Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband
Inline-Skaterhockey in Bayern

Wichtige BRIV Verbandsmeldungen

Aktuelle Newsmeldungen

Bayernpokal 2019

09.01.2019 20:34 - Eingestellt von Claudia Gigler

Ab sofort werden wieder Anmeldungen für die Teilnahme am Bayernpokal angenommen. Dafür Mannschaften bitte per Mail an Claudia Gigler wenden. 

Der Bayernpokal findet am 9./10.3. in der neuen Skaterhockeyhalle in Atting statt und wird vom IHC Atting ausgerichtet. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Mannschaft/Teamgemeinschaft 100 Euro. Das Turnier ist auf 8 Mannschaften beschränkt.

 

Anmeldeschluss ist der 22.02.2019.

BRIV-Sichtungslehrgang U19 Bayernauswahl 2019

08.01.2019 12:46 - Eingestellt von Uwe Köppl

BRIV-Sichtungslehrgang U19 Bayernauswahl

 

 

Zur Vorbereitung auf das diesjährige ISHD-Juniorenländerpokal (25.05.- 26.05.2019), findet ein erster Sichtungslehrgang  zur bayrischen Juniorenauswahl statt.

 

Eingeladen sind alle talentierten  Spieler/innen  der Jahrgänge 2001-2003 (Spielerinnen auch 2000).

Alle Vereinstrainer sind  angehalten,  ihre Spieler/innen  nach interner Sichtung und Abklärung der weiteren Termine auszuwählen und zum Sichtungslehrgang zu schicken.

 

Ort:

Spielstätte Atting

Am Sportplatz 3

94348 Atting

 

Treffpunkt ist Samstag der 9.02.2019 um 9:00 Uhr  vor der Spielstätte.

Nach der Begrüßung finden an dem  Tag mehrere Trainingseinheiten statt. Der Lehrgang endet   ca. 17:00 Uhr, mit einer Besprechung und der  Bekanntgabe der Vorauswahl, der Teilnehmer, für den  Bayernpokal  am 09.03.-10.03.2019 in Atting (Treffpunkt ist der 08.03. voraussichtlich in Deggendorf um 17:00 Uhr.)

 

Die An- und Abreise muss von den Teilnehmern selbst organisiert und finanziert werden.

 

Mitzubringen sind die komplette Hockeyausrüstung inkl. Vollgesichtsschutz, ein Trikot mit Namen sowie allgemeines Sportequipment ( Turnschuhe , Trainingsanzug für Sporttest ) Weiche Rollen sind zu empfehlen , Krankenversicherungskarte.

Spieler-Nennungen der Vereine mit Angabe von Name,  Verein ,  Geburtsdatum und Spielposition sind per E-Mail an uwe.koeppl@briv-online.de zu richten  ,Nominierung bis 18.01.2019.

 

Mit freundlichen Grüßen das Trainerteam

Uwe Köppl

Dominic Edinger

Vorstufenausbildung (Instruktor) Inline-Skaterhockey 2019

08.01.2019 11:41 - Eingestellt von Uwe Köppl

 

 

Der BRIV bietet im Verlauf der Saison 2019 eine Ausbildung zur Vorstufenqualifikation ( Instraktor ) Inline-Skaterhockey an.

 

 

 

  • Samstag, 16. Februar -  Sonntag, 17. Februar 2019
  • Samstag, 02.März      -  Sonntag, 03. März    2019

           Beginn jeweils 9:00 Uhr ,Ende Samstags 20:30 Uhr , Sonntags 17:30 Uhr

 

Das Gesamtprogramm der Vorstufenausbildung ( Instruktor ) Inline-Skaterhockey umfasst u. a. folgende Ausbildungsthemen:

 

Theorie:

  • Grundlagen Sportorganisation / Verwaltung
  • Aufsichtspflicht und Haftung
  • Regelkunde ( Spielregeln, Wettkampfordnung )
  • Sportpädagogik und Sportpsychologie
  • Führungstätigkeiten des Trainers
  • Grundlagen der Sportbiologie und Sportmedizin
  • Grundlagen der Trainingslehre ( Merkmale und Aufgaben des sportlichen Trainings, Trainingsprinzipien, Sichtung und Nachwuchsförderung, Training im Kindes- und Jugendalter )

Praxis:

  • Inlinelaufen / Powerskating
  • Ballführung
  • Pass und Passannahme
  • Schussarten und Schusstechnik
  • Torwarttraining

Lehrgangsort für Theorie und Praxis ist Am Sportplatz 3  94348 Atting

 

Während der gesamten Lehrgangsdauer besteht Anwesenheitspflicht, eine Freistellung von Lehrgangsteilnehmern für Veranstaltungen ihres Vereins ( z. B. Testspiele ) aber auch für parallel laufende Veranstaltungen des BRIV und der ISHD ( Auswahl- u. Nationalmannschaftslehrgänge, Maßnahmen der Schiedsrichterausbildung und –weiterbildung ) ist ausdrücklich nicht möglich.

 

Die organisatorische Gesamtleitung des Lehrgangs hat Uwe Köppl.

Die kompletten Lehrgangskosten für 4 Unterrichtstage belaufen sich pro Person auf € 280, inkl. Mittagessen.

Die Zahlung der Lehrgangskosten ist mit Anmeldung fällig Eine Anmeldung wird erst gültig, wenn der Zahlungseingang Erfolgt ist. Anmeldeschluss ist der 15.01.2019.

Jede gültige Anmeldung wird innerhalb von 7 Tagen per E-Mail bestätigt.

 

Übernachtungen und zusätzliche Verpflegung sind von den Teilnehmern in Eigenregie zu organisieren.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Vorstufenausbildung ( Instruktor ) Inline-Skaterhockey:

  • Mindestalter von 14 Jahren
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Teilnahme am Spielbetrieb des Inline-Skaterhockeys bzw. Inlinehockeys

Alle anderen Teilnehmer müssen sich vorher einem Eignungstest unterziehen, weil läuferische Grundfähigkeiten und Schlägerführung notwendig sind. Ausnahmen bzw. Sonderfälle sind bitte mit dem Leiter Uwe Köppl abzuklären.

 

Folgendes muss zum Lehrgangswochenende von jedem Teilnehmer mitgebracht werden:

  • Inline-Skates ( bitte keine anderen Rollschuhe )
  • Komplette Feldspieler- oder Torwartausrüstung beim praktischen Teil
  • Schreibutensilien
  • 1 Passbilder

Wir bitten die Vereine, die Informationen über den Lehrgang sofort an alle Spieler und an alle Vereinsmitglieder ab 14 Jahre weiterzugeben.

 

Bei Rückfragen steht der Leiter der BRIV-Trainerausbildung                                                                                                          Uwe Köppl ( uwe.koeppl@briv-online.de ) jederzeit gerne zur Verfügung. Den genauen Programmablauf inkl. Angabe der Referenten und Zeitplan erhält jeder Teilnehmer mit der Anmeldebestätigung.

 

Zusätzliche Infos:

 

Die Vorstufenausbildung ( Instruktor ) ist im Gesamtbereich des Deutschen Olympischen Sportbundes übergreifend für die Sportart Inline-Skaterhockey vier Jahre lang gültig. Eine Verlängerung der Vorstufenausbildung ( Instruktor ) ist mit 15 LE an Weiterbildungsstunden innerhalb von vier Jahren möglich. Die Verlängerung gilt dann für weitere vier Jahre. Eine Erste-Hilfe –Grundausbildung ( wie bei der C-Lizenz ) ist für den Erwerb einer Instruktor-Lizenz nicht  erforderlich.

 

Innerhalb von zwei Jahren kann die Vorstufenausbildung ( Instruktor ) im Umfang von maximal 30 LE zur Trainer-C Breitensport bzw. Leistungssport Lizenzausbildung auf der 1. Stufe anerkannt werden.

 

Anmeldung und Abtrittserklärung

 

Deutsche Juniorenmeisterschaft: Deggendorf Sechster, Augsburg Siebter

17.12.2018 11:44 - Eingestellt von Michael Bauer

Mit der deutschen Meisterschaft der Junioren in Hilden endete das Skaterhockey-Jahr 2018 am Wochenende auch für die bayerischen Teams. Dabei konnte sich Vizemeister Deggendorf Pflanz einen sechsten Platz erkämpfen, Meister TV Augsburg wurde Siebter.

 

Beide Teams hatten in der Gruppenphase jeweils den vierten von fünf Plätzen belegt. Augsburg hatte in Gruppe A gegen die Bergedorf Lizards mit 3:1 gewonnen, Deggendorf besiegte die Rostocker Nasenbären mit 4:2. Beide Teams mussten in der Vorqualifikation ums Viertelfinale gegen eben diese Teams antreten und siegten klar – Deggendorf mit 7:0 gegen Bergedorf, Augsburg gegen Rostock mit 5:0. Im Viertelfinale unterlag Augsburg den Red Devils Berlin mit 1:3, Deggendorf verlor gegen die Crash Eagles Kaarst mit 0:3.

 

In der Platzierungsrunde gewann Deggendorf gegen die Badgers Spaichingen mit 3:2, verlor aber dann gegen den HC Merdingen mit 2:3 nach Penalty-Schießen. Der TV Augsburg unterlag zunächst dem HC Merdingen mit 0:1 nach Penalty-Schießen, gewann das Spiel um den siebten Platz gegen Spaichingen dann aber mit 2:1 nach Penalty-Schießen.

 

Deutscher Meister wurden die Junioren der Crash Eagles Kaarst, die im Finale gegen die Bissendorfer Panther klar mit 8:3 gewannen.

Ausrichter für Turniere 2019 gefunden

12.12.2018 19:14 - Eingestellt von Claudia Gigler

Der ISHC Deggendorf wird zusammen mit den Crocodiles Donaustauf das Nachwuchs-Frühjahrsturnier 2019 ausrichten. Dabei werden jeweils an einem Tag des Turmierwochenendes 23./24.02. zwei Altersklassen antreten. Die genaue Organisation wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. 

Den Bayernpokal 2019 am Wochenende 9./10.03. wird der IHC Atting in seiner neuen Halle ausrichten.

Deutsche Jugendmeisterschaft: Atting Vierter, Deggendorf Achter

09.12.2018 23:56 - Eingestellt von Michael Bauer

Bei der deutschen Jugendmeisterschaft in Bissendorf belegten die beiden bayerischen Teams Mittelfeldplätze. Der IHC Atting schloss das Turnier nach einem 2:3 im kleinen Finale gegen die Skating Bears Krefeld mit dem vierten Platz ab, die Deggendorf Pflanz beendeten das Turnier nach einem unglücklichen zweiten Tag auf Rang acht.

 

An eben jenem Sonntag war es im Viertelfinale zum bayerischen Duell zwischen Atting und Deggendorf gekommen. Atting hatte die Vorrunde nach einem 2:0 gegen Berlin, einem 4:1 gegen Fürstenwalde sowie einem 0:10 gegen Düsseldorf und einem 1:3 gegen Freiburg als Zweiter der Gruppe B abgeschlossen. Deggendorf hatte nach dem 1:3 gegen die Bissendorfer Panther, dem 1:4 gegen Krefeld, einem 3:2 gegen die Rostocker Nasenbären und einem 3:2 gegen die Rhein-Main Patriots mit ebenfalls vier Punkten in Gruppe A Rang drei belegt. In diesem direkten Duell hatte Atting nach der ersten Hälfte mit 3:0 geführt, Deggendorf musste zwei Verletze Spieler beklagen. Am Ende behielten die Attinger mit 4:2 die Oberhand.

 

Atting verlor das Halbfinale gegen den späteren deutschen Meister Bissendorf (besiegte im Finale nach 0:3-Rückstand die Düsseldorf Rams noch mit 5:4) mit 1:5, Deggendorf verlor zunächst das erste Platzierungsspiel gegen Rostock mit 1:2 und unterlag schließlich auch Berlin mit 0:5.

IHC Atting ist deutscher Schülermeister

03.12.2018 09:49 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting ist deutscher Schülermeister 2018. Die Mannschaft von Trainer Markus Alzinger setzte sich am Sonntag beim Endrundenturnier im nordrheinwestfälischen Velbert in einem dramatischen Finale mit 5:4 nach Penalty-Schießen gegen die Bissendorfer Panther durch. Es ist der größte Erfolg in der 20-jährigen Geschichte des Vereins. Ben Stadler und Lukas Alzinger, der ins All-Star-Team gewählt wurde, verwandelten die Penaltys für die Jungwölfe, die erst 45 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich zum 2:2 erzielt hatten. Valentin Lehner parierte alle Penaltys der Panther. Zuvor hatte man im Halbfinale Krefeld mit 6:1 besiegt.

 

Erst durch ein 3:3 im entscheidenden Zwischenrundenspiel gegen die Deggendorf Pflanz – der Ausgleich gelang den Wölfen hier 17 Sekunden vor dem Ende – hatte man sich für das Halbfinale qualifiziert. „Deutscher Meister, das ist einfach Wahnsinn, ich kann es immer noch gar nicht glauben“, sagte Trainer Alzinger kurz nach dem Spiel. „Ich hoffe, in Atting ist künftig am 2. Dezember ein Feiertag. Unbeschreiblich, was wir erreicht haben.“

 

Die Pflanz erreichten Rang fünf und sorgten damit für ein hervorragendes bayerisches Ergebnis. Der IHC Atting ist nach dem TV Augsburg (2010) erst die zweite bayerische Mannschaft, die den deutschen Meistertitel in dieser Altersklasse erringen konnte. Der EV Bad Wörishofen verlor 2006 das Finale gegen den Crefelder SC. Auch in den weiteren Nachwuchsaltersklassen waren bayerische Erfolge bisher selten. Dreimal gewann der TV Augsburg (2006, 2007, 2012) bei den Junioren.

 

Der BRIV gratuliert herzlich zur deutschen Meisterschaft.

 

TV Augsburg II gewinnt Winterpokal

03.12.2018 09:46 - Eingestellt von Michael Bauer

Der TV Augsburg II hat den diesjährigen Winterpokal der Herren gewonnen – verlustpunktfrei, nach drei umkämpften Turnieren in Augsburg. Hinter dem TVA wurde der IHC Atting II dank eines starken letzten Turniers Zweiter. Rang drei ging an die Deggendorf Pflanz II, Rang vier an den ERC Ingolstadt II. Der BRIV freut sich über die Turnierrunde und vor allem über die große Fairness bei den Spielen. Zusammen mit dem Winterpokal der Bambini wurden damit zwei Turnierserien außerhalb der regulären Spielzeit ausgetragen.

!!! Änderung Schiedsrichter-Soll !!!

29.11.2018 18:12 - Eingestellt von Claudia Gigler

Zur Saison 2019 wird das Schiedsrichtersoll kurzfristig reduziert. Vereine mit einer beim BRIV gemeldeten Mannschaft brauchen noch einen Schiedsrichter, Vereine mit 2 oder mehr Mannschaften im Spielbetrieb benötigen 3 Schiedsrichter. Diese Regelung wird zunächst versuchsweise für 2019 eingeführt. Wenn das System reibungsfrei funktioniert, bleibt es zukünftig dabei. Sollten sich Probleme ergeben, behält sich der BRIV aber vor, wieder zum alten Soll zurückzukehren.

TV Augsburg gewinnt Zweitligameistertitel

23.11.2018 16:29 - Eingestellt von Michael Bauer

Der TV Augsburg ist nach einem Jahr Pause nicht nur zurück in der 1. Bundesliga, er hat sich auch mit dem Meistertitel aus der 2. Bundesliga verabaschiedet. Nach dem Hauptrundentitel in der 2. Bundesliga Süd mit 47 Punkten aus 18 Spielen marschierten die Augsburger ohne Niederlage durch die drei Playoffrunden und konnten sich am vergangenen Wochenende durch einen klaren 13:3-Heimsieg gegen Atting-Bezwinger Kassel Wizards die Meisterschaft sichern. Das Hinspiel hatten sie mit 7:5 gewonnen.

 

Im Halbfinale hatten sie sich in zwei Spielen (19:2, 10:6) bei der Zweitvertretung des Crefelder SC durchgesetzt, im Viertelfinale gegen die Langenfeld Devils (26:1, 15:4). Oliver Dotterweich (32 Punkte) wurde vor Stefan Gläsel (30) und Valentin Hübl (26) Top-Scorer der Endrunde.

> Alle Newsmeldungen 2019 anzeigen