Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband
Inline-Skaterhockey in Bayern

Aktuelle Newsmeldungen

Bundesliga: Rückzug von Atting - Drei neue Teams - TV Augsburg sucht Trainer -

01.12.2016 21:14 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Etwas verändert präsentiert sich die Bundesliga für das Spieljahr 2017. Nach dem Rückzug des IHC Atting, sowie dem Abstieg der Düsseldorf Rams und Uedesheim Chiefs gibt es drei Aufsteiger. Das sind der Crefelder SC, die Miners Oberhausen und Sauerland Steel Bulls. Einziger bayerischer Verein in der höchsten deutschen Spielklasse ist der TV Augsburg, der noch auf der Suche nach einem Trainernachfolger für Andreas Gerstberger ist.

In der 2. Bundesliga Süd ist Bayern durch den TSV Schwabmünchen, die Deggendorfer Pflanz und Aufsteiger ERC Ingolstadt vertreten.

Augsburg und Atting bei deutscher Jugendmeisterschaft in Krefeld

01.12.2016 14:17 - Eingestellt von Martin Eckart

Nach der Schülermeisterschaft letzte Woche geht es dieses Wochenende weiter mit der deutschen Jugendmeisterschaft in Krefeld. Der bayerische Meister aus Augsburg sowie der Vizemeister aus Atting vertreten die bayerischen Farben.

 

Der TV Augsburg trifft in der vermeintlich stärkeren Gruppe B auf die Bissendorfer Panther, die Dragons aus Heilbronn, die Red Devils Berlin sowie den Serienmeister Kaarst. Coach Alex Girsig und sein Team wird alles in die Wagschale werfen müssen, um einen guten Vorrundenplatz zu belegen.

 

In Gruppe A geht es für den IHC Atting gegen den Crefelder SC, die Rhein Main Patriots, die Badgers Spaichingen sowie StraTus Hornets Berlin. Krefeld und Spaichingen sind definitiv harte Brocken, ob man den Hessenmeister oder den Berliner Vizemeister hinter sich lassen kann wird sich zeigen.

 

Das Finale findet am Sonntag um 16:55 Uhr statt. Aktuelle Ergebnisse gibt es auf der ISHD Seite.

Junioren des TV Augsburg sind bayerischer Meister

30.11.2016 09:19 - Eingestellt von Michael Bauer

 

Die Junioren des TV Augsburg sind bayerischer Meister. Im Finale setzten sie sich in zwei Spielen gegen die Turmfalken Neubeuern durch. Die Ergebnisse waren mit 7:2 und 9:0 sehr klar. Im Halbfinale wurde der ERC Ingolstadt in zwei Spielen besiegt.

 

Gefeiert wurde ausgiebig bei einer Hallen- und Kabinenparty mit der Mannschaft, Trainern, Eltern und Freunden in der TVA Arena.

Der TVA trat im Finale nach einem souveränen Heimsieg mit voller Mannschaftsstärke an und spielte ein Drittel in Pfützen und Schneeregen - dann brachen die Schiedsrichter das Match ab. So kam es zum spannenden zweiten Spiel in der TVA-Arena, das die Oberbayern lang offen gestalten konnten. Erst im Schlussabschnitt konnte der TVA davonziehen und den Meistertitel feiern. Neben der Jugend vertreten auch die Junioren den TVA bei der deutschen U19-Meisterschaft, die am 10. und 11. Dezember in Hilden ausgetragen wird.

 

Vier Spieler - Philipp Matheis, Julian Vogt, Sebastian Steinhauer und Vincent Fladerer - spielten für die Jugend und Junioren und dürfen sich jetzt zweifache bayerische Meister nennen.

 

Deggendorf Vierter, Ingolstadt Achter bei deutscher Schülermeisterschaft

23.11.2016 19:26 - Eingestellt von Martin Eckart

Update: Ingolstadt spielt nach Niedelagen gegen Krefeld (1:7) und Berlin (2:5) in der Trostrunde gegen Heilbronn und Rostock. Gegen Heilbronn konnte der erste Sieg eingefahren werden, mit einem 3:1 sorgte man für einen positiven Samstagsabschluss. Am Sonntag unterlag man Rostock mit 1:3 und traf im Kampf um den vorletzten Platz zwei Mal auf Heilbronn. Nach einem umlämpften 3:3 gewann man im zweiten Spiel mit 4:0 und sicherte sich den 8. Platz.

Deggendorf verlor gegen Turnierfavorit Kaarst mit 1:6 und verschenkte dann nach 2:0 Führung den Sieg gegen Rostock, das Spiel endete 2:2. Doch das reichte für den Einzug in die Zwischenrunde, hier hatte man nach einem spannenden 1:1 gegen Bissendorf am Sonntag gegen Berlin ein Endspiel um den Halbfinaleinzug, das man überzeugend mit 4:2 gewann. Im Habfinale wartete erneut die Übermacht aus Kaarst, nach einem 1:4 Rückstand hielt man besser dagegen, konnte aber keine Tore erzielen und musste sich mit 1:4 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 traf man auf Bissendorf. Lange stand es 2:2, zwei Minuten vor Spielende markiert Bissendorf ein Volleytor zum 2:3, was auch der Enstand war. Somit belegten die Pflanz Platz 4 im Endklassement.

 

An diesem Wochenende findet in Bochum die deutsche Meisterschaft der Altersklasse Schüler statt. Der bayerische Meister aus Deggendorf sowie der Vizemeister aus Ingolstadt vertreten die bayerischen Farben.

Deggendorf reist mit über 4 Reihen an und trifft in der Vorrunde in Gruppe C auf Turnierfavorit Kaarst sowie Rostock. Die Pflanz haben als Ziel das Halbfinale ausgegeben, wenngleich Trainer Martin Eckart und seine Mannschaft wissen, dass es ein weiter und steiniger Weg bis dahin ist.

Natürlich möchte auch die Ingolstädter Truppe von Sebastian Stögbauer und Oliver Jung vor Ort sportlich erfolgreich sein. Mit einem Team von 11 Spielern steht aber der Spaß und der Teamgedanke an erster Stelle. Man muss sich in Gruppe B den Gegnern aus Krefeld und Berlin stellen.

Die jeweils ersten Beiden der drei Gruppen spielen in den zwei Gruppen die Halbfinalisten aus. Das Finale findet am Sonntag um 16:40 Uhr statt. Aktuelle Ergebnisse gibt es auf der ISHD Seite.

TV Augsburg bayerischer Jugendmeister 2016

18.11.2016 10:41 - Eingestellt von Michael Bauer

Der TV Augsburg ist bayerischer Jugendmeister 2016. Im Finale bewies die Mannschaft von Alex Girsig und Henri Arnold Kampfgeist und starke Nerven und besiegte den IHC Atting in zwei Spielen (8:0, 6:2). Im Halbfinale hatte man sich gegen den ERC Ingolstadt durchgesetzt. In der Hauptrunde hatte man in 16 Spielen 15 Siege geholt und musste nur einmal als Verlierer vom Platz. Man kam auf 44 Punkte und ein Torverhältnis von 158:43.

 

Gefeiert wurde ausgiebig. Zu Beginn in der Donaustaufer Halle, wo das zweite Finalspiel stattfand, anschließend ein paar Kilometer entfernt an der Walhalla. Am 1. Dezemberwochenende wird die Mannschaft ebenso wie der IHC Atting bei der deutschen Meisterschaft in Krefeld die bayerischen Farben vertreten.

Deggendorf Pflanz erstmals bayeischer Schülermeister

14.11.2016 00:07 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Schülermannschaft der Deggendorf Pflanz ist erstmals in ihrer Geschichte bayerischer Meister. Im Finale besiegte die Mannschaft den ERC Ingolstadt mit 5:1. Bereits das erste Finale hatten sie mit 7:1 klar für sich entschieden. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß, die Pflanz-Spieler lagen sich glücklich in den Armen und  feierten den ersten Titelgewinn. Die Saison ist aber noch nicht beendet. Am 26. und 27. November vertritt man ebenso wie das Ingolstädter Team die bayerischen Farben in Bochum bei der deutschen Meisterschaft.


 

Dokumente für die Planung und Anmeldung zur Saison 2017

07.11.2016 13:50 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

TV Augsburg scheitert im dritten Play-off-Viertelfinale bei den Samurai Iserlohn

06.11.2016 10:39 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Das Saisonende ist für den TV Augsburg das Spiegelbild einer Saison mit vielen Tiefen und wenigen Höhen. Im alles entscheidenden dritten Play-off-Viertelfinalspiel kam das Aus. Für TVA-Trainer Andreas Gerstberger war es der Abschied als Coach der Augsburger. 10:14 (4:6, 3:3, 3:5) verlor der TV Augsburg bei den Samurai Iserlohn in einer Begegnung mit vielen Strafzeiten. So erzielte Iserlohn allein sieben Überzahltore. Beim TVA hüteten Sebastian Gleich und zum Schluss Andreas Fuchs das Tor, da Patrick Schenk als Arzt Dienst im Krankenhaus hatte. "Wir haben uns zu viele Strafzeiten geleistet und nicht gut genug gespielt," befand TVA-Kapitän Maximilian Nies. Bis zur 33. Minute (7:7) war die Begegnung ausgeglichen. Dann zog Iserlohn auf 13:7 davon. Das war die entscheidende Phase des Spiels. Die Tore für den TVA erzielten Stefan Gläsel (3), Simon Arzt (2/2), Maximilian Nies (2/1), Lukas Fettinger (1/4), Sebastian Höß und Alexander Girsig. Für Iserlohn trafen Linke (4), Wichern (3), Pörschke, Riepe (je 2), Peters, Neumann,und Lendenmans.

Weitere Ergebnisse: Crash Eagles Kaarst - Highländer Lüdenscheid 9:4, Rockets Essen - Bissendorfer Panther 7:6

Neun bayerische Schiedsrichter für die Bundesligen nominiert

29.10.2016 23:02 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Bereits jetzt wurden die Schiedsrichter für die 1. und 2. Bundesliga für 2017 von ISHD-Schiedsrichterobmann Uwe Bührer nominiert. Dabei erscheinen neun bayerische Schiedsrichter auf der Liste. Im A-Pool steht Marcus Kruppe (TSV Schwabmünchen). Im B-Pool sind zu finden: Mario Gigler, Thomas Raidl (beide IHC Atting), Thomas Einfeldt (Fuggerstadt Panther), Daniel Schafnitzel (TV Augsburg), Benjamin Haala (Königsbrunn Känguruhs), Sebastian Grau (HC Erlangen/Höchstadt), Jörg Meisinger (Turmfalken Neubeuern) und Florian Knott (Buffalos Straubing).

Bundesliga Play-off: TV Augsburg überrennt Iserlohn in der Verlängerung - Drei Tore in 34 Sekunden

29.10.2016 22:07 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Das Play-off-Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft zwischen dem TV Augsburg und den Samurai Iserlohn wird am kommenden Samstag im dritten Spiel entschieden. Spiel zwei in Augsburg sorgte für Nervenkitzel und Spannung, an deren Ende ein 10:4 (3:1, 1:1, 0:2, 6:0) der Augsburger stand. Zu den Matchwinnern vor 300 Zuschauern avancierten dabei Stefan Gläsel und Lukas Fettinger in der Verlängerung,, als Gläsel in der 74. Minute (drei Tore in 34 Sekunden) die Treffer zum 6:4 durch Fettinger und 8:4 durch Simon Arzt vorbereitete, während Gläsel in der gleichen Minute das 7:4 auf Vorlage von Fettinger erzielte. Zwei weitere Gläsel-Tore (jeweils auf Vorlage von Fettinger) waren dann der Schlusspunkt. Im ersten Drittel hatten Simon Arzt (Oliver Dotterweich), Fettinger (Gläsel) und Maximilian Nies (Dotterweich) für den TVA getroffen, während Mark Lendenmans zum 1:0 für Iserlohn TVA-Goalie Patrick Schenk überwunden hatte. Dotterweich (M. Nies) für Augsburg und Pascal Pörschke für die Samurai trafen im Mitteldrittel, während Tim Linke und Noel Riepe mit den Toren zum 4:4 für die Verlängerung sorgten, in der Florian Nies (Gläsel) mit dem 5:4 den Torreigen eröffnete. "Uns ist in der Verlängerung alles gelungen. Iserlohn hat da etwas die Orientierung verloren und wir haben das für unsere Verhältnisse eiskalt ausgenutzt," war von Stefan Gläsel zu hören.

Weitere Ergebnisse: Duisburg Ducks - HC Köln-West Rheinos 11:8, Bissendorfer Panther - Rockets Essen 9:7, Highländer Lüdenscheid - Crash Eagles Kaarst 12:14 (jeweils drittes Spiel notwendig)

> Alle Newsmeldungen 2016 anzeigen