Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband
Inline-Skaterhockey in Bayern

Aktuelle Newsmeldungen

IHC Atting sichert Klassenerhalt in der 1. Bundesliga

29.08.2016 08:57 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting hat zwei Spieltag vor Hauptrundenende den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga gesichert. Die Wölfe besiegten am Samstag im Aufsteigerduell die Kassel Wizards klar mit 17:7 (4:1, 7:2, 6:4). Es war gleichzeitig der höchste Saisonsieg für die Mannschaft von Trainer Jürgen Amann. Tim Bernhard erzielte fünf Tore, Matthias Rothhammer vier. Thomas Bauer kam auf drei Tore und vier Vorlagen. Die Wölfe stehen mit 28 Punkten derzeit sogar auf Rang sieben und haben in den verbleibenden Spielen gegen Augsburg (10. und 17. September) noch die Chancen, in die Playoffs zu kommen.

 

 

Europapokal: Titelverteidiger TV Augsburg Vierter - Rockets Essen siegen im Finale gegen Köln

27.08.2016 17:31 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

Titelverteidiger TV Augsburg musste sich beim Europapokal mit Rang vier begnügen. Die Gerstberger-Schützlinge unterlagen im Spiel um Platz drei den Bienne Seelanders aus der Schweiz mit 3:4 nach Verlängerung. Dabei machte der TVA in der zweiten Halbzeit aus einem 1:3 Rückstand noch ein 3:3. Augsburgs Torschützen: Florian Döring, Maximilian Nies und Lukas Fettinger. Simon Arzt wurde in das All-Star-Team gewählt. Das Endspiel gewannen die Rockets Essen mit 7:4 gegen den HC Köln-West Rheinos.

Gleich drei deutsche Mannschaften standen im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister in Lugano. Dabei triaf Titelverteidiger TV Augsburg auf den HC Köln-West Rheinos und verlor 3:6. Für den TVA trafen Maximiliaqn Nies, Sebastian Höss und Oliver Dotterweich. Nicht zu stoppen war Kölns Robin Weisheit, der drei Tore schoss. Der deutsche Titelträger Rockets Essen spielte gegen die Bienne Seelanders aus der Schweiz und erreichte mit einem 6:3 das Endspiel.. Auf einem guten Weg waren beim Europapokal der Landesmeister Titelverteidiger TV Augsburg und der Deutsche Meister Rockets Essen von Beginn an. Am ersten Tag setzten sich die Augsburger gegen das britische Spitzenteam Hallamshire Hornets mit 4:3 durch. Kapitän Maximilian Nies (Alexander Girsig), Simon Arzt (Lukas Fettinger) in Überzahl, Fettinger und Girsig (Waldhier) erzielten die Augsburger Tore. Gegen Gastgeber Safaluca Lugano verlor der TVA mit 1:5. Simon Arzt (M. Nies) in Überzahl erzielte den Ehrentreffer. Am zweiten Tag folgte gegen die Bienne Seelanders aus der Schweiz ein 1:1. Maximilian Nies nutzte ein Zuspiel von Oliver Dotterweich zum 1:0 Zwischenstand. Der SHC Malcantone aus der Schweiz wurde mit 3:1 besiegt. Maximilian Nies (Lukas Fettinger) in Überzahl, Fettinger (Kevin Hnida) in Überzahl und noch einmal Fettinger sorgten für ein 3:0, ehe dem Gegner noch der Ehrentreffer gelang. Im Viertelfinale besiegten die Augsburger das dänische Team der Gentofte Ravens mit 2:1. Maximilian Nies (Simon Arzt) in Überzahl und Lukas Fettinger (Sebastian Höss) drehten mit ihren Toren die Begegnung nach einem 0:1 zur Halbzeit. Zum Matchwinner avancierte Torhüter Patrick Schenk, der kurz vor Schluss einen Penalty parierte.

Ergebnisse der deutschen Teilehmer: Samurai Iserlohn - Norton Cyclones 2:4,Iserlohn - Gentofte Ravens 5:3, Bienne Seelanders 1:5, Rockets Essen - Malcantone 5:1, Essen - Gentofte Ravens 1:4, Esssen - HC Köln-West Rheinos 6:1, Köln - Vienna 8:3, Köln - Givisiez 2:0, Köln - Hallamshire 2:3, Essen - Hallamshire 2:1.- Viertelfinale: Köln - Lugano 4:3, Essen - Iserlohn 6:2

TV Augsburg Titelverteidiger - Gelingt Europapokal-Titel Nummer vier?

23.08.2016 14:31 - Eingestellt von Rainer Einfeldt

In Lugano Cadempino (Schweiz) wird vom Freitag bis Sonntag der Europapokal der Landesmeister ausgetragen. Als Titelverteidiger geht der TV Augsburg in den Kampf, der zuletzt dreimal in Folge en Titel erringen konnte. Nun greifen die Schützlinge von Trainer Andreas Gerstberger zum vierten Titel. "Wir sind keineswegs Favorit, aber gerüstet. Bis auf Nikolai Wagner und Robert Linke sind alle Spieler dabei," verrät TVA-Kapitän Maximilian Nies. Die Augsburger reisen mit 15 Spielern, sowie den drei Torhütern Patrick Schenk, Andreas Fuchs und Sebastian Gleich in die Schweiz. Dort treffen sie in den Gruppenspielen auf den britischen Vertreter Hallamshire Hornets und das Gastgeberteam Sayaluca Lugano Cadempino. Aus der Bundesliga sind auch Meister Rockets Essen, HC Köln-West Rheinos und die Samurai Iserlohn dabei. Insgesamt spielen zwölf Teams um den Titel, darunter auch die Meister der Schweiz und Dänemarks.

Zwischenbericht aus den Nachwuchsligen

17.08.2016 15:00 - Eingestellt von Martin Eckart

Nachdem seit knapp zwei Wochen die Sommerpause Einzug erhalten hat in den bayerischen Nachwuchsligen hier ein kurzer Zwischenbericht über die aktuelle Lage:

 

Bambini: Bereits seit 23. Juli stehen die Allgäu Rangers aus Marktoberdorf erstmalig als bayerischer Meister fest. Sie fingen in den letzten beiden Turnieren Hauptkonkurrent Deggendorf Pflanz I ab und wurden mit 20:4 Punkten mit drei Punkten Abstand Meister vor Deggendorf sowie Ingolstadt und Deggendorf II. Hier hofft der BRIV, dass im nächsten Jahr wieder mehr Vereine Bambiniteams melden, über ein Anreizsystem gerade im untersten Nachwuchsbereich wird aktuell beratschlagt.

 

Schüler: 6 Teams kämpfen in einer Eineinhalbfachrunde um die Playoffs, zu deren Teilnahme die Plätze 1-4 berechtigen. Die Hauptrundenmeisterschaft entschied das Team von Deggendorf Pflanz I mit 38 Punkten aus 14 Spielen souverän für sich, im September trifft man noch zuhause auf den IHC Atting. Die Attinger kämpfen mit Ingolstadt um Platz 2, aktuell liegt Ingolstadt mit 28 Punkten vor Atting mit 27. Während Atting neben dem Duell beim Spitzenreiter noch zuhause auf Augsburg trifft, stehen den Ingolstädtern in Marktoberdorf und Augsburg noch zwei ungemütliche Auswärtsaufgaben bevor, das Rennen um den Heimvorteil im Play Off Halbfinale wird also noch spannend werden. Auf Platz 4 rangieren die Marktoberdorfer mit 15 Punkten, sie sind nur noch theoretisch von den fünftplatzierten Augsburgern mit 9 Punkten ein zu holen. Der TVA allerdings beweist aufstrebende Form, konnte vor kurzem zuhause überraschend Atting mit 6:2 besiegen. Am Tabellenende fern von jeglichen Playoffambitionen liegt mit 0 Punkten die Mannschaft von Deggendorf Pflanz II. Es wird also im Play Off Halbfinale (Best of 3) ab Anfang Oktober die Duelle Deggendorf - Marktoberdorf und Ingolstadt - Atting geben, bei letzterem ist das Heimrecht noch nicht klar.

 

Jugend: In der mit 5 Teams eine Doppelrunde ausspielenden Jugendliga liegt der TV Augsburg mit 32 Punkten aus 12 Spielen unangefochten auf Platz 1. Dahinter folgen die Teams aus Atting (27 Punkte) und Deggendorf (23 Punkte), die jedoch schon jeweils zwei Spiele mehr absolviert haben. Ingolstadt mit 14 Punkten hat Platz 4 schon sicher, die Donaustaufer liegen abgeschlagen mit drei Punkten auf dem 5. Platz. Hier deutet alles auf die beiden Duelle Augsburg - Ingolstadt sowie Atting - Deggendorf hin, in denen die beiden Finalteilnehmer um die bayerische Jugendmeisterschaft ermittelt werden.

 

Junioren: Die Junioren starteten als 6er Liga, leider haben sich die Crocodiles Donaustauf im Juli aus dem Spielbetrieb zurück gezogen, sodass nur noch 5 Teams übrig blieben. Titelverteidiger Atting zieht an der Tabellenspitze mit 24 Punkten aus neun Spielen einsam seine Kreise. Dahinger rangeln Ingolstadt (18 Punkte) und Augsburg (15 Punkte) um Platz 2 und werden wohl im Playoff aufeinander treffen. So gut wie sicher in der Endrunde sind auch die Turmfalken Neubeuern mit 9 Punkten, denn Verfolger Deggendorf (3 Punkte) muss in den verbleibenden drei Spielen noch zweimal gegen Titelfavorit Atting ran. Es wird also nach den letzten Hauptrundenspielen Ende September auf die Duelle Atting - Neubeuern und Ingolstadt - Augsburg hinaus laufen.

 

Äusserst erfreulich aus BRIV Sicht ist, dass kein Nachwuchsteam einen Playoffverzicht wahrgenommen hat. Nun hoffen wir, dass die Playoffs reibungsfrei, spannend und sportlich hochwertig ablaufen und am Ende einer erstmals langen Saison alle Spieler kräftig dazu gelernt haben.

Trainer C-Lehrgang 2016/2017 wegen Teilnehmermangels abgesagt

17.08.2016 09:01 - Eingestellt von Thomas Weiß

Leider müssen wir mitteilen, dass der für 2016 und 2017 in Zusammenarbeit mit der ISHD und dem württembergischen Landesverband geplante Trainer C-Lehrgang aufgrund von Teilnehmermangel nicht stattfinden kann. Über eine etwaige Neuauflage 2017 oder 2018 wird rechtzeitig informiert.

Pleystein Piranhas gewinnen Landesliga-Finale gegen Dillingen Stingrays

08.08.2016 10:18 - Eingestellt von Michael Bauer

 

Die Pleystein Piranhas sind Meister der bayerischen Landesligen. Die Oberpfälzer gewannen am Sonntag das Landesliga-Finale in Donaustauf gegen den Süd-Meister Dillingen Stingrays klar mit 11:3. Damit schlossen sie eine fast perfekte Saison ab. In der Hauptrunde der Landesliga hatten sie von 14 Spielen 13 gewonnen und nur eines verloren. Damit erreichten sie 39 Punkte und ein Torverhältnis von 201:43. Für Süd-Meister Dillingen bedeutete das Finale die erste Niederlage der Saison. In der Hauptrunde hatten sie 35 von 36 möglichen Zähler geholt und ein Torverhältnis von 97:40 gehabt.

Urlaub Staffelleiter Nachwuchs

27.07.2016 11:11 - Eingestellt von Claudia Gigler

Der Staffelleiter des Nachwuches, Herr Ralf Ufholz, befindet sich derzeit in Urlaub. Daher wird es zu Verzögerungen bei der Eingabe der Spielberichte zu den Partien am nächsten Wochenende kommen. Die Spielberichte sollen trotzdem an ihn gesendet werden. Wir bitten um Verständnis.

Pleystein Piranhas vorzeitig Meister der Landesliga Nord

25.07.2016 10:27 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Pleystein Piranhas sind vorzeitig Meister der Landesliga Nord. Nach zwei Erfolgen am Wochenende sind sie von Platz eins nicht mehr zu verdrängen. Nachdem die Oberpfälzer am Samstag ein spannendes Spiel am Ende aber doch deutlich mit 12:4 gegen Bernhardswald siegreich gestalten konnten, fehlte nur noch ein Sieg zur vorzeitigen Meisterschaft. Am Sonntag ging es dann zu den Deggendorf Pflanz 3. Nach dem 21:0-Auswärtserfolg sind die Kampffische aus der Oberpfalz zwei Spieltage vor Schluss nicht mehr von Platz eins zu verdrängen, in zwölf Spielen gab es zwölf Siege bei einem Torverhältnis von 186:36. Damit geht es dann im Landesligafinale gegen den Südmeister aus Dillingen.

HC Marktoberdorf erstmals bayerischer Bambinimeister

25.07.2016 10:23 - Eingestellt von Michael Bauer

Auch der zweite Titel der Saison geht ins Allgäu: Die Allgäu Rangers Marktoberdorf gewannen am Samstag das vierte Bambiniturnier der Saison vor dem ERC Ingolstadt und holten sich auch den Gesamtsieg in der bayerischen Runde. Von den zwölf Spielen der Saison gewannen sie neun, spielten zweimal unentschieden und verloren nur eines bei einem Punktestand von 20:4. Das Torverhältnis lautete am Ende 125:26. Sie hatten drei Zähler Vorsprung vor den Deggendorf Pflanz. Dritter wurde der ERC Ingolstadt.

 

Deggendorf hatte das Heimturnier am 1. Mai gewonnen, beim zweiten am 11. Juni lagen die Pflanz und die Rangers mit 5:1-Punkten gleichauf. Turnier Nummer drei, ebenfalls in Deggendorf, holten sich dann die Rangers, die zum ersten Mal einen Titel im Nachwuchs gewinnen konnten.

HC Marktoberdorf erster bayerischer Damenmeister

17.07.2016 22:10 - Eingestellt von Michael Bauer

Die Mannschaft des HC Marktoberdorf ist bayerischer Damenmeister 2016. Sie gewannen das vierte und letzte Turnier der Saison am Sonntag in Nürnberg souverän ohne Punktverlust. In der Endabrechnung setzten sie sich mit zehn Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage bei einem überragenden Torverhältnis von 61:3 klar vor den Fuggerstadt Panthern durch. Marktoberdorf kam auf 21:3, Fuggerstadt auf 19:5 Zähler. Drei Turniersiege gingen an Marktoberdorf, nur das Turnier in Augsburg ging an die Fuggerstadt Panther. Dabei gab es mit 1:2 die einzige Niederlage im Turnier. Punktgleich auf dem dritten Rang landeten die Deggendorf Pflanz und die Nürnberg Knights mit 4:20 Zählern.

> Alle Newsmeldungen 2016 anzeigen