gelang Roland Mayr gleich ein Treffer. Nationalspieler Frank Kozlovsky stellte fest: "Wir haben eine sehr starke Leistung in der Defensive geboten, hätten allerdings noch mehr Tore in den ersten zwei Dritteln erzielen können." Beim TVA fehlten diesmal Simon Arzt und Kevin Hnida. Auffallend bei den Kölnern, die Nationaltorhüter Paul Bankewitz erst ab der 20. Minute einsetzten , dass die Brüder Robin und David Weisheit durch viele Reklamationen auffielen, aber ohne Treffer blieben. Die Schiedsrichter Markus Kruppe (Schwabmünchen) und Simon Andreas Nitsch (Düsseldorf) verhängten  in der teilweise hektischen Begegnung drei zehnminütige Disziplinarstrafen gegen die Kölner Benjamin Handrick, Alexander Stupp und Michael Kemmerling, sowie Augsburgs Florian Nies.

Die Torfolge: 1:0 (13.) Fettinger (Gläsel), 2:0 (16.) Fettinger (F. Nies) pp. 3:0 (18.) Fettinger (Gläsel), 4:0 (22.) M. Nies (Sohlmann), 5:0 (26.) Mayr (Wagner), 5:1 (34.) Esser (R. Weisheit), 5:2 (41.) Kemmerling (Adam), 6:2 (44.) Sohlmann (F. Nies), 6:2 (46.) Esser (Adam), 6:4 (48.) Kemmerling.

Weitere Ergebnisse. Duisburg Ducks - Bissendorfer Panther 7:4, Rockets Essen - Crash Eagles Kaarst 8:6, Düsseldorf Rams - Rhein-Main Patriots Assenheim 8:5

Regionalliga: Höchstadt/Erlangen Gaylords mit zwei Siegen -.Skater Union im Lokalderby 5:6 gegen TVA II

07.07.2012 21:05 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Regionalliga setzten sich die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords souverän mit 17:4 (6:2, 7:1, 4:1) gegen die Deggendorf Pflanz durch. Sikorski, Hezog (je 5), Grau (4), F. Oeser (2) und Andersson trafen für die Gastgeber. Bei Deggendorf waren Schober (2), St. Bauer und Erdinger die Torschützen. Ein Tag zuvor hatte Deggendorf beim IHC Atting II nach einem 2:5 noch mit 7:6 gewonnen. Für die Pflanz trafen Bauer (3), Herrler (2), Schober und Hofbauer. Attings Torschützen waren Weidenbach (2), Schmidhuber (2) und Maier. Gegen die nur mit fünf Spielern angetretenen Pleystein Piranhas musste sich der IHC Atting II am Sonntag mit 9:11 (2:4, 5:2, 2:5) geschlagen geben. Maier, Raidl (je 2), Hamberger, Risse, Koblmüller, Kern und Schmid trugen sich in Attings Torschützenliste ein. Für Pleystein waren Bienek (5), Waldowskiy (3), Bartels (2) und Chr. Schönberger erfolgreich.

Der TSV Bernhardswald II überraschte mit einem 9:3 (3:3, 4:4, 2:0) gegen die Pleystein Piranhas. Seyr (3), Lautenschlager (2), Seier, Schweiger, Klinzner und M. Neuhierl trugen sich bei den Gastgebern in die Torschützenliste ein. Für Pleystein waren Hausner (4), Waldowsky (2) und Smazal erfolgreich. Einen Tag später unterlag der TSV Bernhardswald II der TG Höchstadt/Erlangen Gaylords mit 2:7 (1:3, 0:1, 1:3). Blumthaler und Seier trafen für Bernhardswald. Höchstadts Torschützen waren Grau (3), Glotz (2), Sikorski und Herzog. Eine Matchstrafe kassierte Höchstadts Glotz, der u.a. wegen Faustschlägen und einer Attacke gegen einen Schiedsrichter. 

Am Sonntag gewann der Tabellenzweite TV Augsburg II das Lokalderby bei der Skater Union nach harten Kampf durch ein starkes Schlussdrittel mit 6:5 (1:2, 2:2, 3:1). Bei der SUA erzielte P. Zimmermann drei Treffer. Dazu waren noch Waldhier und Traxinger erfolgreich. Für den TVA II trafen Späth, T- Seelmann (je 2), Th. Rasch und F. Schenk. 

Bundesliga- Spitzenspiele: TV Augsburg gegen Köln-West Rheinos um die Spitze - Duisburg trifft auf Bissendorf

06.07.2012 16:57 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Es ist das Wochenende der Spitzenspiele in der Bundesliga. Am Samstag (18 Uhr) geht es in der Augsburger TVA-Arena um die alleinige Tabellenführung. Im Schlagerspiel trifft der TV Augsburg auf den HC Köln-West Rheinos. Beide Mannschaften sind derzeit punktgleich. Beim TVA fehlt diesmal Nationalspieler Simon Arzt. Dafür ist Frank Kozlovsky wieder dabei. Im Blickpunkt steht nicht nur das Duell der Nationaltorhüter Andreas Fuchs (TVA) und Paul Bankewitz (Köln), sondern, auch das der Topscorer Lukas Fettinger (24 Tore/18 Assists), Christian Sohlmann (16/13) und Stefan Gläsel (12/18, alle TVA) gegen die Kölner Brüder Robin (10/23) und David Weisheit (12/19), sowie Kai Esser (14/7).

Im zweiten Spitzenspiel treffen am Samstag die Duisburg Ducks und die Bissendorfer Panther als Verfolger des Spitzen-Duos aufeinander. Die weiteren Spiele: Rockets Essen - Crash Eagles Kaarst, Düsseldorf Rams - Rhein-Main Patriots Assenheim. Highländer Lüdenscheid - Crefelder SC.- Sonntag: Uedesheim Chiefs - Rockets Essen.

Jeweils zwei Heimspiele bestreiten in der 2. Bundesliga Süd Spitzenreiter IHC Atting und der TSV Bernhardswald. Die Attinger haben am Samstag (18 Uhr) die Langenfeld Devils zu Gast und am Sonntag (14 Uhr) den HC Merdingen. Der TSV Bernhardwald spielt am Samstag (15.30 Uhr) gegen den HC Merdingen und am Sonntag (15.30 Uhr) gegen die Langenfeld Devils. Dazu spielen noch die Freiburg Beasts gegen die Hotdogs Bräunlingen.

Regionalliga: Höchstadt und Pleystein zweimal im Einsatz - Lokalderby: Skater Union gegen TVA II

06.07.2012 16:27 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nach Pluspunkten kann der Tabellenzweite TV Augsburg II am Sonntag (19 Uhr) mit einem Sieg im Lokalderby der Regionalliga bei der Skater Union mit den spielfreien Donau Crocodiles Donaustauf gleichziehen. Jeweils zweimal sind die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords (Samstag gegen Deggendorf Pflanz, Sonntag beim TSV Bernhardswald II), sowie die Pleystein Piranhas (Samstag bei Bernhardswald II, Sonntag beim IHC Atting II) im Einsatz. Bereits am Freitag (20 Uhr) hat Atting II die Deggendorf Pflanz zu Gast.

Junioren: TV Augsburg nach 28:0 in Dillingen unbesiegt durch die Punktrunde

06.07.2012 16:24 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Bei den Junioren ist die Dominanz des TV Augsburg unheimlich groß. Die Schützlinge von Trainer Christian Keller sind nach dem 28:0 (10:0, 12:0, 6:0) bei den Dillingen Stingrays mit 20:0 Punkten und 168:15 Toren unbesiegt durch die Punkrunde marschiert. Das für Sonntag in Augsburg vorgesehene Rückspiel des bayerischen Meisters gegen Dillingen wurde von den Stingrays abgesagt und wird für den TVA gewertet. Die Augsburger Torschützen in Dillingen: Rehle (7), Arnawa (6), Maurer, Gerstlauer, Leinauer, Bullnheimer (je 3), Hirschberger (2) und Luther. Zum Abschluss der Punkrunde trifft der Tabellenzweite IHC Atting am Sonntag (11.30 Uhr) auf den ERC Ingolstadt.

Torschützenkönig und Topscorer wurde Felix Hirschberger (TVA) mit 32 Toren, vor seinen Teamkollegen Marcel Rehle und Maximilian Arnawa, sowie Julian Lautenschlager (TSV Bernhardswald) mit je 24 Treffern.

Bambini: Deggendorf bayerischer Meister

02.07.2012 10:22 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Bambini der Deggendorf Pflanz sicherten sich am Sonntag im Turnier in Straubing vorzeitig die bayerische Meisterschaft. Sie gewannen alle drei Spiele und wurden damit souverän Erster - bisher mussten sie in den drei gespielten Turnieren nicht eine Niederlage hinnehmen und gingen jeweils als klarer Sieger hervor. Das letzte Turnier der Saison findet am 28. Juli in Deggendorf statt.

Oberliga: Geltolfing kann nicht mit Neubeuern gleichziehen

02.07.2012 10:18 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Turmfalken Neubeuern behalten nach einem klaren 8:0-Sieg bei Schlusslicht TG Höchstadt/Erlangen 2 Pink Skunks ihre Tabellenführung in der Oberliga. Verfolger Geltolfing hätte nach Pluspunkten gleichziehen können, unterlag aber einen Tag nach dem 7:4 gegen die Monte Eagles Hirschau im "Derby" mit 2:8 gegen die Straubing Buffalos. Die Straubinger sind Dritter.

2. Liga: Bernhardswald verliert in Merdingen

02.07.2012 10:14 - Eingestellt von Michael Bauer

In der Neuauflage des Relegationsduells vom Vorjahr musste sich der TSV Bernhardswald dem HC Merdingen mit 6:10 geschlagen geben. Durch einen Sieg hätte man in der nach dem Ausstieg der Mannheim Monsters korrigierten Tabelle sogar auf Rang drei vorrücken können. Stattdessen liegen die Bernhardswalder punktgleich mit Spaichingen und Freiburg nun auf rang sechs. Atting bleibt Erster, Schwabmünchen Zweiter.

Regionalliga: Donaustauf mit Siegen in Dillingen und gegen Deggendorf - TVA II 8:2 gegen Pleystein

01.07.2012 17:51 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Mit zwei Siegen untermauerten die Donau Crocodiles Donaustauf ihren Anspruch auf den Meistertitel in der Regionalliga. Dem 5:2 bei den Dillingen Stingrays am Samstag (Torschützen Marcel Brandt 2, Michael und Thomas Welter, Jakob Weber) folgte am Sonntag im Spitzenspiel gegen die Deggendorf Pflanz ein 9:3 (4:0, 2:1, 3:2). Für den Spitzenreiter trafen Julian Breiter (4), Marcel Brandt (2), Jakob Weber, Michael Welter und Maximilian Eberhardt. Deggendorfs Tore markierten Daniel Schober (2) und Stefan Bauer.

Seine Titelchance wahrte der Tabellenzweite TV Augsburg II. Die Schützlinge von Trainer Thomas Seelmann gewannen das Spitzenspiel gegen die Pleystein Piranhas mit 8:2 (1:0, 5:1, 3:1). Fabian Schenk, Kapitän Benjamin Zeller (je 2), Rafael Somogyi, Tobias Seelmann, Florian Späth und Marcel Rehle waren Augsburgs Torschützen. Für die mit einem kleinen Kader angereisten Piranhas trafen Marcel Waldowski und Markus Hausner.

Den höchsten Sieg errangen die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords mit dem 14:2 (7:1, 2:1, 5:0) gegen den TSV Bernhardswald II. Als achtfacher Torschütze glänzte Daniel Sikorski. Daneben waren Thilo Grau (4), Christian Glotz und Andreas Sicker erfolgreich. Für Bernhardswald trugen sich Alexander Eckl und Peter Wohl in die Torschützenliste ein.

Die Begegnung des IHC Atting II gegen die Skater Union Augsburg fand nicht statt, da die Augsburger keine Mannschaft stellen konnten.

Bundesliga: Vor dem Schlagerspiel TV Augsburg gegen HC Köln-West Rheinos beide punktgleich vorn

01.07.2012 00:10 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nach zwei Niederlagen feierte der TV Augsburg mit dem 11:5 (3:3, 3:1, 5:1) beim Schlusslicht Crash Eagles Kaarst wieder einen Sieg und ist nach dem 8:8 (4:4, 2:1, 2:3) bei den Uedesheim Chiefs punktgleich mit dem HC Köln-West Rheinos auf Rang zwei. Gleichzeitig mussten die Bissendorfer Panther nämlich ein 5:8 im Heimspiel gegen die Samurai Iserlohn hinnehmen. Tabellenführer HC Köln-West Rheinos hatte beim 4:3 im Derby gegen die Düsseldorfer Rams viel Mühe und liegt einen Punkt vor dem TVA. Beim deutlichen Erfolg in Kaarst trafen Lukas Fettinger, Kapitän Stefan Gläsel, Maximilian Nies (je 2), Christian Sohlmann, Andreas Gerstberger, Oliver Dotterweich und Kevin Hnida. Am Sonntag führte der TVA noch acht Minuten vor Spielende mit 8:5 in  Uedesheim und musste sich am Ende mit einem 8:8 begnügen. Dabei zeichnete sich Christian Sohlmann als vierfacher Torschütze aus und erzielte auch den 100. Saisontreffer des TVA. Weitere Torschützen waren Lukas Fettinger (2), Maximilian Nies und Kevin Hnida. Nachdem der TVA und Köln jeweils 21 Punkte haben, ist alles für das Spitzenspiel am Samstag in Augsburg bereitet.

Weitere Ergebnisse: Rockets Essen - Crefelder SC 5:3, Highländer Lüdenscheid - Rhein-Main Patriots Assenheim 7:2

Bundesliga: TV Augsburg in Kaarst und Uedesheim - Ein volles Wochenendporgramm

29.06.2012 09:20 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Mit zwei Auswärtsspielen startet der TV Augsburg den nächsten Anlauf auf die Spitze. Am Samstag (18 Uhr) gastiert Trainer Christoph von Külmer mit seinem Team bei den Crash Eagles Kaarst. Das ist eine machbare Aufgabe. Schwerer wird es dann schon am Sonntag, wenn man bei den Uedesheim Chiefs bestehen muss. Sehr fraglich ist noch der Einsatz von Nationalspieler Frank Kozlovsky. Mit zwei Siegen aber könnten Kapitän Stefan Gläsel und seine Mitspieler die Tabellenführung erobern. Ansonsten steht in der Bundesliga ein volles Programm auf dem Spielplan. Die Begegnungen (Samstag): SHC Rockets Essen - Crefelder SC, Bissendorfer Panther - Samurai Iserlohn, HC Köln-West Rheinos - Düsseldorf Rams, Highländer Lüdenscheid -. Rhein-Main Patriots Assenheim.

Regionalliga: Spitzenspiele Donau Crocodiles gegen Deggendorf und TVA II gegen Pleystein

29.06.2012 09:03 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Der Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga und dem Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd verspricht noch viel Spannung. Am Wochenende stehen  im vollen Programm zwei Spitzenspiele im Blickpunkt. So trifft Tabellenführer Donau Crocodiles Donaustauf am Sonntag (16 Uhr) auf die Deggendorf Pflanz, nachdem man am Samstag (17 Uhr) bei den Dillingen Stingrays gastiert. Der Tabellenzweite TV Augsburg II hat am Sonntag (15.30 Uhr) die Pleystein Piranhas zu Gast. Nur mit einem Sieg wahrt der TVA die Chance auf den Titel. Am Samstag (15 Uhr) spielt der IHC Atting II gegen die Skater Union Augsburg und am Sonntag (17.30 Uhr) treten die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords gegen den TSV Bernhardswald II an.

Online-Redaktion Süd am Samstag nur per Email oder SMS zu erreichen

27.06.2012 20:56 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die Online-Redaktion Süd. Rainer Einfeldt, ist am Samstag nur per Email (r.einfeldt41@gmx.de) oder SMS zu erreichen. Bitte die Spielberichte Regionalliga und Junioren auf diesem Weg übermitteln.

Knappe Spiele in der Oberliga

25.06.2012 11:13 - Eingestellt von Michael Bauer

Knapp ging es am Wochenende in der Oberliga zu: Die Buffalos Straubing schoben sich mit drei Punkten wieder näher an die Spitze heran. Im Top-Spiel gab es ein 3:3 (0:2, 2:1, 1:0) gegen die Turmfalken Neubeuren, die weiterhin Platz eins belegen.

Die Gäste aus Neubeuren waren durch Markus Boy und Josef Mayer in Führung gegangen, Alexander Arnold und Michael Früchtl glichen im zweiten Drittel aus, bevor Boy erneut die Führung gelang. Matthias Baumgartner gelang im Schlussdrittel dann das 3:3.

Am Sonnntag mussten die Buffalos gegen Hirschau ebenfalls einen Rückstand drehen, um am Ende noch mit 7:6 (2:3, 2:0, 3:3) zu gewinnen. Der spätere vierfache Torschütze Christian Pohl hatte die Monte Eagles im ersten Drittel mit einem lupenreinen Hattrick mit 3:1 in Front gebracht. Schon nach dem zweiten Drittel lagen die Straubinger aber mit 4:3 in Führung. Nun ging es hin und her. Erst der Doppelschlag von Matthias Baumgartner und Florian Winterl brachte Sicherheit, Pohl konnte nur noch auf 6:7 verkürzen.

Ebenfalls am Samstag hatten sich die Blue Lions Schwabach und der EHC Geltolfing 3:3 getrennt. Geltolfing bleibt Zweiter, verkürzte aber den Abstand auf Neubeuren auf zwei Punkte. Schwabach bleibt Vierter.

2. Liga: Atting verliert in Velbert - Mannheim zieht sich zurück

24.06.2012 16:17 - Eingestellt von Michael Bauer

Mit 6:13 (0:6, 2:4, 4:3) musste sich der IHC Atting am Sonntagnachmittag bei den Commanders Velbert geschlagen geben. "Das war heute Pleiten, Pech und Pannen", sagte Coach Jürgen Amann. "Einmal bricht ein Skate, dann bekommen wir eine Zehner und man muss fairerweise sagen, dass die Velberter heute einen Sahnetag erwischt haben - sie haben leider sehr schöne Tore erzielt. Wir dagegen waren heute nicht in der Lage, anständiges Zweitligahockey zu zeigen. Diese beiden Punkte werden uns vielleicht noch weh tun." Die Attinger Tore erzielten Tim Bernhard (2), Dominik Nissen (2), Florian Tkocz und Tobias Wolf.

 

Der erste Absteiger steht schon fest. Die Mannheim Monsters ziehen sich mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb der 2. Bundesliga Süd zurück. Alle bisher gespielten Begegnungen werden aus der Wertung genommen.

Regionalliga: Donaustauf siegt bei der Skater Union und gegen Gaylords - Auch Verfolger TVA II punktet

23.06.2012 20:49 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die Donau Crocodiles Donaustauf eroberten mit einem 25:0 bei der Skater Union Augsburg die Tabellenführung (jetzt 18:2 Punkte) in der Regionalliga. "Unsere Gäste waren in allen Belangen überlegen und siegten auch in der Höhe verdient." erkannte SUA-Trainer Armin Stöckle neidlos an. In die Torflut des Spitzenreiters teilten sich Marcel Brandt (7), Michael Welter (5), Adrian Breiter, Steven Meier (je 4), Michael Bredehorn (3), Maximilian Ebernhardt und Julian Breiter. Ihre Erfolgsserie setzten die Crocodiles am Sonntag mit dem 15:8 (7:3, 2:1, 6:4) gegen die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords fort. Auf dem Weg zur Meisterschaft und dem Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd schossen Alexander Schardt (3), Michael Welter, Fabian Eckert, Adrian Breiter, Marcel Brandt (je 2), Steven Maier, Thomas Welter, Michael Bredehorn und Maximilian Eberhardt die Tore. Bei den Gaylords überragte Torjäger Daniel Sikorski mit sechs Treffern. Zweimal traf Michael Herzog.

Der Tabellenzweite TV Augsburg II (18:6 Punkte) setzte sich gegen den Zweitligaabsteiger Deggendorf Pflanz deutlich mit 10:3 (4:1, 2:1, 4:1) durch und bleibt Verfolger von Donaustauf. Bei den Schützlingen von Trainer Thomas Seelmann trugen sich Kapitän Benjamin Zeller, Florian Busse, Florian Späth, Tobias Seelmann (je 2), Christoph von Külmer und Fabian Schenk in die Torschützenliste ein. Für Deggendorf waren Stefan Bauer, Daniel Huber und Danielo Schmidt erfolgreich.   

Mit 9:2 setzte sich der IHC Atting II gegen die Dillingen Stingrays durch. Florian Weidenbach (3), Bend Maier (2), Thomas Raidl, Martin Borowiak und Andreas Koblmüller trafen für Atting. Bei Dillingen sorgte Torjäger Jasper Janssen für die beiden Treffer.

Einen Heimsieg errangen die Pleystein Piranhas mit 11:9 (7:1, 1:4, 3:4) gegen den TSV Bernhardswald II. Der Erfolg wurde dank eines starken ersten Drittels sicher gestellt. Marcel Waldowsky (4), Markus Hausner (3), Sven Schalamon (2), Florian Zellner und Meiler traf für Pleystein. Torschützen von Bernhardswald wurden leider von Pleystein nicht übermittelt.

Gut erholt zeigte sich die Skater Union von der hohen Niederlage gegen Donaustauf mit dem 10:9 (2:1, 3:3, 4:5) gegen den TSV Bernhardswald. SUA-Coach Armin Stöckel bescheinigte seinem Team eine tolle Moral. Patrick Zimmermann (4), Philipp Stöckel (2), Hans-Jörg Traxinger, Maximilian Waldhier, Dominik Zimmermann und Dennis Tausend schossen die zum Erfolg notwendigen Tore der SUA. Für Bernhardswald trafen Sebastian Klinzner (3), Julian Lautenschlager, Michael Reichart (je 2), Christoph Mindel und Simon Seyr.

Junioren: IHC Atting und Skater Union Augsburg siegen zweistellig

23.06.2012 16:49 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Zweistellige Siege kennzeichneten die beiden Punktspiele der Junioren. Der IHC Atting setzte sich im Heimspiel gegen die Dillingen Stingrays mit 17:0 (5:0, 9:0, 2:0) durch. Für die Tore in der einseitigen Begegnung sorgten Lukas Krinner (4), Tobias Rötzer (3), Dominik Nissen (2), Markus Bayer, Lukas Bernert, Thomas Fischer, Christian Kubiciel, Robin Nedella, Tobias Wintersperger, Felix Mitterer und Matthias Schmidbauer.

Den zweiten Tabellenplatz musste der TSV Bernhardswald mit dem 1:17 (0:4, 0:5, 1:8) an die Skater Union Augsburg abgeben, die 47 Tore in den letzten beiden Spielen erzielte. Den Ehrentreffer für Bernhardswald markierte im Schlussdirttel Alexander Glöckel. In die Torschützenliste der SUA trugen sich Axel von Dreden (6), Dominic Korn, Robin Maag (je 3), Leonhard Schober, Saskia Selzer (je 2) und Thomas Hofmann ein.

 

 

Abwesenheit am heutigen Samstag, 23. Juni

23.06.2012 07:55 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Sehr geehre Vereinsvertreter,

 

am heutigen Samstag, 23. Juni sind einige Mitarbeiter des BRIV nicht zu erreichen. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Personen:

 

Christian Keller (Stellv. Vorsitzender der SK u. Jugendleiter)

Claudia Englmaier (Spielleitung)

Mario Gigler (SR-Obmann)

Marcus Kruppe (SR-Wesen)

Nadine Kruppe (Staffelleiter Regionalliga)

Christian Kruppe (Spielausschuss und Staffelleiter Oberliga)

 

Bei allen o.g. Personen ist am heutigen Samstag die tel. Erreichbarkeit sehr schlecht, bis gar nicht möglich.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an den SK-Vorsitzenden Thomas Weiß.

 

 

Regionalliga: Spitzenspiele Sonntag - Donaustauf erwartet Höchstadt - TVA II gegen Deggendorf

22.06.2012 19:40 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Regionalliga werden langsam die Fronten für den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd geklärt. Auf dem Weg an die Tabellenspitze sind die Donau Crocodiles Donaustauf (14:2 Punkte), die am Samstag (17 Uhr) bei der Skater Union Augsburg antreten und am Sonntag (16 Uhr) die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords erwarten. Der im Moment die Tabellenführung inne habende TV Augsburg II (16:6) hat am Sonntag (18 Uhr) den Tabellenvierten Deggendorf Pflanz (10:4) zu Gast. Am Samstag spielen noch der IHC Atting II gegen die Dillingen Stingrays (15.30 Uhr) und der Tabellendritte Pleystein Piranhas (12:4) gegen den TSV Bernhardswald II (18 Uhr). Am Sonntag steht noch die Begegnung der Skater Union gegen den TSV Bernhardswald II (15 Uhr) auf dem Programm.

IHC Atting unterliegt Auswahl der Straubing Tigers mit 7:11

19.06.2012 23:37 - Eingestellt von Michael Bauer

Vor knapp 400 Zuschauern unterlag Zweitligist IHC Atting am Dienstagabend den Straubing Tigers im dritten freundschaftlichen Vergleich "Inlinehockey gegen Eishockey" mit 7:11 (2:2, 4:2, 1:7). Damit führen die Tigers in der "Serie" wieder mit 2:1. Die Attinger lagen nach 35 Minuten schon mit 6:2 in Front, verpassten es aber, mit weiteren guten Chancen die Führung auszubauen. Die Tigers kamen nach einer Auszeit nach dem sechsten Gegentor dann besser ins Spiel und drehten dieses dann mit schnellen Treffern im Schlussdrittel.


"Es war ein schönes Spiel. Leider ist uns ein wenig die Luft ausgegangen." sagte IHC-Trainer Jürgen Amann und fügte lächelnd hinzu: "Ein paar der Tigers würden sich ganz gut bei uns im Team machen." Borussia-Dortmund-Fan Sebastian Osterloh, der sich als Jürgen Klopp auf dem Spielberichtsbogen vermerkt hatte, meinte. "Der Spaß stand im Vordergrund, aber wir sind alle Sportler und wollten natürlich gewinnen." Lob gab es auch von Sandro Schönberger: "Er hat uns in der zweiten Pause richtig gut eingestellt, wir haben das Spiel dann taktisch gut runtergespielt."


Die Attinger Tore erzielten Dominik Nissen, Tim Bernhard, Florian Tkocz, Christian Prasch, Dominik Kuhnle, Benjamin Franz und Fabian Hillmeier.
Für die Straubing Tigers trafen Stefan Ortolf (2), Alexander Dotzler (3), Benedikt Brückner (2), Sandro Schönberger (2), Marcel Brandt und Christian Neuert.

Deutscher Skaterhockeymeister TV Augsburg düpiert Inlinehockey-Vizemeister IC Königsbrunn

19.06.2012 22:23 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

"Das war gut für die Psyche," stellte TV Augsburgs Trainer Christoph von Külmer nach dem Leistungsvergleich gegen den deutschen Inlinehockey-Vizemeister IC Königsbrunn fest. Zufriedene Gesichter beim deutschen  Skaterhockeymeister, denn der gewann mit 16:2 (4:0, 5:1, 7:1). Überraschend dabei, dass die in allen Belangen überlegene Mannschaft des TVA bereits nach dem ersten 30 Minuten Inlinehockey mit 7:1 führte und dann im Skaterhockey noch ein 9:1 drauf packte. Neben den ausgezeichneten Torhütern Andreas Fuchs (erste 30 Minuten) und Patrick Schenk (ab 31.) imponierten beim TVA (tolle Teamleistung) Kapitän Stefan Gläsel (5 Tore/2 Assists), Lukas Fettinger (3/4) und Andreas Gerstberger (2/2). "So dürfen wir uns bei den Namen in unserem Team nicht präsentieren. Das war schon blamabel," lautete der treffende Kommentar von Maximilian Merkle, der gerade erst mit dem deutschen  Team Inlinehockey-Vizeweltmeister wurde. Heftige Kritik an seinen Torhütern Dennis Berger und Markus Krings übte Eishockey-Nationalspieler Tobias Draxinger, der zum 1:5 traf, währemnd Marc Streicher das 2:11 gelang. "Das war eine rechte Gaudi mit einem tollen Ergebnis für uns," befand Nationalspieler Simon  Arzt, der die Vorlage zum 4:0 durch Maximilian Nies gab.

  TV Augsburg: Fuchs (ab 31. P. Schenk); F. Nies, Gerstberger (2/2), Becherer (1/2), Arzt (0/1), F. Dietrich (0/1), Gläsel (5/2), Fettinger (3/4), M.Nies (1/0), Sohlmann, Späth (2/0), M. Dietrich (0/1), Dotterweich (2/0), Höß (0/1)

  IC Königsbrunn: Berger (Krings), Seifert, Draxinger (1/0), Chaloupka, Kalnik, Merkle, Streicher (1/0), Thönelt, Flache, A. Römer 

Bayerische Zweitligisten weiter erfolgreich und in der Tabelle vorne mit dabei

18.06.2012 17:39 - Eingestellt von Michael Bauer

Hinter den bayerischen Zweitligisten liegt ein erfolgreiches Wochenende. Der IHC Atting baute durch einen 10:3-Sieg (6:1, 2:0, 2:2) bei den Hotdogs Bräunlingen seine Tabellenführung auf fünf Punkte vor dem HC Merdingen und dem TSV Schwabmünchen aus. Fabian Hillmeier (3), Florian Tkocz (3), Tobias Wolf (2), Robert Kuhnle und Dominik Nissen erzielten die Tore.

Schwabmünchen gewann das Spitzenspiel gegen Freiburg mit 11:6 und zog nach Punkten mit Merdingen gleich, ist aufgrund des besseren Torverhältnisses nun aber Zweiter. Schwabmünchen hat zwei Spiele weniger ausgetragen als Atting, kann also schon bald aufschließen.

Bernhardswald machte im dicht gedrängten Mittelfeld einen Sprung auf den fünften Rang. Beim 6:3 gegen Freiburg blieben die Oberpfälzer im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Felix Berger (2), Thomas Bauer, Michael Hofmeister, Matthias Albrecht und Michael Francuski erzielten die Tore.

Bundesliga: TV Augsburg strauchelt bei den Rhein-Main Patriots Assenheim mit 3:5

16.06.2012 21:29 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Auch der zweite Anlauf des TV Augsburg auf die Tabellenspitze der Bundesliga scheiterte. Die Schützlinge von Trainer Christoph von Külmer mussten sich bei den Rhein-Main Patriots in Assenheim mit 3:5 geschlagen geben und bleiben mit einem Punkt Rückstand auf das Führungsduo HC Köln-West Rheinos und Bissendorfer Panther auf Rang drei. Der TVA musste auf die Nationalspieler Simon Arzt, Frank Kozlovsky, Torhüter Andreas Fuchs und Junioren-Nationalspieler Oliver Dotterweich verzichten. "Wir haben alles getroffen, Pfosten und Latte, nur nicht die entscheidenden Tore gemacht, um uns einen Vorsprung im Mitteldrittel heraus zu schießen," nannte TVA-Trainer Christoph von Külmer für die dritte Saisonniederlage. Kevin Hnida hatte auf Vorlage von Benjamin Becherer für das Augsburger 1:0 im ersten Drittel gesorgt. Christian Sohlmann traf auf Vorlage von Felix Dietrich im Mitteldrittel zum 2:1. Schließlich gelang Kapitän Stefan Gläsel in seinem 100. Bundesligaspiel auf Vorlage von Christian Sohlmann in Überzahl noch das 3:3. Nach dem 3:4 nahm der TVA noch Torhüter Patrick Schenk vom Feld und kassierte das 3:5 per empty net.  

Weitere Ergebnisse: Duisburg Ducks - Crash Eagles Kaarst 5:4, Highländer Lüdenscheid - Rockets Essen 4:7

Regionalliga: Donaustauf 30:2 gegen Atting II - Dillingen überrascht Deggendorf - TVA II weiter vorn

16.06.2012 20:29 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Für die Überraschung des Spieltages in der Regionalliga sorgten die Dillingen Stingrays mit dem 10:6 (2:2, 4:1, 4:3) gegen die favorisierten Deggendorf Pflanz. Aus der großartigen kämpfenden Dillinger Mannschaft ragte Torjäger Jasper Janssen heraus, der fünf Treffer erzielte. Alexander Alt (3), Sandro Rossmann und Roland Steichele waren die restlichen Torschützen. Für Deggendorfs Treffer sorgten Matthias Murr (3), Stefan Bauer (2) und Daniel Huber.

Spitzenreiter bleibt vorerst der TV Augsburg II mit dem 15:6 (7:1, 3:2, 5:3) gegen den TSV Bernhardswald II. Augsburgs Trainer Thomas Seelmann war sehr zufrieden. Die Torschützen des TVA: Florian Späth (4), Benjamin Zeller (3), Thomas Rasch (2), Rafael und Julian Somogyi, Ferdinand Sponagl, Markus Zeller, Florian Busse und Anton Stadler. Für Bernhardswald trafen Julian Lautenschlager (4), Sebastian Klinzner und Matthias Neuhierl.

Für den höchsten Sieg sorgten die Donau Crocodiles Donaustauf mit dem 30:2 (9:0, 7:1, 13:1) gegen den IHC Atting II. Steven Meier, Marcel Brandt (je 6), Adrian und Julian Breiter (je 4), Maximilian Eberhardt, Fabian Eckert, Michael Bredehorn, Alexander Schardt (je 2), Manuel Rengsberger und Jakob Weber teilten sich den Trefferreigen. Für die Attinger konnten nur David Kern und Martin Amann treffen. Die angesetzten Schiedsrichter erschienen nicht und nachdem Ersatzschiedsrichter gefunden wurden, begann die Begegnung mit einer Stunde Verspätung.

Am Sonntag setzte sich der TSV Bernhardswald II mit 9:5 (2:2, 1:2, 6:1) gegen die Dillingen Stingrays durch. Christian Böttcher (3), Michael Mühlbauer, Julian Lautenschlager (je 2), Christian Schweiger und Sebastian Seier trafen für Bernhardswald. Die Dillinger hatten in Martin Hoser, Benjamin Meer (je 2) und Jasper Janssen ihre Torschützen.

Die Begegnung zwischen der Skater Union Augsburg und der TG Höchstadt/Erlangen Gaylords wurde abgesagt, da keine Zeitnehmer erschienen sind. "Die Punkte bekommen die Gaylords," war von Staffelleiterin Nadine Kruppe zu erfahren.

Junioren: TV Augsburg nach 21:2 gegen Bernhardswald weiter unbesiegt - Skater Union siegt in Dillingen 30:0

16.06.2012 20:19 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

53 Tore fielen in den zwei Samstagspielen der Junioren. Tabellenführer TV Augsburg bleibt nach dem 21:2 (5:1,10:1, 6:0) gegen den TSV Bernhardswald weiter unbesiegt an der Tabellenspitze. Felix Hirschberger (9), Marcel Rehle (4), Niklas Bullnheimer (3), Benedikt Leinauer (2), Maximilian Arnawa, Ferdinand Hirsch und Nils Luther waren die TVA-Torschützen. Bei Bernhardswald trafen Patrick Zimmerer und Robin Nerb.

Ohne Chance waren die Dillingen Stingrays im Heimspiel gegen die Skater Union Augsburg, die mit dem 30:0 (12:0, 8:0, 10:0) den höchsten Sieg seit Jahren feierten. Dominic Korn , Dominik Zimmermann (je 6), Robin Maag, Patrick Kurz  (je 5), Thomas Hofmann (4), Saskia Selzer (2), Leonhard Schober und Axel von Dreden teilten sich in die Torausbeute. Dillingen ist der Meinung, dass bei der SUA ein nicht spielberechtigter Akteur eingesetzt wurde. Dazu sagt Armin Stöckel (SUA): "Robin Maag hat seine Sperre abgesessen. Somit war bei uns alles in Ordnung."

Regionalliga TV Augsburg II nach 4:2 bei den Dillingen Stingrays an der Spitze - Samstag drei Spiele

14.06.2012 22:34 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Donnerstagspiel der Regionalliga setzte sich der TV Augsburg II mit 4:2 bei den Dillingen Stingrays durch und übernahm die Tabellenspitze. Bei den Stingrays sorgten Alexander Girsig und Martin Hoser für die Tore. Die Augsburger Torschützen waren Rafael Somogyi, Florian Busse, Benjamin Zeller und Anton Stadler. Am Samstag erwartet TVA-Trainer Thomas Seelmann mit seinem Team um 18 Uhr den TSV Bernhardswald II. Die Dillingen Stingrays bestreiten das Heimspiel gegen die Deggendorf Pflanz ab 17 Uhr. Klarer Favorit sind die Donau Crocodiles Donaustauf ab 16 Uhr gegen den IHC Atting II. Am Sonntag (19 Uhr) bestreitet die Skater Union Augsburg gegen die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords. Der TSV Bernhardswald II hat ab 17.30 Uhr die Dillingen Stingrays zu Gast.

Am Dienstag trifft der deutsche Skaterhockeymeister TVA auf Inlinhockey-Vizemeister Königsbrunn

13.06.2012 11:27 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im vergangenen Jahr gewann der deutsche Inlinehockey-Vizemeister IC Königsbrunn das Freundschaftsspiel gegen den deutschen Skaterhockeymeister TV Augsburg im Spiel mit dem Puck. Nun  kommt es am Dienstag ab 20 Uhr in der TVA-Arena zum Rückspiel im Skaterhockey und da brennt der TVA auf Revanche. "Wir machen aus diesem Spiel in Event und hoffen auf sehr viele Fans," sagt TVA-Trainer Christoph von Külmer. Er kann auf seine Nationalspieler Lukas Fettinger, Simon Arzt, Frank Kozlovsky, Christian Sohlmann und Torhüter Andreas Fuchs bauen. IC Königsbrunns Chef und Spieler Andreas Römer bietet bis auf Urlauber Steffen Tölzer die Vizeweltmeister Patrick Seifert, Maximilian Merkle und Torhüter Dennis Berger, die Eishockey-Nationalspieler Tobias Draxinger, Jerome Flaake und Alexander Oblinger, sowie Peter Flache und Andreas Farny, die Stürmer der Augsburger Panther, auf. Für Spannung ist also gesorgt.

Bundesliga: TV Augsburg kann mit Sieg in Assenheim die Spitze übernehmen - 2. Bundesliga: Atting in Bräunlingen

13.06.2012 11:17 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am Samstag (19 Uhr tritt der TV Augsburg bei den Rhein-Main Patriots Assenheim an. Mit einem Sieg würden die Augsburger die Tabellenführung der Bundesliga übernehmen. "Bisher haben wir alle drei Punktspiele gegen die Patriots gewonnen und diese Erfolgsserie wollen wir fortsetzen. Es wird sicherlich keine leichte Begegnung, aber wir können bis auf Torhüter Andreas Fuchs alle Spieler einsetzen," offenbarte TVA-Trainer Christoph von Külmer. Kapitän Stefan nGläsel bestreitet sein 100. Bundesligaspiel und will dies mit einem Erfolg krönen.

Die weiteren Spiele: Duisburg Ducks - Crash Eagles Kaarst, Highländer Lüdenscheid - Rockets Essen (beide Samstag), Uedesheim Chiefs - Highländer Lüdenscheid (Sonntag).

In der 2. Bundesliga Süd gastiert Tabellenführer IHC Atting am Samstag (18.30 Uhr) bei den Hotdogs Bräunlingen. Favorit sind die TSV Schwabmünchen Mammuts im Heim- und Spitzenspiel gegen die Freiburg Beasts am Samstag ab 18 Uhr. Bereits um 13.30 Uhr bestreitet der TSV Bernhardswald sein Heimspiel am Sonntag gegen die Freiburg Beasts.

Nicht-Erreichbarkeit Jugendleiter

12.06.2012 08:58 - Eingestellt von Christian Keller

BRIV-Jugendleiter Christian Keller ist vom 13.06. bis 22.06. nicht erreichbar. Bei Fragen zum Nachwuchsspielbetrieb steht während dieser der stellv. Jugendleiter Martin Eckart zur Verfügung.  

Neue Turnierspielpläne für Bambiniliga nach Rückzug der Mannschaft des TSV Bernhardswald

11.06.2012 19:32 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Nach dem Rückzug der Bambinimannschaft des TSV Bernhardswald aus dem Spielberieb wurden nun die Turnierspielpäne aktualisiert: PDFTurnierspielpläne Nachwuchs 2012 Version vom 11.06.2012

 

Das Dokument ist auch im Downloadbereich zu finden.

Zweitligaderby endet unentschieden: Bernhardswald dreht 1:5-Rückstand gegen Atting

10.06.2012 12:09 - Eingestellt von Michael Bauer

Nach der Punkteteilung im kleinen Derby am Nachmittag gab es auch im großen Derby am Samstagabend ein Unentschieden. Der IHC Atting und der TSV Bernhardswald trennten sich in der 2. Bundesliga Süd 5:5 (1:1, 2:0, 2:4). Die Gäste konnten dabei im Schlussdrittel einen 1:5-Rückstand noch egalisieren, knapp sechs Minuten vor dem Ende hatte es noch 2:5 gestanden. In einer turbulenten Schlussphase gelang Bernhardswald in der 55. Minute erst das 3:5, mit einem Doppelschlag in der 59. Minute dann sogar der Ausgleich. Zwischen den beiden Toren lagen nur 27 Sekunden.

 

Die Attinger Treffer erzielten Fabian Hillmeier, Wolfgang Hiendl, Tim Bernhard, Marco Rothhammer und Tobias Wolf, bei Bernhardswald waren Florian Adlhoch, Benjamin Frank, Michael Hofmeister sowie zweimal Felix Berger erfolgreich.

 

Die Attinger bauten damit ihre Tabellenführung auf die Langenfeld Devils auf vier Punkte aus. Schwabmünchen, das als Dritter aber zwei Spiele weniger ausgetragen hat, kann mit zwei Siegen bis auf einen Punkt herankommen. Bernhardswald bleibt Siebter, vergrößerte aber den Abstand auf die Abstiegsränge nun schon auf sechs Punkte.

Bundesliga: TV Augsburg beim 0:3 in Bissendorf erstmalig ohne Torerfolg im Oberhaus

09.06.2012 20:47 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Spitzenspiel der Bundesliga musste sich der TV Augsburg mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1) bei den Bissendorfer Panthern geschlagen geben. Es war für die Augsburger seit 2003 die erste Bundesliga-Begegnung im 235. Spiel seit Bestehen ohne eigenen Treffer.

"Das Fehlen von Lukas Fettinger, Bernd Löhnert, Maximilian Nies und Andreas Gerstberger hat sich schon bemerkbar gemacht. Wir hatten viele Schüsse, haben aber auch viel daneben geschossen. Loben muss ich unseren Nationaltorhüter Andreas Fuchs, der uns mit einer ganz starken Leistung im Spiel gehalten hat," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Die Bissendorfer Panther, nun punktgleich mit Köln-West Tabellenzweiter, gingen nach 40 Sekunden in Führung und erzielten das 3:0 in der Schlussminute per empty net.

Weiteres Ergebnis: Düsseldorf Rams - Highländer Lüdenscheid 3:2

Regionalliga: TG Höchstadt/Erlangen unterliegt TVA II - Spiel in Donaustauf abgesagt - SUA verliert 8:9

09.06.2012 19:24 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Schiedlich und friedlich teilten sich der IHC Atting II und der TSV Bernhardswald II imit dem 6:6 in  der Regionalliga die Punkte. Florian Weidenbach (3), Andreas Schmidhuber (2) und Markus Alzinger traten als Torschützen für Atting in Erscheinung. Dreifacher Torschütze bei Bernhjardswald war Julian Lautenschlager. Dazu waren noch Florian Siglechner, Michael Mühlbauer und Sebastian Klinzner erfolgreich.

Weiter im Kampf um einen Play-off-Platz dabei ist der TV Augsburg II nach dem 8:7 (4:3, 2:3, 2:1) bei der TG Höchstadt/Erlangen Gaylords. "Es war ein hart umkämpftes, aber sehr faires Spiel," befand TVA-Trainer Thomas Seelmann. Bei den Gastgebern glänzten Regionalliga-Topscorer Daniel Sikorski (17 Saisontreffer), Michael Herzog und Thilo Grau als zweifache Torschützen. Einmal traf Patrick Reinmann. Für die Augsburger waren Fabian Schenk (3), Kapitän Benjamin Zeller (2), Florian Späth, Sebastian Höss und Thomas Rasch die Torschützen. 

Knapp mit 8:9 (1:3, 2:2, 5:4) unterlag die Skater Union Augsburg im schwäbischen Derby den Dillingen Stingrays. "Nach zwei verschlafenen Dritteln konnten wir im Schlussdrittel zum 8:8 ausgleichen, unterlagen aber knapp," bilanzierte SUA-Trainer Armin Stöckel. Patrick Zimmermann (4), Peter Wagner (2), Hans-Jörg Traxinger und Maximilian Waldhier trafen für due SUA. Bei Dillingen glänzte Topscorer Jasper Janssen mit fünf Toren. Dazu waren Roland Steichele (2), David Heinrich und Niklas Vogg erfolgreich.

Wegen Regens und einem unbespielbaren Platz musste das Spitzenspiel der Donau Crocodiles Donaustauf gegen die Pleystein Piranhas abgesagt werden.

Junioren: IHC Atting souverän gegen Bernhardswald - TV Augsburg 8:0 in Ingolstadt

09.06.2012 19:23 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Deutlich mit 11:2 gewannen die Junioren des IHC Atting ihr Heimspiel gegen den TSV Bernhardswald. Jeweils dreifache Torschützen waren Kubiciel und Nissen. Für die weiteren Treffer sorgten Krinner, Rötzer, Fischer, Bernert und Mitterer. Bei Bernhardswald konnten sich Eckl, Schuierer und Lautenschlager in die Torschützenliste eintragen.

Spitzenreiter TV Augsburg hatte keine Mühe um sich mit 8:0 (1:0, 2:0, 5:0) beim ERC Ingolstadt durchzusetzen. Jeweils zweifache Torschützen waren Hirschberger, Gerstlauer und Arnawa. Dazu waren noch Bullnheimer und Luther erfolgreich.

Staffelleiter Landesliga nicht erreichbar

08.06.2012 21:12 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Der Staffelleiter der Landesliga Manfred Winzinger ist ab Montag den 11.06. eine Woche lang nicht erreichbar.

In dieser Zeit werden auch keine Spielberichte der Landesliga eingetragen.

 

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Spielleiterin Claudia Englmaier.

Die Kontaktdaten sind unter http://www.briv-online.de/kommission/ zu finden.

Bundesliga: TV Augsburg gastiert bei Bissendorfer Panthern - 2. Bundesliga Süd: Atting im Derby gegen Bernhardswald

08.06.2012 17:51 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Blickpunkt des Geschehens der Bundesliga steht am Samstag ab 18.30 Uhr das Spitzenspiel zwischen den Bisswen dorfer Panthern und dem Tabellenzweiten TV Augsburg. Mit einem Sieg würde der TVA die Tabellenführung übernehmen. Allerdings muß Trainer Christoph von Külmer auf einige wichtige Akteure verzichten. So fehlt Bundesliga-Topscorer und Nationalspieler Lukas Fettinger (Urlaub), der gerade in seinem 98. Bundesligaspiel die 300 Scorerpunkte voll machte. Dazu müssen Bernd Löhnert, Andreas Gerstberger, Maximilian Nies und Torhüter Patrick Schenk ersetzt werden. Dafür kehren Fabian Schenk, Felix Dietrich und Sebastian Höss in das Team zurück. Als zweiter Torhüter neben Nationalgoalie Andreas Fuchs ist Christian Lehmann dabei. 

  Weitere Spiele: Düsseldorf Rams - Samurai Iserlohn 4:10, Düsseldorf Rams - Higländer Lüdenscheid.

In der 2. Bundesliga Süd steht am Samstag ab 18 Uhr das bayerische Derby zwischen Spitzenreiter IHC Atting und dem TSV Bernhardswald im Blickpunkt des Geschehens. Die Attinger haben sich einen weiteren Sieg zum Ziel gesetzt, werden es aber gegen Bernhardswald nicht leicht haben.

Junioren: Skater Union Augsburg bezwingen den IHC Atting mit 13:7

07.06.2012 19:54 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Mit dem letzten Aufgebot, aber einer tollen spielerischen Leistung siegten die Junioren der Skater Union Augsburg mit 13:7 (5:2, 7:1, 1:4) gegen den IHC Atting. Trainer Armin Stöckel lobte sein  Team für den gezeigten Einsatz. Als fünffacher Torschütze glänzte Dominic Korn. Für die weiteren Treffer der SUA sorgten Robin Maag (3), Dominik Zimmermann, Saskia Selzer (je 2) und Leo Schober. Für Attings Treffer sorgten Matthias Schmidbauer (3), Dominik Nissen, Christian Kubiciel, Lukas Bernert und Tobias Rötzer. Am Sonntag hat die Skater Union ab 17 Uhr den TSV Benhardswald zu Gast, der am Samstag (13 Uhr) beim IHC Atting antreten muss. Der unbesiegte Spitzenreiter TV Augsburg ist am Sonntag (14 Uhr) klarer Favorit beim ERC Ingolstadt.

Regionalliga: Donau Crocodils übernehmen Tabellenspitze - Pleystein 4:9 in Deggendorf - TVA II siegt

07.06.2012 18:02 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Der Titelkampf in der Regionalliga verspricht noch viel Spannung. Die Donau Crocodiles Donaustauf besiegten den TSV Bernhardswald II mit 12:1 (4:0, 5:0, 2:1) und haben nach Punkten (12:2) den bisherigen Spitzenreiter Pleystein Piranhas (12:4) abgelöst. Jeweils dreifache Torschützen für die Crocodiles waren Michael Bredehorn, Julian Breiter und Marcel Brandt. Für die restlichen Treffer sorgten Thomas und Michael Welter, sowie Alexander Schardt. Den Ehrentreffer für Bernhardswald besorgte Christian Böttcher. Mit diesem Erfolg sorgte Donaustauf für die richtige Spannung vor dem absoluten Schlagerspiel am Sonntag (16 Uhr) gegen die Pleystein Piranhas.

Überraschend deutlich setzten sich die Deggendorf Pflanz mit 9:4 (1:1, 3:1, 5:2) gegen den bisherigen Tabellenführer Pleystein Piranhas durch. Daniel Huber (3), Stefan Bauer (2), Alexander Herrler, Matthias Murr, Daniel Schmidt und Michael Eder trugen sich in Deggen dorfs Torschützenliste ein. Bei Pleystein imponierte einmal mehr Marcel Waldowsky, der alle vier Treffer erzielte.

Den dritten Tabellenplatz behauptete der TV Augsburg II mit einem 9:6 (3:1, 4:2, 2:3) gegen die Dillingen Stingrays. Für die Augsburger um Trainer Thomas Seelmann schossen diesmal Fabian Schenk (3), Florian Späth, Ferdinand Spongal (je 2), Florian Busse und Christoph von Külmer die Tore. Bei Dillingen waren Jasper Janssen (3), Alexander Girsig, Niklas Vogg und Roland Steichele die Torschützen. Zu den Verfolgern des Spitzen-Duos gehören die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords, die am Sonntag (17.30 Uhr) den TV Augsburg II zu Gast haben. Ebenfalls am Sonntag (19 Uhr) trifft die Skater Union Augsburg auf die Dillingen Stingrays. Bereits am Samstag (15.30 Uhr) stehen sich der IHC Atting II und der TSV Bernhardswald II gegenüber.

Spielbeginn-Änderungen während der Fußball-EM 2012

07.06.2012 10:51 - Eingestellt von Claudia Gigler

In den letzten Tagen erreichten den BRIV Anfragen zu Spielterminänderungen im Zuge der in den kommenden Wochen stattfindenden Fußball-Europameisterschaft.

Daher erklärt sich der Verband bereit, Uhrzeitenänderungen von Inline-Skaterhockey-Spielen während der Fußball-Europameisterschaft kostenlos zu akzeptieren und zu genehmigen.
Unabdingbare Voraussetzung dafür ist aber, dass dem zuständigen Staffelleiter der Antrag auf Spielterminänderung und das schriftliche Einverständnis der gegnerischen Mannschaft (beides durch die offiziellen Formblätter, welche vollständig (!) ausgefüllt sein müssen) rechtzeitig übermittelt werden muss gem. WKO 30.10. Außerdem muss auch den eingeteilten Schiedsrichtern der neue Spielbeginn rechtzeitig durch die Staffelleiter mitgeteilt werden (WKO 30.10 + Info an den SR-Obmann Mario Gigler).
Für eventuelle Spielverlegungen auf einen anderen Spieltag gelten unverändert die Bestimmungen der WKO.

Bayerische Zweitligisten mit Erfolgen: Atting nun Erster, Schwabmünchen Dritter

04.06.2012 10:27 - Eingestellt von Michael Bauer

Erfolge für die bayerischen Clubs in der 2. Bundesliga Süd: Der IHC Atting setzte sich mit zwei Siegen gegen Velbert (5:3) und in Merdingen (11:9) erstmals an die Tabellenspitze. Erfolge gab es auch für Schwabmünchen und Bernhardswald.

Dabei taten sich die Attinger am Samstag gegen das Schlusslicht aus Velbert hart, verspielten beinahe einen 3:0-Vorsprung, brachten den Sieg aber am Ende über die Zeit. Die Tore erzielten Martin Deichslberger, Benjamin Franz, Florian Tkocz, Tim Bernhard und Fabian Hillmeier. Am Sonntag holten sie in Merdingen einen 1:4- und 3:6-Rückstand noch auf. Die Tore erzielten Tobias Wolf (3), Tim Bernhard (3), Benjamin Franz (2), Florian Tkocz (2) und Robert Kuhnle.

Auch der TSV Bernhardswald hatte mit dem Schlusslicht aus Velbert hart zu kämpfen. Erst im Schlussdrittel drehten sie einen 5:6-Rückstand in einen 8:7-Sieg. Die Tore erzielten Denis Passauer (3), Michael Hofmeister (2), Daniel Schneider(2) und Mario Dörfler. Mit neun Punkten haben sich die Bernhardswalder nun fünf Zähler von einem Abstiegsrang entfernt und im breit gefächerten Mittelfeld etabliert, stehen tabellarisch aber nur auf dem siebten Rang. Am Samstag steigt in Straubing das Derby zwischen Atting und Bernhardswald.

Schwabmünchen setzte sich durch einen 6:4-Sieg beim bisherigen Spitzenreiter Langenfeld auf den dritten Platz. Die Mammuts haben nun zwölf Punkte aus acht Spielen und stehen einen Punkt hinter den Devils und vier Zähler hinter Atting.

Bundesliga: TV Augsburg nach 8:5 gegen Rockets Essen Zweiter - Spitzenreiter Köln siegt

02.06.2012 21:50 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nach der Punktspielpause ist der TV Augsburg in der Bundesliga mit einem 8:5 (1:3, 5:2, 2:0) gegen die Rockets Essen gestartet und verbesserte sich auf den zweiten Tabellenplatz. Allerdings tat sich der TVA gegen die sehr defensiv eingestellten Essener schwer und konnte sich bei Torhüter Patrick Schenk bedanken, dass es letztlich zum Erfolg reichte. Großen Anteil daran hatte auch Nationalspieler und Topscorer Lukas Fettinger mit zwei Treffern und vier Assists. Für die Augsburger waren zudem Andreas Gerstberger (2/1), Simon Arzt (1/1), Kapitän Stefan Gläsel, Moritz Dietrich, Nicolai Wagner (je 1/0) erfolgreich, während Benjamin Becherer zwei Assists beisteuerte. Dem TVA gelangen drei Überzhaltreffer und zwei Unterzahltore.  Verzichten musste der TVA auf Nationalspieler Frank Kozlovsky (Armverletzung) und Nationalspieler Christian Sohlmann (Handverletzung) wurde geschont. Daneben fehlten noch Felix Dietrich und Fabian Schenk. In der von vielen Strafzeiten geprägten Begegnung nutzte Essen das Überzahlspiel zu vier Treffern. Damian Schneider (3), Daniel Breves und Benedikt Hüsken trafen für die Rockets. "Essen war ein starker Gegner und sehr konsequent im Überzahlspiel. Da hatten wir Probleme durch unnötige Strafzeiten. Es war kein gutes Spiel von uns," bekannte TVA-Trainer Christoph von Külmer.

Weitere Ergebnisse: HC Köln-West Rheinos - Uedesheim Chiefs 9:4, Crash Eagles Kaarst - Samurai Iserlohn 6:4, Rhein-Main Patriots Assenheim - Crefelder SC 9:4

Regionalliga: Pleystein gewinnt gegen TVA II und b ei der SUA - Gaylords 3:11 gegen Donaustauf

02.06.2012 21:08 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die Pleystein Piranhas gewannen das Spitzenspiel der Regionalliga als Tabellenführer mir 10:5 (1:1, 7:1, 2:3) gegen den TV Augsburg II. Bei Pleystein trugen sich Marcel Waldowsky, Florian Bartels, Markus Hausner, Christoph Schönberger (je 2), Florian Zellner und Daniel Bienek in die Torschützenliste ein. Die Torschützen des TVA II waren Tobias Seelmann, Thomas Rasch, Florian Busse, Benjamin Zeller und Anton Stadler. In der von vielen Strafzeiten geprägten  Begegnung gab es für Florian Bartels (Pleystein) 5 Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrfae und für Tobias Seelmann (TVA II) eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Am Sonntag landeten die Pleystein Piranhas mit dem 10:3 (3:0, 3:1, 4:2) bei der Skater Union Augsburg den nächsten Erfolg. Da trafen Markus Hausner (4), Marcel Waldowsky, Sven Schalamon (je 2), Florian Zellner und Dominik Schopper. Für die SUA waren Hans-Jörg Traxinger, Maximilian Waldhier und Christian Konietzny erfolgreich.

Die Dillingen Stingrays kamen im Heimspiel zu einem schwer erkämpften 5:4 (1:2, 1:1, 3:1) gegen den IHC Atting II. Jasper Janssen, Alex Alt, Robias Eder, Alexander Girsig und Martin Hoser waren Dillingens Torschützen. Für Atting schoss Andreas Schmidhuber alle vier Tore.

Im Spitzenspiel mussten die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords mit dem 3:11 (1:6, 2:3, 0:2) gegen die Donau Crocodiles Donaustauf eine bittere Schlappe hinnehmen. Für die Gaylords konnten nur Thilo Grau, Sebastian Nagl und Daniel Sikorski als Torschützen in Aktion treten. Für Donaustauf waren Marcel Brandt (5), Michael Welter, Julian und Adrian Breiter, Manuel Rengsberger, Michael Bredehorn und Maximilian Eberhardt erfolgreich.

Der TSV Bernhardswald II unterlag den Deggendorf Pflanz mit 2:4. Schober, Nägele, Stadler und Bauer waren die Torschützen der Deggendorfer. Für Bernhardswald trafen Siglechner und Böttcher zum zwischenzeitlichen 2:3.

 

Junioren: Spitzenreiter TVA dominiert im Lokalderby bei der SUA - Atting siegt in Dillingen

02.06.2012 21:04 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Tabellenführer und Titelverteidiger TV Augsburg (jetzt 101:18 Tore) macht es bei den Junioren weiter zweistellig. Die Schützlinge von Trainer Christian Keller setzten sich im Lokalderby bei der Skater Union mit 15:5 (3:1, 6:2, 6:2) durch. Für den TVA erzielten Arnawa (5), Rehle (3), Hirschberger (2), Hirsch, Bullnheimer, Herz, Gerstlauer und Luther die Tore. Bei der SUA trafen Hofmann (2), Selzer, Korn und Zimmermann.

Die Dillingen Stingrays mussten sich im Heimspiel dem IHC Atting mit 5:18 (1:7, 1:6, 3:5) geschlagen geben. Dillingens Torschützen waren Ziegler (3), Damerow und Ruppert. Attings Treffer erzielten Wittenzellner (6), Kebicil (4), Krinner (3), Schmidbauer, Rötzer (je 2) und Bernert. Die rote Karte sah Wittenzellner (Atting).

Von der Begegnung TSV Bernhardswald gegen ERC Ingolstadt wurde leider kein Spielbericht übermittelt!

Bundesliga: TV Augsburg erwartet Essen - 2. Bundesliga: Atting und Bernhardswald gegen Velbert

02.06.2012 11:33 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Bundesliga steht nach Europapokal und diversen Turnieren nun wieder der Punktspiel-Alltag an. Der TV Augsburg hat am Samstag (18 Uhr) die Rockets Essen zu Gast und will in der eigenen Arena weiter unbesiegt bleiben. Das Trainer-Duo Christoph von Külmer und Thomas Jörg kann von ihrer Mannschaft um Kapitän Stefan Gläsel und Bundesliga-Topscorer Lukas Fettinger eine entsprechende Leistung erwarten. Dazu spielen in der Bundesliga noch am Samstag: HC Köln-West Rheinos - Uedesheim Chiefs, Crash Eagles Kaarst - Samurai Iserlohn und Rhein-Main Patriots Assenheim - Crefelder SC.

Gespielt wird auch in der 2. Bundesliga Süd. Da stehen für den IHC Atting und die TSV Schwabmünchen Mammuts gleich zwei Spiele auf dem Programm. Atting hat am Samstag (18 Uhr) die Commanders Velbert zu Gast und muss am Sonntag beim HC Merdingen antreten. Die Schwabmünchen Mammuts gastieren am Samstag bei den Mannheim Monsters und am Sonntag bei den Langenfeld Devils. Ein Heimspiel bestreitet der TSV Bernhardswald am Sonntag (15.30 Uhr) gegen die Commanders Velbert.

Neubeuern gewinnt spannendes Spitzenspiel in der Oberliga

28.05.2012 13:55 - Eingestellt von Michael Bauer

Im Spitzenspiel der bisher ungeschlagenen Oberligisten setzte sich am Sonntag Neubeuern mit 7:6 (4:2, 0:1, 3:3) gegen die Straubing Buffalos durch und baute seine Tabellenführung aus. 150 Zuschauer sahen ein bis zum Schluss spannendes Spitzenspiel, in dem Straubing aus einem 4:5 mit einem Doppelschlag in der 50. und 52. Minute ein 6:5 machte. Wiederum nur zwei Minuten später hatte Neubeuern das Spiel aber wieder gedreht. Siegtorschütze war Kilian Hager. Die weiteren Treffer erzielten Christian Boy (3), Markus Boy, Adrian Schuster und Michael Karrenberg (für Neubeuern) sowie Bernhard Keil (4), Florian Winterl und Matthias Baumgartner für Straubing. Neubeuerns Josef Mayer hatte in der 25. Minute eine gelb-rote Karte erhalten.

Bereits am Samstag hatte Schwabach die Monte Eagles Hirschau mit 4:2 besiegt. Der Schwabacher Daniel Brand erhielt eine Matchstrafe. Am Sonntag gelang Schwabach beim 9:7 gegen Höchstadt/Erlangen dann der zweite Heimsieg des Pfingstwochenendes. Schwabach ist mit fünf Punkten damit neuer Tabellenzweiter.

Junioren: Skater Union Augsburg siegt beim ERC Ingolstadt mit 7:5

27.05.2012 19:04 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im einzigen Juniorenspiel unterlag der ERC Ingolstadt der Skater Union mit 5:7 (1:2, 0:2, 4:3). In dieser Begegnung gab es insgesamt zwölf Strafminuten und die Skater Union war die bessere Mannschaft, die auch konsequenter ihre Torchancen nutzte. Für Ingolstadt waren Kevin Maraun, Christian Schlamp (je 2) und Simon Fleischer die Torschützen. Bei den Augsburgern trafen Leonhard Schober, Axel von Dreden (je 2), Saskia Selzer, Robin Maag und Patrick Zimmermann.

2. Liga: Bernhardswald holt zwei Auswärtszähler

27.05.2012 18:30 - Eingestellt von Michael Bauer

Einen Sieg und eine Niederlage gab es für Zweitligameister TSV Bernhardswald bei seinem Auswärtstrip nach Baden-Württemberg. Nach der verdienten 3:6-Niederlage am Samstag bei den Badgers Spaichingen (Tore durch Bauer, Dörfler und Frank) erkämpften die mit nur zwei Reihen angereisten Bernhardswalder am Sonntag einen 6:4-Erfolg bei den Hotdogs Bräunlingen. Erneut trafen Bauer, Frank und Dörfler, Hofmeister gelang ein Hattrick.

 

Damit steht Bernhardswald mit sieben Punkten aus sieben Spielen auf Rang sieben, drei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz, den Bräunlingen belegt. Schwabmünchen ist mit acht Punkten Fünfter, Atting mit zwölf Zählern Zweiter.

Fünf Augsburger zum Lehrgang der Nationalmannschaft - Erstmalig Becherer dabei

27.05.2012 17:30 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Ihren ersten Lehrgang im Hinblick auf die Europameisterschaften absolviert die deutsche Herren-Nationalmannschaft am 23. und 24. Juni in Duisburg. Bundestrainer Manfred Schmitz hat mit Torhüter Andreas Fuchs, Frank Kozlovsky, Lukas Fettinger, Simon Arzt und erstmalig Benjamin Becherer insgesamt fünf Spieler des TV Augsburg eingeladen.

TV Augsburg beim Summer Cup in Düsseldorf im Halbfinale 2:5 gegen Europapokalsieger Vesterbro

27.05.2012 14:33 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

International sehr gut besetzt ist der Summer Cup der Düsseldorf Rams zu Pfingsten. Mit dabei auch der deutsche Meister TV Augsburg als Titelverteidiger. In den Gruppenspielen besiegte das Team um Kapitän Stefan Gläsel die Utrecht Disaster (Niederlande) mit 7:3, unterlag den Copenhagen Vikings (Dänemark) mit 2:3 und bezwang den Bundesliga-Rivalen Düsseldorf Rams mit 3:2. Im Viertelfinale folgte ein 3:2 gegen den Bundesliga-Konkurrenten Samurai Iserlohn. Damit war das Halbfinale am Sonntag gegen Dänemarks Meister und Europapokalsieger Vesterbro Starz erreicht. Dort unterlagen die Augsburger allerdings mit 2:5. Auch im Spiel um Platz drei musste der TVA mit dem 2:4 (2:2) nach Penaltyschießen gegen die Bissendorfer Panther eine Niederlage hinnehmen. Für den TVA, der Christian Lehmann (wechselte sich mit Patrick Schenk ab) in diesem Spiel im Tor hatte, traf im Penaltyschießen nur Benjamin Becherer. Das Endspiel bestritten die dänischen Teams Vesterbro Starz und Copenhagen Vikings. Da siegte Vesterbro mit 6:5.

Torschützen für den TVA waren Stefan Gläsel (5), Maximilian Nies, Oliver Dotterweich (je 3), Ferdinand Hirsch, Lukas Fettinger, Christian Sohlmann (je 2), Simon Arzt, Frank Kozlovsky und Moritz Dietrich.  

Beim Oldie-Turnier der Rams belegte der TV Augsburg den dritten Platz. Im Einsatz waren Bernd Löhnert, Christoph von Külmer, Matthias Lübeck, Daniel Arbogast, Jürgen und Thomas Rasch, sowie Torhüter Alexander Hopfensitz.

Regionalliga: Spitzenspiel zwischen TVA II und Gaylords ohne Sieger - Pleystein besiegt Dillingen - Atting II 13:3

26.05.2012 22:09 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im  Topspiel der Regionalliga am Pfingstsamstag gab es keinen Sieger. Die Spitzenbegegnung zwischen dem Tabellenzweiten TV Augsburg II und Verfolger TG Höchstadt/Erlangen Gaylords endete mit einem 5:5 (1:2, 0:2, 4:1). Sah es nach zwei Dritteln nach einem Erfolg der Gaylords aus, so lag der TVA II noch in der 58. Minute mit 5:4 vorn, ehe den Gästen der Ausgleich gelang. "Wir hatten die Chance zum Sieg, aber bei fünf Pfostentreffern auch viel Pech," befand TVA-Trainer Thomas Seelmann. Für die Augsburger trafen Florian Späth, Tobias Seelmann (je 2) und Anton Stadler. Torschützen für die Gaylords waren Thilo Grau (3), Daniel Sikorski und Patric Reinmann.

Die Pleystein Piranhas kamen ohne Mühe zu einem 10:3 (3:1, 4:2, 3:0) gegen die Dillingen Stingrays. Für die Piranhas erzielten Marcel Waldowsky, Florian Zellner (je 3), Sven Schalamon (2), Florian Bartels und Christian Meiler die Tore. Leider wurden Dillingens Torschützen von Pleystein nicht gemeldet.

Deutlich mit 3:13 (1:3, 0:4, 2:6) unterlag die Skater Union Augsburg dem Schlusslicht IHC Atting II. "Unsere Gäste spielten mannschaftlich geschlossener," befand SUA-Trainer Armin  Stöckel. Die Torschützen (SUA): Robin Maag (3). Für Atting trafen Florian Weidenbach (4), Martin Witzmann, Christoph Leistner, Thomas Schindler, David Kern (je 2) und Christian Kieslinger.

Meldungen von Spielberichten: Regionalliga und Junioren - 2. Bundesliga Süd und Oberliga

21.05.2012 10:15 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die Online-Redaktion bitte noch einmal nachdrücklich um umgehende Meldungen der Spielberichte. Die Spiele der Regionalliga und der Junioren an die Redaktion Süd, Rainer Einfeldt (SMS 015154801100 oder E-Mail: r.einfeldt41@gmx.de), 2. Bundesliga Süd und Oberliga an Michael Bauer (SMS 01755712337 oder E-Mail: michael.bauer@briv-online.de).

Junioren: Skater Union besiegt Ingolstadt - TV Augsburg 16:1 gegen Atting

20.05.2012 18:48 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Meister TV Augsburg setzt seinen Siegeszug in der Junioren-Liga souverän fort. Das Team um Trainer Christian Keller setzte sich mit 16:1 (3:1, 6:0, 7:0) gegen den IHC Atting Wölfe durch. Hirsch (6), Hirschberger (4), Rehle, Maurer (je 2), Gerstlauer und Bullnheimer trafen für den TVA. Attings Ehrentreffer erzielte Mitterfellner.

Die Skater Union Augsburg setzte sich mit 5:4 gegen den ERC Ingolstadt durch. Leider wurde kein Spielbericht übermittelt. Gleiches gilt für die Begegnung TSV Bernhardswald gegen Dillingen Stingrays. Die Dillinger, für die Felix Ziegler zweimal traf, teilten ihre Niederlage mir 2:22 mit.

Europapokal: TV Augsburg auf Rang sechs - Duisburg verliert Finale gegen Vesterbro Starz 3:4

20.05.2012 12:03 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am Schlusstag des Europapokals in Givisiez (Schweiz) setzten sich der deutsche Meister TV Augsburg im Kampf um die Plätze fünf bis acht mit 4:2 gegen Großbritanniens Vizemeister Borehamwood Crusaders durch. Torschützen waren Maximilian Nies (2), Oliver Dotterweich und Nikolai Wagner mit seinem ersten Treffer für den TVA. Die Schützlinge von Trainer Christoph von Külmer treffen nun im Spiel um Rang fünf auf die Rhein-Main Patriots Assenheim, die sich mit 6:5 gegen die Rockets Essen durchsetzten. Das Spiel um Rang fünf verlor der TV Augsburg mit 3:4 (3:3) nach Penaltyschießen gegen die Rhein-Main Patriots Assenheim. Die TVA-Treffer erzielten Florian Nies, Lukas Fettinger und Simon Arzt. Im Penaltyschießen traf nur Benjamin Becherer, während Assenheim zweimal erfolgreich war.

Im Halbfinale setzten sich die Duisburg Ducks nach dramatischem Spiel mit 5:4 gegen Großbritanniens Meister Hallamshire Hornets durch und stehen im Endspiel. Da unterlagen die Duisburger nach Verlängerung mit 3:4 gegen den dänischen Meister Vesterbro Starz.

Spiele um die Plätzen neun bis zwölf: Irish Moose Linz - Admirals Red Dragons Altenberg 8:5, SHC La Baroche - El Diablo Rodovre 4:5.- Spiel um Rang elf: Admiral Red Dragons - SHC La Baroche 4:5.- Spiel um Rang sieben: Rockets Essen - Borehamwood Crusaders 5:3

2, Bundesliga Süd: Schwabmünchen besiegt Bräunlingen - Atting 6:3 - Bundesliga: Spitzenreiter Köln patzt

19.05.2012 22:05 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die TSV Schwabmmünchen Mammuts setzten sich in der 2. Bundesliga Süd mit 8:6 (1:1, 2:2, 5:3) gegen die Hotdogs Bräunlingen durch. "Es war kein gutes Spiel. Erst als bei Bräunlingen im Schlussdrittel die Kräfte nachließen, konnte unsere Mannschaft den Sieg heraus schießen," offenbarte Schwabmünchens Abteilungsleiter Christian Kruppe. Bei den Mammuts glänzte Alexander Krafczyk mit fünf Toren. Dazu waren Franz Schmidt (2) und Alexander Rehle erfolgreich.

Der IHC Atting bezwang die Badgers Spaichingen mit 6:3. Zu einem 3:3 kam der TSV Bernhardswald gegen Spaichingen. Weitere Ergebnisse: HC Merdingen gegen Mannheim Monsters 16:3, Commanders Velbert gegen Langenfeld Devils 5:7.

In der Bundesliga patzte Tabellenführer HC Köln-West Rheinos im Heimspiel mit 3:4 gegen die Samurai Iserlohn. Dagegen setzten sich die Highländer Lüdenscheid mit 11:3 gegen die Düsseldorf Rams sicher durch. Mit einem 6:6 endete die Begegnung der Uedesheim Chiefs gegen den Crefelder SC.

Regionalliga: Donaustauf an der Spitze vor TVA II - Höchstadt/Erlangen Gaylords überrennen Pleystein Piranhas

19.05.2012 19:46 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Der spielfreie TV Augsburg II bleibt Tabellenzweiter der Regionalliga mit 7:3 Punkten hinter den Donau Crocodiles Donaustauf (8:2).  Im Schlagerspiel feierten die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords ein 11:1 (5:0, 4:1, 2:0) gegen die Pleystein Piranhas, die förmlich überrannt wurden. Beide Teams weisen nun  6:2 Punkte auf. Für die Gaylords trafen Daniel Sikorski, Ales Stribny, Christian Glotz (alle 3), sowie Thilo Grau (2). Den Ehrentreffer für Pleystein erzielte Sven Schalamon. Das zweite Schlagerspiel zwischen den Deggendorf Pflanz und den Donau Crocodiles Donaustauf fiel aus, da keine Schiedsrichter erschienen. Der TSV Bernhardswald II unterlag den Donau Crocodiles Donaustauf mit 4:12 (2:4, 1:4, 1:4).- Matthias Neuhierl, Simon Seyr, Julian Lautenschlager und Christian Böttcher trafen für Bernhardswald. In die Torschützenliste von Donaustauf trugen sich ein: Alexander Schardt, Steven Maier, Fabian Eckert, Adrian Breiter (je 2), Sebastian Schlott, Manuel Rengsberger, Michael Welter und Maximilian Eberhardt.

Die Dillingen Stingrays bezwangen die Skater Union Augsburg mit 11:8 (4:3, 4:3, 3:2). Für Augsburgs Philipp Stöckel gab es eine Spieldauerstrafe. Dillingens Torschützen waren Jasper Janssen, Alexander Girsig, Philipp Witzky, Matthias Borsutzky (je 2), David Heinrich, Fabian Hüttinger und Roland Steichele. Bei der SUA zeichneten sich Patrick Zimmermann (4), Philipp Stöckel (2), Maximilian Waldhier und Christian Konietzky aus.

 

Europapokal: TV Augsburg 1:2 im Viertelfinale gegen Givisiez - Auch Rockets Essen gescheitert

18.05.2012 16:52 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Zum Auftakt des Europapokals in Givisiez (Schweiz) kam der deutsche Meister TV Augsburg zu einem 5:5 gegen Österreichs Meister Irish Moose Linz. "Leider brachten uns zu viele Strafzeiten um den Sieg, denn wir lagen schon 5:2 vorn," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Dreifacher Torschütze für die Augsburger war Christian Sohlmann. Dazu waren Kapitän Stefan Gläsel und Kevin Hnida erfolgreich. Das zweite Spiel gegen den Schweizer Vizemeister SHC La Baroche gewann der TVA mit 4:0. Dabei taten sich Kapitän Stefan Gläsel und Benjamin Becherer als jeweilige zweifache Torschützen hervor. Kevin Hnida musste nach einem harten Check mit einer Zahnverletzung ins Krankenhaus. Der TVA muß ohne Nationalspieler und Topscorer Lukas Fettinger, sowie Verteidiger Felix Dietrich, antreten. Linz kam im ersten Spiel zu einem 1:1 gegen den SHC La Baroche (Schweizer Vizemeister). In der Zwischenrunde sind die Hallamshire Hornets und die Admiral Red Dragons Altenberg die Gegner des TV Augsburg. Gegen das starke Team der Hallamshige Hornets aus Großbritannien musste der TVA ein 3:6 hinnehmen. Moritz Dietrich (2) und Frank Kozlovsky waren  die Torschützen. Gegen Österreichs Vizemeister Admiral Red Dragons Altenberg gewann der TVA mit 8:3. Für die Tore sorgten Sebastian Höß, Oliver Dotterweich, Kevin Hnida, Stefan Gläsel, Simon Arzt und Benjamin Becherer.  Im Viertelfinale ist Gastgeber SHC Givisiez der Augsburger Gegner. Nach einem spannenden Spiel scheiterte der TVA unglücklich mit 1:2 (Tor durch Simon Arzt) am Schweizer Meister. "Das war unsere bitterste Niederlage, denn die Schweizer erzielten ihren Siegtreffer in letzter Sekunde," ärgerte sich TVA-Trainer Christoph von Külmer.

Weitere Ergebnisse: Hallamshire Hornets (Großbritannien) - El Diablo Rodovre (Dänemark) 3:0, Duisburg Ducks - Admiral Red Dragons Altenberg (Österreich) 4:2, Givisiez (Schweiz) - Rhein-Main Patriots Assenheim 4:4, Rockets Essen - Hallamshire Hornets 4:3, Borehamwood Crusaders - Duisburg Ducks 0:3, Vesterbro Starz - SHC Givisiez 3:3, El Diablo Rodovre - Rockets Essen 2:2, Admiral Red Dragons - Borehamwood Crusaders 2:5, Rhein-Main Patriots Assenheim - Vesterbro Starz 4:4

Zwischenrunde (Samstag): Irish Moose Linz - Vesterbro Starz 5:8, Hallamshire Hornets - Admiral Red Dargons Altenberg 9:1, SHC Givisiez - La Baroche 4:2, Borehamwood Crusaders - El Diablo Rodovre 5:1, Rockets Essen - Irish Moose Linz 4:3, Rhein-Main Patriots -. Borehamwood Crusaders 3:1, Duisburg Ducks - SHC Givisiez 1:4, Vesterbro Starz - Rockets Essen 4:2, Duisburg Ducks - SHC La Baroche 7:1

Viertelfinale: Hallamshire Hornets - Rockets Essen 6:2 (2:1, 4:2). TV Augsburg -. SHC Givisiez 1:2, Vesterbro Starz - Borehamwood Crusaders 3:2, Rhein-Main Patriots - Duisburg Ducks 3:4

Viel Spannung in den Landeesligen - Am Wochenende kommt es zu Spitzenspielen

18.05.2012 09:05 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Ein Blick in die drei bayerischen Landesligen zeigt, dass es an den Spitzen viel Spannung gibt und am Wochenende Schlagerspiele anstehen. In der Landesliga Süd verspielten die TSG Augsburg Giants mit dem 4:7 bei den Schwabmünchen Mammuts II die Tabellenführung. Mit 6:2 Punkten liegt der amtierende Oberligameister auf Rang zwei hinter dem ERC Ingolstadt III (6:0). Die Deggendorf Pflanz II eroberten in der Landesliga Mitte mit dem 9:8 gegen den SV Lohhof die Spitze. Am Sonntag kommt es zum Rückspiel zwischen dem Tabellenzweiten Lohhof (4:2 Punkte) und Spitzenreiter Deggendorf (6:2). Gleich drei Mannschaften kämpfen in der Landesliga Nord um die Vormacht. Der ERC Ingolstadt (6:0) führt vor den Bamberg Fuzzy Deadshots und den Pleystein Piranhas (je 6:2). Am Samstag stehen sich im Spitzenspiel nun Bamberg und Ingolstadt gegenüber.

2. Bundesliga Süd: IHC Atting triumphiert im Spitzenspiel - Bundesliga: Zwei Auswärtssiege

17.05.2012 22:06 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im Spitzenspiel der 2. Bundesliga Süd zeigte der IHC Atting seine Heimstärke. Der Tabellendritte triumphierte mit 9:5 gegen den Tabellenführer Freiburg Beasts, der weiter mit 12 Punkten vorn ist. Atting hat zwei Spiele weniger ausgetragen und 10 Punkte.

Gespielt wurde auch in der Bundesliga. Da gab es zwei Auswärtssiege. Die Rhein-Main Patriots Assenheim gewannen 10:4 beim Schlusslicht Crash Eagles Kaarst. Mit 7:4 setzten sich die Samurai Iserlohn bei den Highländer Lüdenscheid durch.

Regionalliga: TV Augsburg II nach Sieg nun Spitze - Donaustauf siegt bei Atting II- Heimerfolg für Deggendorf

17.05.2012 18:06 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Zumindest bis zum Samstag übernahm der TV Augsburg II die Tabellenspitze der Regionalliga mit 7:3 Punkten. Die Schützlinge von Trainer Thomas Seelmann gewannen das Lokalderby gegen die Skater Union Augsburg mit 8:4 (2:1, 1:1, 5:2). In der umkämpften Begegnung gab es etliche Strafzeiten. Die nutzte der TVA zu drei Treffern und zu einem Unterzahltor. Die Skater Union erzielte einen Treffer in Überzahl, brachte sich aber durch Strafzeiten im Schlussdrittel selbst auf die Verliererstraße. Für den TVA trafen Kapitän Benjamin Zeller (2/2), Anton Stadler (2/1), Florian Späth (je 2/1), Tobias Seelmann (1/2) und Sebastian Schreiber. Bei der SUA gänzten Hans-Jörg Traxinger (2/1), Patrick Zimmermann (1/2) und Jan Welsch als Torschützen.

Der IHC Atting II unterlag den Donau Crocodiles Donaustauf mit 3:7. Für die Attinger waren Bernd Maier (2) und David Kern die Torschützen. Für Donaustauf trafen Julian Breiter (3), Sebastian Schlott, Steven Meier, Alexander Schardt und Fabian Eckert.

Zu einem Heimsieg kamen die Deggendorf Pflanz mit 8:4 (1:1, 5:0, 2:3) gegen den  TSV Bernhardswald II. Dabei kam es auch noch zu Handgreiflichkeiten. Die Deggendorfer Torschützen waren Stefan Bauer (3), Tobias Stadler (2), Matthias Murr, Dominik Edinger und Daniel Schmidt. Für die Gäste waren Julian Lautenschlager (2), Sebastian Klinzer und Michael Mühlbauer erfolgreich.

 

Torhüter Roman Seager einziger Bayer in der Junioren-Nationalmannschaft

17.05.2012 18:05 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Für das internationale Turnier des HC Köln-West zu Pfingsten ist auch das Aufgebot der deutschen Junioren-Nationalmannschaft von den Bundestrainern Michael Klein und Christian Keller benannt worden. Einziger Spieler aus Bayern im aktuellen Kader ist Torhüter Roman Seager vom TV Augsburg.

Europapokal: Meister TV Augsburg hat sich für den Titelkampf sehr viel vorgenommen

16.05.2012 13:21 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In Givisiez (Schweiz) wird von Freitag bis Sonntag der Europapokal ausgetragen. Neben dem deutschen Meister TV Augsburg sind Vizemeister Duisburg Ducks, sind Titelverteidiger Rockets Essen und die Rhein-Main Patriots Assenheim aus Deutschland dabei. Daneben nehmen auch die Titelträger und Vizemeister aus Großbritannien, Dänemark, Österreichs und der Schweiz teil. Der TV Augsburg hat es in seiner Gruppe mit den Irish Moose Linz aus Österreich und dem SHC La Baroche (Schweiz) zu tun.

"Wir wqaren im vergangenen Jahr im Halbfinale. Da wollen wir wieder hin, das ist unser Minimalziel," sagt TVA-Trainer Christoph von Külmer. Verzichten muss er auf Nationalspieler Lukas Fettinger und Felix Dietrich, da beide in der kommenden Woche wichtige Abiturarbeiten an der Fachhochschule schreiben müssen. Dafür ist der zuletzt mit einer Knöchelverletzung ausgefallene Florian Nies wieder dabei.

Bundesliga/2. Bundesliga Süd: Atting gegen Freiburg und Spaichingen - Schwabmünchen erwartet Bräunlingen

16.05.2012 13:05 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Zwei Spiele stehen in der Bundesliga am Donnerstag auf dem Programm. Schlusslicht Crash Eagles Kaarst erwartet Tabellenführer HC Köln-West Rheinos und die Highländer Lüdensacheid treffen auf die Samurai Iserlohn. Am Samstag spielen: Köln - Iserlohn und Lüdenscheid - Düsseldorf Rams.

Gespielt wird auch in der 2. Bundesliga Süd. Im Schlagerspiel hat der Tabellendritte IHC Atting (8 Punkte) am Donnerstag (18 Uhr) den Tabellenführer Freiburg Beasts (12 Punkte) zu Gast. Drei Spiele stehen dann am Sonntag an. Atting trifft auf die Badgers Spaichingen ab 18 Uhr, während gleichzeitig die TSV Schwabmünchen Mammuts die Hotdogs Bräunlingen zu Gast haben. Schwabmünchen will den Anschluss an die Spitze halten. Der HC Merdingen hat die Mannheim Monsters zu Gast.

Regionalliga: Mammutprogramm für Donau Crocodiles - TVA II im Lokalderby gegen Skater Union

16.05.2012 12:07 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Ein Mammutprogramm müssen die Donau Crocodiles Donaustauf in der Regionalliga absolvieren. Am Donnerstag (15.30 Uhr) steht die Begegnung beim IHC Atting II an. Danach folgt am Samstag (18 Uhr) die Begegnung bei den Deggendorf Pflanz (Donnerstag ab 18 Uhr gegen Bernhardswald II) und es folgt am Sonntag (17.30 Uhr) das Gastspiel beim TSV Bernhardswald II. Im Blickpunkt steht am Donnerstag (15.30 Uhr) das Lokalderby zwischen dem TV Augsburg II und der Skater Union. Am Sonntag muss die SUA um 17 Uhr bei den Dillingen Stingrays antreten. Viel Spannung verspricht das Spitzenspiel zwischen den TG Höchstadt/Erlangen Gaylords und Tabellenführer Pleystein Piranhas am Samstag ab 17.30 Uhr. Die Gaylords brennen auf Revanche für die Vorrundenniederlage.

Gespielt wird am Donnerstag auch in der Oberliga. Im Blickpunkt steht das Spitzenspiel ab 17 Uhr zwischen Tabellenführer Turmfalken Neubeuern und Verfolger Hirschau Monte Eagles. Bereits ab 16 Uhr spielt die TG Höchstadt/Erlangen II gegen die Schwabach Blue Lions.

Gratulation an die Bayern-Auswahl

14.05.2012 11:42 - Eingestellt von Christian Keller

Etwas unter Wert geschlagen, aber immerhin mit der Bronze-Medaille im Gepäck, kehrte die bayerische U19-Auswahl vom diesjährigen Länderpokal aus Assenheim zurück. Nach dem unglücklichen Halbfinal-Aus im Penaltyschiessen gegen Baden-Württemberg überwog natürlich die Enttäuschung. Leider konnte man in dieser Partie nicht an die in den anderen Turnierspielen gezeigten Leistungen anknüpfen, zudem fehlte dem Team Bayern, das in der turbulenten Endphase dreimal Pfosten oder Latte traf, das nötige Schussglück.   

 

Für ein Highlight sorgte man am ersten Turniertag, wo die mit Nationalspielern gespickte Auswahl Nordrhein-Westfalens verdient mit 4:2 bezwungen wurde. Kapitän Niklas Bullnheimer und seine Teamkollegen legten dabei eine der besten je von einer bayerischen Auswahl gezeigten Leistungen auf’s Parkett.

 

Obwohl das verkorkste Halbfinale einem besseren Abschneiden im Weg stand, gratuliert der BRIV der gesamten Mannschaft und den beiden Trainern Andreas Schmidhuber und Armin Stöckel zu einem tollen und gelungenen „Auswahljahr“, zu dem neben dem Länderpokal zwei Sichtungslehrgänge sowie die Turnierteilnahmen in Schwabmünchen und Deggendorf gehörten.

 

Der erste Sichtungslehrgang für das „Team 2013“ wird aller Voraussicht nach bereits in diesem Kalenderjahr stattfinden, zudem arbeiten Trainerstab und Nachwuchsleitung an Veränderungen im Teamumfeld, um die Bayernauswahl weiter zu professionalisieren. Nähere Infos hierzu folgen.     

Bundesliga: TV Augsburg nach 9:4 gegen Lüdenscheid Zweiter - Köln und Duisburg jeweils 4:4

12.05.2012 20:56 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Der TV Augsburg (16:2 Punkte) bleibt in der Bundesliga dem Spitzenreiter HC Köln-West Rheinos (17:3), der nur 4:4 bei den Rockets Essen spielte, auf den Fersen. Die Augsburger zeigten beim 9:4 (4:0, 2:2, 3:2) gegen die Highländer Lüdenscheid einmal mehr ihre Heimstärke. "Es war kein gutes Spiel mit vielen Strafzeiten gegen einen kampfstarken Gegner. Zufrieden können wir letztlich aber mit dem Erfolg bei der Generalprobe für den Europapokal sein," befand TVA-Trainer Christoph von Külmer, der mit Torhüter Andreas Fuchs sehr zufrieden war. Die Torfolge: 1:0 (1.) Fettinger (Gläsel), 2:0 (12.) Sohlmann (Arzt), 3:0 (13.) Fettinger (F. Dietrich), 4:0 (20.) Kozlovsky (Sohlmann) Überzahl, 5:0 (21.) Fettinger (Gläsel), 5:1 (22.) Fitzner, 5:2 (30.) Sveda /Überzahl, 6:2 (36.) Arzt (Fettinger) Überzahl, 6:3 (44.) Timm /Überzahl, 7:3 (45.) M. Nies (Kozlovsky), 8:3 (56.) Kozlovsky (Fettinger) pp, 8:4 (58.) Sveda, 9:4 (60.) M.Dietrich (Dotterweich).

Weitere Ergebnisse: Bissendorfer Panther- Crash Eagles Kaarst 12:3, Rhein-Main Patriots Assenheim - Samurai Iserlohn 8:4, Crefelder SC - Bissendorfer Panther 11:14, Uedesheim Chiefs - Duisburg Ducks 4:4

Regionalliga: TG Höchstadt/Erlangen Gaylords und Deggendorf Pflanz erfolgreich

12.05.2012 20:34 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Regionalliga feierten die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords mit dem 15:2 (4:1, 5:1, 6:0) beim IHC Atting II einen deutlichen Sieg und verbesserten sich auf Rang drei. Für Atting trafen Bernd Maier und Thomas Schindler. In die Tore der Gaylords teilten sich Michael Herzog, Daniel Sikorski (je 5), Patrick Reinmann (3) und Sebastian Nagl (2). 

Die Deggendorf Pflanz revanchierten sich mit dem 6:3 (1:1, 2:1, 3:1) gegen die Skater Union Augsburg für die Vorrundenniederlage. Bauer (2), Huber, Steinbauer, Hofbauer und Schober waren Deggendorfs Torschützen. Bei den Augsburgern trafen Zimmermann, Stöckl, Strehler.

Junioren-Länderpokal: Bayern-Auswahl belegt den dritten Platz in Assenheim

12.05.2012 19:05 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nach einem tollen ersten Tag, gab es für die Juniorenauswahl Bayerns am zweiten Tag doch Rückschläge. Em Ende reichte es mit dem 9:8 (2:2, 4:4) nach Penaltyschießen gegen Niedersachsen zu Rang drei. Zuvor hatte Bayern das letzte Vorrundenspiel gegen Baden/Württemberg mit 3:4 verloren und das Halbfinale gegen den gleichen Gegner mit 5:7 (4:4, 2:2) nach Penaltyschießen. Ihrer Favoritenrolle wurde die Bayern-Auswahl dagegen am ersten Tag des Junioren-Länderpokales in Assenheim vollauf gerecht. Das Team um die Trainer Andreas Schmidhuber und Armin Stöckel gewann zum Auftakt mit 5:1 (2:0) gegen Niedersachsen. Marcel Rehle (2), Felix Hirschberger, Maximilian Arnawa und Kevin Maraun waren die Torschützen. Im zweiten Spiel gab es ein 9:0 (5:0) gegen Hessen. Da trafen Marcel Rehle, Felix Hirschberger, Dominik Zimmermann (je 2), Kevin Maraun, Dominik Nissen und Ferdinand Hirsch. Anschließend folgte ein 4:2 (1:1) gegen Nordrhein-Westfalen, durch die Treffer von Dominik Zimmermann (2), Kevin Maraun und Maximilian Arnawa. Das Abschluss-Spiel des ersten Tages gestaltete Bayern dann mit einem 8:1 gegen Hamburg/Schleswig-Holstein erfolgreich. Torschützen waren Dominik Zimmermann, Dominic Korn, Maximilian Arnawa (je 2), Marcel Rehle, Niklas Bullnheimer und Adrian Breiter.

Am Sonntag wurde gegen Baden/Württemberg knapp mit 3:4 verloren. Da waren Felix Hirschberger (2) und Dominik Nissen die Torschützen. Spannend verlief das Halbfinale gegen Baden/Württemberg, das erst im Penaltyschießen entschieden wurden. In der regulären Spielzeit trafen Felix Hirschberger, Dominik Zimmermann,Kevin Maraun und Maximilian Arnawa. Beim Penaltyschießen traf nur Ferdinand Hirsch für Bayern. In der Begegnung um Rang drei setzten sich die Bayern im Penaltyschießen gegen Niedersachsen durch. In der regulären Spielzeit trugen sich Ferdinand Hirsch, Felix Hirschberger, Dominik Zimmermann, Kevin Maraun und David Heinrich in die Torschützenliste ein. I(m Penaltyschießen trafen Maximilian Arnawa, Ferdinand Hirsch, Dominik Nissen und Kevin Maraun.

In das All-Star-Team wurde Dominik Zimmermann (Skater Union Augsburg) gewählt.

  Weitere Ergebnisse (Spiel um Rang fünf): Hamburg/Schleswig-Holstein - Hessen 1:4.- Endspiel: Nordrhein-Westfalen - Baden/Württemberg 12:4

Bundesliga: Highländer Lüdenscheid beim TV Augsburg zu Gast - Volles Programm

11.05.2012 14:28 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Bundesaliga steht am Wochenende ein volles Programm an. Der TV Augsburg hat am Samstag (18 Uhr) die Highländer Lüdenscheid zu Gast. Die nehmen zwar derzeit mit nur drei Punkten den vorletzten Tabellenplatz ein, doch TVA-Trainer Christoph von Külmer warnt: "Wir müssen Lüdenscheid sehr ernst nehmen. Die haben ihre Auswärtsspiele jeweils nur mit einem Tor Unterschied verloren." Beim TVA fehlen weiter die verletzten Florian Nies, Roland Mayr, Sebastian Höß und Maximilian Klimek. Fraglich ist auch der Einsatz von Felix Dietrich und Fabian Schenk. Dafür gibt der Ex-Schwabmünchner Nicolai Wagner nach ausgeheilter Verletzung sein Debüt im TVA-Team. Für die Augsburger ist das Spiel die Generalprobe für den eine Woche später in der Schweiz stattfindenden Europapokal.

Die weiteren Spiele (Samstag): Rockets Essen - HC Köln-West Rheinos, Bissendorfer Panther - Crash Eagles Kaarst, Rhein-Main Patriots Assenheim - Samurai Iserlohn.- Sonntag: Crefelder SC - Bissendorfer Panther, Uedesheim Chiefs - Duisburg Ducks

Regionalliga: Heimspiele für Atting II und die Deggendorf Pflanz am Samstag

09.05.2012 18:51 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nur ein Miniprogramm steht am kommenden Wochenende in der Regionalliga an. Am Samstag (15.30 Uhr) hat der IHC Atting II die TG Höchstadt/Erlangen Gaylords zu Gast, die Favorit sind. Um 18 Uhr treffen die Deggendorf Pflanz auf die Skater Union Augsburg. In dieser Begegnung gilt es sich für die Vorrundenniederlage zu revanchieren.

Bundesliga: TV Augsburg nach 4:7 beim HC Köln-West Rheinos dann 6:5 beim Spitzenreiter Duisburg Ducks

05.05.2012 21:04 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Für den TV Augsburg gab es vor 200 Zuschauern im Spitzenspiel beim HC Köln-West Rheinos mit dem 4:7 (0:2, 1:0, 3:5) die erste Saisonniederlage. Dabei hatte Trainer Christoph von Külmer mit seinem Augsburger Team fünf Minuten vor Schluss noch 4:3 geführt. Durch Benjamin Handrich (3.) und David Weisheit (10.) führte Köln nach dem ersten Drittel 2:0. Im Mitteldrittel verkürzte Simon Arzt (Lukas Fettinger) auf 1:2 (40.). Dann drehte der TVA zunächst auf. Kevin Hnida (Maximilian Nies) glich zum 2:2 (43.) aus und Lukas Fettinger (Stefan Gläsel) sorgte für das 3:2 (44.) des TVA. Nach dem 3:3 (46.) durch Kai Esser in Überzahl schoß Andreas Gerstberger (Lukas Fettinger) den TVA mit 4:3 (48.) in Führung. Renè Müller (54./58.) traf in Überzahl zweimal für Köln.  Michael Kemmerling war per empty Net zum 6:4 (59.) erfolgreich und Tobias Adam zum 7:4 (60.). "Das erste Drittel haben wir total verschlafen. Dann waren wir die klar bessere Mannschaft, scheiterten aber am starken Paul Bankewitz im Kölner Tor. In der Schlussphase entschieden die Schiedsrichter die Begegnung, als sie nur gegen uns Strafzeiten gaben, aber Köln ungeschoren ließen," ärgerte sich TVA-Trainer Christoph von Külmer.

Am Sonntag setzte sich der TV Augsburg dann in der Neuauflage des Endspieles um die deutsche Meisterschaft 2011 mit 6:5 (4:1, 0:0, 2:4) beim Tabellenführer Duisburg Ducks durch. "50 Minuten waren wir die bessere Mannschaft und gerieten dann durch dumme Strafzeiten und Gegentreffer in Unterzahl noch in Bedrängnis," befand Maximilian Nies. Gut die TVA-Torhüter Andreas Fuchs (in Köln) und Patrick Schenk (in Duisburg). Die Torfolge im Spitzenspiel (TVA zuerst gtenannt): 1:0 (4.) Kozlovsky (Becherer) pp, 2:0 (12.) Gläsel (Fettinger), 3:0 (13.) Dotterweich (Sohlmann), 3:1 (17.) Müller, 4:1 (19.) M. Nies (Hnida), 4:2 (42.) Schmitz, 5:2 (44.) Fettinger (Hnida), 6:2 (47.) Hnida, 6:3 (51.) Fiedler pp, 6:4 (51.) Müller pp, 6:5 (54.) Kindler pp.

Weitere Ergebnisse: Düsseldorf Rams - Crefelder SC 2:0 (eine Spieldauerdisziplinarstrafe für Crefeld), Bissendorfer Panther - Rockets Essen 7:3, Highländer Lüdenscheid - Crash Eagles Kaarst 7:7

Regionalliga: Pleystein 9:1 gegen Donaustauf - Atting II 2:9 gegen TV Augsburg II - Höchstadt 21:2 gegen SUA

05.05.2012 17:51 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Regionalliga zeigte Tabellenführer Pleystein Piranhas seine Klasse erneut. Das Spitzenspiel gegen die Donau Crocodiles wurde mit 9:1 (2:1, 4:0, 3:0) deutlich gewonnen. In der trotz des Resultats lange ausgeglichenen Begegnung gab es insgesamt 81 Strafminuten. Dabei ging Donaustauf schon nach 10 Sekunden durch Marcel Brandt mit 1:0 in Führung. Felix Köbele (4.) und Florian Zellner (9.) drehten die Partie. Im Mitteldrittel trafen Florian Bartels (21.), Markus Hausner (30.) und Felix Köbele (32./37.). Damit war die Begegnung entschieden. Das Schlussdrittel brachte für Pleystein noch die Tore von Markus Hausner (43.), Sven Schalamon (54.) und Florian Bartels (55.), sowie eine gelb/rote Karte für Michael Welter (Donaustauf).

Den zweiten Saisonsieg feierte der TV Augsburg II mit dem 9:2 (2:1, 4:0, 3:1) beim IHC Atting II. TVA-Trainer Thomas Seelmann war zufrieden. Die Torschützen für sein Team waren Florian Busse (4), Florian Späth, Raphael Somogyi (je 2) und Benjamin Zeller. Für Atting trafen Christian Kiesling und Thomas Schindler.

Keine Mühe hatten die Höchstadt/Erlangen Gaylords zum die Skater Union Augsburg mit 21:2 (4:1, 6:1, 11:0) zu besiegen. Die Torschützen der Gaylords: Daniel Sikorski (6), Thilo Grau (4), Christian Glotz (3), Michael Herzog, Sebastian Nagel, Ales Stribny (je 2), Michael Wenzel, Patric Reinmann. Für die Augsburger waren Hans-Jörg Traxinger und Patrick Zimmermann erfolgreich. Gut erholt zeigte sich die Skater Union einen Tag nach der klaren Niederlage im Spiel beim TSV Bernhardswald II. Da wurde ein 9:4 (3:2, 0:1, 6:1) erkämpft. In überragender Form der sechsfache Torschütze Patrick Zimmermann. Die weiteren Treffer erzielten Maximilian Waldhier (2) und Christian Konietzny. Für Bernhardwald trafen Christian Schweiger, Florian Siglechner, Simon Seyer und Matthias Schuirer.

Vom Spiel Deggendorfer Pflanz gegen Dillingen Stingrays wurde von Deggendorf leider kein Spielbericht übermittelt.

Junioren: Spitzenreiter TV Augsburg gewinnt in Atting 16:1 - ERC Ingolstadt 5:11 gegen Bernhardswald

05.05.2012 17:44 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die Überlegenheit des Titelverteidigers TV Augsburg bei den Junioren ist schon frappierend. Die Schützlinge von Trainer Christian Keller siegten beim IHC Atting mit 16:1 (8:0, 1:1, 7:0) und landeten  im vierten Spiel den vierten zweistelligen Erfolg bei nun 68:12 Toren und 8:0 Punkten. Für die Augsburger trugen sich Hirschberger (5), Rehle, Arnawa (je 3), Hirsch (2), Bullnheimer, Leinauer und Maurer in die Torschützenliste ein. Attings Ehrentreffer erzielte Krinner.

Der ERC Ingolstadt unterlag im Heimspiel dem TSV Bernhardswald mit 5:11. Leider gab es keinen Spielbericht aus Ingolstadt.

Bundesliga: TV Augsburg zu Spitzenspielen nach Köln und Duisburg - 2. Bundesliga: Atting gegen Bräunlingen

04.05.2012 12:43 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Bundesliga hat der TV Augsburg am Wochenende die Chance die Tabellenführung zu erobern. Dazu müssen Kapitän Stefan Gläsel, Lukas Fettinger, Simon Arzt und Co aber beide Spitzenspiele gewinnen. Am Samstag tritt der TVA beim HC Köln-West Rheinos an und am Sonntag (14 Uhr) kommt es zur Neuauflage des Meisterschaftsfinales von 2011 bei den Duisburg Ducks. In das Team des TVA kehrt Bernd Löhnert zurück, während Nikolai Wagner und Maximilian Klimek noch fehlen. "Unser Ziel ist es so viele Punkte wie möglich zu holen," lautete die Devise von Trainer Christoph von Külmer.

Die weiteren Spiele am Samstag: Düsseldorf Rams - Crefelder SC, Bissendorfer Panther - Rockets Essen, Highländer Lüdenscheid - Crash Eagles Kaarst.

Gespielt wird auch in der 2. Bundesliga Süd. Der IHC Atting hat am Samstag (18 Uhr) die Hotdogs Bräunlingen zu Gast und sollte zum Erfolg kommen. Beim HC Merdingen müssen die Schwabmünchen Mammuts ab 19 Uhr antreten. Titelverteidiger TSV Bernhardswald trifft am Sonntag (15.30 Uhr) auf die Hotdogs Bräunlingen.

Weiter spielen: Langenfeld Devils - Freiburg Beasts (Samstag), Commanders Velbert - Freiburg Beasts, Langenfeld Devils - Mannheim Monsters (beide Sonntag).

Regionalliga: Pleystein Piranhas im Spitzenspiel gegen Donau Crocodiles - Junioren: Atting gegen TVA

04.05.2012 09:03 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Regionalliga steht am Samstag (18 Uhr) das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Pleystein Piranhas und den Donau Crocodiles aus Donaustauf im Blickpunkt des Interesses. Beide Teams sind bisher unbesiegt. Der IHC Atting II hat ab 15.30 Uhr den TV Augsburg II zu Gast und die Höchstadt/Erlangen Gaylords treffen ab 17.30 Uhr auf die Skater Union Augsburg. Am Sonntag bestreiten die Deggendorf Pflanz um 16 Uhr ihr Heimdebüt gegen die Dillingen Stingrays. Der TSV Bernhardswald II hat ab 17.30 Uhr die Skater Union zu Gast.

Bei den Junioren imponierte bisher Spitzenreiter und Titelverteidiger TV Augsburg durch zweistelliga Siege. Am Samstag gastieren die Keller-Schützlinge nun um 13 Uhr beim IHC Atting. Ab 14 Uhr spielt der ERC Ingolstadt gegen den TSV Bernhardswald.

Hinweise zur Schutzausrüstung bei Nachwuchsspielern

02.05.2012 14:24 - Eingestellt von Christian Keller

Aufgrund sich häufender Verstöße am vergangenen verlängerten Spielwochenende bittet der BRIV alle Mannschaften und Vereine, die Spielregeln 5.4.2 (Schutzausrüstung für Feldspieler im Nachwuchsbereich) und 5.8 (Hals- u. Kehlkopfschutz) zu beachten.

 

Um Missverständnissen vorzubeugen sei darauf hingewiesen, dass diese Bestimmungen auch für Nachwuchsspieler, die in Herrenmannschaften und –ligen zum Einsatz kommen, gelten. Die Schiedsrichter werden angewiesen, Verstöße ab sofort konsequent nach Regelwerk mit Disziplinarstrafen (gelbe Karte) zu ahnden.

Neue Turnierspielpläne für die Schülerliga

02.05.2012 10:54 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Nach dem Rückzug der Schülermannschaft des TSV Bernhardswald aus dem Spielberieb wurden nun die Turnierspielpäne aktualisiert: PDFTurnierspielpläne Nachwuchs 2012 Version vom 01.05.2012

 

Das Dokument ist auch im Downloadbereich zu finden.

Regionalliga: Erster Saisonsieg für den TV Augsburg II - 12:4 gegen Atting II

01.05.2012 20:12 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Auf den dritten Platz der Regionalliga verbesserte sich der TV Augsburg II mit dem 12:4 (6:2, 3:2, 3:0) gegen den IHC Atting II. Die Gäste traten allerdings nur mit fünf Spielern an. "Alle Achtung, wie gut sich Atting verkaufte," befand TVA-Trainer Thomas Seelmann. der die Torhüter Sebastian Gleich und Christian Lehmann jeweils 30 Minuten spielen ließ. Die Tore beim ersten Saisonsieg der Augsburger erzielten Markus und Benjamin Zeller, Christoph von Külmer, Florian Busse, Tobias Seelmann (je 2), Ferdinand Sponagl und Florian Späth. Für Atting waren David Kern (2), Christian Kieslinger und Florian Weidenbach erfolgreich.

Junioren: TV Augsburg überrollt die Skater Union mit 23:1

01.05.2012 18:16 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nicht zu stoppen ist Titelverteidiger TV Augsburg bei den Junioren. Der deutsche Vizemeister überrollte die Skater Union im Lokalderby förmlich mit 23:1 (5:0, 9:0, 9:1). Das Team um Trainer Christian Keller ließ von Anfang an keine Zweifel über den Sieger aufkommen. Die Torschützen für den TVA waren Arnawa (7), Hirschberger (5), Rehle, Maurer (je 3), N. Bullnheimer (2), Hirsch, Leinauer und Remiger. Den Ehrentreffer für die SUA erzielte Zimmermann.

ISHD-Länderpokal am 12./13. Mai 2012 - Kaderfestlegung und Turnierinformationen

01.05.2012 09:19 - Eingestellt von Thomas Weiß

Am 12./13. Mai 2012 findet in Assenheim das diesjährige ISHD-Juniorenländerpokalturnier statt. Mit dabei auch die Bayerische U19-Auswahl des Trainergespanns Andreas Schmidhuber/Armin Stöckel. Treffpunkt für die Kaderspieler ist bereits am 11. Mai um 12:45 Uhr vor der TVA-Arena, Gabelsbergerstraße 64, 86199 Augsburg. Abfahrt in Augsburg ist um 13:00 Uhr. Der Bus fährt dann nach Ingolstadt, um die Spieler aus dem nördlichen und östlichen Part Bayerns aufzunehmen. Treffpunkt in Ingolstadt ist um 13:45 Uhr (Saturn-Arena), Abfahrt in Ingolstadt um 14:00 Uhr. Die Ankunft ist gegen 18:30 Uhr geplant. Danach wird die Mannschaft ein Training absolvieren. Am Samstag und Sonntag folgen die beiden Turniertage.

 

Die An- und Abfahrt zu einem der beiden Abfahrtsorten sowie die Verpflegung während der Turniertage muss von den Teilnehmern selbst organisiert und finanziert werden. Für die beiden Übernachtungen inkl. Frühstück, die Abendessen am Freitag und Samstag sowie sämtliche Transferleistungen kommt der BRIV auf. Vollausrüstung und ein gültiger ISHD-Spielerpass sind mitzubringen. Weiche Hallenrollen sind zu empfehlen. Für Rückfragen stehen die Trainer gerne zur Verfügung. Der Kader besteht aus folgenden Spielern:

 

SU Augsburg: Robin Maag, Dominik Zimmermann, Dominic Korn

SV Donaustauf: Adrian Breiter, Kilian Märkl

ISV Dillingen: Alexander Girsig, David Heinrich

ERC Ingolstadt: Kevin Maraun

IHC Atting: Dominik Nissen

TV Augsburg: Felix Hirschberger, Niklas Bullnheimer, Ferdinand Hirsch, Marcel Rehle, Dominik Hülskopf, Roman Seager, Maximilian Arnawa

 

Bei Nichtteilnahme wird um rechtzeitige Absage bis spätestens 04. Mai 2012 gebeten. Ansprechpartner ist Andreas Schmidhuber (schmidhuber.andreas@t-online.de, 0170-5306037). Im Falle von Absagen wird das Trainerteam Nachrücker aus folgendem Spielerkreis bestimmen:

 

TV Augsburg: Jennifer Spingler

SU Augsburg: Thomas Hoffmann

IHC Deggendorf: Dominik Steer

IHC Atting: Christoph Wittenzellner

ISV Dillingen: Robin Finn Pommer

 


 

 

 

Rückzug Schülermannschaft des TSV Bernhardswald

30.04.2012 07:38 - Eingestellt von Christian Keller

Am Sonntag erreichte uns die Nachricht, dass der TSV Bernhardswald seine Schülermannschaft vom Spielbetrieb zurückzieht. Die bisherigen Turnier- und Spieltermine sind damit hinfällig, am Mittwoch werden neue Spielpläne für die Schülerliga veröffentlicht.

 

Das für den  19.05. in Bernhardwald vorgesehene Turnier entfällt ersatzlos, alle anderen Termine bleiben aber bestehen.

2. Liga: Atting besiegt Schwabmünchen mit 4:3

28.04.2012 22:08 - Eingestellt von Michael Bauer

In der 2. Bundesliga hat der IHC Atting den Schwabmünchen Mammuts am Samstag die erste Saisonniederlage beigebracht. Die Attinger siegten in Deggendorf mit 4:3 (2:1, 0:2, 2:0). Das Eisstadion am Pulverturm steht erst ab dem kommenden Wochenende zur Verfügung. Die Attinger Tore erzielten Benjamin Franz (2), Markus Edenhofer und Florian Tkocz. für Schwabmünchen trafen Dominik Hägele, Alexander Krafczyk und Franz Schmidt.

 

Am Sonntag unterlag der TSV Bernhardswald bei Tabellenführer Freiburg Beats mit 3:7.

Bundesliga: TV Augsburg bezwingt die Bissendorfer Panther zweistellig - Torhüter Fuchs feiert Shutout

28.04.2012 21:30 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Auch im sechsten Saisonspiel blieb Titelverteidiger TV Augsburg ohne Verlustpunkt. Gegen den bisherigen Tabellendritten gewann der TVA das Spitzenspiel mit 10:0 (3:0, 3:0, 4:0). In überragender Form präsentierte sich Nationaltorhüter Andreas Fuchs, der einen Shutout feierte (den zweiten in seiner Bundesligakarriere). Fuchs lobte aber auch: "Ich hatte auch eine ganz starke Abwehr vor mir." Bissendorfs Nationalspieler Florian Surkemper meinte nach dem Spiel: "Woran es lag, dass wir nicht ins Spiel kamen, darüber müssen wir nachdenken." Bis zum 2:0 hatte der TVA aber Mühe mit den kämpferisch starken Niedersachsen. "Wichtig war für uns, dass wir die Zweikämpfe gewannen," so Nationalspieler Lukas Fettinger (TVA). Die Tore im Spiel: 1:0 (8.) F.Nies (Kozlovsky), 2:0 (12.) Fettinger; 3:0 (12.) Kozlovsky (Sohlmann), 4:0 (22.) Gläsel (Gerstberger), 5:0 (28.) Gläsel (Fettinger), 6:0 (36.) Fettinger (Arzt) pp, 7:0 (55.) Gläsel (Fettinger), 8:0 (57.) M. Nies (Hnida), 9:0 (59.) Kozlovsky, 10:0 (60.) M. Nies (Hnida).

Weitere Ergebnisse; Rockets Essen - Düsseldorf Rams 8:6, Samurai Iserlohn - Uedesheim Chiefs 11:4, Crefelder SC - Duisburg Ducks 4:4, Highländer Lüdenscheid - HC Köln-West Rheinos 6:8.

Regionalliga: Siege für Tabellenführer Pleystein, Dillingen, Donaustauf und Skater Union

28.04.2012 21:20 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Tabellenführer Pleystein Piranhas setzt in der Regionalliga die Maßstäbe. Gegen die TG Höchstadt/Erlangen wurde mit dem 14:2 (5:0, 5:0, 4:2) ein deutlicher Sieg errungen. Jeweils dreifache Torschützen waren Zellner und Haisner. Für die weiteren Treffer sorgten Waldowsky, Schönberger, Bartels und Köbele (je 2). Für Höchstadt trafen Stribny und Grau. 

Ebenso souverän zeigten sich die Dillingen Stingrays im Heimspiel beim 10:5 (3:1, 3:2, 4:2) gegen den TSV Bernhardswald II. Eder, Weinrich und Girsig glänzten jeweils als drteifache Torschützen. Dazu war noch Hüttinger erfolgreich. Bei Bernhardswald trugen sich Lautenschlager (2), Six, Schweiger und Seyr in die Torschützenliste ein. Lautenschlager sah zudem die rote Karte.

In einer umkämpften Begegnung unterlag der TV Augsburg II den Donau Crocodiles mit 5.7 (2:1, 1:3, 2:3). "Wir kassierten zu viele Strafzeiten," nannte TVA-Trainer Thomas Seelmann den Grund für die Niederlage. Die TVA-.Treffer erzielten Ferdinand Sponagl, Florian Späth, Marcel Rehle, Tobias Seelmann und Benjamin Zeller. Bei Donaustauf glänzte Marcel Brandt als dreifacher Torschütze. Dazu waren Steven Meier und Jakob Weber (je 2) erfolgreich.

Die Skater Union Augsburg startete mit einem 6:5 (1:1, 3:3, 2:1) gegen die Deggendorfer Pflanz. Für Augsburg trafen Philipp Stöckel (2), Patrik Spandau, Jan Welsch, Johannes Gebler und Maximilian Waldhier. Deggendorfer Torschützen wurden von der SUA leider nicht gemeldet.

Junioren: TV Augsburg souverän gegen Ingolstadt - Dillingen unterliegt Bernhardswald

28.04.2012 21:05 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Titelverteidiger TV Augsburg zeigte sich auch im zweiten Saisonspiel der Junioren souverän. Die Schützlinge von Trainer Christian Keller bezwangen den ERC Ingolstadt mit 15:4 (4:0, 8:2, 3:2). In die Torschützenliste trugen sich Arnawa, Hirsch, Hülskopf (je 3), Hirschberger (2), Maurer, Gerstlauer und Rehle ein. Für Ingolstadt trafen Fleischer (3) und Maraun.

Knapp ging es dagegen in der Begegnung Dillingen Stingrays gegen den TSV  Bernhardswald beim 6:8 (0:3, 3:2, 3:3) zu. Bei Gastgeber vDillingen waren Heinrich, Girsig (je 2), Ruppert und Schieferle erfolgreich. Für Bernhardswald sorgten Lautenschlager (4), Nerb (2), Schnierer und Riedl für die Tore.

Samstag und Sonntag vier Spiele in der Regionalliga - Auch Junioren spielen

26.04.2012 19:54 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am zweiten Spieltag der Regionalliga erwarten die Pleystein Piranhas am Samstag um 18 Uhr zum Schlagerspiel die TG Höchstadt/Erlangen. Bereits um 17 Uhr treffen die Dillingen Stingrays auf den TSV Bernhardswald II. Am Sonntag (15.30 Uhr) spielt der TV Augsburg II gegen die Donau Crocodiles. Ab 17 Uhr greifen dann im Eisstadion Haunstetten die Skater Union Augsburg und Zweitligaabsteiger Deggendorf Pflanz in das Geschehen ein. Am 1. Mai (18 Uhr) hat der TVA II den IHC Atting II zu Gast.

Bei den Junioren spielen am Samstag ab 15 Uhr die Dillingen Stingrays gegen den TSV Bernhardswald. Titelverteidiger TV Augsburg trifft ab 15.30 Uhr auf den ERC Ingolstadt. Das Lokalderby zwischen dem TVA und der Skater Union wird am 1. Mai ab 13.30 Uhr in der TVA-Arena ausgetragen.

 

Spielberichte

25.04.2012 13:10 - Eingestellt von Claudia Gigler

Wegen kurzfristiger Verzögerungen bei der Angleichung der Datenbanken zwischen ISHD und BRIV können die Spielberichte des vergangenen Wochenendes leider erst ab nächster Woche auf der BRIV-Homepage eingepflegt werden! Wir bitten um Geduld.

Bundesliga: Duisburg Ducks geben Punkt ab - TV Augsburg erwartet die Bissendorfer Panther

23.04.2012 22:48 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Am vergangenen Wochenende standen sechs Spiele in der Bundesliga auf dem Programm. Spitzenreiter Duisburg Ducks musste sich bei den Rockets Essen mit einem 8:8 begnügen. Dagegen setzten sich die Bissendorfer Panther mit 8:3 bei den Rhein-Main Patriots Assenheim durch und die HC Köln-West Rheinos bezwangen Assenheim mit 7:4. Die weiteren Ergebnisse: Crash Eagles Kaarst - Crefelder SC 4:6, Uedesheim Chiefs - Düsseldorf Rams 7:2, Crefelder SC - Samurai Iserlohn 5:5.

Am kommenden Samstag hat der TV Augsburg ab 18 Uhr zum Spitzenspiel die Bissendorfer Panther zu Gast. Da will der TVA um Kapitän Stefan Gläsel die unheimliche Erfolgsserie in der eigenen Arena fortsetzen und weiter unbesiegt bleiben. Die weiteren Spiele: Rockets Essen - Düsseldorf Rams, Samurai Iserlohn - Uedesheim Chiefs, Highländer Lüdenscheid - HC Köln-West Rheinos.

Einige interessante Details aus der Bundesliga: Der TV Augsburg stellt die beste Abwehr ( nur 3.60 Gegentore pro Spiel im Schnitt) und den besten Angriff (9,60 Tore pro Spiel im Schnitt). Nationalspieler Lukas Fettinger erzielte die meisten Tore in einem Spiel (5 gegen Crefeld) und die meisten Punkte (5 Tore, ein Assist gegen Crefeld).

 

Erfolge für bayerische Zweitligisten

23.04.2012 10:46 - Eingestellt von Michael Bauer

Die bayerischen Zweitligisten Schwabmünchen Mammuts und TSV Bernhardswald haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Die Mammuts fuhren beim 9:5 in Velbert ihren zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel ein und stehen in der Tabelle auf Rang vier. Der TSV Bernhardswald konnte durch einen souveränen 15:4-Sieg über die Mannheim Monsters den letzten Tabellenplatz verlassen. Ebenso wie der IHC Atting hat der Vorjahresmeister nun einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. Am kommenden Wochenende kommt es in Deggendorf zum Derby zwischen Atting und Schwabmünchen, Bernhardswald gastiert bei Tabellenführer Freiburg Beasts.

Klarstellung verschiedener Regularien in Verbindung mit dem Nachwuchsspielbetrieb

23.04.2012 09:32 - Eingestellt von Christian Keller

Aus gegebenem Anlass weist der BRIV auf die gültigen Bestimmungen von Spielregeln / Wettkampfordnung und BRIV-Annex zur WKO hin:

 

1. Mindestantrittsstärke im Nachwuchsbereich

In allen Nachwuchsaltersklassen liegt die Mindestantrittsstärke bei 6 Feldspielern und 1 Torhüter. Unterschreitet eine Mannschaft diese Mindestantrittsstärke, wird das Spiel nicht angepfiffen. Es erfolgt eine Spielwertung  gemäß WKO im Sinne von Nicht-Antreten.

 

2. Teamoffizielle bei Nachwuchsspielen

Bei jeder Nachwuchsmannschaft muss während der gesamten Dauer eines Spiels ein Mannschaftsoffizieller auf der Spielerbank zugegen sein, der mindestens 18 Jahre alt ist. Ist dies durch einen Hallenverweis oder ähnliches nicht mehr der Fall, wird das Spiel von Seiten der Schiedsrichter abgebrochen.  Da Nachtragungen im Bereich der Teamoffiziellen während eines Spieles nicht mehr möglich sind, empfiehlt es sich, zwei Teamoffizielle in die Mannschaftsaufstellung einzutragen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Als Spieler gelistete Personen können nicht gleichzeitig als Teamoffizielle sein.

Zusatzblatt Mannschaftsaufstellung Excel mit Anbindung zur ISHD Spielerdatenbank nun im Downloadbereich

22.04.2012 15:00 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Das Zusatzblatt Mannschaftsaufstellung Excel mit Anbindung zur ISHD Spielerdatenbank wurde zum Downloadbereich hinzugefügt:

Zusatzblätter zum Spielbericht

Regionalliga: Pleystein Piranhas nach 22:5 erster Tabellenführer - Bernhardswald II und TVA II 4:4 - Donaustauf siegt

21.04.2012 21:29 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Mit einem tollen 22:5 (9:1, 6:2, 7:2) gegen den IHC Atting II ist der TSV Pleystein Piranhas in die neue Saison gestartet und eroberte die Tabellenführung. Für Pleystein erfolgreich: Felix Köbele (5/2), Lukas Zellner (5/1), Markus Hausner, Sandro Schönberger (je 4/2), Marcel Waldowsky (1/10), Sven Schalamon (1/3), Daniel Bienek (2/0). Für die Attinger trafen David Kern (2/1), Bernd Maier, Florian Weidenbach und Christoph Leistner (1/1).

Mit einem 4:4 (2:1, 1:2, 1:1) trennten sich der TSV Bernhardswald II und der TV Augsburg II. Für die nur mit einem Miniaufgebot angetretenen Augsburger war Tobias Seelmann dreifacher Torschütze. Den vierten Treffer erzielte Benjamin Zeller. Bernhardswald hatte seine Torschützen in Florian Six, Julian Lautenschlager, Matthias Neuhierl und Simon Seier.

Die Donau Crocodiles kamen in ihrem Auftaktspiel zu einem 14:4 (6:0, 7:1, 1:3) gegen die Dillingen Stingrays. Die Torschützen des SV Donaustauf waren Steven Maier (8), Adrian Breiter (2), Marcel Brandt, Jakob Weber, Julian Breiter und Maximilian Eberhardt. Für Dillingen waren Jasper Janssen, Tobias Eder, Martin Hoser und Alexander Girsig erfolgreich.

Regionalliga, Oberliga und Junioren: Bitte Spielberichte an Onlineredaktion melden

21.04.2012 19:24 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Um eine aktuelle Berichterstattung auf der Homepage des BRIV zu gewährleisten, bitte die Ergebnisse (mit Dritteln und Torschützen beider Mannschaften) am Spieltag so schnell wie möglich an die Onlineredaktion Süd (Rainer Einfeldt, r.einfeldt41@gmx.de oder per SMS 015254801100) durchgeben. Oberliga bitte an Michael Bauer.

Junioren: Auftaktsiege für Dillingen Stingrays und TV Augsburg

21.04.2012 18:24 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Erster Tabellenführer der neuen Saison bei den Junioren ist Titelverteidiger TV Augsburg, der sich beim TSV Bernhardswald mit 16:6 (5:2, 6:4, 5:0) durchsetzte. Erfolgreichste Torschützen des TVA waren Marcel Rehle und Felix Hirschberger mit jeweils vier Treffern. Dreimal war Max Maurer erfolgreich. Dazu trafen Max Arnawa (2), Niklas Bullnehimer, Nils Luther und David Schmölz. Für Bernhardswald waren Julian Lautenschlager (3), Robin Nerb (2) und Matthias Schirer erfolgreich. Mit einem 16:11 (3:5, 7:3, 6:3) Heimsieg in einer torreichen Begegnung gegen den ERC Ingolstadt starteten die Dillingen Stingrays in die neue Spielzeit. David Heinrich (6), Alex Girsig (4), Manuel Ruppert (3), Robin Pommer (2) und Felix Ziehler trafen für Dillingen.

Regionalliga, Oberliga, Landesliga und Junioren starten in die Saison

20.04.2012 18:47 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nun geht es auch in Bayern mit Volldampf in die neue Saison. Die Regionalliga startet am Samstag mit den Spielen TSV Bernhardswald II - TV Augsburg II (17.30 Uhr) und Pleystein Piranhas - IHC Atting Wölfe II (18 Uhr) in die Punktrunde. Am Sonntag (16 Uhr) spielen die Donau Crocodiles gegen die Dillingen Stingrays.

In der Oberliga steht am Sonntag (17 Uhr) zum Auftakt die Begegnung zwischen den Hirschau Monte Eagles und den Turmfalken Neubeuern auf dem Programm.

Auch in den Landesligen wird gespielt. Die Begegnungen (Landesliga Nord): Pleystein Piranhas II - TSV Bernhardswald III (Samstag 16 Uhr), Donau Crocodiles II - Ingolstadt Lumberjacks (Sonntag 16 Uhr).- Landesliga Mitte (Samstag 15 Uhr): Dillingen Stingrays II - Ingolstadt Nobodys II.- Landesliga Süd (Sonntag 18 Uhr): Allgäu Amigos Markoberdorf - Skater Union Augsburg III.

Junioren (Samstag): Dillingen Stingrays - ERC Ingolstadt (13 Uhr), TSV Bernhardswald - TV Augsburg (13.30 Uhr)

 

2. Bundesliga: Atting verliert in Freiburg mit 6:12

16.04.2012 17:29 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting hat am Samstagabend das zweite Saisonspiel der 2. Bundesliga Süd bei Mitabsteiger Freiburg Beasts mit 6:12 (0:4, 2:5, 4:3) verloren. Ausschlaggebend für die hohe Niederlage waren viele Strafzeiten, unter anderem erhielt Tobias Wolf eine rote und Christian Prasch eine gelb-rote Karte. "Die vielen Strafzeiten ärgern mich", sagte Coach Jürgen Amann. "Denn ohne sie hätten wir durchaus eine Chance auf einen Punkt oder mehr gehabt. Gleichzeitig war aber auch unsere Chancenverwertung miserabel." Am 28. April empfangen die Attinger in Deggendorf die Schwabmünchen Mammuts zum ersten "Heimspiel" - das Straubinger Eisstadion wird erst im Mai zur Verfügung stehen.

Bayernpokal: TSV Bernhardswald im Penaltyschießen gegen SV Donaustauf erfolgreich

15.04.2012 18:13 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Mit dem Zweitligisten TSV Bernhardwald setzte sich der Favorit in Deggendorf beim Bayernpokal erfolgreich durch. Allerdings musste Bernhardswald beim 4:2 (2:2) im Finale gegen den Regionalligisten SV Donaustauf in die Verlängerung und das Penaltyschießen, ehe der Erfolg unter Dach und Fach war. "Es hat bei der ganzen Veranstaltung nichts gegeben," so Thomas Weiß, der Vorsitzende der BRIV-Kommission. Hinter den beiden Finalisten belegten Regionalligist TV Augsburg II, die BRIV-Juniorenauswahl, und der SV Lohhof die Plätze drei, vier und fünf. Auf den weiteren Rängen folgten Gastgeber Deggendorf Pflanz, der IHC Atting II, Titelverteidiger Geltofing und die Straubing Buffalos.

Aktualisierung der Dokumente im Downloadbereich (Update)

15.04.2012 16:15 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Update: Die Durchführungsbestimmungen für die Herren wurden noch hinzugefügt.

 

Die Dokumente im Downloadbereich wurden aktualisiert. Folgende Dokumente wurden dabei hinzugefügt bzw. auf den neuesten Stand gebracht:

BRIV Wettkampfordnung (WKO)

Spielbetrieb

Zusatzblätter zum Spielbericht

Spielregeln

Spielterminänderung

Bundesliag: Fünf Fettinger-Tore beim 13:3 des TV Augsburg gegen den Crefelder SC

14.04.2012 20:49 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Auch im fünften Saisonspiel der Bundesliga ging der amtierende deutsche Meister TV Augsburg als Sieger vom Feld. Gegen den Crefelder SC erkämpften sich die Schützlinge des Trainer-Duos Christoph von Külmer und Thomas Jörg ein 13:3 (2:1, 8:1, 3:1) gegen den Crefelder SC. Obwohl einige Stammspieler fehlten, so auch Florian Nies, der den Urlaub auf Mauritius zur Hochzeit mit seiner Desireè nutzte, ließ der TVA nichts anbrennen. "Das erste Drittel haben wir etwas verschlafen, aber dann im Mitteldrittel Gas gegeben und den Vorsprung ausgebaut," so der überragende Nationalspieler und fünffache Torschütze Lukas Fettinger. Vor allem seine zwei schnellen Treffer im Mitteldrittel zum 3:1 (20.06) und 4:1 (20.37), jeweils auf Vorlage von Kapitän Stefan Gläsel (vier Assists), sowie dem Unterzahltor zum 6:1 (27.55) auf Pass von Christian Sohlmann, imponierten. Für die weiteren TVA-Tore sorgten Benjamin Becherer (2 in Überzahl), Christian Sohlmann (2), Frank Kozlovsky (Unterzahl), Moritz Dietrich, Simon Arzt (Überzahl) und Andreas Gerstberger (Überzahl). Für Crefeld trafen Sebastian Müller (2) und Meinhardt. "Die Augsburger sind völlig verdienter Sieger. Den Unterschied machte nicht nur Lukas Fettinger aus, denn die Augsburger haben mit Christian Sohlmann, Stefan Gläsel, Frank Kozlovsky usw. alles Spieler die eine Begegnung entscheiden können. Mir fehlen meine beiden Topscorer," war vom Crefelder Coach Harald Holthausen zu hören. Sichere Leiter der Partie waren die Schiedsrichter Mario Gigler und Thomas Raidl (beide Atting).

Die weiteren Bundesligaspiele: Samurai Iserlohn - Rockets Essen 16:4, Bissendorfer Panther - Highländer Lüdenscheid 6:5, HC Köln-West Rheinos - Crash Eagles Kaarst 11:1, Duisburg Ducks - Düsseldorf Rams 7:3, Rhein-Main Patriots Assenheim - Uedesheim Chiefs 9:7

Tabelle: 1. Duisburg Ducks 8 Spiele/53:33 Tore/13 Punkte; 2. TV Augsburg 5/48:18/10; 3. HC Köln-West Rheinos 6/47:27/10; 4. Bissendorfer Panther 6/40:28/9; 5. Uedesheim Chiefs 7/46:47/7; 6. Rhein-Main Patriots Assenheim 6/36:42/6; 7. Crefelder SC 7/37:54/6; 8. Samurai Iserlohn 4/36:30/3; 9. Rockets Essen 6/35:41/3; 10. Düsseldorf Rams 7/32:47/3; 11. Highländer Lüdenscheid 6/30:40/2; 12. Crash Eagles Kaarst 6/20:53/2

Bundesliga: Volles Programm am Samstag - TV Augsburg erwartet den Crefelder SC

13.04.2012 20:25 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nach der Osterpause steht am Samstag in der Bundesliga ein voller Spieltag auf dem Programm. Der TV Augsburg hat ab 18 Uhr in der eigenen Arena den Tabellensechsten Crefelder SC zu Gast. Das Trainer-Duo Christoph von Külmer und Thomas Jörg muß auf die beiden Urlauber Bernd Löhnert und Florian Nies ebenso verzichten wie auf die verletzten Nikolai Wagner, Felix Dietrich, Roland Mayr, Fabian Schenk und Maximilian Klimek. Aber die Mannschaft um Kapitän Stefan Gläsel will ihre imponierende Heimserie der letzten Jahre fortsetzen und auch im fünften Saisonspiel unbesiegt bleiben.

Die weiteren Spiele: Samurai Iserlohn - Rockets Essen, Bissendorfer Panther -. Highländer Lüdenscheid, HC Köln-West Rheinos - Crash Eagles Kaarst, Duisburg Ducks - Düsseldorf Rams, Rhein-Main Patriots Assenheim - Uedesheim Chiefs.

In der 2. Bundesliga Süd muß der IHC Atting um 19 Uhr bei den Freiburg Beasts antreten.

Hinweise zum Passwesen 2012

03.04.2012 00:28 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Die Hinweise zum Passwesen 2012 sind nun online: PDFHinweise zum Passwesen 2012

 

Das Dokument ist auch im Downloadbereich zu finden.

Termine für die Zeitnehmerausbildung / letzte SR-Weiterbildung

02.04.2012 14:19 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Der BRIV bietet für die Saison 2012 folgende Termine für die Zeitnehmerausbildung an:

 

 

Mittwoch, 04. April, 19 Uhr  TV Augsburg - Gabelsberger Str. 64, 86199 Augsburg

 

Freitag, 06. April (Karfreitag) 14.30 Uhr - Vereinsheim IHC Atting,  Am Sportplatz 1,  94348 Atting

 

Sonntag, 15. April, 17 Uhr TV Augsburg - Gabelsberger Str. 64, 86199 Augsburg

 

 

 

Mitzubringen sind Schreibunterlagen, sowie zwingend ein Passbild. Anmeldungen gehen an marcus.kruppe@googlemail.com

 

 

 

 

Die letzte SR-Weiterbildung findet deutschlandweit am

 

Sonntag, 15. April, 09.30 Uhr in Dillingen statt. (Hauptschulsporthalle, Ziegelstraße, 89407 Dillingen a. d. Donau)

 

Mitzubringen sind der SR-Ausweis, die komplette SR-Ausrüstung, sowie Schreibunterlagen.

3. Sichtungslehrgang zur Bayerischen Juniorenauswahl am 13.-15. April 2012 in Deggendorf

02.04.2012 10:59 - Eingestellt von Thomas Weiß

Am 13.-15. April 2012 findet in Deggendorf der dritte Sichtungslehrgang zur BRIV-Juniorenauswahl statt. Treffpunkt ist am Freitag, den 13. April um 20:15 Uhr an der Deggendorfer Eishalle. Noch am selben Abend findet von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr ein Training statt; danach übernachtet das Team in einem Deggendorfer Landgasthof. Am 14./15. April nimmt die Mannschaft am Bayernpokal-Turnier teil. Folgende Spieler sind eingeladen:

 

 

TV Augsburg: Felix Hirschberger, Niklas Bullnheimer, Ferdinand Hirsch, Marcel Rehle, Dominik Hülskopf, Roman Seager 


SU Augsburg: Dominic Korn, Robin Maag, Thomas Hoffmann

 

SV Donaustauf: Adrian Breiter, Kilian Märkl

 

ISV Dillingen: Alexander Girsig, David Heinrich

 

HC Atting: Christoph Wittenzellner, Dominik Nissen

 

TG Höchstadt-Bamberg: Jan Pensel



Bei Nichtteilnahme wird um rechtzeitig Absage bis spätestens 08. April 2012 gebeten. Ansprechpartner ist Andreas Schmidhuber (schmidhuber.andreas@t-online.de, 0170-5306037). Im Falle von Absagen wird das Trainerteam Nachrücker aus dem folgenden Spielerkreis bestimmen:

 


TV Augsburg: Jennifer Spingler 


SU Augsburg: Dominik Zimmermann


ISV Dillingen: Robin Finn Pommer


IHC Deggendorf: Dominik Steer

 

 

Die An- und Abreise sowie die Verpflegung während des Turniers ist selbstständig von den Teilnehmern zu organisieren und zu finanzieren. Mitzubringen sind Sportzeug, Turnschuhe, komplette Hockeyausrüstung. Weiche Hallenrollen sind zu empfehlen. Der BRIV übernimmt zwei Übernachtungen inkl. Frühstück sowie das Abendessen am Samstag.

Spielberichtsbögen und Bestandserhebungen

02.04.2012 10:45 - Eingestellt von Thomas Weiß

Bezüglich der angemahnten Bestandserhebungen hat der Bayerische Rollsport- und Inlineverband inzwischen bestätigt, dass alle ausstehenden Bestandserhebungen eingegangen und eingepflegt worden sind.

 

In diesen Tagen verschickt die Geschäftsstelle an alle Skaterhockey-Vereine Restbestände von Spielberichtsbögen. Die versendete Menge hängt von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften ab. Die Restbestände sind für die Vereine kostenlos.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass zukünftig Spielberichtsbögen nur noch über die ISHD-Geschäftsstelle gegen Gebühr von EUR 1,-- pro Exemplar bezogen werden können.

Bundesliga: Erfolge für Duisburg Ducks, Crefelder SC und Uedesheim Chiefs

31.03.2012 22:31 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Während der TV Augsburg in der Bundesliga erst wieder am 14. April gegen den Crefelder SC antritt, standen etliche Spiele am Wochenende auf dem Programm. Spitzenreiter Duisburg Ducks gewann 10:3 bei den Highländer Lüdenscheid und ist weiter unbesiegt (11:1 Punkte). Einen Auswärtssieg erkämpften die Uedesheim Chiefs mit dem 8:7 bei den Crash Eagles Kaarst. Der Crefelder SC setzte sich knapp mit 7:6 gegen die Rhein-Main Patriots Assenheim durch. Eine Punkteteilung gab es mit dem 6:6 der Düsseldorf Rams gegen die Rockets Essen. Im Spitzenspiel siegten die HC Köln-West Rheinos mit 7:5 gegen die Bissendorfer Panther.

In der 2. Bundesliga Süd bezwangen die Freiburg Beasts die Mannheim Monsters mit 10:2. Die Hotdogs Bräunlingen besiegten die Badgers Spaichingen mit 10:6.

Endgültiger Spielplan 2012

26.03.2012 19:58 - Eingestellt von Claudia Gigler

Der endgültige Spielplan wurde heute an alle Vereinsverantwortlichen versandt.

Bitte nochmals um Prüfung auf Vollständigkeit.

Ansonsten können Spielverlegungen ab jetzt nur noch gegen Gebühr von den zuständigen Staffelleitern vorgenommen werden.

Alle Änderungen bezüglich des vorläufigen Spielplans sind rot gefärbt.

 

XLSEndgültiger Spielplan 26.03.2012 mit Adressen

Bundesliga: TV Augsburg gewinnt bei den Düsseldorf Rams 8:5 und 6:4 beim Crefelder SC

24.03.2012 18:59 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Auch im dritten und vierten Saisonspiel der Bundesliga blieb der TV Augsburg erfolgreich und ist Tabellenzweiter. Das erste Auswärtsspiel der Spielzeit wurde vom Team um Kapitän Stefan Gläsel mit 8:5 (1:1, 4:2, 3:2) bei den Düsseldorf Rams gewonnen. Dabei musste der deutsche Meister TVA ohne die Nationalspieler Lukas Fettinger (Grippe) und Frank Kozlovsky (Zahnoperation), sowie Maximilian Nies (Studium), Nikolai Wagner, Maximilian Klimek (beide verletzt), Patrick und Fabian Schenk antreten. "Wir haben uns recht schwer getan, aber auch nicht gut gespielt. In der 53. Minute stand es noch 5:5, ehe ich die Reihen umstellte und Christian Sohlmann uns auf die Siegerstraße schoss. Die letzten beiden Tore erzielten wir dann in Überzahl," so TVA-Trainer Christoph von Külmer. Er lobte auch Nationaltorhüter Andreas Fuchs, der eine starke Leistung bot. Torschützen für die Augsburger waren Simon Arzt, Benjamin Becherer, Florian Nies (je 2), Christian Sohlmann und Sebastian Höß. Beim Crefelder SC setzte sich der TVA einen Tag später mit 6:4 (1:1, 4:1, 1:2) durch. "Wir haben uns schwer getan und sind nach einem 5:2 Zwischenstand wieder unnötig in Bedrängnis gekommen, als Crefeld auf 4:5 verkürzte. Aber die Auswärtsreise mit vier Punkten war schon in Ordnung," war von Christoph von Külmer, dem TVA-Coach zu hören. Torschützen der Augsburger, bei denen Kapitän Stefan Gläsel sein 100. Bundesligaspiel bestritt,waren Christian Sohlmann (3), Andreas Gerstberger (2) und Florian Nies.

Weitere Ergebnisse: Uedesheim Chiefs- Samurai Iserlohn 10:7, Duisburg Ducks - HC Köln-West Rheinos 6:4, Rhein-Main Patriots Assenheim - Rockets Essen 7:4

Tabelle: 1. Duisburg Ducks 6 Spiele/36:27 Tore/9 Punkte; 2. TV Augsburg 4/35:15/8; 3.Bissendorfer Panther 4/29:16/7; 4. HC Köln-West Rheinos 4/29:21/6; 5. Uedesheim Chiefs 5/31:31/5; 6. Rhein-Main Patriots Assenheim 4/21:28/4; 7. Crefelder SC 5/27:35/4; 8. Rockets Essen 4/25:19/2; 9. Highländer Lüdenscheid 4/22:24/2; 10. Düsseldorf Rams 5/23:34/2; 11. Crash Eagels Kaarst 4/12:34/2; 12. Samurai Iserlohn 3/20:26/1

Bundesliga: Auswärtsspiele für TV Augsburg - Samstag in Düsseldorf, Sonntag beim Crefelder SC

23.03.2012 12:04 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nach den zwei Heimsiegen zum Auftakt der Bundesliga-Saison geht die Mannschaft des deutschen Meisters TV Augsburg nun auf Reisen. Am Samstag (17 Uhr) gastiert Trainer Christoph von Külmer mit seinem Team bei den Düsseldorf Rams, die erst zwei Punkte nach vier Spielen auf dem Konto haben. Am Sonntag tritt Kapitän Stefan Gläsel, der sein 100. Bundesligaspiel absolviert, mit seinen Teamkameraden ab 14.45 Uhr dann beim Tabellenhintermann Crefelder SC an. Verzichten muss der TVA auf die Brüder Patrick und Fabian Schenk, die verletzten Nikolai Wagner und Maximilian Klimek, sowie Maximilian Nies (Studium). "Es werden keine leichten Spiele, denn in Düsseldorf haben wir uns immer schwer getan und Crefeld stellt ein kampfkräftiges Team," sagt Christoph von Külmer.

Die weiteren Spiele am Samstag: Rhein-Main Patriots Assenheim - Rockets Essen, Duisburg Ducks, HC Köln-West Rheinos, Uedesheim Chiefs - Samurai Iserlohn

Karten für Inlinehockey-Weltmeisterschaft ab sofort verfügbar

21.03.2012 19:43 - Eingestellt von Michael Bauer

Für die Inlinehockey-Weltmeisterschaft von 1. bis 7. Juni in Ingolstadt ist es ab sofort unter www.inlinewm.de möglilch, Tickets online zu buchen und sofort auszudrucken. Die Ticketpreise sind dabei sehr familienfreundlich gehalten, Kinder können schon ab 2,50 Euro dabei sein.

Kinder bis fünf Jahre haben sogar freien Eintritt. Gruppen haben den Vorteil, dass jede zehnte Karte gratis ist und VIP-Einzel- und Dauerkarten sind auf Anfrage unter 0841 / 379 260 oder info@erc-ingolstadt.de erhältlich.
Sämtliche Informationen rund um die Weltmeisterschaft in Ingolstadt sind immer aktuell unter www.inlinewm.de und http://www.facebook.com/InlineHockeyWorldChampionship2012 zu finden.

Neben den täglichen acht Spielen ist auch für ein buntes Rahmenprogramm rund um das Gelände der Saturn Arena gesorgt. Die Veranstalter erwarten zu den insgesamt 46 Partien 20.000 Zuschauer. Nach den Partien am Abend haben die Fans die Möglichkeit, bei Live-Musik und Show-Acts teilzunehmen.

Die deutsche Mannschaft trifft in Gruppe B auf Kanada, die USA und Slowenien, in Gruppe A treffen der derzeitige Weltmeister Tschechien, der fünfmalige Weltmeister Schweden und der vierfache Weltmeister Finnland, sowie Aufsteiger Großbritannien aufeinander.

SR-Weiterbildungen - terminliches

20.03.2012 17:48 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Die SRW in Atting am kommenden Freitag muss abgesagt werden,  da die Straubinger Ausstellungshallen zum Lauftest nicht zur Verfügung stehen würden.

 

Als Ausweichtermin steht bereits der Fr. 06. April (Karfreitag) fest. Beginn ist bereits um 17 Uhr.

 

Die Weiterbildug am kommenden Samstag, 24.03. in Schwabmünchen findet statt.

 

Die SRW in Dillingen amm 01. April muss ebenfalls abgesagt werden. Ein Ersatztermin wird hier noch bekannt gegeben.

2. Bundesliga Süd: TSV Schwabmünchen Mammuts gewinnen bayerisches Derby gegen Bernhardswald 12:4

17.03.2012 22:02 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Das konnte auch Schwabmünchens Abteilungsleiter Christian Kruppe kaum glauben. Seine Mammuts hatten das bayerische Derby der 2. Bundesliga Süd gegen Meister TSV Bernhardswald mit 12:4 (5:0, 4:3, 3:1) gewonnen. Vor allem im ersten Drittel legte Schwabmünchen den Grundstein für den deutlichen Erfolg. Torschützen waren Franz Schmidt, Alexander Krafczyk (je 4), Philipp Birk und Dominik Hägele (je 2). Für Bernhardswald trugen sich Thomas Bauer, Felix Berger, Daniel Schneider und Michael Albrecht in die Torschützenliste ein. 

Bundesliga: TV Augsburg nach 13:5 gegen Assenheim weiter unbesiegt

17.03.2012 21:45 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im zweiten Heimspiel erkämpfte sich der deutsche Meister TV Augsburg in der Bundesliga ein 13:5 (2:2, 5:2, 6:1) gegen die Rhein-Main Patriots Assenheim. Das Team der Trainer Christoph von Külmer und Thomas Jörg hatte nur im ersten Drittel Probleme mit den Hessen, aber in Nationaltorhüter Andreas Fuchs einen Rückhalt. Danach dominierte der ohne Fabian Schenk, den verletzten Nikolaj Wagner und Maximilian Nies angetretene TVA deutlich. "Die Mannschaft hat eine ordentliche Leistung abgeliefert," zeigte sich Trainer von Külmer zufrieden. Für den TVA trafen Kapitän Stefan Gläsel (3/2), Oliver Dotterweich (3/0), Lukas Fettinger (3/1), Benjamin Becherer (2/1), Kevin Hnida (1/1) und Simon Arzt (1/0). Für Torvorlagen sorgten noch Frank Kozlovsky (2), Moritz Dietrich (2), Christian Sohlmann und Andreas Gerstberger. Für Assenheim waren Jan Barta, Steven Töteberg (je 2) und Yannick Wehrheim die Torschützen.

Weitere Bundesliga-Ergebnisse: Rockets Essen - Uedesheim Chiefs 5:6, Samurai Iserlohn - Duisburg Ducks 8:11, Crash Eagles Kaarst - Düsseldorf Rams 4:9, Highländer Lüdenscheid - Bissendorfer Panther 6:6, HC Köln-West Rheinos - Crefelder SC 13:6, Bissendorfer Panther - Duisburg Ducks 5:2.

Letztmalige Mahnung zur Abgabe der Bestandserhebung 2012

14.03.2012 16:48 - Eingestellt von Thomas Weiß

Mehrere Skaterhockeyvereine haben trotz mehrmaliger Mahnung durch den Bayerischen Landessportverband ihre aktuelle Bestandserhebung nicht abgegeben. Sollten die ausstehenden Bestandserhebungen nicht bis spätestens 30. März 2012 beim BLSV vorliegen, wird das BRIV-Präsidium einen Ausschluss der betreffenden Vereine aus dem BLSV gemäß Satzung beantragen. Es wir deutlich darauf hingewiesen, dass ohne Bestandsmeldungen keine Sportler zu offiziellen Liga- und Meisterschaftsspielbetrieben sowie zu Lehrgängen zugelassen sind. Die betreffenden Vereine werden zeitgleich per E-Mail auf die Situation hingewiesen und in ihrem eigenen Interesse zur Bearbeitung der Bestandserhebung aufgefordert.

TVA-Junioren testeten gegen den Schweizer B-Ligisten Langnau und Dillingen

14.03.2012 10:10 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Gleich drei Testspiele absolvierte Trainer Christian Keller mit dem bayerischen Juniorenmeister TV Augsburg. Gegen die Herren des IHC Langnau aus der Schweizer Nationalliga B gab es einen 6:3-Sieg und ein 5:5. Mit 4:5 (aus einem 1:4 wurde in sechs Minuten noch ein 4:4) wurde zudem gegen den Regionalligisten Dillingen Stingrays verloren. Christian Keller stellte fest: "Wir hatten gegen Dillingen eine schlechte Zweikampfbilanz. Auf uns warten noch intensive Trainingswochen."

In der Bundesliga gab es nur knappe Ergebnisse - TV Augsburg erwartet nun Assenheim

11.03.2012 10:58 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In der Bundesliga stand der dritte Spieltag auf dem Programm. Für die Düsseldprfer Rams gab es mit dem 4:6 gegen den HC Köln-West Rheinos eine weitere Niederlage. Die IVA Rhein-Main Patriots Assenheim bezwangen die Highländer Lüdenscheid mit 6:5. Ebenso knapp ging es im Spiel des Crefelder SC beim 5:4 gegen die Rockets Essen zu. Die Uedesheim Chiefs unterlagen den Bissen dorfer Panthern mit 6:8. Der deutsche Meister TV Augsburg bestreitet am kommenden Samstag ab 18 Uhr sein zweites Punktspiel. Zu Gast sind die Rhein-Main Patriots Assenheim, die bisher ein Spiel gewannen.

IHC Atting gewinnt Auftaktspiel in der 2. Bundesliga Süd

10.03.2012 21:21 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting ist gut in die neue Zweitligasaison gestartet. Die Wölfe siegten am Samstagabend bei den Langenfeld Devils, die beide Spiele bisher gewonnen hatten, mit 5:2 (2:1, 2:1, 1:0). Die Tore erzielten Florian Tkocz (2), Tim Bernhard, Robert Kuhnle und Fabian Hillmeier. "Es war ein enges und hart umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten", so Attings Coach Jürgen Amann. "Wir sind happy, dass wir mit einem Sieg in die neue Saison gestartet sind. Das Spiel hätte auch 2:5 ausgehen können, aber wir haben die Tore zur richtigen Zeit erzielt und auch das nötige Quäntchen Glück gehabt."

 

Die zwei weiteren bayerischen Vertreter aus Schwabmünchen und Bernhardswald starten mit einem direkten Duell am kommenden Samstag in Schwabmünchen in die neue Saison. Atting gastiert am 14. April bei Mitabsteiger Freiburg Beasts.

Bayernpokalturnier am 14./15. April 2012 in Deggendorf - Spielplan online

08.03.2012 18:44 - Eingestellt von Thomas Weiß

Nach Ablauf der Anmeldefrist für das Bayernpokalturnier am 14./15. April 2012 in Deggendorf wurden die Durchführungsbestimmungen und der Spielplan an die teilnehmenden Mannschaften per E-Mail verschickt. Alle Mannschaften werden gebeten, mindestens 30 Minuten vor ihrem ersten Turnierspiel in der Deggendorfer Eishalle zu erscheinen und ihre Spielerpässe und einen ausgefüllten Mannschaftsaufstellungsbogen an der Zeitnahme abzugeben. Spieler ohne Spielerpässe sind nicht spielberechtigt. Der Modus sieht eine Einfachrunde aller neun Mannschaften vor. Danach spielt der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten ein Finale aus. Die Durchführungsbestimmungen und der Spielplan wurden per E-Mail an alle teilnehmenden Vereine gesandt.

 

 

Spielplan am Samstag, 14. April 2012

 

 

 

 

 

 

1

09:00-09:25

 

Team 1 vs. Team 2

Deggendorf vs. BRIV-Junioren

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

2

09:25-09:50

Team 3 vs. Team 4

Atting vs. Geltolfing

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

3

09:50-10:15

Team 5 vs. Team 6

Straubing vs. Bernhardswald

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

4

10:15-10:40

Team 7 vs. Team 8

Donaustauf vs. Lohof

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

5

10:40-11:05

Team 9 vs. Team 1

TV Augsburg vs. Deggendorf

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

6

11:05-11:30

Team 2 vs. Team 4

BRIV-Junioren vs. Geltolfing

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

7

11:30-11:55

Team 3 vs. Team 5

Atting vs. Straubing

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

8

11:55-12:20

Team 6 vs. Team 8

Bernhardswald vs. Lohof

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

9

12:20-12:45

Team 7 vs. Team 9

Donaustauf vs. TV Augsburg

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

10

12:45-13:10

Team 1 vs. Team 3

Deggendorf vs. Atting

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

11

13:10-13:35

Team 2 vs. Team 5

BRIV-Junioren vs. Straubing

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

12

13:35-14.00

Team 4 vs. Team 6

Geltolfing vs. Bernhardswald

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

13

14:00-14:25

Team 7 vs. Team 1

Donaustauf vs. Deggendorf

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

14

14:25-14:50

Team 9 vs. Team 3

TV Augsburg vs. Atting

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

15

14:50-15:15

Team 2 vs. Team 8

BRIV-Junioren vs. Lohof

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

16

15:15-15:40

Team 1 vs. Team 4

Deggendorf vs. Geltolfing

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

17

15:40-16:05

Team 4 vs. Team 5

Geltolfing vs. Straubing

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

18

16:05-16:30

Team 6 vs. Team 7

Bernhardswald vs. Donaustauf

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

19

16:30-16:55

Team 8 vs. Team 9

Lohof vs. TV Augsburg

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

20

16:55-17:20

Team 2 vs. Team 3

BRIV-Junioren vs. Atting

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

 

 Spielplan am Sonntag, 15. April 2012

 

 

 

 

 

 

21

09:00-09:25

 

Team 1 vs. Team 5

Deggendorf vs. Straubing

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

22

09:25-09:50

Team 2 vs. Team 7

BRIV-Junioren vs. Donaustauf

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

23

09:50-10:15

Team 3 vs. Team 8

Atting vs. Lohof

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

24

10:15-10:40

Team 4 vs. Team 9

Geltolfing vs. TV Augsburg

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

25

10:40-11:05

Team 1 vs. Team 6

Deggendorf vs. Bernhardswald

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

26

11:05-11:30

Team 3 vs. Team 7

Atting vs. Donaustauf

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

27

11:30-11:55

Team 5 vs. Team 8

Straubing vs. Lohof

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

28

11:55-12:20

Team 2 vs. Team 9

BRIV-Junioren vs. TV Augsburg

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

29

12:20-12:45

Team 3 vs. Team 6

Atting vs. Bernhardswald

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

30

12:45-13:10

Team 4 vs. Team 7

Geltolfing vs. Donaustauf

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

31

13:10-13:35

Team 5 vs. Team 9

Straubing vs. TV Augsburg

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

32

13:35-14.00

Team 2 vs. Team 6

BRIV-Junioren vs. Bernhardswald

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

33

14:00-14:25

Team 1 vs. Team 8

Deggendorf vs. Lohof

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

34

14:25-14:50

Team 5 vs. Team 7

Straubing vs. Donaustauf

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

35

14:50-15:15

Team 6 vs. Team 9

Bernhardswald vs. TV Augsburg

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

36

15:15-15:40

Team 4 vs. Team 8

Geltolfing vs. Lohof

Vorrunde

1x15 Minuten

 

 

37

15:40-16:30

1. Vorrunde vs. 2. Vorrunde

Finale

2x15 Minuten

 

 

 

16:30

Siegerehrung

 

 

 

 

2. Sichtungslehrgang zur BRIV-Juniorenauswahl am 25. März 2012 in Augsburg

04.03.2012 13:43 - Eingestellt von Thomas Weiß

Am 25. März 2012 findet in Augsburg der zweite Sichtungslehrgang zur BRIV-Juniorenauswahl statt. Treffpunkt ist um 10:30 Uhr an der TVA-Arena. Das neuformierte Trainerduo Andreas Schmidhuber/Armin Stöckel nutzt den Lehrgang, um nach dem Pre-Season-Cup weitere Eindrücke zu sammeln. Zudem haben Spieler, die im Februar verhindert waren, noch einmal Gelegenheit vorzuspielen. Das Sportprogramm sieht wie folgt aus:

 

10:45 Uhr - 11:30 Uhr: Agility- und Koordinationstraining

12:00 Uhr - 13:00 Uhr: Basistraining

13:10 Uhr - 14:00 Uhr: Training

14:00 Uhr - 14:30 Uhr: Spiel

 

Die An- und Abreise sowie die Verpflegung während der Sichtung ist selbstständig von den Teilnehmern zu organisieren und zu finanzieren. Mitzubringen sind Sportzeug, Turnschuhe, komplette Hockeyausrüstung. Weiche Hallenrollen sind zu empfehlen. Eingeladene Spieler, die nicht kommen werden, melden sich bei Andreas Schmidhuber ab (schmidhuber.andreas@t-online.de, 0170-5306037). Folgende Spieler sind eingeladen:

 

SU Augsburg: Patrick Kurz, Leonhard Schober, Dominic Korn, Robin Maag, Dominik Zimmermann, Thomas Hoffmann

 

TSV Bernhardswald: Robin Nerb, Matthias Schuierer, Julian Lautenschlager

 

SV Donaustauf: Adrian Breiter, Kilian Märkl (TW), Jakob Weber

 

IHC Deggendorf: Dominik Steer, Martin Dengler

 

ISV Dillingen: Alexander Girsig, David Heinrich, Robin Finn Pommer (TW)

 

IHC Atting: Christoph Wittenzellner, Tim Miller, Dominik Nissen, Patrick Bauer, Jonas Lauerer, Moritz Eisenschink

 

TV Augsburg: Felix Hirschberger, Niklas Bullnheimer, Ferdinand Hirsch, Florian Seiler, Marcel Rehle, Dominik Hülskopf, Jennifer Spingler (TW), Roman Seager (TW), Patrick Keller

 

ERC Ingolstadt: Kevin Maraun, Gustav Veisert, Simon Fleischer

 

TG Höchstadt-Bamberg: Jan Pensel

 

TSV Schwabmünchen: David Jung

 

Bundesliga: Spielabbruch in der Begegnung Iserlohn gegen HC Köln-West Rheinos

03.03.2012 20:35 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Während der TV Augsburg spielfrei ist, stehen in der Bundesliga einige Begegnungen auf dem Spielplan. Wegen des unbespielbaren Platzes wurde die Begegnung zwischen den Samurai Iserlohn und dem HC Köln-West Rheinos nach elf Minuten des zweiten Drittels abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt führte Köln mit 6:5. Tabellenführer Duisburg Ducks gewann 6:3 gegen die Rhein-Main-Patriots Assenheim.

Die weiteren Ergebnisse: Crash Eagles Kaarst - Rockets Essen 1:12, Bissendorfer Panther - Düsseldorf Rams 10:3, Highländer Lüdenscheid - Uedesheim Chiefs 5:5

 

Neue Führung beim TSV Bernhardswald

28.02.2012 13:21 - Eingestellt von Michael Bauer

Beim TSV Bernhardswald wurde eine neue Vorstandschaft gewählt. Thomas Straub und Christian Schweiger legten ihre Ämter nach 16 Jahren nieder, neuer Abteilungsleiter ist Robert Neuhierl, sein Stellvertreter Michael Meyer. Schriftführer ist Michael Sigl. Darüber hinaus bildete Neuhierl mehrere neue Ämter, um die Aufgaben zu verteilen.Mit einem neuen großen Team wollen die Bernhardswalder in die Zukunft gehen.

Buffalos Berlin gewinnen Pre-.Season-Cup in Schwabmünchen

26.02.2012 21:41 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Nachdem wegen Krankheit einige Spieler passen mussten, reagierte Christian Kruppe, der Abteilungsleiter der TSV Schwabmünchen Mammuts. Die vier verbliebenden Teams spielten eine Doppelrunde mit Halbfinale und Endspiel. Den Sieg holten sich die Buffalos Berlin im Duell der Bundesliga-Absteiger mit einem 6:4 gegen die Schwabmünchen Mammuts. Platz drei sicherte sich der TV Augsburg II mit einem 6:3 gegen die BRIV-Juniorenauswahl. Im Halbfinale hatte Schwabmünchen mit 8:4 gegen die BRIV-Junioren gewonnen und die Berliner setzten sich mit 6:5 nach Penaltieschießen gegen den TV Augsburg II durch. Als bester Spieler wurde Marcel Rehle (TV Augsburg/BRIV) ausgezeichnet und als bester Torhüter Kilian Märkl (SV Donaustauf/BRIV).

Ausrichter für Landesliga-Endturnier gesucht

26.02.2012 11:22 - Eingestellt von Claudia Gigler

 

Ausrichter für BRIV-Landesliga-Endturnier gesucht

Für das BRIV-Landesliga-Endturnier 2012 ist im Rahmenspielplan folgender Termin vorgesehen:  Samstag, 21.7. oder Sonntag, 22.7.2012. Der BRIV gibt allen bayerischen Vereinen die Gelegenheit, sich für die Ausrichtung dieses Turniers zu bewerben.

Das Turnier geht über einen Tag, 8 teilnehmende Mannschaften.

Bewerbungen für die Ausrichtung des Landesliga-Endturniers können formlos per E-Mail bis 31.03.2012 an die BRIV-Spielleiterin Claudia Englmaier (claudia.englmaier@briv.de) gesandt werden. Gehen mehrere Bewerbungen ein, wird in der Sportkommission entschieden, welcher Verein den Zuschlag erhält.

 

Für die Ausrichtung des LL-Endturniers müssen folgende Voraussetzungen vollständig erfüllt sein:

1. Es steht für einen der vorgegebenen Spieltermine eine wetterunabhängige Spielstätte (Halle, überdachter Freiplatz) zur Verfügung.

2. Es stehen mindestens vier Umkleiden mit Duschen zur Verfügung.

3. Es stehen für jedes Turnierspiel mindestens zwei ausgebildete Zeitnehmer zur Verfügung.

4. Es steht für die gesamte Dauer des Turniers ein qualifizierter Ersthelfer zur Verfügung.

5. Für das Turnier wird ein Verkauf an Speisen und Getränken an der Spielstätte angeboten.

 

Für das Turnier wird vom BRIV ein technischer Direktor (Turnierleiter) bestimmt, die Schiedsrichtereinteilung und –bezahlung wird vom BRIV übernommen, es entstehen für den austragenden Verein also keine Schiedsrichterkosten.

Fragen zum Endturnier werden von Claudia Englmaier jederzeit gerne per E-Mail beantwortet.

TV Augsburg startet in die Bundesliga-Saison mit 8:1 gegen Kaarst

25.02.2012 20:39 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Erfolgreich ist Titelverteidiger TV Augsburg in die Bundesliga-Saison gestartet. Das Team um die Trainer Christoph von Külmer und Thomas Jörg siegte im Heimspiel gegen die Crash Eagles Kaarst mit 8:1 (2:1, 3:0, 3:0) und ist Spitzenreiter. "Nur in den ersten zehn Minuten hatten wir Probleme mit den Crash Eagles. Danach haben wir die Begegnung im Griff gehabt und auch die entsprechenden Tore erzielt. Eine starke Leistung bot unser Nationaltorhüter Andreas Fuchs," resümierte von Külmer. Die Torfolge: 0:1 (5.) Drehmann, 1:1 (12.) Sohlmann (Fettinger) pp, 2:1 (17.) Sohlmann (Fettinger) pp, 3:1 (26.) Gläsel (Gerstberger), 4:1 (27.) Hnida (Becherer), 5:1 (29.) Gläsel (Gerstberger), 6:1 (42.) Fettinger (Sohlmann), 7:1 (57.) Fettinger (F. Dietrich), 9:1 (60.) Kozlovsky (Gerstberger) pp.

Weitere Ergebnisse: Düsseldorf Rams - Duisburg Ducks 2:6, Crefelder SC - Highländer Lüdenscheid 7:6, Uedesheim Chiefs -. HC Köln-West Rheinos 5:6, Duisaburg Ducks - Samurai Iserlohn 5:5 (1x Rot gegen Iserlohn).

Pre-Season-Cup in Schwabmünchen mit sechs Mannschaften am Samstag und Sonntag

23.02.2012 10:14 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Mit sechs Mannschaften findet der Pre-Season-Cup der TSV Schwabmünchen Mammuts am Samstag und Sonntag (jeweils ab 9 Uhr) statt. Abteilungsleiter Christian Kruppe kann mjit dem Zweitligisten Buffalos Berlin, dem Regionalligisten TV Augsburg II, zwei Team der BRIV-Juniorenauswahl, sowie zwei Mannschaften des Gastgebers und Zweitligisten Schwabmünchen ein sicherlich interessantes Feld präsentieren. Favoriten sind ohne Zweifel die Gastgeber und Berlin. Allerdings müssen die Buffalos aus Berlin nach dem Abstieg aus der Bundesliga Nord den Abgang von Nationalspieler Paul Fiedler nach Duisburg und von Fabian Rudloff nach Bissendorf verkraften. Gespannt darf man auf den von Thomas Seelmann betreuten TVA II sein, der neu formiert ist. Thomas Weiß und Armin Stöckel nutzen das Turnier um eine schlagkräftige Mannschaft für den Junioren-Länderpokal zu formieren.

Letztmalige Zahlungsaufforderung für offene Rechnungen aus der Vorsaison

22.02.2012 22:08 - Eingestellt von Thomas Weiß

In diesen Tagen ergeht sowohl postalisch als auch per E-Mail die letzte Zahlungsaufforderung an Vereine, die aus der Vorsaison offene Rechnungen haben. Die betroffenen Vereine werden dringend und letztmalig gebeten, der Zahlungsaufforderung bis spätestens Mittwoch, 29. Februar 2012 nachzukommen. Andernfalls erfolgt ein Ausschluss vom Ligenbetrieb 2012.

 

Konto "Inline-Skaterhockey"

Kontonummer 108989664

VR-Bank Kaufbeuren Ostallgäu

BLZ 73460046

Nochmaliger Hinweis zur Passumstellung

22.02.2012 21:29 - Eingestellt von Michael Bauer

Wir möchten in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hinweisen, dass alle bayerischen Vereine angewiesen sind, ihre gesamten Spielerpässe an die ISHD-Passstelle zur Umschreibung zu schicken. Die Pässe werden erneut nach Mannschaftszugehörigkeit ausgestellt. Die betrifft Teams mit mehreren Herrenmannschaften im Besonderen. Aus der Übersicht muss deutlich hervorgehen, in welcher Mannschaft der Herrenspieler spielberechtigt sein soll.

 

 

Beispiel:

Verein: Inlinehockeyclub Musterstadt

Spieler A --> Spielberechtigung für 1. Mannschaft gewünscht

Spieler B --> Spielberechtigung für 2. Mannschaft gewünscht

Spieler C --> Spielberechtigung für 3. Mannschaft gewünscht

Pre-Saeson-Cup in Schwabmünchen am Samstag und Sonntag mit sechs Teams

22.02.2012 10:56 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Mit sechs Mannschaften richten die TSV Schwabmünchen Mammuts am Samstag und Sonntag (jeweils ab 9 Uhr) den Pre-Season-Cup aus. Abteilungsleiter Christian Kruppe kann den Zweitligisten Buffalos Berlin ebenso begrüßen wie den Regionalligisten TV Augsburg II, zwei Teams der BRIV-Juniorenauswahl und zwei Mannschaften der Gastgeber.

Fahrtkostentabelle 2012 ist online

17.02.2012 23:50 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Die aktuelle Fassung der Fahrtkostentabelle ist nun online und kann im Downloadbereich heruntergeladen werden.

Bundesliga: Start erfolgt am 25. und 26. Februar - TV Augsburg erwartet die Crash Eagles Kaarst

16.02.2012 12:48 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Die eingleisige Bundesliga startet am 25. und 26. Februar in die Saison 2012. Am 25. Februar erwartet der deutsche Meister TV Augsburg die Crash Eagles Kaarst (18 Uhr). Dazu spielen: Düsseldorf Rams - Duisburg Ducks (17 Uhr), Crefelder SC - Higländer Lüdenscheid (19.15 Uhr). Am 26. Februar treffen die Uedesheim Chiefs auf den HC Köln-West Rheinos (16 Uhr) und die Duisburg Ducks haben die Samurai Iserlohn zu Gast.

Zum Auftakt der 2. Bundesliga Süd muß der IHC Atting am 10. März (16.45 Uhr) in Langenfeld antreten. Am 17. März kommt es zum bayerischen Derby zwischen den TSV Schwabmünchen Mammuts und dem TSV Bernhardswald (18 Uhr). Ein weiteres bayerisches Derby findet am 28. April zwischen Atting und Schwabmünchen statt.

TV Augsburg gewinnt Testspiel gegen Badgers Spaichingen

11.02.2012 19:15 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im ersten und einzigen Testspiel als Vorbereitung auf die erste Saison in der eingleisigen Bundesliga setzte sich der deutsche Meister TV Augsburg mit 11:5 (1:3, 7:2, 3:0) gegen den Zweitligisten Badgers Spaichingen durch. Sein Debüt als Trainer gab dabei Thomas Jörg, da Chefcoach Christoph von Külmer zusammen mit den Nationalspielern Christian Sohlmann und Frank Kozlovsky bei einem Trainerlehrgang weilte. Erst ab dem zweiten Drittel kam der TVA zu einer spielerischen Überlegenheit, die auch in Tore umgemünzt wurde. In Abwesenheit von Nationaltorhüter Andreas Fuchs standen Patrick Schenk und der von den Junioren gekommene Christian Lehmann zwischen den Pfosten. Torschützen für den TVA waren Kapitän Stefan Gläsel (3), Lukas Fettinger, Kevin Hnida (je 2), Andreas Gerstberger, Simon Arzt, Florian Nies und Junior Ferdinand Hirsch.

TV Augsburg erwartet zum Vorbereitungsspiel die Badgers Spaichingen

08.02.2012 09:55 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Mit einem Testspiel in der eigenen Arena steigt der deutsche Meister TV Augsburg in die aktive Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison ein. Am Samstag (15.30 Uhr) treffen die Schützlinge des Trainer-Duos Christoph von Külmer und Thomas Jörg auf den Zweitligisten Badgers Spaichingen. Das Vorspiel bestreitet ab 13 Uhr das Regionalliga-Team des TVA II gegen Spaichingen II. In die Bundesliga-Saison starten Kapitän Stefan Gläsel und Co bereits am 25. Februar mit dem Heimspiel (18 Uhr) gegen die Crash Eagles Kaarst.

Sichtungslehrgang zur Bayerischen Juniorenauswahl am 24.-26. Februar 2012 in Schwabmünchen

04.02.2012 22:47 - Eingestellt von Thomas Weiß

Zur Vorbereitung auf den diesjährigen ISHD-Juniorenländerpokal, der am 12./13. Mai 2012 in Assenheim ausgespielt werden wird, findet am 24.-26. Februar 2012 in Schwabmünchen ein erster Sichtungslehrgang zur Bayerischen Juniorenauswahl statt. Ort ist die Spielstätte des TSV Schwabmünchen, Holzheystraße 18, Schwabmünchen. Treffpunkt ist am 24. Februar 2012 um 16:00 Uhr vor der Spielstätte.

 

Der Lehrgang findet unter den Auspizien des bayerischen Auswahltrainergespanns Thomas Weiß, Andreas Schmidhuber und Armin Stöckel sowie des U19-Nationaltrainers Christian Keller statt. Letzterer nutzt die Gelegenheit, um erste Eindrücke von potentiellen Nationalmannschaftskandidaten zu bekommen.

 

Nach einer kurzen Begrüßung absolvieren die Spieler bis ca. 20:30 Uhr verschiedene Trainingseinheiten, darunter auch erstmals ein allgemeines Koordinations- und Sporttraining. Danach findet eine Vorauswahl statt. Jene Spieler, die nach den ersten Eindrücken in den engeren Kreis der Kandidaten kommen, übernachten gemeinsam in Schwabmünchen und nehmen am 25./26. Februar 2012 am Preseason-Cup teil. Danach wird der erweiterte Kader festgelegt.

 

Die An- und Abreise muss von den Teilnehmern selbst organisiert und finanziert werden, ebenso die Verpflegungskosten während des Turniers sowie am Freitagabend. Die beiden Übernachtungen (inkl. Frühstück) und das Abendessen am Samstag übernimmt der BRIV. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind die komplette Hockeyausrüstung inkl. Vollgesichtsschutz, ein Trikot mit Namen sowie allgemeines Sportequipment (Turnschuhe, Trainingsanzug). Weiche Hallenrollen sind zu empfehlen. Für Rückfragen steht der Trainer der Bayerischen Juniorenauswahl, Thomas Weiß, gerne zur Verfügung (thomas.weiss@briv-online.de).

 

Eingeladen sind alle talentierten Spieler der Jahrgänge 1994 bis 1996 sowie des ältesten Jugendjahrganges 1997. Die Vereinstrainer sind angehalten, ihre Spieler nach interner Sichtung auszuwählen und zum Sichtungslehrgang zu schicken. Folgende Spieler werden namentlich eingeladen:

 

TV Augsburg: Roman Seager, Felix Hirschberger, Niklas Bullnheimer, Ferdinand Hirsch, Florian Seiler, Marcel Rehle, Maximilian Klimek, Jennifer Spingler, Dominik Hülskopf

TSV Bernhardswald: Robin Nerb, Matthias Schuierer, Alexander Schardt, Julian Lautenschlager

ERC Ingolstadt: Tamara Ruf, Kevin Maraun, Gustav Veisert, Simon Fleischer

SV Donaustauf: Josef Lala, Bastian Scherm, Adrian Breiter, Kilian Märkl, Jakob Weber

IHC Atting: Christoph Wittenzellner, Tim Miller, Dominik Nissen, Tobias Maier

SU Augsburg: Patrick Kurz, Thomas Hoffmann, Leonhard Schober, Dominic Korn, Robin Maag, Dominik Zimmermann

ISV Dillingen: Alexander Girsig, Robin Finn Pommer, David Heinrich

TSV Pleystein: Lukas Salinger, Philipp Siller

TG Höchstadt-Bamberg: Jan Pensel

IHC Deggendorf: Dominik Steer, Martin Dengler

Termine SR-Weiterbildungen / BRIV sucht Teams für Vorbereitungsspiele wie für ein Turnier in Schwabmünchen

02.02.2012 01:48 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Sehr geehrte Vereinsvertreter,

Sehr geehrte SR-Obmänner,

Sehr geehrte Schiedsrichter,

 

 

hiermit geben wir die SR-Weiterbildungstermine für die Saison 2012 bekannt. Sollte es einem SR zu den genannten Terminen nicht möglich sein eine Weiterbildung zu besuchen, ist er angehalten einen anderen Termin seitens der ISHD zu besuchen. Alle weiteren Termine in anderen Bundesländern sind auf www.ishd.de einzusehen.

 

Termine für Bayern:

 

23. März, 19 Uhr in Atting, Am Sportplatz 1, 94348 Atting

 

24. März, 14 Uhr in Schwabmünchen, Grundschulturnhalle, Holzheystr. 18, 86830 Schwabmünchen

 

01. April, 10 Uhr in Dillingen, Spielstätte ISV Dillingen - Hauptschulsporthalle, Ziegelstraße, 89407 Dillingen an der Donau

 

Die Kosten für die Weiterbildung betragen 40,- Euro, die pro Teilnehmer jedem Verein in Rechnung gestellt werden. Mitzubringen sind Schreibzeug, SR-Ausweis, sowie die komplette SR-Ausrüstung.

Die SR-Weiterbildung beinhaltet in dieser Saison erstmals neben dem theoretischen auch einen praktischen Teil. Dieser wird jeweils in Turnhallen bzw. in Atting, voraussichtlich in den Ausstellungshallen abgehalten.

 

ANMELDUNGEN FÜR DIE SRW AUSSCHLIESSLICH AN: marcus.kruppe@googlemail.com

 

Des weiteren sucht der TSV Schwabmünchen in Zusammenarbeit mit dem BRIV für den BRIV-Pre-Season-Cup noch Teilnehmer. Wenden Sie sich hierzu an die genannten Ansprechpartner in der dazugehörigen Newsmeldung.

 

Für den Samstag, 11. Feb. sucht der BRIV noch zwei Teams, die um 19.15 Uhr zu einem Vorbereitungsspiel in der Schwabmünchner Grundschulturnhalle antreten würden. Genauso werden für den Sonntag, 12. Feb. noch zwei Teams gesucht. (ebenfalls in Schwabmünchen, Spielbeginn: 08 Uhr) Meldungen bitte an marcus.kruppe@googlemail.com oder 0173 3416563)

Wesentliche Ergebnisse der Spartenversammlung

01.02.2012 22:43 - Eingestellt von Thomas Weiß

Neben der bereits veröffentlichten Ligeneinteilung wurden auf der Spartenversammlung am 28. Januar in Ingolstadt wichtige Punkte besprochen. Die wesentlichen Ergebnisse in der Übersicht.

 

Personelles

 

Neuer Disziplinarausschussvorsitzender ist Benjamin Haala aus Königsbrunn. Er löst Thomas Kastenmaier ab, der sich aus beruflichen Gründen aus dem Amt zurückzieht. Neue Spielleiterin ist Claudia Englmaier, die an die Stelle des beruflich stark eingebundenen Klaus Giesl tritt. Giesl selbst übernimmt das Amt des Berufungskammervorsitzenden. Neue Spielgruppenleiterin der Regionalliga Südost wird Nadine Kruppe.

 

Pässe und Spielberichtsbögen

 

Ab sofort ist die bayerische Passstelle geschlossen. Spielerpass- und Wechselanträge sind ab sofort nur noch über die Passstelle der ISHD abzuwickeln. Es sind fortan ausschließlich die über die ISHD downloadbaren Formulare zu verwenden (www.ishd.de). Alle Vereine sind aufgefordert, zeitnah ihre kompletten Pässe - versehen mit einer formlosen Übersichtsliste - an die Passstelle der ISHD zu schicken. Die ISHD wird die Pässe wunschgemäß umschreiben und vor Saisonstart an die Vereine zurückschicken. Der Ummeldevorgang ist für die Vereine kostenlos. Spielberichtsbögen können ab sofort nur noch über die ISHD für den Preis von EUR 1,- pro Exemplar bezogen werden.

 

BRIV-Turniere

 

Am 25./26. Februar steigt in Schwabmünchen der zweitägige BRIV-Preseason-Cup. Am 14./15. April findet in Deggendorf das zweitägige Bayernpokalturnier statt. Einladungen werden gesondert auf der Homepage veröffentlicht.

 

Schiedsrichtersoll und -punkte

 

Vereine mit einer Mannschaft müssen 3 Schiedsrichter stellen; Vereine mit zwei oder mehr Mannschaften 4 Schiedsrichter. Jeder Schiedsrichter hat 15 Punkte pro Saison zu pfeifen, um seine Lizenz zu behalten. 

 

Ausstehende Strafen und Schiedsrichterausgleichskasse

 

Vereine, die noch Strafen vom Vorjahr ausstehen haben, werden dringend aufgefordert, diese bis spätestens 15. Februar zu begleichen. Ansonsten werden die betreffenden Vereine vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Die Schiedsrichterausgleichskasse befindet sich derzeit in Bearbeitung und wird voraussichtlich bis Ende Februar fertig gestellt sein.

 

Trainerpflicht

 

Ab 2013 benötigt jede Bambini- und Schülermannschaft einen Trainer D hinter der Bande. Ab 2014 gilt diese Regelung auch für Jugend- und Juniorenmannschaften. Ab 2015 benötigt jede Regionalligamannschaft einen Trainer C-Leistungssport (entweder hinter der Bande oder als Spielertrainer).

 

Regionalligareform

 

Ab 2012/2013 gibt es in Deutschland sechs Regionalligen, darunter die (bayerische) Regionalliga Südost. In Abstimmung mit der ISHD werden alle Regionalligen sukzessive auf dieselben Standards und Rahmenbedingungen angehoben. Jede Regionalliga hat ein Aufstiegsrecht in die 2. Bundesliga. Eine Regionalliga darf 10 Mannschaften nicht überschreiten.

 

 

Inline-Hockey-WM 2012 vom 01. - 07. Juni erneut in Ingolstadt

01.02.2012 20:01 - Eingestellt von Michael Bauer

Am ersten Wochenende nach Pfingsten beginnt in Ingolstadt die 13. Internationale Inline-Hockey-Weltmeisterschaft des Internationalen Eishockey-Bundes (IIHF). Da die WM 2009 in Ingolstadt bei Zuschauern und Akteuren so hervorragend angenommen wurde, hat der ERC Ingolstadt erneut den Zuschlag zur Ausrichtung dieses Turnieres, an dem 16 Nationen aus der ganzen Welt teilnehmen, erhalten.

 

Haben die Eishockeyprofis von Nationaltrainer Georg Holzmann bei der ersten WM in Ingolstadt bereits die Bronzemedaille erkämpft, so träumt man davon, dieses Mal vielleicht das Finale zu erreichen, da die Mannschaft mit aktuellen Eishockeynationalspielern gespickt sein dürfte. Für das Turnier haben, um nur einige Namen zu nennen, zugesagt: die Lokalmatadoren Thomas Greilinger, Christoph Gawlik und der Kapitän der Eishockeynationalmannschaft Michael Wolf sowie Patrick (Düsseldorf) und Jochen Reimer (München) als feste Größen der EH-Nationalmannschaft.

 

Ein Ganztagesticket für 8 Spiele kostet  7 Euro (Stehplatz) und 8 Euro (Sitzplatz), während das Abendticket (ab 18.00 Uhr) für 3 Spiele gerade einmal 5 Euro (Stehplatz)  und 6 Euro kostet, Wer es noch günstiger haben möchte, kauft sich eine Dauerkarte für  35 oder 40 Euro. Jugendliche zahlen die Hälfte. Weitere Infos zur WM findet der interessierte Hockey Fan auf www.inlinewm.de.

 

[Quelle: ERC Ingolstadt, Pressemitteilung IIHF]

Neun bayerische Spieler bei Lehrgängen des Junioren-Nationalteams

01.02.2012 15:49 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In Assenheim führten die Bundestrainer Michael Klein und Christian Keller (Augsburg) einen Sichtungslehrgang für die Junioren-Nationalmannschaft durch. Mit dabei waren Niklas Bullnheimer, Ferdinand Hirsch, Marcel Rehle, Felix Hirschberger (alle TV Augsburg), Alexander Girsig (Dillingen Stingrays), sowie Adrian Breier und Bastian Scherm (beide Donaustauf Crocodiles). Beim Lehrgang des Leistungsteams am 12. Februar in Düsseldorf sind Torhüter Roman Seager und Maximilian Klimek (beide TV Augsburg) dabei.

BRIV sucht Teams für Vorbereitungsspiele

01.02.2012 14:07 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Der BRIV sucht für den Samstag, 11.02. zwei Teams die ein Vorbereitungsspiel in der Grundschulturnhalle Schwabmünchen austragen möchten. Spielbeginn wäre ca. 19.15 Uhr. Dieses Spiel soll den SR Neulingen dazu dienen Erfahrungen zu sammeln.

Die Vereine dürfen sich gerne mit SR-Lehrwart Marcus Kruppe unter 0173 3416563 oder marcus.kruppe@googlemail.com in Verbindung setzen.

Des weiteren sucht der BRIV ebenfalls zu Zwecken der SR-Ausbildung zwei Teams die am Sonntag, den 12.02., Spielbeginn 08.00 Uhr zur SR-Ausbildung zur Verfügung stehen.

Ehemaliger DEL-Spieler Thomas Jörg Co-Trainer beim deutschen Meister TV Augsburg

01.02.2012 10:48 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Das Trainer-Duo beim deutschen Meister TV Augsburg ist für die Saison in der eingleisigen Bundesliga komplett. "Wir konnten den langjährigen DEL-Stürmer Thomas Jörg als Co-Trainer verpflichten. Er wird Chefcoach Christoph von Külmer unterstützen und für frischen Wind sorgen, sowie seine Erfahrung aus der höchsten deutschen Eishockey Liga einbringen," ist TVA-Abteilungsleiter Oliver Löhnert zufrieden. Thomas Jörg, der seine Eishockeykarriere wegen anhaltender Verletzungsproblemen 2011 bei den Augsburger Panthern beenden musste, wurde in seinen 387 DEL-Spielen mit den DEG Metro Stars (deutscher Pokalsieger und Vizemeister), sowie mit den Augsburger Panthern ebenfalls deutscher Vizemeister. Dazu spielte er noch für den ERC Ingolstadt.  Der 30jährige Student an der Fachhochschule Augsburg verrät: "Ich versuche neue Elemente in das Training einzubringen und werde bei den Heimspielen Christoph von Külmer unterstützen. Die Mannschaft hat mich beim ersten Vorbereitungswochenende toll aufgenommen. Auf jeden Fall ist die Aufgabe reizvoll."

Ligeneinteilung 2012

29.01.2012 22:52 - Eingestellt von Thomas Weiß

Auf der Spartenversammlung am 28. Januar 2012 in Ingolstadt wurde folgende Ligeneinteilung verabschiedet:

 

Regionalliga Südost: 9 Mannschaften, eingleisig, Einfachrunde ohne Playoffs (Deggendorf 1, Pleystein 1, Höchstadt-Erlangen 1, SUA 1, TVA2, Dillingen 1, Atting 2, Bernhardswald 2, Donaustauf 1).

 

Oberliga: 6 Mannschaften, eingleisig, Einfachrunde ohne Playoffs (Neubeuern, Hirschau, Höchstadt-Erlangen 2, Schwabach, Geltolfing, Straubing).

 

Landesliga: 19 Mannschaften in 3 regionalen Gruppen, Einfachrunde in allen Gruppen, die jeweils Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe sowie die 2 besten Dritten nach Punkte-, bzw. Torkoeffizient spielen ein eintägiges Endturnier aus. Nord: Bamberg, Ingolstadt 1, Pleystein 2, Weiden, Bernhardswald 3, Donaustauf 2; Mitte: Ingolstadt 2, Deggendorf 2, Lohhof, Dillingen 2, TVA 3, SUA 2; Süd: TSG Augsburg, Ingolstadt 3, Königsbrunn, Ravensburg, Marktoberdorf, Schwabmünchen 2, SUA 3

 

Juniorenliga: 5 Mannschaften, eingleisig, Einfachrunde, danach Playoffs 1. vs. 4. / 2. vs. 3. im Modus best of three, danach Finale (best of three) und kleines Finale (best of two): TVA, Atting, Ingolstadt, Dillingen, Bernhardswald.

 

Jugendliga: 9 Mannschaften in 2 regionalen Gruppen, Einfachrunde in jeder Gruppe, danach Playoffs im Modus best of two 1. Nord vs. 2. Süd / 2. Nord vs. 1. Süd, danach Finale und kleines Finale, parallel Trostrunde aller verbliebenen Mannschaften, die  untereinander eine Einfachrunde jeder gegen jeden ausspielen; die Punkte gegen die Trostrundenteilnehmer aus der eigenen Gruppe werden mitgenommen; es wird nur noch gegen die Teams aus der anderen Gruppe gespielt. Nord: Pleystein, Bernhardswald, Höchstadt-Bamberg, Donaustauf; Süd: Deggendorf, Atting, TVA, SUA, Ingolstadt.

 

Schülerliga: 6 Mannschaften, eingleisige Turnierrunde, wobei jede Mannschaft ein Turnier ausrichtet: Atting, Deggendorf, TVA, Ingolstadt, Bernhardswald, Bamberg-Höchstadt.

 

Bambiniliga: 4 Mannschaften, eingleisige Turnierrunde, wobei jede Mannschaft ein Turnier ausrichtet: Atting, Deggendorf, TVA, Bernhardswald.

 

Änderungen im Finanz-Bereich (Korrektur!)

22.01.2012 22:16 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Bei der Newsmeldung zuvor war die BLZ nicht korrekt!

Neue Konto-Nummer Inline-Skaterhockey:

Kontonummer 10 8989664
VR-Bank Kaufbeuren Ostallgäu
BLZ 734 600 46

Das Konto bei der Münchner Bank Planegg wurde aufgelöst!

Neue Anschrift:

Ingrid Taschner
Puchberger Ring 7, 94544 Hofkirchen / Donau
Tel: 08545-9715222
 

Toller Erfolg für TV Augsburg: Platz zwei für den deutschen Meister bei Augsburgs Wahl zur Mannschaft des Jahres

20.01.2012 00:02 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Im "Goldenen Saal" des Augsburger Rathauses wurde am Donnerstag die traditionelle Sportlerehrung der Stadt Augsburg durch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl vorgenommen. Ausgezeichnet wurden auch der deutsche Meister TV Augsburg, die Schüler des TVA für Rang drei im Europapokal, dazu die Europameister Andreas Fuchs, Lukas Fettinger und Frank Kozlovsky, sowie Junioren-Europameister Oliver Dotterweich.

Im Rahmen der Sportlerehrung wurden die von den Journalisten des Vereins Augsburg/Allgäuer Sportpresse gewählte Mannschaft des Jahres, die Sportlerin und der Sportler des Jahres ausgezeichnet. Bei den Mannschaften belegte der TV Augsburg den ausgezeichneten zweiten Platz hinter dem Fußball-Bundesligisten FC Augsburg und vor den Eishockeycracks der Augsburger Panther. Sportler des Jahres wurde Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl und Sportlerin des Jahres die Kanuslalom-Europameisterin Claudia Bär. 

 

ISHD-Pokal: Deggendorf Pflanz in der 1. Runde gegen HC Köln-West Rheinos II

11.01.2012 16:26 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Ausgelost wurden die Qualifikationsspiele und die Begegnungen der 1. ISHD-Pokalrunde bei den Herren. Zweitliga-Absteiger Deggendorf Pflanz hat in der 1. Runde Heimrecht gegen den HC Köln-West Rheinos II. Der deutsche Meister TV Augsburg hat wegen der Belastung Bundesliga, Europapokal und Ramscup auf eine Teilnahme aus finanziellen Gründen verzichtet.

Spartenversammlung am 28. Januar 2012 um 13:30 Uhr in Ingolstadt

11.01.2012 09:55 - Eingestellt von Thomas Weiß

An alle Skaterhockey-Vereinsvertreter,

 

wie bereits im Rundschreiben erwähnt findet am Samstag, den 28. Januar 2012 in Ingolstadt die diesjährige Spartenversammlung der SK Inline-Skaterhockey statt. Treffpunkt ist für alle Vereinsvertreter um 13:30 Uhr im Wirtshaus am Auwaldsee, Auwaldseestraße 20, 85053 Ingolstadt.

 

Neben dem obligatorischen Blick zurück werden wir Gelegenheit haben, die kommende Saison zu planen. Zentrale Themen sind die Ligeneinteilung 2012, die Ehrung der Meister 2011 sowie Nachwahlen für die Ämter Diszplinarausschussvorsitzender, Berufungskammervorsitzender und Spielleiter. Auslöser dieser notwendigen Ämterrochache ist der tragische und unerwartete Tod von Wolfgang Wiener, der nicht nur menschlich eine Lücke hinterlässt, sondern auch ein vakantes Amt.

 

Weiterhin stehen uns im Zuge der deutschlandweiten Reform des Spielbetriebs einige organisatorische Veränderungen ins Haus. So gibt es ab heuer eine einheitliche Passstelle in Köln; überdies haben sich die Landesfachwarte auf verschiedene Grundprinzipien in der Regionalligagestaltung geeinigt. Alle diese Informationen wollen wir mit Euch teilen.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass laut WKO jeder Verein verpflichtet ist, durch ein Mitglied vertreten zu sein, andernfalls sieht die WKO eine Strafgebühr in Höhe von 100€ vor. Es können auch mehrere Personen eines Vereins teilnehmen, jedoch hat bei Abstimmung/Wahl jeder Verein nur eine Stimme.

 

Alle Anträge, die bis zum 10. Januar 2011 bei Thomas Weiß schriftlich eingegangen sind, werden SK-intern und im Rahmen der Spartenversammlung besprochen, diskutiert und gfs. zur Abstimmung gebracht werden.

 

Tagesordnung

1.       Eröffnung und Begrüßung

2.       Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung/Zahl der anwesenden Stimmberechtigten

3.       Genehmigung der Tagesordnung

4.       Berichte der Kommissionsmitglieder

5.       Aussprache zu den Berichten

6.       Ehrungen

7.       Kassenbericht

8.       Genehmigung der Jahresrechnung und Entlastung

9.       Genehmigung des Etat-Voranschlags 2012

10.   Nachwahlen

11.   Sportprogramm 2012 (Ligeneinteilung, Regionalligareform, Spielmodus)

12.   Passumstellung

13.   Anträge und Verschiedenes

 

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Weiß (SK Vorsitzender)

SR-Ausbildung

11.01.2012 08:49 - Eingestellt von Marcus Kruppe

Nachdem mit dem gestrigen Tag (10. Januar) lediglich sechs Anmeldungen zum SR-Neulingslehrgang eingegangen sind, bitten wir alle Vereine nochmals um Anmeldungen.

 

Nach unseren Unterlagen müssten einige Vereine noch weitere Neulinge auf den Lehrgang schicken umd ihr SR Soll zu erreichen.

 

Aus diesem Grund räumen wir eine weitere Anmeldefrist bis zum kommenden Sonntag, den 15. Januar ein. Aus planungstechnischen Gründen kann dann keine Anmeldung mehr entgegen genommen werden.

Bisher gemeldete Vereine:

SV Donaustauf (1x)

Deggendorf Pflanz (2x)

Pleystein Piranhas (1x)

ISV Dillingen (2x)

UPDATE:

SU Augsburg (1x)

IHC Atting (1x)

 

Vereinsmeldebögen

05.01.2012 17:39 - Eingestellt von Mario Gigler

An alle Vereine, die es bisher noch nicht geschafft haben: der Stichtag für die Vereinsmeldebögen ist der 10.01.2012! Bitte kümmert euch darum, dass sie möglichst zeitnah per Post an Mario Gigler geschickt werden, damit wir mit der Planung der neuen Saison starten können!