Bayerischer Rollsport- und Inline-Verband
Inline-Skaterhockey in Bayern

Wichtige BRIV Verbandsmeldungen

Aktuelle Newsmeldungen

IHC Atting ist bayerischer Schülermeister

19.11.2018 01:41 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting ist bayerischer Schülermeister 2018. In der Finalserie setzten sie sich gegen die Deggendorf Pflanz mit 2:1-Siegen durch. Alle drei Spiele waren dabei äußerst spannend und wurden nur durch ein Tor Unterschied entschieden. Die Pflanz gewannen am 20. Oktober das erste Finalspiel in Atting mit 3:2, die Wölfe sicherten sich in Deggendorf mit 7:6 nach Verlängerung den Serienausgleich und im entscheidenden dritten Spiel am Sonntag vor knapp 200 Zuschauern lagen die Wölfe auch bereits mit 1:2 zurück, ehe sie die Partie in einen 3:2-Sieg verwandelten.

 

Der BRIV gratuliert beiden Mannschaften zu einer tollen Saison, einem Finale auf Augenhöhe, das Werbung für den Skaterhockeysport war und der Qualifikation für die deutsche Meisterschaft am 1. und 2. Dezember in Velbert. Ein Foto gibt es auf der BRIV-Facebook-Seite

Nur acht Teams in der 2. Bundesliga Süd, Ingolstadt und Schwabmünchen ziehen zurück

19.11.2018 01:09 - Eingestellt von Michael Bauer

Die 2. Bundesliga Süd besteht in der neuen Saison nur noch aus acht Mannschaften. Sowohl der ERC Ingolstadt als auch die TSV Schwabmünchen Mammuts ziehen sich in die Regionalliga zurück. Aus Bayern verbleiben der IHC Atting und die Deggendorf Pflanz in der Liga, der TV Augsburg steigt als Meister der 2. Bundesligen wieder in die 1. Bundesliga auf, die ebenfalls mit weniger Teams – elf statt zwölf – an den Start geht. Die Blue Arrows Sasbach steigen ebenfalls in die Regionalliga auf. Aus der 2. Bundesliga Nord wurden die Langenfeld Devils und die Kassel Wizards in die Staffel gelost. Die Nordgruppe spielt mit neun Teams.

 

Das Teilnehmerfeld: IHC Atting, Deggendorf Pflanz (beide Bayern), Badgers Spaichingen, Freiburg Beasts, HC Merdingen (alle Baden-Württemberg), Kassel Wizards, Rhein-Main Patriots (beide Hessen) und Langenfeld Devils.

BRIV-Winterpokal der Bambini: IHC Atting wird Turniersieger

13.11.2018 11:15 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting hat den Winterpokal der Bambini gewonnen. Zwar ging der Turniersieg im dritten Turnier am Sonntag an die heimischen Deggendorf Pflanz, die Attinger hatten aber in den beiden anderen Turnieren in eigener Halle und beim TV Augsburg genug Punkte gesammelt, um sich den Turniersieg zu sichern. Das Winterpokalturnier kam auf Initiative der Vereine zustande und wurde in drei Turnieren am 30. September in Atting, am 13. Oktober in Augburg und am 11. November in Deggendorf durchgeführt.

 

Der BRIV freut sich, dass auch in der spielfreien Zeit eine verstärkte Nachwuchsförderung in der jüngsten Altersklasse stattfinden kann. Eine deutsche Meisterschaft gibt es in dieser Altersklasse ja nicht.

 

Die Turnierergebnisse:

 

30.09. Atting
Atting - Deggendorf 8:5
Augsburg - Atting 0:19
Deggendorf - Augsburg 19:2

Sieger: Atting

 

13.10. Augsburg
Augsburg - Atting 1:12
Augsburg - Deggendorf 1:20
Deggendorf - Atting 7:12

Sieger: Atting

 

11.11. Deggendorf
Deggendorf - Atting 6:3
Deggendorf - Augsburg 8:3
Atting - Augsburg 10:1

Sieger: Deggendorf

TV Augsburg ist bayerischer Juniorenmeister

12.11.2018 09:53 - Eingestellt von Michael Bauer

Der TV Augsburg ist Meister der bayerischen Juniorenliga. Am Sonntag gewann der TVA auch das zweite Finalspiel gegen die Deggendorf Pflanz, diesmal mit 9:7. Das erste Finale hatten die Augsburger mit 8:4 für sich entschieden. Im Halbfinale hatten die Augsburger den ERC Ingolstadt klar in zwei Spielen (12:1, 15:1) besiegt, Deggendorf hatte in zwei Spielen gegen die Turmfalken Neubeuern (13:2, 6:4) die Oberhand behalten. Für die Augsburger war es der dritte Titel in Folge.

 

Der BRIV gratuliert herzlich zum Titelgewinn, ein Foto gibt es auf der BRIV-Facebook-Seite.

IHC Atting ist bayerischer Jugendmeister

12.11.2018 09:49 - Eingestellt von Michael Bauer

Der IHC Atting ist bayerischer Jugendmeister. Die Attinger gewannen am Samstag auch das zweite Finalspiel gegen die Deggendorf Pflanz mit 7:2. Spiel eins hatten sie auswärts knapp mit 4:3 gewonnen. Im Halbfinale hatten sich die Attinger klar in zwei Spielen (16:2, 9:1) gegen den ERC Ingolstadt durchgesetzt. Vorrundenmeister Deggendorf Pflanz hatte die Turmfalken Neubeuern ebenfalls klar in zwei Spielen besiegt (13:0, 10:2). Im Vorjahr hatte der ERC Ingolstadt den Titel geholt.

 

Der BRIV gratuliert dem IHC Atting herzlich zum bayerischen Meistertitel. Ein Foto gibt es auf der Facebook-Seite des BRIV.

Schülerfinale geht über die volle Distanz

12.11.2018 09:45 - Eingestellt von Michael Bauer

Das Finale in der bayerischen Schülerliga geht über die volle Distanz. Nachdem 3:2-Auswärtssieg der Deggendorf Pflanz in Atting, konnte die Wölfe am Samstag durch einen 7:6-Erfolg nach Verlängerung in Deggendorf die Serie wieder ausgleichen. Das entscheidende dritte Spiel um den Titel findet nun am kommenden Sonntag um 14 Uhr in der Hockeyhalle in Atting statt.

TV Augsburg eines von elf Teams in der 1. Bundesliga 2019

10.11.2018 11:24 - Eingestellt von Michael Bauer

Der TV Augsburg ist zurück in der 1. Bundesliga: Die ISHD hat nun die Ligeneinteilung für die 1. Bundesliga bekannt gegeben, zu der 2019 auch wieder der TV Augsburg zählt. Nach einem Rückzug sowie abgesagten Aufstiegen spielen 2019 nur elf Teams in der 1. Bundesliga.


1.    Crefelder SC I
2.    HC Köln-West Rheinos I
3.    Crash Eagles Kaarst I
4.    SHC Rockets Essen I
5.    Bissendorfer Panther I
6.    Highlander Lüdenscheid I
7.    Samurai Iserlohn I
8.    Duisburg Ducks I
9.    Düsseldorf Rams I
10.    Commanders Velbert I
11.    TV Augsburg I (Aufsteiger)

 

Die Sauerland Steel Bulls haben ihre 1. Herrenmannschaft vom Spielbetrieb der 1. Bundesliga 2019 abgemeldet. Aus der 2. Bundesliga steigt der TV Augsburg auf. Die übrigen aufstiegsberechtigten Teams haben auf den Aufstieg verzichtet (TGW Kassel Wizards und Red Devils Berlin) bzw. sind nicht aufstiegsberechtigt (2. Mannschaft Crefelder SC). Gemäß den Auf- & Abstiegsbestimmungen verbleibt in diesem Fall der punktbeste Absteiger (Commanders Velbert) in der 1. Bundesliga.

Anmeldeunterlagen für die Saison 2019

05.11.2018 19:35 - Eingestellt von Adalbert Ochotta

Alle Vereine, die für die Saison 2019 melden wollen, werden gebeten, sich die untenstehenden Unterlagen sorgfältig durchzulesen und die entsprechenden Formblätter an die jeweils angegebenen BRIV- bzw. ISHD-Verwaltungseinheiten fristgerecht zurückzusenden. Wir bitten bei dieser Gelegenheit auch um unterschriebene Rücksendung beigegebener Datenschutzerklärung. Alle Dokumente sind auch im Download-Bereich verfügbar.

Augsburg steigt wieder in die 1. Bundesliga auf

30.10.2018 12:16 - Eingestellt von Michael Bauer

Bayern ist 2019 wieder in der Bundesliga vertreten. Mit einem imponierenden 19:2 (4:1, 6:1, 9:0) im zweiten Playoff-Halbfinale der Aufstiegsrunde gegen den Crefelder SC II schaffte der TV Augsburg den Aufstieg. Nach einjähriger Abstinenz ist das Team um Trainer Martin Zentner wieder erstklassig. "Wir haben in dieser Saison alle Spiele mit Volldampf bestritten und auch die entsprechenden Tore geschossen," sagt Trainer Zentner.

 

Nach den beiden Spielen gegen den Crefelder SC II sind es in den Pflichtspielen genau 334 Tore. Topscorer ist Nationalspieler Oliver Dotterweich (72 Tore/46 Assists). Im entscheidenden Spiel gegen Crefeld II trafen für die Augsburger diesmal Simon Arzt, Oliver Dotterweich (je 4), Valentin Hübl (3), Maximilian Nies, Marius Dörner (je 2), Stefan Gläsel, Florian Nies, Andreas Berger und Felix Vogt (je 1). "Nun peilen wir auch noch den Titel eines deutschen Zweitligameisters an," gibt Trainer Zentner ein weiteres Ziel vor. Das erste Playoff-Finale steigt am 3. November um 18 Uhr bei den Kassel Wizards. Das entscheidende Rückspiel wird am 17. November (18.30 Uhr) in Augsburg ausgetragen.

 

Autor: Rainer Einfeldt

Trainerfortbildung für Inhaber B-/C-/ Instruktor-Lizenzen Inline-Skaterhockey

30.10.2018 11:57 - Eingestellt von Uwe Köppl

Trainerfortbildung für Inhaber von B- /C- / Instruktor-Lizenzen: Torwarttraining mit Praxisteil

 

Der BRIV bietet in Zusammenarbeit mit der ISHD eine vom DOSB geförderte Fortbildung für Trainer mit Instruktor-, B- und C-Lizenz InlineSkaterhockey an. Die Trainerfortbildung umfasst 8 Lerneinheiten und es findet ein Kurs am Samstag, den 17.11.2018 in Atting statt und ein zweiter am Sonntag 18.11.2018 in Augsburg.

 

Veranstalter: BAYERISCHER ROLLSPORT- UND INLINE- VERBAND e.V. (BRIV)

 

Datum: Samstag ,17.11.2018 ,9:00-16:00 Uhr (8LE) in Atting ,Am Sportplatz 3 ,94348 Atting

             Sonntag, 18.11.2018 , 9:00-16:00 Uhr (8LE) in Augsburg, Gabelsberger Str.64 , 86199 Augsburg

 

Thema:

Torwarttraining mit Praxisteil

 

Lehrgangsinhalte / Lernziele:

 

Die Fortbildung startet mit einer theoretischen Einführung in die Didaktik des Trainings mit Torhütern unter Berücksichtigung altersspezifischer Faktoren und dem sog. Übungsalter des Torhüters mit dem Ziel, die zur Verfügung stehende Trainingszeit so effektiv wie möglich zu nutzen.

Im praktischen Teil der Ausbildung steht die Methodik des Torwarttrainings im Fokus. In einem ca. 75-minütigen Trockentraining mit den Schwerpunkten Koordination und Konditionen werden Optionen aufgezeigt, wie das sportartspezifische Training für Torhüter sinnvoll ergänzt werden kann.

Die Entwicklung der läuferischen Fähigkeiten der Torhüter sowie die Demonstration von Trainingsformen zur Verbesserung der verschiedenen Abwehrtechniken runden im sportartspezifischen Praxisteil (ca. 90 Minuten) die Fortbildung ab.

 

Zielgruppe:

Trainer aller Lizenzstufen, die neues Wissen im Bereich Torwarttraining erwerben möchten und die in Vereinen (ohne Trainerschein mit Absprache) Torwarttraining leiten.

 

Referent: Thomas Schütt

 

Thomas Schütt war 21 Jahre als Eishockey-Torhüter aktiv und dabei unter anderem Auswahlspieler beim DEB und in NRW. Seit 23 Jahren ist er Trainer und sowohl im Eis- wie auch im Skaterhockey (B-Lizenz) lizenziert. Als Torwarttrainer war er am Eishockey-Landesstützpunkt NRW aktiv. Im Skaterhockey arbeitet er seit vielen Jahren als Trainer und sportlicher Leiter bei den Langenfeld Devils.

 

Lehrgangsgebühr:

95,-- € inkl. Mittagessen und digitalen Lehrgangsunterlagen

 

Anmeldung:

Beiliegendes Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben bitte an uwe.koeppl@briv-online.de bis 06.11.2018.

Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt pro Kurs .Es entscheidet die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung.

 

Gestellt werden: Mittagessen, Digitale Lehrgangsunterlagen

 

Mitzubringen sind:

Schreibunterlagen Trainer-Kleidung, Inlineskates, Schläger, Handschuhe, Hallenschuhe

 

Hinweise:

Die Fortbildung kann zur Verlängerung von Inline-Skaterhockey-Lizenzen aller Stufen besucht werden. Nach Lehrgangsteilnahme erhält jeder Teilnehmer(nur Lizensbesitzer) eine Teilnahmebestätigung, die an die entsprechende Verwaltungsstelle eingereicht werden kann.

 

Alle Inhaber einer Instruktor-, B- bzw. C-Lizenz, deren Lizenz bis Ende 2019 ausläuft und die noch nicht die geforderten Weiterbildungsstunden (mindestens 15 LE innerhalb von 4 Jahren bei einer Trainer C-Lizenz und Instruktor-Lizenz bzw. mindestens 15 LE innerhalb von 2 Jahren bei einer Trainer B-Lizenz) nachweisen können, werden gebeten, diesen Termin zur Lizenzverlängerung zu nutzen.

 

Bei Fragen zu dieser Fortbildung steht der Leiter der BRIV-Trainerausbildung Uwe Köppl gerne zur Verfügung.

Anmeldung Fortbildung

> Alle Newsmeldungen 2018 anzeigen