Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband
Inline-Skaterhockey in Bayern

Wichtige BRIV Verbandsmeldungen

Aktuelle Newsmeldungen

Vorstufenausbildung (Instruktor) Inline-Skaterhockey 2017

17.01.2017 07:43 - Eingestellt von Andreas Schmidhuber

Der komplette, vier Unterrichtstage umfassende Lehrgang findet 2017 am 18/19. März und am 25./26. März 2017 in Augsburg statt (jeweils 08.30 – 18.30 Uhr).

Das Gesamtprogramm der Vorstufenausbildung (Instruktor) Inline-Skaterhockey umfasst u. a. folgende Ausbildungsthemen:

Theorie:

Grundlagen Sportorganisation / Verwaltung (Strukturen und Organe, Vereinsrecht, Aufsichtspflicht und Haftung)

Regelkunde (Spielregeln, Wettkampfordnung)

Sportpädagogik und Sportpsychologie (Förderung der Leistungsbereitschaft, Austausch zwischen Sportler und Trainer, Persönlichkeit des Trainers, Persönlichkeit des Sportlers)

Grundlagen der Sportbiologie (biologische Grundgesetze von Training und Leistung auch im speziellen Bezug auf Kinder und Jugendliche)

Grundlagen der Sportmedizin (Anti-Doping)

Grundlagen der Trainingslehre (Merkmale und Aufgaben des sportlichen Trainings, Trainingsprinzipien, Sichtung und Nachwuchsförderung, Training im Kindes- und Jugendalter)

 

Praxis:

Inlinelaufen / Powerskating

Ballführung

Pass und Passannahme

Schussarten und Schusstechnik

Torwarttraining

Lehrgangsort für Theorie und Praxis ist Augsburg

 

Während der gesamten Lehrgangsdauer besteht Anwesenheitspflicht, eine Freistellung von Lehrgangsteilnehmern für Veranstaltungen ihres Vereins (z. B. Testspiele) aber auch für parallel laufende Veranstaltungen des BRIV und der ISHD (Auswahl- u. Nationalmannschaftslehrgänge, Maßnahmen der Schiedsrichterausbildung und –weiterbildung) ist ausdrücklich nicht möglich.

Die organisatorische Gesamtleitung des Lehrgangs hat Andreas Schmidhuber(andreas.schmidhuber@briv-online.de)

Die kompletten Lehrgangskosten für 4 Unterrichtstage belaufen sich pro Person auf € 280,- (ohne Übernachtung, ohne Frühstück) inkl. Mittagessen.

Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2017. Voraussetzung für die Teilnahme an der Vorstufenausbildung (Instruktor) Inline-Skaterhockey ist ein Mindestalter von 14 Jahren sowie der Nachweis einer mindestens einjährigen Teilnahme am Spielbetrieb des Inline-Skaterhockeys bzw. Inlinehockeys. Alle anderen Teilnehmer müssen sich vorher einem Eignungstest unterziehen, weil läuferische Grundfähigkeiten und Schlägerführung notwendig sind. Ausnahmen bzw. Sonderfälle sind bitte mit dem Leiter Andreas Schmidhuber (andreas.schmidhuber@briv-online.de) abzuklären.

Die Vorstufenausbildung (Instruktor) ist im Gesamtbereich des Deutschen Olympischen Sportbundes übergreifend für die Sportart Inline-Skaterhockey vier Jahre lang gültig. Eine Verlängerung der Vorstufenausbildung (Instruktor) ist mit 15 LE an Weiterbildungsstunden innerhalb von vier Jahren möglich. Die Verlängerung gilt dann für weitere vier Jahre.

Innerhalb von zwei Jahren kann die Vorstufenausbildung (Instruktor) im Umfang von maximal 40 LE zur Trainer-C Breitensport bzw. Leistungssport Lizenzausbildung auf der 1. Stufe anerkannt werden.

Folgendes muss zum Lehrgangswochenende von jedem Teilnehmer mitgebracht werden:

Inline-Skates (bitte keine anderen Rollschuhe)

Komplette Feldspieler- oder Torwartausrüstung beim praktischen Teil

Sportbekleidung (Trainingsanzug, Turnschuhe etc.)

Schreibutensilien

2 Passbilder

Wir bitten die Vereine, die Informationen über den Lehrgang sofort an alle Spieler und an alle Vereinsmitglieder ab 14 Jahre weiterzugeben. Bei Rückfragen steht der Leiter der BRIV -Trainerausbildung (andreas.schmidhuber@briv-online.de) jederzeit gerne zur Verfügung. Den genauen Programmablauf inkl. Angabe der Referenten und Zeitplan erhält jeder Teilnehmer mit der Anmeldebestätigung.

 

/download/250/Instruktorausbildung.pdf

Augsburg Fünfter, Neubeuern Sechster bei deutscher Juniorenmeisterschaft

08.12.2016 13:32 - Eingestellt von Martin Eckart

Update: Die beiden bayerischen Vertreter bei der deutschen Meisterschaft der Altersklasse Junioren konnten leider nicht in die Halbfinalspiele einziehen. Augsburg wurde in der Trostrunde der letzten drei Teams Erster und belegt den 5. Platz im Gesamtklassement, Neubeuern kam einen Rang dahinter auf dem 6. Platz ins Ziel.

 

In dem sieben Teams umfassenden Feld spielt in der Vorrunde jeder gegen jeden, bevor ab Sonntag vormittag dann die Plätze 1-4 die Halbfinales und Platzierungsspiele austragen, die Plätze 5-7 treten nochmal gegeneinander um die Endplatzierungen an.

Das Finale findet am Sonntag um 15:20 Uhr statt. Aktuelle Ergebnisse gibt es auf der ISHD Seite.

Trainingslager in Deggendorf?

05.12.2016 08:46 - Eingestellt von Martin Eckart

Liebe Inline-Skaterhockey-Vereine,

 

Ihr denkt bereits an die nächste Spielzeit und wollt eure Mannschaft(en) intensiv und ohne äußere Ablenkung auf die neue Saison vorbereiten?

Dann nutzt jetzt die Gelegenheit und reserviert euch früh- und rechtzeitig einen Termin für ein ein- oder mehrtägiges Trainingslager in der Pflanz-Arena.

Egal ob Nachwuchs-, Damen- oder Herrenmannschaften, jede Altersklasse findet in Deggendorf ideale Bedingungen vor:

  • Modernes Skaterhockeyspielfeld 20x40m mit speziellem Kunststoffboden
  • 4 Tore, 4 Umkleidekabinen, Duschen, etc.
  • Potentielle Testspielgegner mit unterschiedlichsten Leistungsniveaus in der Nähe
  • Übernachtungs- und Freizeitmöglichkeiten in der direkten Umgebung

 

Weitere Informationen und Kontaktdaten findet ihr unter http://www.pflanz-arena.de.

Wir, die Deggendorf Pflanz, freuen uns auf euren Besuch!

Bundesliga: Rückzug von Atting - Drei neue Teams - TV Augsburg sucht Trainer -

01.12.2016 21:14 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Etwas verändert präsentiert sich die Bundesliga für das Spieljahr 2017. Nach dem Rückzug des IHC Atting, sowie dem Abstieg der Düsseldorf Rams und Uedesheim Chiefs gibt es drei Aufsteiger. Das sind der Crefelder SC, die Miners Oberhausen und Sauerland Steel Bulls. Einziger bayerischer Verein in der höchsten deutschen Spielklasse ist der TV Augsburg, der noch auf der Suche nach einem Trainernachfolger für Andreas Gerstberger ist.

In der 2. Bundesliga Süd ist Bayern durch den TSV Schwabmünchen, die Deggendorfer Pflanz und Aufsteiger ERC Ingolstadt vertreten.

Augsburg Fünfter und Atting Siebter bei deutscher Jugendmeisterschaft in Krefeld

01.12.2016 14:17 - Eingestellt von Martin Eckart

In den beiden Fünftergruppen belegten die bayerischen Vertreter nach der Vorrunde jeweils den dritten Platz. Augsburg besiegte Berlin mit 2:1 und Heilbronn mit 3:1, unterlag allerdings Bissendorf mit 0:1 und Kaarst mit 0:4. Atting gewann gegen Berlin mit 7:1 und spielte gegen die Rhein Main Patriots 1:1. Niederlagen bezog man gegen Krefeld mit 3:5 und Spaichingen mit 1:3.

Im Viertelfinale scheiterte Augsburg knapp an Spaichingen (0:2) und auch Atting zog gegen starke Krefelder mit 3:5 den Kürzeren. In den Platzierungsspielen gewann Augsburg dann gegen Stratus Berlin mit 2:1 und im Spiel um Platz 5 im Penaltyschiessen gegen die Rhein Main Patriots mit 3:2. Atting unterlag gegen die Patriots mit 0:1 und schloss das Turnier mit einem 6:2 Erfolg gegen Stratus Berlin ab.

Junioren des TV Augsburg sind bayerischer Meister

30.11.2016 09:19 - Eingestellt von Michael Bauer

 

Die Junioren des TV Augsburg sind bayerischer Meister. Im Finale setzten sie sich in zwei Spielen gegen die Turmfalken Neubeuern durch. Die Ergebnisse waren mit 7:2 und 9:0 sehr klar. Im Halbfinale wurde der ERC Ingolstadt in zwei Spielen besiegt.

 

Gefeiert wurde ausgiebig bei einer Hallen- und Kabinenparty mit der Mannschaft, Trainern, Eltern und Freunden in der TVA Arena.

Der TVA trat im Finale nach einem souveränen Heimsieg mit voller Mannschaftsstärke an und spielte ein Drittel in Pfützen und Schneeregen - dann brachen die Schiedsrichter das Match ab. So kam es zum spannenden zweiten Spiel in der TVA-Arena, das die Oberbayern lang offen gestalten konnten. Erst im Schlussabschnitt konnte der TVA davonziehen und den Meistertitel feiern. Neben der Jugend vertreten auch die Junioren den TVA bei der deutschen U19-Meisterschaft, die am 10. und 11. Dezember in Hilden ausgetragen wird.

 

Vier Spieler - Philipp Matheis, Julian Vogt, Sebastian Steinhauer und Vincent Fladerer - spielten für die Jugend und Junioren und dürfen sich jetzt zweifache bayerische Meister nennen.

 

Deggendorf Vierter, Ingolstadt Achter bei deutscher Schülermeisterschaft

23.11.2016 19:26 - Eingestellt von Martin Eckart

Update: Ingolstadt spielt nach Niedelagen gegen Krefeld (1:7) und Berlin (2:5) in der Trostrunde gegen Heilbronn und Rostock. Gegen Heilbronn konnte der erste Sieg eingefahren werden, mit einem 3:1 sorgte man für einen positiven Samstagsabschluss. Am Sonntag unterlag man Rostock mit 1:3 und traf im Kampf um den vorletzten Platz zwei Mal auf Heilbronn. Nach einem umlämpften 3:3 gewann man im zweiten Spiel mit 4:0 und sicherte sich den 8. Platz.

Deggendorf verlor gegen Turnierfavorit Kaarst mit 1:6 und verschenkte dann nach 2:0 Führung den Sieg gegen Rostock, das Spiel endete 2:2. Doch das reichte für den Einzug in die Zwischenrunde, hier hatte man nach einem spannenden 1:1 gegen Bissendorf am Sonntag gegen Berlin ein Endspiel um den Halbfinaleinzug, das man überzeugend mit 4:2 gewann. Im Habfinale wartete erneut die Übermacht aus Kaarst, nach einem 1:4 Rückstand hielt man besser dagegen, konnte aber keine Tore erzielen und musste sich mit 1:4 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 traf man auf Bissendorf. Lange stand es 2:2, zwei Minuten vor Spielende markiert Bissendorf ein Volleytor zum 2:3, was auch der Enstand war. Somit belegten die Pflanz Platz 4 im Endklassement.

 

An diesem Wochenende findet in Bochum die deutsche Meisterschaft der Altersklasse Schüler statt. Der bayerische Meister aus Deggendorf sowie der Vizemeister aus Ingolstadt vertreten die bayerischen Farben.

Deggendorf reist mit über 4 Reihen an und trifft in der Vorrunde in Gruppe C auf Turnierfavorit Kaarst sowie Rostock. Die Pflanz haben als Ziel das Halbfinale ausgegeben, wenngleich Trainer Martin Eckart und seine Mannschaft wissen, dass es ein weiter und steiniger Weg bis dahin ist.

Natürlich möchte auch die Ingolstädter Truppe von Sebastian Stögbauer und Oliver Jung vor Ort sportlich erfolgreich sein. Mit einem Team von 11 Spielern steht aber der Spaß und der Teamgedanke an erster Stelle. Man muss sich in Gruppe B den Gegnern aus Krefeld und Berlin stellen.

Die jeweils ersten Beiden der drei Gruppen spielen in den zwei Gruppen die Halbfinalisten aus. Das Finale findet am Sonntag um 16:40 Uhr statt. Aktuelle Ergebnisse gibt es auf der ISHD Seite.

TV Augsburg bayerischer Jugendmeister 2016

18.11.2016 10:41 - Eingestellt von Michael Bauer

Der TV Augsburg ist bayerischer Jugendmeister 2016. Im Finale bewies die Mannschaft von Alex Girsig und Henri Arnold Kampfgeist und starke Nerven und besiegte den IHC Atting in zwei Spielen (8:0, 6:2). Im Halbfinale hatte man sich gegen den ERC Ingolstadt durchgesetzt. In der Hauptrunde hatte man in 16 Spielen 15 Siege geholt und musste nur einmal als Verlierer vom Platz. Man kam auf 44 Punkte und ein Torverhältnis von 158:43.

 

Gefeiert wurde ausgiebig. Zu Beginn in der Donaustaufer Halle, wo das zweite Finalspiel stattfand, anschließend ein paar Kilometer entfernt an der Walhalla. Am 1. Dezemberwochenende wird die Mannschaft ebenso wie der IHC Atting bei der deutschen Meisterschaft in Krefeld die bayerischen Farben vertreten.

Deggendorf Pflanz erstmals bayeischer Schülermeister

14.11.2016 00:07 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Schülermannschaft der Deggendorf Pflanz ist erstmals in ihrer Geschichte bayerischer Meister. Im Finale besiegte die Mannschaft den ERC Ingolstadt mit 5:1. Bereits das erste Finale hatten sie mit 7:1 klar für sich entschieden. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß, die Pflanz-Spieler lagen sich glücklich in den Armen und  feierten den ersten Titelgewinn. Die Saison ist aber noch nicht beendet. Am 26. und 27. November vertritt man ebenso wie das Ingolstädter Team die bayerischen Farben in Bochum bei der deutschen Meisterschaft.


 

Dokumente für die Planung und Anmeldung zur Saison 2017

07.11.2016 13:50 - Eingestellt von Adalbert Ochotta
> Alle Newsmeldungen 2017 anzeigen